weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.832 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 16:35
jeremybrood schrieb:Jetzt fantasier hier mal nicht rum, im Donbass ist die Wirtschaft völlig eingebrochen und schon vor dem Krieg
hat der Donbass an Renten weniger eingezahlt als die von Kiew zurückbekommen haben -
wie können die jetzt da höhere Renten zahlen
dafür muss man nur wissen, das alle Firmen in Kiew registriert waren und darum auch in Kiew Steuern gezahlt haben, die Büros sind natürlich immer noch in Kiew nur nicht die Produktion, die liegt immer noch dort wo sie auch vorher war. schau dir mal die Gehälter der UA vor dem Krieg an.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 16:38
Die Ostukraine stellt 25 Prozent der exportierten Waren her – dort sind die reicheren Ukrainer zu Hause. Wenn diese Region an die Separatisten fallen würden, träfe dies das Land hart.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ukrainische-wirtschaft-ist-auf-industrie-im-osten-angewiesen-13252074.html
hier mal ne deutsche Quelle, die sagt zwar es sind 25% des Exports aber ok, hab mich eventuell geirrt.

wartet mal ist FAZ jetzt auch russische Propaganda?


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 16:46
@Chavez
Ein Wirtschaftsboom trotz Bürgerkrieg wäre eine ziemlich einmalige Sache, die Separatisten sollten mal Wirtschaftsnobelpreisträger nach Donezk einladen, die Nobelpreisträger könnten von den Sepas was lernen.
und Putin könnte von den Sepas auch was lernen, die russische Wirtschaft schwächelt dieses Jahr....

Interessant wären mal ein paar überprüfbare Zahlen von der DNR, wieviele Betriebe dort arbeiten, wie hoch der Staatshaushalt ist


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 16:47
@Chavez
Chavez schrieb:Gibt es den in Ostpreußen genug Nährboden dafür? ich meine dort gibt es doch kaum Deutsche, oder?
Gibt es in der Ukraine russische Staatsbürger?

Immerhin gab es in der Region ein beabsichtigtes Referendum zur Namensänderung...angestoßen von "Nichtdeutschen"

http://www.sueddeutsche.de/politik/referendum-im-baltikum-koenigsberg-vs-kaliningrad-1.1147481


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 16:49
@Chavez
Chavez schrieb:Die Firmen, die auf dem Gebiet der LNR/DNR liegen und nicht zerstört worden sind, exportieren weiter in die RF und zahlen Steuern an die LNR/DNR, daher das Geld. Das der Donbass ca. 30% des BIP der UA ausmachen ist dir bekannt?
Gibt es da Zahlen...also genauere Angaben, Belege?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 16:52
@Chavez
Chavez schrieb:für die Privatisierung wo eine Gruppe das Ganze Kapital der ex RFSSR erhalten hat? ganz tolle Privatisierung, übrigens genau dabei wurde ihm Korruption vorgeworfen.
Ja, ich weiß er hat 100.000 Dollar vorab für ein Buch erhalten...macht ihn aber nicht unbedingt zum rechten Nationalisten.
Was wäre denn die Alternative zur Privatisierung gewesen?
Weiter mit den Staatsbetrieben bis zum völligen Bankrott des Staates wie in der DDR?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:05
canales schrieb:Gibt es in der Ukraine russische Staatsbürger?
du weist aber schon, dass Nationalität und Staatsbürgerschaft unterschiedliche Sachen sind, oder?
canales schrieb:Immerhin gab es in der Region ein beabsichtigtes Referendum zur Namensänderung...angestoßen von "Nichtdeutschen"
Und wurde das gemacht? ich hab das letzte Mal gehört, man wollte ein Referendum abhalten um es in Kantgrad umzubenennen, naja. Umbenennung ist gleich Sezession?
canales schrieb:Ja, ich weiß er hat 100.000 Dollar vorab für ein Buch erhalten...macht ihn aber nicht unbedingt zum rechten Nationalisten.
willst du mich verarschen? das macht ihn zu einem Korrupten Beamten, seine Aussagen über den Nationalismus machen ihn zu dem was er ist.
canales schrieb:Was wäre denn die Alternative zur Privatisierung gewesen?
Chinesisches Wirtschaftsmodel? Singapur? es gab viele Modele, nein man wählte die schlechteste Variante. Aber geil das du hier sogar die Korruption verteidigst, die du der heutigen Regierung immer wieder vorwirft aber keine Beweise lieferst.
canales schrieb:Weiter mit den Staatsbetrieben bis zum völligen Bankrott des Staates wie in der DDR?
Chinesisches Model.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:12
@Chavez
Wenn ich das aus Deinem Link lese kann ich die 30% nicht glauben...vom 07.11.2014
Im August lag die Industrieproduktion in Donezk um 60 Prozent unter dem Vorjahreswert, in Luhansk waren es sogar 85 Prozent. „Inzwischen ist die Industrie nahezu zum Stillstand gekommen“, sagt Astrov. Weil die Pumpen nicht in Betrieb seien, stünden 70 Prozent der Kohlegruben unter Wasser. Eine Million Personen seien geflüchtet, bis zu zwei Millionen Arbeitskräfte gelten als beschäftigungslos.
Sieht eher so aus, als ob das mittlerweile gegen 0 geht...woher die Gelder kommen kann man sich ja denken.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:14
Wenn ich das aus Deinem Link lese kann ich die 30% nicht glauben...vom 07.11.2014

Im August lag die Industrieproduktion in Donezk um 60 Prozent unter dem Vorjahreswert, in Luhansk waren es sogar 85 Prozent. „Inzwischen ist die Industrie nahezu zum Stillstand gekommen“, sagt Astrov. Weil die Pumpen nicht in Betrieb seien, stünden 70 Prozent der Kohlegruben unter Wasser. Eine Million Personen seien geflüchtet, bis zu zwei Millionen Arbeitskräfte gelten als beschäftigungslos.


Sieht eher so aus, als ob das mittlerweile gegen 0 geht...woher die Gelder kommen kann man sich ja denken.
sind die Mienen und die Fabriken versetzt worden oder wie?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:17
@Chavez
Chinesisches Wirtschaftsmodell, ist das Dein Ernst?

Ich verteidige weder Korruption noch die Privatisierungen, wie sie abgelaufen sind in Russland...aber es gibt genügend Besispiele wo das ganz gut geklappt hat...nicht weit weg von Russland.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:18
@Chavez
Ne, aber wenn sie nicht produzieren können sie auch nichts erwirtschaften...so steht es in Deinem aufgeführten Link


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:26
@Chavez
und Singapur oder Honkong als Stadtstaaten sind mit Sicherheit nicht übertragbar auf einen so großen Flächenstaat wie Russland.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:31
canales schrieb:Chinesisches Wirtschaftsmodell, ist das Dein Ernst?
Ja. was passt dir den nicht am Chinesischen? Wachstum von ca. 10% ist zu wenig?
canales schrieb:Ich verteidige weder Korruption noch die Privatisierungen, wie sie abgelaufen sind in Russland...aber es gibt genügend Besispiele wo das ganz gut geklappt hat...nicht weit weg von Russland.
wo? Ukraine?
canales schrieb:und Singapur oder Honkong als Stadtstaaten sind mit Sicherheit nicht übertragbar auf einen so großen Flächenstaat wie Russland.
das ist ja das, was die russische Regierung immer wieder sagt, aber da hört irgendwie keiner zu


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:36
@Chavez
Ehrlich gesagt passen mir die etwa 20 Millionen Wanderarbeiter nicht...
Chavez schrieb:wo? Ukraine?
Ne, Polen, die baltischen Staaten, Tschechien...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:39
@Chavez
Hab sogar ne 0 vergessen...es sind über 200 Millionen

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/234492/umfrage/anzahl-der-wanderarbeiter-in-china/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:54
canales schrieb:Ehrlich gesagt passen mir die etwa 20 Millionen Wanderarbeiter nicht...
es geht nicht um die Wanderarbeiter sondern um das erlauben von Investitionen und gleichzeitig beibehalt der Staatsbetriebe, einen Mischung von Staatswirtschaft und Marktwirtschaft, darum geht es.
canales schrieb:@Chavez
Hab sogar ne 0 vergessen...es sind über 200 Millionen

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/234492/umfrage/anzahl-der-wanderarbeiter-in-china/
Einstein Russland hat nur 146 Millionen Bürger, Russland hatte eine viel besseren Startposition als die VR China, eine Entwickelte Industrie, eine gebildete Bevölkerung und die Jelzin regierung hat einen Haufen scheiße daraus gemacht.
canales schrieb:Ne, Polen, die baltischen Staaten, Tschechien...
und da wurde genau so eine Privatisierung durchgeführt? hat man 7 Leuten die Staatsbetriebe für ein Apfel und ein Ei verscherbelt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 17:56
Heute muss man einige Wirtschaftszweige von Null aufbauen, weil "Wirtschaftsexperten" gesagt haben, dass Russland dies nicht braucht. Gehört aber alles eigentlich in den RU Thread


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 18:18
@Chavez
Chavez schrieb:und da wurde genau so eine Privatisierung durchgeführt?
Liest Du eigentlich meine Beiträge nicht?
Das sind Beispiele für gelungene Privatisierungen...im Gegensatz zu Russland.
Und was China betrifft...das war lange Zeit (ist es eigentlich noch immer) ein Billiglohnland...ich denke kaum dass Dir das für Russland vorschwebt.
Russland hat fast ausschließlich auf Ressourcen in Form von ÖL, Gas und weiteren Bodenschätzen gesteckt und die Verarbeitung und Industrieproduktion vernachlässigt.
Sobald die Preise für Rohstoffe sinken haben die ein großes Problem...

Und was Privatisierung betrifft...die Staatsbetriebe waren überwiegend marode und technisch veraltet, um diese wieder auf den neuesten Stand zu bringen musste gewaltig investiert werden...viele waren wohl einfach nicht mehr zu retten.
Den Mythos von den Super Betrieben die für wenig Geld verscherbelt wurden gab es schon in der DDR.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 18:19
wenn der donbass 30 prozent des wirtschaftsvolumens der UA ausmacht / ausgemacht hat - kann man von ausgehen das damit der ganze donbass gemeint ist und nicht nur die okkupierten gebiete . denke das kann man ganz lässig durch zwei teilen . dazu noch die "randzonen" des konfliktgebietes wo vermutlich grad wenig geld verdient wird ... nochma gute 2-3 prozent weg .
dann das rebellenhinterland , was total brach liegt und kein mensch weiss was da vor sich geht ausser rebellen die patrouille laufen . nochma gute 5 prozent weg .
komm ich auf maximal 10 bis 15 prozent . und das ist mit viel wohlwollen .
das einzige was laufen dürfte ist kohle nach russland und evtl noch paar dienstleistungen .


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.06.2015 um 18:24
canales schrieb:Und was Privatisierung betrifft...die Staatsbetriebe waren überwiegend marode und technisch veraltet, um diese wieder auf den neuesten Stand zu bringen musste gewaltig investiert werden...viele waren wohl einfach nicht mehr zu retten.
Den Mythos von den Super Betrieben die für wenig Geld verscherbelt wurden gab es schon in der DDR.
Yukos wurde für einige Hundert Millionen $ verscherbelt und hatte dann einen Wert von ca. 20 milliarden $. Du bist da aber so garnicht im Thema. und bei anderen Betrieben war da fast das selbe.


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden