weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 10:56
Der 6. "klare" Fall von Selbstmord in der Ukraine, der von einem Anhänger Janukowitsch's innerhalb von 6 Wochen. Quelle BBC.
Oleksandr Peklushenko, former head of Zaporizhzhya, had suffered a gunshot wound to the neck and authorities said initial inquiries pointed to suicide.

A member of Ukraine's Party of the Regions, he was being investigated over the dispersal of protesters last year.

Five other officials also died in mysterious circumstances this year.

All of them supposedly took their own lives in the past six weeks

- Stanislav Melnyk, 53, an ex-MP was found shot dead in his bathroom on 9 March

- Mykhaylo Chechetov, former party deputy chairman, died after apparently jumping from a window in his 17th-floor flat on 28 February; he had been accused of abuse of office and fraud

- Serhiy Valter, a mayor in the south-eastern city of Melitopol, was found hanged on 25 February; he too had been accused of abuse of office

- Oleksandr Bordyuh, a former police deputy chief in Melitopol linked to Mr Valter, was found dead at his home on 26 February

- Oleksiy Kolesnyk, ex-head of Kharkiv's regional government was found hanged on 29 January
http://m.bbc.com/news/world-europe-31855700

Das wird sicherlich nicht der letzte sein.
Ist ja fast so seltsam wie hier beim Zeugensterben vom NSU Prozess.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 10:57
@canales

Geht doch. Nur das wollte ich wissen. Aber bevor ich was falsches sage frage ich lieber nochmal nach. Wüsste nicht das das was schlechtes ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 10:58
@5ting
Naja, musst nur den verlinkten Bericht runterscrollen...:)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 11:48
Eine patriotische Brücke für die Krim
Die Fährverbindung reicht nicht aus: Russland fehlen die Verbindungswege, um die Krim zu versorgen. In drei Jahren soll bei Kertsch eine 19 Kilometer lange Brücke stehen.
Nichtsdestotroz scheinen die Leute ziemlich zufrieden auf der Krim. Die Kosten sollen 3,5 Milliarden betragen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/krim-kertsch-faehre-bruecke


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 12:17
@Sersch
Bei den Kommentaren hat einer 2 Karten der Frontlinie gepostet. Eine von September 2014 und eine von Februar 2015. Es hat sich nicht viel geändert.
http://ic.pics.livejournal.com/dragon_first_1/72271520/7380/7380_original.jpg
http://ic.pics.livejournal.com/dragon_first_1/72271520/73672/73672_original.jpg

Soviel zu dem Vorwurf gegenüber Russland und den Volksrepubliken eine Landverbindung zur Krim schaffen. Die Krim ist nicht mal auf den Karten drauf. Da sind es noch mindestens 300 km bis dahin. Eine Brücke zu bauen geht schneller und ist günstiger.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 12:20
Zusatz, im Grunde ist nur das Gebiet um Debaltsevo hinzugekommen, in der Nähe des Absturzortes übrigens von der MH17, das Gebiet wurde ja recht lange verteidigt von Kiewer Seite. Ob das einen Grund hatte?


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 14:52
Zum gestern von nocheinpoet verlinkten bellingcat.com .pdf das seiner Meinung nach sehr stichhaltig ist das Fazit der bellingcat Autoren zu ihrem eigenen Artikel (S.33 des .pdf)
Bisher ist es nicht möglich, festzustellen, wann der 23. Juni Konvoi zur 53. Flugabwehr-Raketen-Brigade Basis in Kursk zurückkehrte, oder wie viele Einheiten im Konvoi waren. Es ist jedoch klar, dass zumindest ein Buk Raketenwerfer (3x2) vom Juni Konvoi am 17. Juli im separatistisch kontrolliertem Gebiet war, und 3 Tage später wurde ein Video hochgeladen was zeigt, dass ein Buk Lade System ganz in der Nähe zur ukrainischen Grenze war.
Es ist jedoch klar, dass zumindest ein Buk Raketenwerfer (3x2) vom Juni Konvoi am 17. Juli im separatistisch kontrolliertem Gebiet war,...
?

Das macht bellingcat einzig und allein anhand des ParisMatch Fotos fest, das auf mehrfache Nachfrage anderer Journalisten bei ParisMatch 2 mal rückdatiert wurde um bei der 3. Anfrage zudem Foto von Parismatch zugegeben wurde das das Foto garnicht von Parismatch-Journalisten gemacht, sondern von Einheimischen gekauft wurde.
Das Foto ist seltsamerweise völlig verschwommen, aber ausschliesslich im Bereich des Focusses, da wo die BUK 3x2 sein soll.
Wie kann so etwas sein ? Die Autos stehen da offensichtlich alle im Stau.
Wenn ich sowas fotografiere dann doch auch so das man etwas erkennen kann.
Warum macht man nicht noch 4, 5 anderer Fotos davon ?
Was ist sonst noch so auf der Kamera gewesen ?
Das Foto ist als Beleg völlig wertlos, eventuell ein Fake. Aber nichtsdestrotrotz unbrauchbar und zeigt garnichst.
Selbst der Schwellervergleich bei bellingcat ist damit wertlos.

Es zudem wird auf das Video vom ukrainischen Geheimdienst in Luhansk verwiesen (S.9)
Dort wie auf allen anderen Fotos und Videos die den Seperatisten zugeordneten Besitz eines BUK Systems nachweisen sollen sind wiederum garkeine Abzeichen o.a. zu erkennen die ebendiesen seperatistischen Besitz nachweisen, das könnten auch Truppen Papua-Neuguineas, Argentiniens oder gar der Ukraine sein.
Das russische Verteidigungsministerium behauptete in einer Pressekonferenz am 21. Juli26 dass dieses Video in Wirklichkeit im von der ukrainischen Regierung kontrollierten Gebiet gefilmt wurde,...
Sie haben damit die Lüge der ukrainischen Regierung entlarvt die behauptet hatte, das das Video in Krasnodon an der russischen Grenze in Fahrtrichtung Russland aufgenommen wurde.
Was dann ja auch von ukrainischer Propaganda bestätigt und danach auch von niemanden mehr in Frage gestellt wurde. (siehe liveuamap.com vom mindestens 17.7.2014-September 2014 war das die ukrainische Hauptversorgungslinie vom Kernland nördlich zum Flughafen Luhansk.)

Interessant an dem Video ist auch, das mitten in der Nacht jemand mit einem Stativ und restlichtverstärkender Zoom-Kamera 10 Sekunden lang ein Video aufnimmt.
Was war noch auf dem Film ?
Was wurde kurz vorher oder nachher aufgenommen ?
Wurde die Sequenz aus einem längeren Video geschnitten ?

Wir haben also 1 Foto mit zweifelhafter Historie, unerklärlicherweise unbrauchbarer Qualität und 1 Video mit noch zweifelhafterer Historie, das eindeutig mindestens einer regierungsoffiziellen Lüge entlarvt wurde und keine Zuordnung der Seperatisten sondern eher der ukrainischen Armee zuzuordnen ist da es
a) zweifelsfrei und von der beschuldigegte ukrainischen Seite unwidersprochen in ukrainisch kontrollierten Gebiet aufgenommen wurde.
Warum gibt es keine Begleitfahrzeuge und kein Tarnnetz sollte es wirklich Seperatisten sein die ihre Smoking Gun (Nur noch 3 Raketen !) durch die Gegend fahren ?

b) Aus welchen Gründen auch immer vom ukrainischen Geheimdienst aufgenommen, aber kein autonom laufendes Überwachungsvideo ist, sondern nur ein unerklärlicher Sekundenausschnitt der binnen kürzester Zeit propagandistisch genutzt wurde. (Geheimdienstmaterial wird während laufender Operationen wie Kriegen oder der ATO eigentlich garnicht ausgegeben, dieses hingegen sofort mit wildem Geschrei herumgereicht)

Das ist sowas von durchschaubar, das dieses Video gestellt ist, und von der ukrainischen Seite dann als Fahrzeug der Seperatisten beschrieben und örtlich der Grenzsstadt Krasnodon (südöstlich von Luhansk) in Richtung Richtung zugeordnet wurde.

Alles weitere wie die Bilder aus Shnizhne usw lassen nichtmal eine BUK als solches erkennen, ausser das auch dort wieder nur einzelne Fotos und Videos sind in unerklärlicherweise winzigen Ausschnitten die keine Zuordnung (nichteinmal zu einer BUK (könnte auch KUB o.a. sein)) zulassen.
Warum gibt es nicht mehr Fotos ?
Wo sind Begleitfahrzeuge, wo Tarnungen ?
Abschusspuren ?
Warum nimmt niemand den weiteren Weg der BUK auf dem Video südlich von Shnizne auf ?
Wo ist der Tieflader geblieben, wann die "BUK" abgeladen worden ?
Was ist mit den ab den 17.7. von bellingcat und der ukrainischen Regierung veröffentlichten Fotos die dann ganz schnell wieder aus der Anschuldigungslinie verschwunden sind weil sie zu offensichtlich (Winterjacken, fehlendes Grün der Blätter) verschwunden sind ?
Und Wo steht da irgendwo dran das es Fahrzeuge im Besitz der Seperatisten sind ?
Es ist jedoch klar, dass zumindest ein Buk Raketenwerfer (3x2) vom Juni Konvoi am 17. Juli im separatistisch kontrolliertem Gebiet war,...
Ich glaube ich habe anschaulich dargestellt, das da garnichts klar ist, das ist Murks, und jeder der damit argumentiert kriegt vom Richter die höfliche Aufforderung sich bitte einen Anwalt zu besorgen, weil man mit so einer "Beweisführung" ganz sicher keinen Prozess führen oder gar gewinnen kann.

Es steht jedem, frei sich zu den Ausführungen zu äussern, aber bitte vorher lesen,nicht abschweifen, nichts verdrehen und keine neuen Fässer aufmachen @nocheinPoet

Das ist mein kleiner Ausflug den ich eigentlich garnicht vor hatte !


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 14:55
@Sersch
aus Deinem Link...
Korruption und Verzögerungen könnten die Ausgaben, wie oft in Russland, weiter in die Höhe treiben; dass der vorgegebene Zeitplan eingehalten wird, wollen viele auch nicht recht glauben. Kritiker sprechen von schwierigen klimatischen und geologischen Verhältnisse an der Straße von Kertsch und bemängeln, der Baukonzern habe keine Erfahrung mit solchen Vorhaben. Unklar ist auch, wie sich die Wirtschaftskrise auf das Prestigeprojekt auswirkt.
Da würd ich erstmal abwarten...und @sarasvati23 : "schneller und günstiger"?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 14:59
@canales
Als wäre das was neues.Bzgl. Kosten und Korruption hat sich BER auch nicht grade mit Ruhm bekleckert. Wie du sagst, abwarten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 15:04
@LaDerobee
LaDerobee schrieb:Sie haben damit die Lüge der ukrainischen Regierung entlarvt die behauptet hatte, das das Video in Krasnodon an der russischen Grenze in Fahrtrichtung Russland aufgenommen wurde.
Laut bellingcat war die Aufnahme in Lugansk...
Dagegen haben, Untersuchungen von Bellingcat27 gezeigt, dass diese Aussage aus dem
russischen Verteidigungsministerium unwahr ist und es möglich ist, den genauen Standort im
separatistisch besetzten Gebiet von Luhansk, wo das Video gedreht wurde zu finden. Zwar ist
es nicht möglich, den genauen Zeitpunkt an dem dieses Video gedreht wurde zu erkennen,
dennoch gibt es drei Indizien, die der Behauptung des ukrainischen Innenministeriums, das
Video wurde am frühen Morgen des 18. Juli gefilmt, Glaubwürdigkeit verleihen:
 Das Video wurde etwa 75 Kilometer nördlich von Snizhne gefilmt.
 Mindestens eine Rakete aus dem Satz von vier Raketen, mit dem die Buk
Raketenwerfer normalerweise bewaffnet sind fehlt. Zusätzlich zeigt die Fotografie des
Buk Raketenwerfers in Torez vier Raketen und lokale Zeugen berichteten, dass der Buk
Raketenwerfer bei der Fahrt durch Torez vier Raketen hatte.
 Das in der Fotografie von Torez sichtbare Tarnnetz liegt nicht mehr über den Spitzen der
Raketen in Luhansk.
https://www.bellingcat.com/wp-content/uploads/2014/11/bellingcat_-_bericht.pdf

Seite 9 und 10 im obigen Link (deutsch)


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 15:06
JA das war dann später,die Russen haben das in der PK angesprochen, weil die Ukrainer behauptet haben das das in Krasnodon aufgenommen wurde.
Sonst wäre das ja garkein Thema dort gewesen.
Das wird in der PK auch so angesprochen, kann sich ja jeder bei youtube anschauen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 15:10
@LaDerobee
Wie ich das versteh hatte das russ. Verteidigungsministerium mitgeteilt, dass dieses Video in Krasnoarmeysk aufgenommen wurde...bellingcat hat es auf das Gebiet Luhansk korrigiert...die Frage ist nur ob der Zeitpunkt der Richtige ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 15:12
@LaDerobee
Hier ist die Untersuchung...von bellingcat auf Englisch
https://www.bellingcat.com/news/uk-and-europe/2014/07/24/caught-in-a-lie-compelling-evidence-russia-lied-about-the-buk-l...


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 15:43
Ja canales, aber Russland hat nicht behauptet das das Video vom russischen Geheimdienst aufgenommen wurde und dann den Ort des Geschehens absichtlich an einen falschen dazu sehr brisanten Ort verlegt. Das haben die Ukrainer so gemacht und wurden von den Russen richtigerweise entlarvt.
Die Russen haben sich da wahrscheinlich verhaspelt oder nur schlecht recherchiert, aber die Grundaussage das die Ukraine gelogen hat bleibt doch damit richtig.
Und dazu verliert bellingcat kein Wort, die haben anfangs sogar die ukrainische Lüge selbst übernommen, bis sie dann den echten Ort der Aufnahme gefunden haben.
Das haben wir doch gestern abend schonmal diskutiert auf S.3355-3358, warum stellst du die selben Fragen nocheinmal ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 16:06
@LaDerobee
Zum gestern von nocheinPoet verlinkten Bellingcat PDF, das seiner Meinung nach sehr stichhaltig ist das Fazit der Bellingcat Autoren zu ihrem eigenen Artikel (S.33 des .pdf)
Bisher ist es nicht möglich, festzustellen, wann der 23. Juni Konvoi zur 53. Flugabwehr-Raketen-Brigade Basis in Kursk zurückkehrte, oder wie viele Einheiten im Konvoi waren. Es ist jedoch klar, dass zumindest ein Buk Raketenwerfer (3x2) vom Juni Konvoi am 17. Juli im separatistisch kontrolliertem Gebiet war, und 3 Tage später wurde ein Video hochgeladen was zeigt, dass ein Buk Lade System ganz in der Nähe zur ukrainischen Grenze war. Es ist jedoch klar, dass zumindest ein Buk Raketenwerfer (3x2) vom Juni Konvoi am 17. Juli im separatistisch kontrolliertem Gebiet war,...
Das macht Bellingcat einzig und allein anhand des Paris Match Fotos fest, das auf mehrfacher Nachfrage anderer Journalisten bei Paris Match 2 mal rückdatiert wurde um bei der 3. Anfrage zudem Foto von Paris Match zugegeben wurde das das Foto gar nicht von Paris Match Journalisten gemacht wurde, sondern von Einheimischen gekauft wurde. Das Foto ist seltsamerweise völlig verschwommen, aber ausschließlich im Bereich des Focus, da wo der die BUK 3x2 sein soll.
Nett ist es dann, wenn Du schon nun sachlich darauf eingehst, hier die Bilder die Du meinst einzustellen, ist ja nicht so schwer und hilft dann den anderen die hier lesen sicher auch. Ich bin mal so frei:
22

Kannst Du mal zu dem gekauft und dem Datieren was konkreter werden?
Wie kann so etwas sein? Die Autos stehen da offensichtlich alle. Wenn ich so was fotografiere dann doch auch so das man etwas erkennen kann. Warum macht man nicht noch 4, 5 anderer Fotos davon? Was ist sonst noch so auf der Kamera gewesen? Das Foto ist als Beleg völlig wertlos, eventuell ein Fake. Aber nichtsdestotrotz unbrauchbar und zeigt gar nichts. Selbst der Schweller Vergleich bei Bellingcat ist damit wertlos.
Also Fragen belegen und widerlegen nichts und die Behauptung, es sei wertlos oder eventuell ein Fake auch nicht. Hier ein anderes Bild des Schadens:
Buk skirt
https://www.bellingcat.com/news/uk-and-europe/2015/01/17/new-images-of-the-mh17-buk-missile-launcher-in-ukraine-and-russ...
Das russische Verteidigungsministerium behauptete in einer Pressekonferenz am 21. Juli, dass dieses Video in Wirklichkeit im von der ukrainischen Regierung kontrollierten Gebiet gefilmt wurde,...
Sie haben damit die Lüge der ukrainischen Regierung entlarvt die behauptet hatte, das das Video in Krasnodon an der russischen Grenze in Fahrtrichtung Russland aufgenommen wurde. Was dann ja auch von ukrainischer Propaganda bestätigt und danach auch von niemanden mehr in Frage gestellt wurde.
Dann haben auch die Russen gelogen oder? Nennen wir es doch einfach falsch und/oder geirrt.
LaDerobee schrieb:Interessant an dem Video ist auch, das mitten in der Nacht jemand mit einem Stativ und Restlicht verstärkender Zoom-Kamera 10 Sekunden lang ein Video aufnimmt. Was war noch auf dem Film? Was wurde kurz vorher oder nachher aufgenommen? Wurde die Sequenz aus einem längeren Video geschnitten?
Fragen belegen und widerlegen nichts.
Wir haben also 1 Foto mit zweifelhafter Historie, unerklärlicherweise unbrauchbarer Qualität und 1 Video mit noch zweifelhafterer Historie, das eindeutig mindestens einer regierungsoffiziellen Lüge entlarvt wurde und keine Zuordnung der Separatisten sondern eher der ukrainischen Armee zuzuordnen ist da es a) zweifelsfrei und von der beschuldigten ukrainischen Seite unwidersprochen in ukrainisch kontrollierten Gebiet aufgenommen wurde. Warum gibt es keine Begleitfahrzeuge und kein Tarnnetz sollte es wirklich Separatisten sein die ihre Smoking Gun (Nur noch 3 Raketen!) durch die Gegend fahren?

b) Aus welchen Gründen auch immer vom ukrainischen Geheimdienst aufgenommen, aber kein autonom laufendes Überwachungsvideo ist, sondern nur ein unerklärlicher Sekundenausschnitt der binnen kürzester Zeit propagandistisch genutzt wurde. (Geheimdienstmaterial wird während laufender Operationen wie Kriegen oder der ATO eigentlich gar nicht ausgegeben, dieses hingegen sofort mit wildem Geschrei herumgereicht)
Du hast da nichts als Lüge entlarvt, beide Seiten haben zu den Orten der Aufnahmen schon falsche Angaben gemacht, wurde ja hier nun richtig verortet. Ansonsten nur wieder viele Fragen.
Das ist so was von durchschaubar, das dieses Video gestellt ist, und von der ukrainischen Seite dann als Fahrzeug der Separatisten beschrieben und örtlich der Grenzstadt Krasnodon (südöstlich von Luhansk) in Richtung Richtung zugeordnet wurde.
Also da ist nichts durchschaubar, und ganz sicher nicht belegt, dass da was gestellt wurde.
Alles weitere wie die Bilder aus Shnizhne usw. lassen nicht mal eine BUK als solches erkennen, außer das auch dort wieder nur einzelne Fotos und Videos sind in unerklärlicherweise winzigen Ausschnitten die keine Zuordnung (nicht einmal zu einer BUK (könnte auch KUB o.a. sein)) zulassen. Warum gibt es nicht mehr Fotos? Wo sind Begleitfahrzeuge, wo Tarnungen? Abschusspuren? Warum nimmt niemand den weiteren Weg der BUK auf dem Video südlich von Shnizne auf? Wo ist der Tieflader geblieben, wann die "BUK" abgeladen worden?
Du kannst da was nicht erkennen, und sonst wieder viele Fragen nach Dingen die Du misst, damit kannst Du weiterhin nichts widerlegen. Im besten Fall kannst Du da Zweifel anmelden.
Was ist mit den ab den 17.7. von Bellingcat und der ukrainischen Regierung veröffentlichten Fotos die dann ganz schnell wieder aus der Anschuldigungslinie verschwunden sind weil sie zu offensichtlich (Winterjacken, fehlendes Grün der Blätter) verschwunden sind? Und Wo steht da irgendwo dran das es Fahrzeuge im Besitz der Separatisten sind?
Wieder viele Fragen, verstehe mich nicht falsch, Fragen sind gut und sinnvoll, kann man nachgehen, aber alleine nur als Fragen belegen und widerlegen sie einfach nichts.
Es ist jedoch klar, dass zumindest ein Buk Raketenwerfer (3x2) vom Juni Konvoi am 17. Juli im separatistisch kontrolliertem Gebiet war,...
Ich glaube ich habe anschaulich dargestellt, das da gar nichts klar ist, das ist Murks und jeder der damit argumentiert kriegt vom Richter die höfliche Aufforderung sich bitte einen Anwalt zu besorgen, weil man mit so einer "Beweisführung" ganz sicher keinen Prozess führen oder gar gewinnen kann.
Nein das hast Du nicht, Du hast viele Fragen gestellt, bestritten und was nicht erkennen können.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 16:08
@LaDerobee
LaDerobee schrieb:Die Russen haben sich da wahrscheinlich verhaspelt oder nur schlecht recherchiert, aber die Grundaussage das die Ukraine gelogen hat bleibt doch damit richtig.
Klar, bei den einen ist es natürlich eine Lüge und die anderen haben sich nur verhaspelt.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 17:47
Hab ja nicht in Zweifel gezogen ob dies generell möglich ist, es ging mir explizit um den Fall Krim.
Mir ist nichts gegenteiliges bekannt. Falls du aber Berichte darüber finden solltest, lasse sie mir bitte auch zukommen. Mich interessiert die Lage dort ebenso.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.03.2015 um 18:35
Ein Film über die Brandangriffe auf das Gewerk-schaftshaus in Odessa zu Beginn des ukrainischen Bürgerkrieges, die Rolle von Ultranationalen, der Polizei und Politik im Post-sowjetischen Raum.
Dies ist eine Dokumentation über ein Schlüsselereignis des ukrainischen Bürgerkrieges und eine Stadt die dadurch zerrissen wurde.

Ein Film von von Ulrich Heyden & Marco Benson produziert von leftvision.de


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden