weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:42
@Chavez

der Bevölkerung, die darunter leidet, dass die Infrastrukturen ihrer Wohngebiete zerstört wurden/werden und die nichts zu fressen haben!


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:43
@DieSache
dann war der Tipp von @sarasvati23 der richtige für dich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:44
@sarasvati23
weil die Hilfskonvoi von Deutschland aus nicht in den Donbass gebracht werden können, die werden da blockiert.
Wäre das nich wieder einer der zahlreichen Verstöße gegen das Völkerrecht?
Man kann ja kaum noch so viel fressen wie man kotzen müßte... :nerv:


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:46
@kurvenkrieger
nein nein frag unsere Menschenfreunde hier die Blockade von Städten ist voll dufte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:50
@kurvenkrieger
Gehrckes Bericht zur ersten Reise in den Donbass.
Kein sicherer Zugang vom Westen aus

Um sicherzugehen, dass die Medikamente, die am dringendsten gebraucht werden, gekauft werden und bei den Empfängern ankommen, haben wir uns endlich entschieden: wir fahren selbst und geben die Medikamente zeit- und ortsnah ab. Vom 13. bis 15. Februar sind wir über Rostov am Don in den Donbass gefahren. [...]
Die Einreise über das russische Gebiet war die einzige Chance, da uns von Seiten der ukrainischen Regierung keine Zusicherung eines freien Geleits bis zu dem Punkt, wo andere Machtverhältnisse herrschen in der Ostukraine, gegeben wurde. Gegenüber dem ukrainischen Außenministerium hatten wir um eine entsprechende Unterstützung gebeten. „Ich bitte Sie und Ihre Regierung, meinem Kollegen Andrej Hunko und mir sowie einer kleinen Begleitgruppe von Kollegen und Unterstützerinnen und Unterstützern freies und sicheres Geleit durch die Ukraine zu gewähren, zumindest zu den Punkten, die unter Einfluss der Zentralregierung stehen.“ (Wolfgang Gehrcke am 5. Februar 2015 an den Botschafter der Ukraine in Berlin, Herrn Andrej Melnyk) Keine Frage: Es wäre uns lieber gewesen, die Medikamente in Deutschland zu kaufen und sie auch auf direktem Weg in die Krankenhäuser zu transportieren. Das war leider nicht möglich. Selbstverständlich haben wir ebenfalls das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert.
http://www.waehlt-gehrcke.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1303:auf-humanitaerer-mission-bericht-ueber-ei...

Steinmeier hat sich auch dazu geäußert offiziell.
Der Außenminister Frank-Walter Steinmeier schrieb in seiner Antwort über unsere Initiative „ Ich begrüße (…) grundsätzlich Ihre Initiative, das Kinderkrankenhaus in Horlivka zu unterstützen. Die Lage der Binnenvertriebenen und der schutzbedürftigsten Teile der Bevölkerung in den von Separatisten kontrollierten Gebieten stellt uns derzeit vor die größte humanitäre Herausforderung.“ Der Außenminister schrieb weiter: „Gerade weil die lage so gefährlich ist, rät das Auswärtige Amt allerdings von Reisen in die östlichen Verwaltungsbezirke Donezk und Luhansk dringend ab. Teile dieser Gebiete werden von bewaffneten Separatisten kontrolliert. Es kommt dort immer wieder zu gezielten Entführungen und Festsetzungen von Ausländern. Konsularischer Schutz kann deutschen Staatsangehörigen dort angesichts der aktuellen Lage derzeit nur sehr eingeschränkt, in Teilen der genannten Bezirke gar nicht gewährt werden.“
http://www.waehlt-gehrcke.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1303:auf-humanitaerer-mission-bericht-ueber-ei...

Ich denke ja, dass Gehrcke und Hunko so wie sie es gemacht haben, sehr viel sicherer waren. Immerhin müssen sie vom Westen her an den Nazibatallionen vorbei.
3-format530


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:51
@Chavez
@sarasvati23

glaub nächsten Monat werd ich da echt Mal was spenden, sicherlich ich kann nicht viel, aber ich denke dort wird man um jedes Bisschen froh sein, hoff nur die bekommen auch vor Ort dann die Dinge die sie brauchen, sonst muss man womöglich noch ne Luftbrücke machen und das Zeuch aus kleinen privaten Flugzeugen abwerfen...wenn ich so mitbekomm, was da Alles blockiert wird!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:52
sarasvati23 schrieb:Ich denke ja, dass Gehrcke und Hunko so wie sie es gemacht haben, sehr viel sicherer waren. Immerhin müssen sie vom Westen her an den Nazibatallionen vorbei.
Jepp..der gesammte Westen der Ukraine ist in der Hand von Nazis und die Ukrainische Armee besteht sowieso auch nur aus Nazis.. *Sarkasmus*


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:54
@Nerok
Amnesty International hatte darüber berichtet. Und woraus sich diese Freiwilligenbatallione in "" überwiegend zusammensetzen, darüber müssen wir nicht diskutieren.
Pro-Kyiv volunteer battalions are increasingly blocking humanitarian aid into eastern Ukraine in a move which will exacerbate a pending humanitarian crisis in the run up to Christmas and New Year, said Amnesty International.
https://www.amnesty.org/en/articles/news/2014/12/eastern-ukraine-humanitarian-disaster-looms-food-aid-blocked/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:56
Zusatz,
Nerok schrieb:Jepp..der gesammte Westen der Ukraine ist in der Hand von Nazis und die Ukrainische Armee besteht sowieso auch nur aus Nazis..
hab ich nie behauptet, entstammt deiner Fantasie, vielleicht mal versuchen nicht nur das zu lesen, was man lesen will, dann klappts auch mit Diskussion.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:56
sarasvati23 schrieb:Die Überschreitung der Menge der konventionellen Rüstungen der neuen NATO-Mitgliedern, die den Vertrag unterschrieben haben.
Ich würde gerne Wissen welches Waffensystem/Systme denn entgegen dem KSZE Vertrag überschritten wurden.
sarasvati23 schrieb:-Die Pläne der USA, ihre militärischen Stützpunkte in den neuen NATO-Mitgliedern Rumänien und Bulgarien zu stationieren.
Oh reden wir da über die 50 Mann pro Land? Gehen wir mal nicht von den Dingen aus die durch die ukraine Krise als Reaktion erfolgten.
sarasvati23 schrieb:Das war 2007.
Die baltischen Länder haben trotz NATO Mitgliedschaft den KSE Vertrag HEUTE noch immer nicht unterzeichnet und die USA liefern Waffen an die baltischen Länder.
Das soll kein Grund sein, dass Russland hier protestiert?
STimmt weil die auch soviel Haben. Gerüchte sagen sogar die 3 Länder haben zusammen schon mehr als 50 Kampfpanzer.


Letland

Ausrüstung[Bearbeiten]
Armee: 3 T-55, 2 BRDM-2
Marine: unter anderem 11 Patrouillenboote und 5 ehemals niederländische Tripartite-Klasse-Minenjäger
Luftwaffe: keine Kampfflugzeuge

§Mannschaftszahlen[Bearbeiten]
Armee: 4.300
Marine: 930
Luftwaffe: 270
Nationalgarde: zehn Bataillone mit mehr als 11.000 Reservisten.

Litauen

Wikipedia: Lithuanian_Land_Force

Seit der Wiederherstellung der estnischen Streitkräfte am 3. September 1991 hat sich die Ausrüstung des Heeres stark entwickelt. Waffensysteme, die aus dem Bestand der ehemaligen Sowjetunion übernommen wurden, sind fast vollständig durch solche westlicher Herkunft ersetzt worden. Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen dabei Systeme der Luftverteidigung und Panzerabwehr, sowie in jüngster Zeit auch schwere gepanzerte Waffensysteme.

In den Jahren 1999/2000 hatte Estland die Möglichkeit 20 Kampfpanzer vom Typ T-55 aus Polen geschenkt zu bekommen. Estland lehnte jedoch ab, da die Technik des T-55 veraltet war.[5][6] Zum Testen von Panzersperren leiht sich Estland jedoch hin und wieder T-55 Panzer von den lettischen Streitkräften aus.[7]

Ehemalige veraltete Ausrüstung[Bearbeiten]


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:58
NATO lässt die Muskeln spielen – Über 100 US- Panzerfahrzeuge rollen in Lettland ein
http://www.rtdeutsch.com/13920/unkommentiert/nato-laesst-die-muskeln-spielen-ueber-100-us-panzerfahrzeuge-rollen-in-lett...
und das restliche Gerät zählt nicht oder was?
Oh wow sind bei einem Mannöver mal 100 US Fahrzeug im LAnd. Ja warum wohl. Ursache Wirkung.

Die Seperatisten in der Ukraine haben ja schon ein vielfaches der Baltischen Ausrüstung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:59
Fedaykin schrieb:Die Seperatisten in der Ukraine haben ja schon ein vielfaches der Baltischen Ausrüstung.
was hattest du in Geographie?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 19:59
haben, Vertragspartei eines Bündnisses zu sein oder nicht zu sein,

dem Ziel verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass die Zahl der durch den Vertrag begrenzten Waffen und Ausrüstungen im Anwendungsgebiet des Vertrags
40 000 Kampfpanzer,
60 000 gepanzerte Kampffahrzeuge,
40 000 Artilleriewaffen,
13 600 Kampfflugzeuge und
4 000 Angriffshubschrauber




Aha, das soll also die NATO überschritten haben?

Lächerlich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:01
Chavez schrieb:was hattest du in Geographie?
Du das dient nur als Größenvergleich. Geographie ist das zweitrangig. Und sei dem mir die Leute Waffentransport aus Syrien in die Ostukraine verkaufen wollten frage ich lieber nicht mehr nach Geographiekenntnissen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:02
also ganz schwach


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:03
Nur mal so was Russland von dem KSE Kuchen ausfüllt.

Anzahl

Kampfpanzer 22.800 (davon 6.500 aktive)
Schützenpanzer 15.000 (davon 6.000 aktive)
Transportpanzer 9.900 (davon 6.400 aktive)
Geschütze 12.765 (davon 7.550 aktive)
Selbstfahrlafetten 6.000 (davon 3.500 aktive)
Mehrfachraketenwerfer 4.500 (davon 900 aktive)
Mörser 6.600 (davon 2.600 aktive)
Flugabwehrraketensysteme 2.500


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:05
Ich hoff nur die Menschen werden aus Angst nicht sich selbst überlassen, sicherlich ist die Lage mehr als verfahren, aber Hilfe wird benötigt...die Frag ist, wie!?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:09
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Aha, das soll also die NATO überschritten haben?
Noch nicht, darum gehts, da ist noch Potential nach oben. Waffenlieferungen und Stützpunkte sind ein erster Schritt und dann auch noch an Länder, die nicht an diesem Vertrag gebunden sind, das öffnet Tür und Tor für
sarasvati23 schrieb:ein Territorium an der westlichen Grenze Russlands, in welchem ungeregelt und unkontrolliert Truppen stationiert werden können, etwa aus den USA oder anderen NATO-Mitgliedstaaten.
Und Waffen.

Russland ist hier zurecht brüskiert und hat nun halt die Konsequenz gezogen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:09
@Chavez

Na dann Erklär mal warum beim Vergleich von schwern Kriegsgerät die Geographische Lage der Ostukraine so wichtig ist.

@sarasvati23

Hat Russland konkrete Daten in wiefern die NATO Seite die KSE Limits überschritten hat?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 20:12
@Fedaykin
nein nein deine Erklärung ist ok. ich hab auch eine Für dich, Russland setzt das Ganze aus weil in den USA so viele Waffen sind und auch sonst auf den Ganzen US Stützpunkten, Geographie ist ja nicht so wichtig.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Armut in Amerika21 Beiträge
Anzeigen ausblenden