weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.04.2015 um 17:16
Ist schon Lustig wie Putin schon mal die Frühjahrsoffensive ankündigt für die Sepas.

Man hat ja gesehen wie Offensiv die UA Truppen werden können in Debaltseve.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.04.2015 um 18:02
@Sersch
Die europäischen Staatschefs würden zwar sehen, dass die Ukraine die Vereinbarungen breche, aber es nutze den USA, den Konflikt fortzuführen. Laut Forbes sagte Putin, die USA wollten Europa und Russland zerreißen. Daher müssten sich die Unternehmer darauf einstellen, dass die Sanktionen gegen Russland noch lange bestehen bleiben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel versuche allerdings, Poroschenko zu einer Lösung des Konflikts zu bewegen. Die Frage sei, sagte Putin laut Forbes, ob Poroschenko auf die USA oder die EU höre.

Putins Sprecher, Dmitri Peskow, sagte Forbes, er könne die Aussagen nicht kommentieren, da sie hinter verschlossenen Türen gemacht worden seien.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/ukraine-krieg-donbass-referendum-poroschenko-putin?commentstart=97#comments
http://www.focus.de/finanzen/boerse/interview-mit-boersen-guru-krisenprophet-max-otte-us-konzerne-rangeln-sich-in-kiew-u...
Amerika treibt einen Keil zwischen Europa und Russland - bis hin zur offenen Feindschaft. Das beruht allein auf dem geopolitischen Interesse der USA. Zbigniew Brzezinski, Kissingers Nachfolger, schrieb 1979 in seinem Buch „Game Plan“, wir müssten aus dem russischen Einflussbereich einen Staat nach dem anderen herausbrechen. Wenn wir die Ukraine haben, dann kollabiert Russland.


Andrew Bacevich, ehemaliger Leiter des Instituts für internationale Beziehungen an der Boston University, schrieb 2003 in seinem Buch „American Empire: The Realities and Consequences of US Diplomacy“ sinngemäß, anscheinend müsse jeder amerikanische Präsident einen Krieg führen, bevor er ernst genommen wird. Das ist rücksichtslose Geopolitik.
Kann nicht gut sein für Europa!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.04.2015 um 18:55
Auch in diesem Thread wird da nix Sinnvolles raus.


Fragt man sich warum Putin denn nicht auf die EU eingeht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.04.2015 um 19:40
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Wenn wir die Ukraine haben, dann kollabiert Russland.
Von Kollaps keine Spur... die Sesselspezialisten hatten - weder damals noch heute - BRICS & China, bzw. die Realität im allgemeinen, aufm Schirm. Nur Spiegelungen auf der Innenseite der Propagandablase.
Sersch schrieb:Bundeskanzlerin Angela Merkel versuche allerdings, Poroschenko zu einer Lösung des Konflikts zu bewegen. Die Frage sei, sagte Putin laut Forbes, ob Poroschenko auf die USA oder die EU höre.
Diese Randnotiz wäre auch nich uninteressant:
Putin soll auch gesagt haben, dass die Sanktionen noch lange anhalten können. Zudem käme es auf Bundeskanzlerin Merkel und darauf an, ob sich Poroschenko für die EU oder die USA entscheide. Im Kreml wollte man den Forbes-Bericht nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren. Kreml-Sprecher Peskow sagte, es habe sich um eine geschlossene Sitzung gehandelt. Staatliche russische Medien geben die angebliche Information gerne weiter. Aus Kiew heißt es inzwischen, Putin habe die Äußerung von Poroschenko missverstanden, weil dieser auf Ukrainisch gesagt habe, Russland solle aus dem Donbass abziehen. Das habe Putin als "Nehmen Sie die Ukraine" verstanden.
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44589/1.html

Nee, is klar. Für mich sieht das eher nachm Konflikt zwischen Kiew (bzw. Falken wie Yats) und Poro aus. Und das war absehbar, bin gespannt wer dabei den Kürzeren zieht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.04.2015 um 19:45
kurvenkrieger schrieb:Von Kollaps keine Spur... die Sesselspezialisten hatten - weder damals noch heute - BRICS & China, bzw. die Realität im allgemeinen, aufm Schirm. Nur Spiegelungen auf der Innenseite der Propagandablase.
Tja, wie soll etwas eintreten was aus dem Jahr 1979 stammt und gar nix mit Heute zu tun hat, außer das Phantomeloi es falsch gelesen hat.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.04.2015 um 03:10
Ob da was zurückkommt?



melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.04.2015 um 08:36
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:
Von Kollaps keine Spur... die Sesselspezialisten hatten - weder damals noch heute - BRICS & China, bzw. die Realität im allgemeinen, aufm Schirm. Nur Spiegelungen auf der Innenseite der Propagandablase.
Könnte sein. Zumindest von einer bestimmten Position aus gesehen.

Propaganda hilft jetzt eigentlich keinem mehr. Propaganda ist eher die Schlinge, die sich um den eigenen Hals immer fester zu zieht. Wie war das mit den Lügen und den kurzen Beinen - oder dem Lügner, dem man nur 2 x glaubt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.04.2015 um 15:35
oplot ist ein rechtsextremes bataillon mit lauter glatzen in ihren reihen . hier von nem " good will " zu sprechen weil man 16 leute freilässt ist schon der burner .
ist die frage wieviel pows die am donetsk airport hingerichtet haben , ob das auch der gute wille war


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.04.2015 um 15:48
Fedaykin schrieb:Tja, wie soll etwas eintreten was aus dem Jahr 1979 stammt und gar nix mit Heute zu tun hat, außer das Phantomeloi es falsch gelesen hat.
Solange der weise Nukemagnat wieder für sich behält wie man den Text richtig zu deuten hätte, wäre jedenfalls auch sichergestellt daß es nix zum Diskutieren gibt. Sehr sinnvoller Kommentar, mal wieder...
Phantomeloi schrieb:Propaganda hilft jetzt eigentlich keinem mehr. Propaganda ist eher die Schlinge, die sich um den eigenen Hals immer fester zu zieht. Wie war das mit den Lügen und den kurzen Beinen - oder dem Lügner, dem man nur 2 x glaubt?
Wäre ja schon ein "gelungener Anfang", wenn man Dir einfach mangelndes Textverständnis vorwerfen würde. Ließe sich auch als Indiz für diie Tatsache werten, daß Du scheinbar wieder ins Schwarze getroffen hast. Selbst wenn diese Strategiepapiere fehlerhaft wären, was sie offensichtlich sind, bedeutet es ja noch lange nich, sie würden nich auch von gewissen Falken durchgepeitscht werden...
jedimindtricks schrieb:oplot ist ein rechtsextremes bataillon mit lauter glatzen in ihren reihen . hier von nem " good will " zu sprechen weil man 16 leute freilässt ist schon der burner .
ist die frage wieviel pows die am donetsk airport hingerichtet haben , ob das auch der gute wille war
Es wäre sogar irrelevant welche Spinner die Leute gehen ließen, sie sind wieder frei. Und genau darauf kommts an.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.04.2015 um 15:50
der pow exchange ist wie nach minsk 1 eigentlich der einzige punkt der eingehalten bzw umgesetzt wird ...
die frage war halt " ob da was zurück " kommt .
nuja , da muss man sich halt informieren ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.04.2015 um 17:10
ist im übrigen interessant .... im englischsprachigen wiki gibt es ein artikel über die united armed forces of novorossiya .
respekt . man schaue sich mal die ganzen bataillone an bzw die ganzen warlordviertel . heavy . oplot ist hier auch gelistet , untersteht angeblich sachartchenko .
mag formal so sein , aber das sind eher mehr alles russsen die sich nicht viel sagen lassen .
Wikipedia: United_Armed_Forces_of_Novorossiya


melden
Witzlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 01:31
Zurück zu den Anfängen....
Der Report des Europarates über die ukrainische Ermittlung zu den Schüssen bei den Protestaktionen auf dem Maidan ist ein harter Schlag für die Führung des Landes, wie der Journalist Frédéric Koller in einem Artikel für die schweizerische Zeitung „Le Temps“ geschrieben hat.
http://de.sputniknews.com/politik/20150407/301814561.html#ixzz3WeMuIZl9


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 08:38
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Wäre ja schon ein "gelungener Anfang", wenn man Dir einfach mangelndes Textverständnis vorwerfen würde. Ließe sich auch als Indiz für diie Tatsache werten, daß Du scheinbar wieder ins Schwarze getroffen hast. Selbst wenn diese Strategiepapiere fehlerhaft wären, was sie offensichtlich sind, bedeutet es ja noch lange nich, sie würden nich auch von gewissen Falken durchgepeitscht werden...
Besser kann man es wohl nicht in Worte fassen.
Wohl möglich, dass es immer mehr Leute verstehen & auch begreifen, welche "Fehlerhaftigkeit" sich in dieser Strategie verbirgt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 10:31
kurvenkrieger schrieb:Solange der weise Nukemagnat wieder für sich behält wie man den Text richtig zu deuten hätte, wäre jedenfalls auch sichergestellt daß es nix zum Diskutieren gibt. Sehr sinnvoller Kommentar, mal wieder...
oh, wieder nur Persönliches?

Na will dir doch nicht den Spaß nehmen den Text zu verstehen. Ich schrieb ja der ist Unsinn. WEil es keinen Sinn macht die Aussage von Brzenzki von 1979 auf heute zu Übertragen.

Vor allem im Kontext zur damligen UDSSR Invasion in Afgahnistan.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 10:34
http://articles.latimes.com/1986-09-28/books/bk-9597_1_soviet-union


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 10:36
Phantomeloi schrieb:Wohl möglich, dass es immer mehr Leute verstehen & auch begreifen, welche "Fehlerhaftigkeit" sich in dieser Strategie verbirgt.
Autsch, die Papiere sind nicht Fehlerhaft. Sie haben ja mehr oder weniger Funktioniert.

Fehlerhaft ist allerdings diese Papier warum auch immer auf die heutige Zeit zu beziehen anstatt auf ihr Herkunfstjahr 1979.


Btw wenn Russland verhindertn wollte das die Ukraine sich dem Westen zuwendet, so hat es das mit der Krimannexion und Novo Rossia endgültig verhauen.

Bleibt nur die Ukraine in einen Zustand zu halten das sie keine Chance haben in den Westen Integriert zu werden.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 10:43
@Fedaykin
Könntest du das auch noch mal ohne das "AUTSCH" am Anfang sagen?
Ansonsten kommt das wieder so rüber wie "Tätschtätsch - Walter unser Kind" ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 11:53
Nun wenn einer Papier von 1979 auf die Ukraine Krise oder 21 Jahrhundert US Strategie überträgt dann ist das eben Autsch


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 16:27
Die Regierungen Kohl, Schröder und Merkel haben die damaligen Konzepte zu einem erheblichen Teil ins Werk gesetzt, wenn auch in den hierfür bislang benötigten 25 Jahren nicht immer gradlinig und auch noch keineswegs vollständig. Ob die SPD jene Strategiepapiere noch einmal, wie 1984 geschehen, unter dem Titel “Dokumente der Reaktion. Die Kampfansage der Rechten an den Sozialstaat” veröffentlichen würde, darf bezweifelt werden.


@Fedaykin
Hier darf man ja ständig mit Unsinn aufräumen, Respekt. Natürlich kann sich die Umsetzung diverser Strategiepapiere etwas hinziehen, der Einwand wäre also wieder komplett sinnbefreit.
Jetzt könnte man auch einfach mal erläutern, daß die "Strategiepapiere" Hayeks oder Friedmans mittlerweile bedeutungslos wären. Ich bin gespannt.

@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Wohl möglich, dass es immer mehr Leute verstehen & auch begreifen, welche "Fehlerhaftigkeit" sich in dieser Strategie verbirgt.
Die Menschen sind ja nich dumm, sie sollen nur für dumm verkauft werden. ;)
Fedaykin schrieb:Autsch
:D


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.04.2015 um 16:38
kurvenkrieger schrieb:Hier darf man ja ständig mit Unsinn aufräumen, Respekt. Natürlich kann sich die Umsetzung diverser Strategiepapiere etwas hinziehen, der Einwand wäre also wieder komplett sinnbefreit.
Ah ja, wird schwer eine Strategie anzuwenden die gegen die UDSSR zielt
kurvenkrieger schrieb:Jetzt könnte man auch einfach mal erläutern, daß die "Strategiepapiere" Hayeks oder Friedmans mittlerweile bedeutungslos wären. Ich bin gespannt.
Na der Krieg gegen Japan ist ja Ausgeblieben. Friedmann fehlt es meiner Meinung nach an Geschichtlichem Hintergrundwissen.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden