weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 10:18
Zu denken sollte einem auch geben, wenn man die OSZE Berichte verfolgt, dass an den Checkpoints der von Kiew kontrollierten Gebiete immer nach den Nationalitäten der OSZE Beobachter gefragt wird, einer der Kontrolleure drohte ja einem OSZE Bericht zufolge nach mit Tötung, sollte ein OSZE Beobachter russischer Nationalität sein.

Deshalb @canales, schön dass du versuchst beide Seiten zu beleuchten, aber es gibt da doch einen sehr gravierenden Unterschied in den Gesinnungen der Konfliktseiten. Und die ATO, gegen die sich der Osten der Ukraine verteidigt wurde immer noch von Kiew losgetreten, den Startschuss tätigte Awakow nachdem der CIA Chef Brennan verdeckt in Kiew war, was ja aufgeflogen war.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 11:28
@canales

Zur Verantwortung beider Seiten:
Kiew spielt mit dem Internationalen Gerichtshof

Beitreten will man dem ICC nicht und erkennt dessen Rechtsprechung lediglich an, um Vergehen Russlands auf ukrainischem Territorium zu untersuchen
Die Ukraine hat das Römische Statut zwar im Jahr 2000 unterschrieben, aber noch nicht ratifiziert. Nach dem Sturz der Janukowitsch-Regierung hatte die Übergangsregierung nach einem Beschluss der Rada vom 24. Februar 2014 im April die Rechtsprechung des ICC nach Artikel 12, Paragraf 3 anerkannt, aber nur zur Untersuchung der begangenen Taten zwischen dem 21. November 2013 und dem 22. Februar 2014, also bis zum Ende der Janukowitsch-Präsidentschaft. Der ICC-Staatsanwalt hat eine Vorermittlung eingeleitet, um zu prüfen, ob die Eröffnung eines Verfahrens nach Artikel 53 möglich ist.
Die Ukraine bleibt dabei, nicht das Römische Statut zu ratifizieren, sondern will einseitig nur wieder mutmaßliche Kriegsverbrechen der Gegner vom ICC untersuchen lassen. Dieses Mal wird nach dem Rada-Beschluss, die Rechtsprechung des ICC anerkannt, um Vergehen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen hoher Angehöriger der russischen Regierung zu untersuchen. Ein doch sehr durchsichtiger Schachzug, den so kaum jemand ernst nehmen wird, der sich nicht als Konfliktpartei positionieren will.
Überdies forderte HRW Präsident Poroschenko auf - wenn er, wie angekündigt, Informationen über den Angriff auf Mariupol dem ICC übergeben sollte -, die zeitliche Beschränkung der Erklärung vom April 2014 aufzuheben, um mehr Vorfälle vom ICC untersuchen lassen zu können und dem Römischen Statut beizutreten. "Der Staatsanwalt des ICC sollte nicht aufgefordert werden, nur diejenigen Vorfälle zu betrachten, die von der Regierung herausgepickt wurden", monierte Ole Solvang von HRW.
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44061/1.html

Kriegsverbrechen sind der Ukraine egal...nur wenn sie von Gegnern begangen werden schreit man ganz laut und zeigt mitm Finger druff


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 12:09
Jatzes Partei is ja ganz schön abgestürzt:
16.1% were going to vote for “Petro Poroshenko Bloc”,
10.3% – for Self-Reliance party (“Samopomich”),
7.0% – for All-Ukrainian Union "Fatherland" (“Batkivshchyna”),
6.2% – for Opposition Bloc,
5.0% – for Radical Party of Oleh Lyashko,
4.0% – for People's Front (“Narodnyi front”),
3.1% – for Right Sector party (“Pravyi sector”),
2.9% – for Civic Position party (“Gromadyanska pozitsiya“),
2.5% – for All-Ukrainian Union “Svoboda”,
1.6% – for Communist party of Ukraine,
0.7% – for UDAR,
1.0% expressed a support to other parties,
2.8% were going to cross out all parties / spoil the ballot,
16.0% decided not to participate in voting,
19.7% were unsure or have not decided yet for whom to vote,
1.2% refused to answer the question.
http://www.kiis.com.ua/?lang=eng&cat=news&id=512

die derzeitige Koalition hätt also 20 % der Stimmen...autsch


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 12:24
Foss schrieb:...Das wäre dann eine von den Pro-Russen verursachte Selbsterfüllende Prophezeiung...
Jetzt kann man spekulieren ob dies nicht ein Teil der Strategie der Separatisten ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 12:27
taren schrieb:Jetzt kann man spekulieren ob dies nicht ein Teil der Strategie der Separatisten ist.
kannst genauso drüber spekulieren, dass Ukraine die Krim kampflos aufgab, um die Nationalisten ideologisch zu stärken :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 12:55
Während die Medien ihren Fokus auf sogenannte "Putintrolle" legen, wurde der Rada ein Gesetz zur Verhängung des Kriegsrechtes vorgelegt, das in erster Lesung angenommen wurde.

Ich hab nicht alles gelesen, mal drüber geflogen, aber scheinbar hat man vor die Ukraine in Gaue aufzuteilen, die bisherigen administrativen Strukturen aufzulösen und durch militärische Administrationen zu ersetzen.
This Law determines the content of the legal regime of martial law, the procedure for its imposition and lifting, the legal basis of activities of public authorities, military command, military administrations, local government bodies, enterprises, institutions and organizations under conditions of martial law, guarantees the rights and freedoms of man and citizen and the rights and legitimate interests of legal persons.

Article 4. The military administration

1. On the territory where martial law, to enforce the Constitution and laws of Ukraine, securing together with the military command for the introduction and implementation of measures of the legal regime of the military state, defense, public order and security, protection of rights, freedoms and legitimate interests of citizens can form interim governmental authorities - the military administration.
2. The decision to establish military administrations is made by the President of Ukraine on the submission of regional state administrations or military command.
3. The military administration of settlements are formed in one or more localities (villages, towns, cities) in which village, town and city councils and their Executive bodies shall not exercise assigned to them by the Constitution and laws of Ukraine powers, including due to the actual dissolution or withdrawal from the execution of their powers, or their actual failure.
The military administration of the settlement headed by a chief who is appointed and dismissed from office by the President of Ukraine on the proposal of the General staff of the Ukrainian Armed Forces or the relevant regional state administration.
The structure and staffing of the military administrations of settlements approved by the chief of the General staff - chief of the Armed Forces of Ukraine on the submission of nachalnika appropriate military authority.
4. In the area, the area of the military administration formed in the case of Nicosia session respectively district, regional Council established by the Law of Ukraine "About local government in Ukraine" terms or to provide leadership in the field of defence, public order and security. In the case of a decision on the establishment of regional, regional military administrations acquire their status accordingly, district, regional state administration, heads of district, regional state administrations shall acquire the status of the respective chiefs of the military administrations.
5. The military administration of settlements are formed from military formations formed in accordance with the laws of Ukraine, persons of ordinary and commanding structure of law-enforcement authorities delegated to them in accordance with legislation to perform tasks in the interests of defense of the state and its security leaving military service, service in law enforcement without exception of lists of staff and workers, concluded with the General staff of the Armed Forces of Ukraine an employment contract.
Quelle: Originalgesetzestext auf der Seite der ukr. Regierung
http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=54650
https://translate.yandex.com ukrainisch -> englisch, mehr schlecht als recht


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:00
Noch ein paar Sachen aus dem Gesetzestext
3) use of capacity and human resources of enterprises, institutions and organizations of all forms of property for the needs of defence, change the mode of their work, pursue other business activities and conditions in accordance with the legislation on work;
4) forcibly alienate the property in a private or municipal property, to seize the property of state enterprises, state economic associations for the needs of the state in terms of the legal regime of martial law in the manner prescribed by law;
5) curfew (prohibition of stay in a certain period of the day on the streets and in other public places without specially issued passes and permits), and to establish a special regime blackout;
6) establish a special regime of entry and exit, to restrict the freedom of movement of citizens, foreigners and persons without citizenship, as well as the movement of vehicles;
7) to check the documents of citizens, and if necessary to inspect things, vehicles, baggage and cargo, office space and housing, with the exception of restrictions established by the Constitution of Ukraine;
8) prohibit the holding of peaceful assemblies, rallies, marches and demonstrations, other mass events;
9) to raise in the order determined by the Constitution and laws of Ukraine, the issue of prohibition of activities of political parties, public associations, if it is aimed at liquidation of independence of Ukraine, change of the constitutional order enforced by the violation of the sovereignty and territorial integrity of the state, undermining its security, illegal hobby of state power, propaganda of war, violence, incitement to ethnic, racial, religious hatred, encroachment on rights and freedoms, health of the population;
10) to impose a ban or restriction on the choice of place of stay or place of residence on the territory on which the martial law;
Sollte sich jeder mal selbst anschauen.

Vorgelegt hat dieses Gesetz übrigens Poroschenko himself. Sicherlich nicht ohne Hilfe


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:04
pamir schrieb:Alles zu verbieten dass Russland, sein Volk, seine Kultur etc. in gutem Licht darstellt, ergibt sich nicht so einfach. Das geht immer mehr in eine Richtung die jedem Sorge bereiten sollte.
Doch, genau sowas ergibt sich aus sowas. Und Sorgen macht es schon von Anfang an. Ich sehe schon, das Russland echt ein Experte darin ist, sich Freunde zu machen. Kaum was der Eiserne Vorhang gefallen, sind sie alle weggelaufen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:08
Rechtversteher schrieb:Aber das nützt alles nicht, der Westen muss sich eingestehen, das ihm die Situation völlig entgleitet.
Ja, der "Westen" muss sich eingestehen, dass Russland einen Scheiß auf die Souveränität anderer Staaten gibt.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:16
Sind denn nun endlich valide Beweiße aufgetaucht um die Morde auch sicher auf das Konto der UPA zuzurechnen. Oder stochert man da mit irgendwelchen angeblichen Emails weiterhin im Nebel herum?

Der russische Siegestag über den Faschismus 9.Mai steht bevor und ein von der Politik gewolltes Interesse für einen entsprechend gesteigerten Andrang dem in den russischen Staatsmedien kolportierten und in letzter Zeit zunehmend dahinschmelzendem Bild einer vom Faschismus überkommenen Ukraine zügellosen Auftrieb zu verleihen und somit den Focus der Bevölkerung auf den Kampf gegen diesen zu lenken, fernab jeglicher Auseinandersetzung mit wirtschaftlichen Problemstellungen sowie der politischen Isolation des Kremls, erweißt sich als selbstverständlich.

Mit einer nachgelagerten Erhebung bezugnehmend des Motivs der auf politischer Ebene zwischen der Ukraine sowie dem Westen vorherrschenden gegenseitigem Vertrauensbeziehung mithilfe solcher schändlicher Provokationen einen Keil dazwischen zu treiben, nochmals abgerundet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:17
taren schrieb:Jetzt kann man spekulieren ob dies nicht ein Teil der Strategie der Separatisten ist.
Nicht der Separatisten, der Russlands. Die Separatisten sind für Putin nur einige Figuren auf dem Schachbrett, die er entsprechend positioniert und die Ukraine zu destabilisieren. Der Ukraine ist es getan, wenn sie trotz der Separatisten die Stabilität behält. Sie muss die östlichen Gebiete auch nicht zurückerobern. Er reicht wenn die Separatisten nicht weiter kommen. Und sie muss ihre eigenen radikalen Kräfte unter Kontrolle bringen, ohne dabei an Einfluss auf das Militär zu verlieren. Deshalb kommen auch die Ausbilder ins Land, die auch Kommandostrukturen aufbauen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:20
@Tenthirim
Tenthirim schrieb:Mit einer nachgelagerten Erhebung bezugnehmend des Motivs der auf politischer Ebene zwischen der Ukraine sowie dem Westen vorherrschenden gegenseitigem Vertrauensbeziehung mithilfe solcher schändlicher Provokationen einen Keil dazwischen zu treiben, nochmals abgerundet.
komisch nur, dass solche Überlegungen in Nemzows Fall nur lächerliche Hirngespinste sind...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:23
Foss schrieb:Ja, der "Westen" muss sich eingestehen, dass Russland einen Scheiß auf die Souveränität anderer Staaten gibt.
Welcher der ermordeten Politiker war denn ein Dissident Russlands, gibt es einen Beleg das sie in der russischen Botschaft waren. Oder waren es nur Menschen die sich gegen den neuen Nationalismus in der Ukraine auflehnen.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:38
catman schrieb:komisch nur, dass solche Überlegungen in Nemzows Fall nur lächerliche Hirngespinste sind...
Nur trägt dieses Vertrauen für die Ukraine als Staat im Gegensatz zum Kreml sowohl politischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht überlebenswichtige Züge und ist nur schwer auf selbiger Ebene durch in beidseitigem Interesse erfolgten "Handelsausgleich" wieder rückgängig zu machen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 13:47
Tenthirim schrieb:Nur trägt dieses Vertrauen für die Ukraine als Staat im Gegensatz zum Kreml sowohl politischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht überlebenswichtige Züge
bedeutet das, dass man jeden Scheiss, den sie verzapfen Russland anlasten muss, damit UA die weiße Weste behält ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 14:10
catman schrieb:komisch nur, dass solche Überlegungen in Nemzows Fall nur lächerliche Hirngespinste sind...
Vergleichen wir doch mal: Nemzows war ein Gegner Putins und soll sogar den Westen geholfen haben, die Sanktionen zu optimieren. Seine Ermordung in der Öffentlichkeit vor dem Kreml könnte (und da halte ich mich mal im Konjunktiv) als Zeichen verstanden werden, um andere abzuschrecken. Warum die Täter so schnell gefasst wurden, ist auch nicht eindeutig erklärt worden. Man hat sie halt vorgestellt und gesagt, das sind sie. Auch fehlte jegliches Motiv. Bei den Morden in der Ukraine wurden bislang nur Journalisten getötet, deren Rollen vollkommen unbekannt war und inwiefern sie eine Bedrohung für die ukrainische Regierung darstellten. Jetzt gibt es ein Bekennerschreiben von einer rechten Gruppierung und die Täter wurden noch nicht gefasst. Zusammengefast: Bei dem Mord von Nemzows hat der Kreml Täter präsentiert deren Motiv vollkommen ungeklärt ist, während es bei den Morden der pro-russischen Journalisten lediglich nur ein Bekennerschreiben gibt. Im Fall Nemzows ist definitiv der Kreml involviert, während es bei den pro-russischen Journalisten irgendwer sein kann.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 14:17
megabash für basurin in syhrokyne , festgehalten von vice news



oggrfx36


bei vice news kann man sich ja schon recht sicher sein das die nicht gekauft sind wenn man so die letzten monate verfolgt hat -


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 14:36
Die Krim wurde wiederrechtlich annektiert! Das ist nicht nur die Mehrheitsmeinung, sondern auch die international anerkannte Tatsache.
Das ist eine im Westen weit verbreitete Meinung, und zu einer Tatsache wird es erst dann, wenn man genau weiß, dass es auch wirklich so ist, sprich, wenn es juristisch geprüft und gerichtlich beurteilt ist, und nicht erst dann wenn sich eine politische Mehrheit so darüber äußert.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.04.2015 um 14:39
@dunkelbunt
also die oma in shyrokyne sieht das ganz genauso das russland auf der krim annektiert hat + den krieg ausgelöst .
scheint wohl nicht nur im westen eine weit verbreitete meinung , sondern auch bei betroffenen . just think about it ..


sie geht ja sogar noch weiter : wie kann man unter maschienengewehren frei wählen ?


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden