weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:09
@jeremybrood
Wieso werden eigentlich von Russland produzierte Verschwörungstheorien immer im Politik-Thread und nicht im Verschwörungsthread behandelt?
Hab ich da was verpaßt? Welche Theorien meinst du denn da?
Müßen ja mindestens zwei sein.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:28
@wichtelprinz

Ich:
nocheinPoet schrieb:Ich kann nichts dafür, dass Du da nicht weiterkommst und sich Dir das nicht erschließt, jeder hat eben wo dann einer Grenze bei dem was er begreifen kann. Nur weil es sich Dir nicht erschließt, ist es kein inhaltslose Argumentation. Wäre dann ja recht einfach hier, dann sagt wer, das was Du schreibst erschließt sich mir nicht und solange das so ist, ist es eben eine inhaltslose Argumentation. So läuft es nicht.
Du:
wichtelprinz schrieb:Solange Du weiterhin Dich standhaft weigerst den Zusammenhang von Apartheit und der Ukraine zu erläutern bleibt es inhaltsloser Bockmist.
Der wurde ja erklärt, das Du den nicht verstehen kannst oder Dich verweigerst, ist ja nicht meine Schuld. Ist doch ganz einfach, es kommt eben vor, dass die Mehrheit des Volkes mit der Verfassung und dem Gesetzen im Land nicht mehr einverstanden ist und die dann geändert werden, so schwer zu verstehen? Du meintest ja, es geht immer nur nach der Verfassung, an dem ist es eben nicht.
wichtelprinz schrieb:Tauben sind auch grün und tauchen im Frühling besonders gut - schnallst Du das nicht? Ja dann muss es an Deiner Fähigkeit liegen Dinge zu begreifen -.-
Du musst nun nicht gleich Krawall machen, nur weil Du argumentativ wieder schwach auf der Brust bist. Schwachsinn schreiben hilft Dir da nicht weiter, witzig bist Du auch nicht, eben wie gehabt.


Ich:
nocheinPoet schrieb:Hab ich das behauptet? Nur ist es hin und wieder der einzige Weg der einem Volk bleibt, wenn es Amtsmissbrauch gibt. Was sollen sie denn sonst machen? Sich weiter der Willkür der Staatsgewalt aussetzen?
Du:
Nur ist es im Fall der Ukraine nicht so das keine andere Wahl blieb als mit rechtsstaatlichen Mitteln zu agieren. Amtsenthebungsverfahren, Demonstrationen, Neuwahlen, politische Immunität aufheben, all das ist legitim und kann in einem demokratischen Rechtsstaat erfolgen. Putschen, Verfassungsbrüche und Selbstjustiz jedoch nicht, egal wie groß die Mehrheit ist welche meint sie könne sich das in einem demokratischen Rechtsstaat erlauben.
Es ist immer noch der Rechtsstaat, mal sehen wann Du das dann nun begreifst, einen Putsch gab es wohl auf der Krim, in Donzek aber nicht in Kiew, auch Selbstjustiz findest Du in den von Terroristen besetzten Gebieten, gibt dazu ja einiges zu lesen von der UNO.


Ich:
nocheinPoet schrieb:Quatsch, belege diese Unterstellung oder/und Behauptung mal konkret.
Du:
Quatsch ist es, die Anerkennung von demokratischen, rechtsstaatlichen Prinzipien als Unterstellung zu betrachten, omg hast Du Probleme -.-
Das mit dem "s" wird wohl nichts mehr mehr, egal, der Rest ist auch wieder nur Unfug. Belegt hast Du Deine Unterstellungen noch immer nicht.


Ich:
nocheinPoet schrieb:Du hast hier nur wieder Deine Meinung, und unterstellst mir etwas, dass ich so nie behauptet habe. Fakt ist, dass es Mehrheiten im Volk sind, die zur Änderung einer Verfassung oder Führung führen können, ob es Dir nun passt oder nicht.
Du:
Schön das Du es kapiert hast das die Demokratie ein Mehrheitsentscheid ist. Nun müsstest Du nur noch die demokratisch rechtsstaatlichen Abläufe begreifen.
Du es ist nicht mein Problem hier was zu verstehen, es ist Dein Problem hier mir Deine Unterstellungen nachzuweisen, und da hilft Dir Polemik nun auch nicht weiter.
Mehrheiten irgendwo zu stellen bedeutet noch lange nicht, sich nicht an die rechtsstaatlichen Abläufe zu halten - zum zigten mal.
Ja und? Kannst Du noch 100mal predigen, ich habe das nie bestritten, zitiere mal wo ich das bestritten habe. Es ist ja so, klauen ist auch verboten oder? Und wird nun noch geklaut? Nein wie kann es nur sein. Und nun? Alle erschießen? Die Verfassung garantiert doch nicht, dass es nicht auch zu Brüchen kommt, und wie schon erklärt, oft gibt es für ein Volk keinen anderen Weg, als einen Despoten der sein Amt missbraucht zu stürzen, eben weil er alles kontrolliert und jeden Rechtsweg verhindert. Wie ich Dir ja am Beispiel der Türkei gezeigt habe, da gibt es den Vorwurf des Amtsmissbrauchs und der Korruption aber die Staatsorgane wie die Staatsanwaltschaft wird massiv behindert, eben in dem die ermittelnden Staatsanwälte verhaftet werden.

Und was soll da nun das Volk machen, wenn der Rechtsweg unterbunden wird? Sich weiter auf ewig knechten lassen?

Deshalb ist die Diskussion ob und wenn überhaupt Mehrheiten für den Machtwechsel in Kiew waren weiterhin sinnfrei, weil sich diese Mehrheiten nicht an die geltende Gesetzgebung eines souveränen, demokratischen Rechtsstaates hielten und somit sich gleich selbst disqualifizierten für einen demokratischen Rechtstaat einzustehen. Deshalb weiterhin, die Mehrheitsdiskussion ist und bleibt in dieser Frage sinnfrei bis hirnrissig.
Quatsch, das ist einfach ganz großer Unfug den Du hier schreibst und hat mit der Realität nichts zu tun, offensichtlich willst Du einfach nur Recht behalten und es geht Dir nicht um die Sache selber.

Am Beispiel Türkei habe ich Dir es nun aufgezeigt, wenn Du nicht begreifen willst oder kannst, ist es Dein Problem.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:35
Hab den Artikel jetzt mal durch den Übersetzer gejagt...

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&u=http://www.novayagazeta.ru/society/67490.html&prev=search

Wenn ich Glück hab kann ich das auch mal durch einen Spätaussiedler übersetzen lassen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:36
@Scox
Scox schrieb:Nur mit der Äußerung "es gibt da keinen..." wäre ich vorsichtig, denn die Indizien zeigen schon in 'ne andere Richtung. Bisher nahm nur der Kreml selbst das Wort "Genozid" in den Mund. Ohne weitere Informationen wird es schwer sein, einhellig über ein Vorhandensein eines Genozids zu diskutieren oder nicht. ;)
Nunja... es gibt Massengräber und auch die soziokulturellen Bedingungen kann man, aufgrund der Rhetorik und gnadenloser Zerstörung ganzer Städte, durchaus als gegeben einordnen. Für mein Empfinden stellt das schon mehr wie reine Indizien dar.

Eigentlich hätte ich auf Deinen Beitrag auch wieder jene Replik erwartet, die was von der Unmöglichkeit der Beweisführung einer Nichtexistenz des Völkermordes daherfabuliert.
Warten wir mal ab wann das auftaucht...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:39
@canales
der artikel ist interessant :-) und gut ich lasse die frage einfach mal unbeantwortet :-) ein weiterer denkanstoß :-) das verband aufm foto :-) es wurde von sehr vielen mediziner aus meinen umfeld und von chavez bestätigt dass bei verbrennungen kein verband weit und breit sein darf.... der gute aufm foto ist erstaunlicherweise im gesicht komplett damit eingewickelt :-) kann vielleicht das jemand erklären? die frage jetzt nicht nur an canales


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:41
@barew
Ich weiß nicht ob Mediziner unter uns sind...ansonsten dürfte Dir das kaum wer beantworten können.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:54
@canales
bei verbrennungen kommt immer salbe drauf.... bei verband naja ... bei jedem verbandswechsel kommt die haut mit runter ob das so gesund ist?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:55
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Der wurde ja erklärt, das Du den nicht verstehen kannst oder Dich verweigerst, ist ja nicht meine Schuld. Ist doch ganz einfach, es kommt eben vor, dass die Mehrheit des Volkes mit der Verfassung und dem Gesetzen im Land nicht mehr einverstanden ist und die dann geändert werden, so schwer zu verstehen? Du meintest ja, es geht immer nur nach der Verfassung, an dem ist es eben nicht.
Totaler Blödsinn in einer rechtstaatlichen Demokratie mit der Verfassung unzufrieden zu sein und sie illegal auszuhebeln.
Wie mehrmal erwähnt kann die Verfassung geändert werden, mit rechstaatkicgen, demokratischen Mitteln. Ich bin zB Schweizer und wir haben das schon oft getan ohne Putschen zu müssen oder Selbstjustiz zu üben. -.-

Falls Du meinst das der Präsident ein Diktator war mit dem man nicht verhandeln konnte frag ich mich mit wem den die EU die Ganze Zeit verhandelt das Assoziierungsabkommen hat -.-
nocheinPoet schrieb:Du musst nun nicht gleich Krawall machen, nur weil Du argumentativ wieder schwach auf der Brust bist. Schwachsinn schreiben hilft Dir da nicht weiter, witzig bist Du auch nicht, eben wie gehabt.
Ich halte Dich auch für einen unangenehmen Zeitgenossen mit Argumenrationafähigkeit auf dem gefrierpunkt - aber ist OT und nicht das Thema hier, nicht wahr?


Was fogt sind Deine Ich/Du Spielchen auf rethorischem Tiefstniveau.
nocheinPoet schrieb:Das mit dem "s" wird wohl nichts mehr mehr, egal, der Rest ist auch wieder nur Unfug. Belegt hast Du Deine Unterstellungen noch immer nicht.
Ok.. Du willst also das ich das gegenteil über Dich behaupte - schön, Du bist also jemand dem die rechtstaatlichen Prinzipien egal sind - jetzt besser? -.-
nocheinPoet schrieb:Ja und? Kannst Du noch 100mal predigen, ich habe das nie bestritten, zitiere mal wo ich das bestritten habe. Es ist ja so, klauen ist auch verboten oder? Und wird nun noch geklaut? Nein wie kann es nur sein. Und nun? Alle erschießen? Die Verfassung garantiert doch nicht, dass es nicht auch zu Brüchen kommt, und wie schon erklärt, oft gibt es für ein Volk keinen anderen Weg, als einen Despoten der sein Amt missbraucht zu stürzen, eben weil er alles kontrolliert und jeden Rechtsweg verhindert. Wie ich Dir ja am Beispiel der Türkei gezeigt habe, da gibt es den Vorwurf des Amtsmissbrauchs und der Korruption aber die Staatsorgane wie die Staatsanwaltschaft wird massiv behindert, eben in dem die ermittelnden Staatsanwälte verhaftet werden.

Und was soll da nun das Volk machen, wenn der Rechtsweg unterbunden wird? Sich weiter auf ewig knechten lassen?
Das ist ein schöner langer geistiger Erguss mit wenig sinn, das muss man zu erst mal so hin bekommen, gratuliere -.-

Hat leider wenig mit der Situation in Kiew zu tun sonst hätte man alle Regierungs und Parlamentsvertreter zur rrchenschaft ziehen müssen. Aber, es waren ja sogar Neuwahlen angekündigt - nur das ignorierst Du sonst müsstest Du Dich ja plörzlich mit der Realität befassen.
nocheinPoet schrieb:Quatsch, das ist einfach ganz großer Unfug den Du hier schreibst und hat mit der Realität nichts zu tun, offensichtlich willst Du einfach nur Recht behalten und es geht Dir nicht um die Sache selber.
Spieglein spieglein an der Wand - Du bist hier so bekannt für Akzeptanz andere Meinungen und fürs nicht recht haben wollen ;)
nocheinPoet schrieb:Am Beispiel Türkei habe ich Dir es nun aufgezeigt, wenn Du nicht begreifen willst oder kannst, ist es Dein Problem.
An diesem Beispiel erkennt man wie euphorisch und kopflos Du drauf los argumentierst. Das Türkeibeispoel steht nähmlich im selben Post -.-


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:55
barew schrieb:es wurde von sehr vielen mediziner aus meinen umfeld und von chavez bestätigt dass bei verbrennungen kein verband weit und breit sein darf.... der gute aufm foto ist erstaunlicherweise im gesicht komplett damit eingewickelt :-) kann vielleicht das jemand erklären? die frage jetzt nicht nur an canales
http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Wundversorgung/Wissen/Brandwunde-10184.html
Schwere Verbrennungen

Schwere Verbrennungen werden am besten in einer in einer spezialisierten Verbrennungsklinik behandelt. Da Brandwunden sehr schmerzhaft sind, müssen sie nicht selten unter Narkose gereinigt werden. Für Brandverletzungen gibt es spezielle Wundauflagen (Salben- und Silikongitter), die verhindern, dass der Verband auf der Wunde haftet.
http://www.medizinfo.de/hautundhaar/sonne/verbrennungen.htm
Brandblasen sollten nicht geöffnet werden. Sie sind ein natürlicher Schutz, der das Eindringen von Bakterien am wirkungsvollsten verhindert. Auf die Verbrennung dürfen keine Cremes oder alte Hausmittel wie z. B. Mehl aufgetragen werden. Die Wunde sollte mit einem sterilen Verband, oder mit einem metallbedampften Vlies abgedeckt werden. Die Wahl des richtigen Spezialverbandes kann für den Heilungsprozess ausschlaggebend sein.
http://www.gesundheit.de/krankheiten/haut-und-haare/wunden-und-verletzungen/verbrennungen-und-verbruehungen
Abdecken - Verbrennungen mit einem sterilen Verband abdecken, am besten sind aluminium-bedampfte Kompressen oder Brandwundenverbände. Größere Brandwunden nur mit einem sterilen Verband abdecken und schnellstmöglichst zum Arzt gehen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

03.03.2015 um 15:57
@barew
noch mehr:
http://www.gesundheit.de/krankheiten/haut-und-haare/wunden-und-verletzungen/verbrennungen-und-verbruehungen
Erste Überprüfung nach 48 – 72 Stunden.
..
ie Verbände sollten entsprechend der Größe, des Ortes und der Tiefe der Verbrennung gewählt werden.
Ein flacher oder nichtklebender Verband und ein zweiter Verband oder Hydrocolloidverband werden oftmals bei Brandwunden eingesetzt, da sie ein ideales, feuchtes Wundmilieu schaffen und bis zu einer Woche auf der Wunde verbleiben können.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden