weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:38
Larry08 schrieb:Die einzigen die die Menschen davon abhielten ihre Stimmen abzugeben, waren die Separatisten in ihren besetzten Gebieten.
Genau. So ein paar Kaschis und Rechte im Parlament als Entscheidungshilfe bei der "Abwahl" sind hingegen kein Problem?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:45
@IvanIV
IvanIV schrieb:das steht nicht in der Ukrainischen Verfassung.
Artikel 73. Ausschließlich durch ein all-ukrainisches Referendum werden Fragen der Veränderung des Gebiets der Ukraine entschieden.

http://www.verfassungen.net/ua/verf96-i.htm

@def
def schrieb:Oh tatsächlich?

Die Klingelputzerei westlicher Politiker schon vergessen? Das Nuland Telefonat schon vergessen?
Es hätte auch noch der Weihnachtsmann eine Rede halten können, das ändert nichts daran, das es die Ukrainer selbst waren die da "aneinandergeraten" sind.

Waren da deutsche/amerikanische oder sonst welche Truppen im Einsatz, die die Sicherheitskräft "kalt gestellt" haben und damit entschieden zum Ausgang des ganzen beigetragen haben? Nein.
def schrieb:Genau. So ein paar Kaschis und Rechte im Parlament als Entscheidungshilfe bei der "Abwahl" sind hingegen kein Problem?
Habe ich das gesagt? Nein.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:49
@Larry08
Larry08 schrieb:Artikel 73. Ausschließlich durch ein all-ukrainisches Referendum werden Fragen der Veränderung des Gebiets der Ukraine entschieden.
ok, dann hat die Krimregierung die Verfassung verletzt und nicht Russland das Völkerrecht.
Damit kann ich leben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:51
def schrieb:Die Klingelputzerei westlicher Politiker schon vergessen? Das Nuland Telefonat schon vergessen?
ja das kriegen die Auch nie hin dieses Telefonat bzw das Gesspräch richtig einzuorden.

Witzigerweise ändert das nix an der Ausssage das auf dem Maidan die Ukrainer aktiv warn.

Nein lass mich raten die Mehrheit liebte natürlich den alten Präsidenten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:53
def schrieb:Genau. So ein paar Kaschis und Rechte im Parlament als Entscheidungshilfe bei der "Abwahl" sind hingegen kein Problem?
Also auf der Krim hat es ja auch nicht gestört.

Blos hat das ja scheinbar nix genützt mit der Abwahl, waren ja 72%

Der Formmangel beim Regierungswechsel lag ja eben in den fehlenden 3% begründet.

Die Neuwahlen eines Präsidenten und der Rada haben diesen Formmangel geheilt bzw die Ukraine wieder mit einer völlig Legitimen verfassungskonformen Regierung ausgestattet.

Das ist mehr als in der Ostukraine je geschehen ist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:54
Larry08 schrieb:Es hätte auch noch der Weihnachtsmann eine Rede halten können, das ändert nichts daran, das es die Ukrainer selbst waren die da "aneinandergeraten" sind.
Aha.. das eine hat also mit dem anderen rein Garnichts zu tun... keine weiteren Fragen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:54
IvanIV schrieb:ok, dann hat die Krimregierung die Verfassung verletzt und nicht Russland das Völkerrecht.
Damit kann ich leben.
Doch natürlich hat Russland das Völkerrecht verletzt. An deren Handlungen ändertn sich nix, das sagt sogar Herr Merkel der ja eher den Sezessionstandpunkt vertritt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 12:57
Fedaykin schrieb:Der Formmangel beim Regierungswechsel lag ja eben in den fehlenden 3% begründet.
1. Mach dich mal schlau was ein Formmangel ist.

2. Verlinke mir doch mal eine Quelle zur eigesetzten Untersuchungskommission und dem Untersuchungsverfahren.

3. Verlinke doch bitte den Prüfungsbericht des höchsten ukrainischen Gerichtes dazu.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:02
@Larry08
Larry08 schrieb:Er hat seine Soldaten gegen die Ukraine eingesetzt.
Er hat seine Soldaten nicht gegen die Ukraine eingesetzt sondern gegen Alle Möglichen Gefahren zum Schutz der Krimbevölkerung, weil deren Regierung darum gebeten hatte.

Der Einsatz von Soldaten macht noch keine Annexion aus. Es muss eine einseitige und erzwungene Eingliederung des Territoriums sein.

Gezwungen kann man nicht halten. Die Krim wurde von Niemanden gezwungen sich abzuspalten.
Einseitig auch nicht zu halten. Es ging von Russland überhaupt keine Initiative aus. Russland hat nur auf eine Bitte um Schutz reagiert.
Larry08 schrieb:Die Krimregierung hatte zu keinem Zeitpunkt die Legitimität, ausländische Streitkräfte dazu "einzuladen" gegen die Ukraine vorzugehen.
Diese Mistkerle was erlauben sie sich eigentlich eine durch nichts legitimierte Zentralregierung nicht anzuerkennen.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:08
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Doch natürlich hat Russland das Völkerrecht verletzt. An deren Handlungen ändertn sich nix, das sagt sogar Herr Merkel der ja eher den Sezessionstandpunkt vertritt.
weil die Krim kein Recht hatte für die Sicherheit seiner Bürger zu sorgen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:10
@def
def schrieb:Aha.. das eine hat also mit dem anderen rein Garnichts zu tun... keine weiteren Fragen...
Die waren nicht entscheidend für den Verlauf und den Ausgang der ganzen Sache.

Von russische Seite hat man sich ja auch geäußert und hat mit der ukrainischen Regierung gesprochen.

Was aber letztendlich "am Boden" abgelaufen ist, darauf hatten weder Russland noch die EU noch McCain oder sonst wer Einfluss.

Man hatte sich doch mit Janukowitsch geeinigt.

@IvanIV
IvanIV schrieb:Er hat seine Soldaten nicht gegen die Ukraine eingesetzt sondern gegen Alle Möglichen Gefahren zum Schutz der Krimbevölkerung, weil deren Regierung darum gebeten hatte.
Die Krim war zu diesem Zeitpunkt immer noch ukrainisch und die Krimregierung hatte keine Befugnisse dazu.
IvanIV schrieb:Der Einsatz von Soldaten macht noch keine Annexion aus. Es muss eine einseitige und erzwungene Eingliederung des Territoriums sein.
Ach so und die Ukraine fand das also ganz "dufte", dass da ein Teil ihres Staatsgebietes den "Abflug" macht?

Das wär mir neu.
IvanIV schrieb:Diese Mistkerle was erlauben sie sich eigentlich eine durch nichts legitimierte Zentralregierung nicht anzuerkennen.
Das war kein Grund für den Einsatz ausländischer Soldaten, die Legitimation diese einzuladen hatte man dadurch auch nicht.

Und noch mal, ALLE Ukrainer haben darüber abzustimmen. Es wurde also vorallendingen gegen die gesamtukrainische Bevölkerung gehandelt, die nun mal "das letzte Wort" hat, wenn es um die Zusammensetzung ihres Landes hat.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:11
Larry08 schrieb:Von russische Seite hat man sich ja auch geäußert und hat mit der ukrainischen Regierung gesprochen.
Genau das Gleiche wie radikalen Faschos auf dem Maidan den Rücken zu stärken... schon klar.

Naja... mir wird das jetzt dann doch zu dumm...


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:12
@Larry08
Larry08 schrieb:Die Krim war zu diesem Zeitpunkt immer noch ukrainisch und die Krimregierung hatte keine Befugnisse dazu.
Schon schlimm diese Krimäer das sie sich eine Befugniss herausgreifen eine durch nichts legitimierte Zentralregierung nicht anzuerkennen.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:13
Larry08 schrieb:Ach so und die Ukraine fand das also ganz "dufte", dass da ein Teil ihres Staatsgebietes den "Abflug" macht?

Das wär mir neu.
Gibts da eigentlich irgendwelche verbindlichen Umfragen darüber, wie der Rest der Ukrainer das sieht, dass die Krim sich aus dem Staatsverbund löste?
Nur mal so interessenshalber.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:13
Fedaykin schrieb:Nein lass mich raten die Mehrheit liebte natürlich den alten Präsidenten.
die Mehrheit war gegen den Euromaidan...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:14
IvanIV schrieb:Er hat seine Soldaten nicht gegen die Ukraine eingesetzt sondern gegen Alle Möglichen Gefahren zum Schutz der Krimbevölkerung, weil deren Regierung darum gebeten hatte.
Die durfte es nicht, es bleibt illegal
IvanIV schrieb:weil die Krim kein Recht hatte für die Sicherheit seiner Bürger zu sorgen?
Doch, aber eben keine Fremden Truppen einzuladen. Vor allem weil auf der Krim keine Gefahr im Verzug war.



@def

wir sind im Völkerrecht.

Die Neuwahlen haben die nicht Verfassungskonforme Übergangsregierung ersetzt. Seitedem ist die Regierung völlig Legitimiert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:14
def schrieb:die Mehrheit war gegen den Euromaidan
Weil? Du es sagst?

Die WAhlen scheinen das nicht zu bestätigen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:14
@Fedaykin

Nochmal:

1. Mach dich mal schlau was ein Formmangel ist.

2. Verlinke mir doch mal eine Quelle zur eigesetzten Untersuchungskommission und dem Untersuchungsverfahren.

3. Verlinke doch bitte den Prüfungsbericht des höchsten ukrainischen Gerichtes dazu.


Einfach die 3 Punkte abarbeiten und nicht drum herum schwurbeln. Bekommst du das hin?


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.03.2015 um 13:15
Und noch mal, ALLE Ukrainer haben darüber abzustimmen. Es wurde also vorallendingen gegen die gesamtukrainische Bevölkerung gehandelt, die nun mal "das letzte Wort" hat, wenn es um die Zusammensetzung ihres Landes hat.
Das stimmt so übrigens nur für einen "funktionierenden Staat". Gibt es Menschenrechtsverletzungen gegen Minderheiten, ist auch eine sog. Einseitige Sezession Völkerrechtlich gedeckt.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden