Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:28
@catman
och, es tut sich wenigstens was, das sollte man auch anerkennen.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/ukraine-oligarch-revolution-poroschenko-leschtschenko-kolomojskyj
Leschtschenko: Ja, der Präsident versucht gerade zu demonstrieren, dass es für Oligarchen wie Kolomojskyj in der Zeit nach der Revolution keine Sonderrechte mehr gibt. Wenn sie ein politisches Amt innehaben, dürfen sie es nicht für den Vorteil ihrer eigenen Firmen benutzen, sich nicht auf Kosten des Staates bereichern. Und sie dürfen nicht ihre Privatarmee für ihre Interessen einsetzen.



1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:31
Zitat von canalescanales schrieb:och, es tut sich wenigstens was, das sollte man auch anerkennen
komm bei dem idealistisch angehauchten Geschwurbel und der Realitätskollision musst du doch selbst lachen...komm gibs zu :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:34
@catman
War klar, dass man die Fortschritte nicht sehen will...


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:38
Zitat von canalescanales schrieb:War klar, dass man die Fortschritte nicht sehen will...
ach komm....den Kolomojski hat Poro ungewählt als Gouverneur eingesetzt und als es finster wurde einfach entfernt und verkauft es als "Leistung"...da frag ich mich, wer hier was nicht sehen will

Kannst ja mal die Fortschritte konkret aufzählen... deine These = deine Belegarbeit...oder mach den Nuhr


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:39
Zitat von canalescanales schrieb:War klar, dass man die Fortschritte nicht sehen will...
ach komm....den Kolomojski hat Poro ungewählt als Gouverneur eingesetzt und als es finster wurde einfach entfernt und verkauft es als "Leistung"...da frag ich mich, wer hier was nicht sehen will

Kannst ja mal die Fortschritte konkret aufzählen... deine These = deine Belegarbeit...oder mach den Nuhr


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:41
@catman
Zunächstmal kannst Du keinem Geschäftsmann oder "Oligarchen" verbieten politisch aktiv zu werden, die Frage ist, wie oben zitiert benutzt er sein Amt für sich...und wenn du den Artikel liest, siehst Du die Veränderungen...aber klar wer denkt Rom wurde an einem Tag erbaut, der kann das nicht sehen.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:49
Zitat von canalescanales schrieb:.aber klar wer denkt Rom wurde an einem Tag erbaut, der kann das nicht sehen.
Sicher...bis Poro sein Imperium errichtet hat dauerts ein wenig länger als einen Tag...Geschäftspartner für hohe Ämter einsetzen ist sicherlich nur Zufall

wie ich bereits sagte:
Zitat von catmancatman schrieb:da frag ich mich, wer hier was nicht sehen will
und:
Zitat von catmancatman schrieb:deine These = deine Belegarbeit
am besten mit Erklärung warum es Zeit benötigt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:49
Zitat von canalescanales schrieb:.aber klar wer denkt Rom wurde an einem Tag erbaut, der kann das nicht sehen.
Sicher...bis Poro sein Imperium errichtet hat dauerts ein wenig länger als einen Tag...Geschäftspartner für hohe Ämter einsetzen ist sicherlich nur Zufall

wie ich bereits sagte:
Zitat von catmancatman schrieb:da frag ich mich, wer hier was nicht sehen will
und:
Zitat von catmancatman schrieb:deine These = deine Belegarbeit
am besten mit Erklärung warum es Zeit benötigt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:51
@catman
Noch ein Beispiel...
Die jüngste Ankündigung von Präsident Petro Poroschenko, den „Energiemarkt zu deoligarchisieren“, war eine Kampfansage an den reichsten Mann des Landes. Dessen Firma, die DTEK, kontrolliert 67 Prozent des gesamten Kohlemarktes der Ukraine und kann somit den Strompreis bestimmen. Der Mann, der Achmetow entmachten soll, heißt Wladimir Demtschischin und ist Minister für Energie und Kohleindustrie.
http://www.taz.de/!5010255/

Soll ich das jetzt noch erklären, oder verstehst Du das auch ohne Erklärung?


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 08:55
Zitat von canalescanales schrieb:Soll ich das jetzt noch erklären
wenn du schon so fragst....ja bitte !


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 09:03
Zitat von canalescanales schrieb:verstehst Du das auch ohne Erklärung?
Man habe Mariupol nicht eingenommen, zitiert das Internetportal Borodaj, weil Achmetow von einem von den Separatisten kontrollierten Hafen nicht mehr nach Europa hätte exportieren können.
tust du das denn ?

nachtrag:
Tausend Bergarbeiter hatten in der vergangenen Woche in Kiew den Rücktritt des Energieministers gefordert, den sie für die gestrichene Subventionen der Bergwerke und die verzögerte Auszahlung der Gehälter verantwortlich machten.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 09:12
@canales

un nochmals zu den vom IWF gelobten "Reformen":
Reformen blieben bislang aus

Zwölf Monate ist Jazenjuk nun im Amt - es sollte eigentlich ein Jahr der Reformen und eines wirtschaftlichen Neubeginns werden. Denn bereits unter dem gestürzten Präsidenten Janukowitsch glitt die Ex-Sowjetrepublik in eine massive Krise ab. Das Tagesgeschäft konnte der Staatschef oft nur mit Milliarden aus Moskau finanzieren.

Vorangebracht hat die neue Regierung nach Ansicht von Wirtschaftswissenschaftlern aber wenig - im Gegenteil. In vielen Betrieben stehen Massenentlassungen an. So will Energieminister Wladimir Demtschischin 12 von 35 staatlichen Kohlegruben schließen.

Bisher verhält sich die Bevölkerung geduldig, obwohl Medien immer häufiger über Hamsterkäufe berichten. So ruhig müsse es nicht bleiben, warnt der Politologe Andrej Solotarjow. "Sollten die Leute sehen, dass die Regierung ihnen kleine Löffel anbietet, während sie selbst mit großen Löffeln isst, werden sie auf die Straße gehen."
http://www.stern.de/politik/deutschland/peer-steinbrueck-wird-wirtschaftsberater-in-der-ukraine-5945352.html

also ausser dem IWF und dir reden alle von ausbleibenden Reformen...zum totlachen :)

edit:
Das Tagesgeschäft konnte der Staatschef oft nur mit Milliarden aus Moskau finanzieren.
tja dummerweise ist damit nun Schluss


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 09:58
@catman
IWF, das sind doch alles Idioten. Die haben keine Ahnung! :D


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:01
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:IWF, das sind doch alles Idioten. Die haben keine Ahnung!
wenn man sich die Ergebnisse anguckt könnte man ironiefrei zu diesem Schluss kommen ja...wenn man Links nicht liest, die alle etwas anderes aussagen als der IWF kann man halt nur Smileys posten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:02
@catman
Ich verlass mich lieber auf "Idioten"! Offensichtlich haben die Ukrainer mehr auf die Reihe gekriegt als die Griechen.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:04
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:mehr auf die Reihe gekriegt als die Griechen.
Stimmt, die Griechen kamen bisher nicht auf die Idee Athen oder eine andere Großstadt zu bombardieren


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:11
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Ich verlass mich lieber auf "Idioten"!
mach das ruhig:
Als die globale Finanzkrise 2007 mit dem Kollaps mehrerer Hedgefonds und Investmentbanken begann, da war der Internationale Währungsfonds (IWF) genauso überrascht wie jeder Laie.

Ein interner Untersuchungsbericht legt jetzt offen, wie blind der Fonds den Finanzmarktentwicklungen gegenüber war. Selbst als sich die Krise schon am Horizont zusammenbraute, "war die Botschaft stets von Optimismus geprägt", heißt es in dem Bericht des 2001 eingerichteten Unabhängigen Evaluierungsbüros des IWF.
Die Fehleranalyse des Evaluierungsbüros lässt kein gutes Haar an der Managementkultur des IWF: Anpassung an die Mehrheitsmeinung, der feste Glaube an die Selbstregulierung der Märkte, mangelhafte analytische Ansätze und eine "übermäßige Ehrfurcht" besonders vor den US-amerikanischen und britischen Finanzbehörden sind nur einige der aufgeführten Kritikpunkte.
http://www.taz.de/!5126949/

magst deine Aussage nochmal überdenken, oder bleibst du lieber im Fettfass hocken ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:46
@catman
Wieder mal schön Polemisch geworden. Aber denk und schreib was Du willst. Gewöhn Dich aber dran, das es Andere gibt, die das eben nicht so sehen.
P.S. Bei den Griechen sind auch (noch) nicht die Russen eingefallen...


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:48
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb: Gewöhn Dich aber dran, das es Andere gibt, die das eben nicht so sehen.
der Iwf kritisiert sich selbst und du siehst das anders...muss man nicht verstehen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2015 um 10:50
@catman
Nee, das verstehst Du nicht. Weil es in diesem Fall nicht um eine internationale Finanzkriese geht. Es ergo auch nichts mit der Kreditvergabe an die Ukraine zu tun hat.


1x zitiertmelden