weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.896 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.10.2015 um 18:24
Wäre das der Fall, so wäre Putin doch nicht so blöd, es trotzdem weiterhin zu leugnen. Hat er versucht, es zu widerlegen? Oder wird es ausgeschwiegen?

Was soll das denn heißen, rechter Terror ist kein Terror? Habe ihn oben bereits beschrieben. Oder ist Poroschenko dafür unverantwortlich? :nerv:


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.10.2015 um 18:35
@alexklusiv
das war kernthema der normandie & minsktreffen , und putin muss nix wiedersprechen über das nicht debatiert wird oder zumindest nur hinter verschlossenen türen . der drops ist doch gelutscht -> alles erbeutet , alles minen und traktorfahrer . da fragt doch schon keiner mehr !


verantwortlich für die eskalierende gewalt und zusammenschluss von radikalen war janukowitsch und seine einheit berkut etc pp .
poroshenko hat geerbt .
rechter terror gegen rechten terror gabs jetzt die letzten monate zuhauf , yepp


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.10.2015 um 18:51
Berkut können beruhigt sein, in ihren Uniformen können sie in Russland heute nicht mehr vor die Tür treten, ohne Kinder zum Segnen gereicht zu bekommen, wenn sie Glück haben nur mit: "Held!!!" angekreischt und geküsst zu werden, wenn die einem die Hand geben, wäscht man sie nie wieder. Nein, die haben echt ein Ass gezogen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.10.2015 um 18:55
wenn sich poroshenko am ende des tages was ankreiden kann dann das er vor russland in die knie gegangen ist . er hatte halt auch einfach kein militär zur verfügung , ansonsten wäre es soweit nicht gekommen .
deswegen konnte auch russland so agieren


die rebellen ansich waren zu jeder zeit besiegbar , nur nicht das ordentliche artilleriefeuer . aufn punkt alles zerbröselt .

damals , nach minsk 1 zur ersten "feuerpause" als "die rebellen" einfach weiter auf den airport und umgebung gebombt haben war ich der meinung die ukraine müsste mal eine offensive starten . auf die wart ich ja bis heute . war gar keine power vorhanden ausser sich einzugraben .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.10.2015 um 19:12
Du kannst dir gar nicht vorstellen, was echter russischer Wille und Überzeugung alles an Feuerkraft ersetzen können. Dass die Ukraine mit verbotenen Waffe auf die Zivilbevölkerung, nämlich Wohngebäude, Schulen und Krankenhäuser (u.a.) geschossen hat, ist dir nicht bekannt?

Was ich Putin vorwerfe, ist, dass er nicht interveniert. Wenn er es doch tut, dann wird mein Vorwurf, dass er lügt. Aber wenigstens lässt er sein Volk dann nicht im Stich. Russen und Ukrainer sind ein Volk. Wenn das den Ukrainern nicht gefällt, für diesen Fall haben sie ihren ukrainischen Nationalstaat, ihr gutes Recht auf unabhängige Existenz - und zur Liebe gehört, jemanden gehen zu lassen, wie zu unserer zu unseren Leuten auch. Aber dann brauchen sie sich nicht zu wundern, wenn es in Kiev Partisanen gibt, welche nicht vergessen haben, dass Kiev die erste russische Hauptstadt gewesen ist. Und das immer bleiben wird. Solange niemand versucht, die Geschichte umzuschreiben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 17:33
alexklusiv schrieb:Du kannst dir gar nicht vorstellen, was echter russischer Wille und Überzeugung alles an Feuerkraft ersetzen können.
ergibt halt hinten und vorne keinen sinn .
wenn wir von ausgehen das die ukrainer das brudervolk sind , quasi wie russen , müsste hier der wille und überzeugung auch vorhanden sein um feuerkraft zu ersetzen . der wird ja den ukrainern aber abgesprochen weil dies & das .
die rebellen hatten einfach an gewissen punkten mehr feuerkraft gepaart zum wille , fakt .demnach mehr beschuss von zivilbevölkerung, schulen und krankenhäuser auf ihrer seite . hatten wir ja in debaltseve erlebt mit 100 prozent zerstörung


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 21:17
Das Wort "echt" hat, was die heutige Ukraine angeht, zentrale Bedeutung^^ Nein, vergiss es, das ist reiner Patriotismus, aber DNR und LNR zeigen halt einige Skills. Den Kessel von Debaltsewe habe ich in Weißrussland jeden abend zu den 22 Uhr-Nachrichten verfolgt. Ich muss schon sagen, dafür, dass Weißrussland sich unparteiisch gibt, ist es schon ordentlich wie ein Stalingrad 2015 dargestellt worden. Wo die Volkswehr mit "Furchtlosigkeit und Mut zur selbstlosen Heldentat" den barbarischen Feind besiegt hätte. Davon kann jeder halten, was er will - aber dass die Ukraine statt Durchbruchsversuchen mit hunderten Toten sich hätte ergeben müssen, ich glaube, da können wir uns einig sein.

Sobald du mir eine einzige Kugel der Volkswehr belegst, welche wissentlich ein ziviles Ziel getroffen hat, wechsle ich die Seite, das schwöre ich dir. Denn das, was mich teilsolidarisch mit ihnen macht, ist, dass sie als Volkswehr nur Militär beschießen und die Ukraine Zivil mit verbotenen Waffen. Ich glaube Sachartschenko aufs Wort. Die erste Lüge und ich halte nichts mehr von ihnen allen. Hast du da etwas? :troll:


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 21:28
alexklusiv schrieb:Ich muss schon sagen, dafür, dass Weißrussland sich unparteiisch gibt, ist es schon ordentlich wie ein Stalingrad 2015 dargestellt worden. Wo die Volkswehr mit "Furchtlosigkeit und Mut zur selbstlosen Heldentat" den barbarischen Feind besiegt hätte.
Bei Stalingrad ist die Wehrmacht von einer viel größeren Roten Armee eingekesselt worden, genauso wie bei Debalzeve die ukrainische Armee von einer besser ausgerüsteten und größeren russischen Armee eingekesselt worden ist - trotzdem konnten fast alle ukrainischen Soldaten aus dem Kessel entwischen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:05
@alexklusiv
alexklusiv schrieb:Ich glaube Sachartschenko aufs Wort. Die erste Lüge und ich halte nichts mehr von ihnen allen. Hast du da etwas? :troll:
Na schön, dass Du von denen nichts mehr hälst...
Mehr als fünf Monate nach dem Abschuss der malaysischen Passagiermaschine über der Ostukraine gibt der Chef der von Kiew abtrünnigen „Donezker Volksrepublik“, Alexander Sachartschenko, der ukrainischen Luftwaffe die Schuld. Er habe es mit eigenen Augen gesehen, wie ukrainische Kampfjets den Flug MH17 vom Himmel holten.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20141225/300373178.html#ixzz3p8lpq0gH


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:13
alexklusiv schrieb:Ich muss schon sagen, dafür, dass Weißrussland sich unparteiisch gibt, ist es schon ordentlich wie ein Stalingrad 2015 dargestellt worden. Wo die Volkswehr mit "Furchtlosigkeit und Mut zur selbstlosen Heldentat" den barbarischen Feind besiegt hätte.
Oh mann wie kann man so auf Propaganda reinfallen.

Wir haben werde eine Volkswerh, noch einen Barbarischen Feind.

Wir haben die Ukrainische Armee die mies ausgebildet ist, und ein paar Freiwilligen Verbände

dann haben wir ein paar Milizen und selbsternannte Warlords auf der Sepa Seite und ab und zu mal ordentlich Urlauber die auch ihre "Wohnwagen" mitbringen.

Das hat letztes Jahre dann doch verhindert das die Sepas von der Russischen Seite und dem Nachschub abgeschnitten wurden.

Wie selbstlos und toll sie kämpften sah man ja wie sie Debaltsewe in einen Großen Bauschutthalde verwandelt haben.

Angesichts der Geschichte in Syrien dürfte es für die Sepas eher Mau aussehen. Die Russischen Restpanzer bekommt momentan Assad, der verliert ja genug davon.

Urlauber hat man auch nicht über, von Geld oder Bock die Sepas in die RF aufzunehmen sowieso nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:23
@jeremybrood

Kriegsgefangene und Tote, und die, die man am Ende ziehen gelassen hat. Ehe es mir einer beweist, bleibt mir nicht viel Anderes übrig, als den propagandistisch installierten Massenverdacht solange zu ignorieren. Von wegen russische Waffen oder gar Soldaten in der Ostukraine, die Zeit der Massenverarsche in Russland ist vorbei. Da in Deutschland niemand die Absicht hatte, eine Mauer zu errichten, und überhaupt jeder alle Menschen geliebt hat, habe ich mir auch hier Hoffnungen gemacht. Aber, je mehr man erwartet, desto mehr wird man enttäuscht. Ich hatte es so in Erinnerung, dass in Stalingrad eine zahlenmäßig überlegene Wehrmacht vertreten gewesen wäre, welche einfach nur eingekesselt und erfroren ist. Die legendären Berichte von dem unerwarteten Kanonendonner im Rücken der nach Stalingrad überraschend leicht Vorgerückten. Das machte es ja gerade so wundersam. Ich werde noch einmal nachlesen müssen.

Lass dir von einem sagen, der auch russische politische Foren kennt: Die Deutschen sind auffallend objektiver. Aber es kann nicht sein, dass unbegründete Verdächtigungen Obamas ein von Gott gegebenes Wort sind. Putin antwortet darauf indirekt - und die Russen, die es verstehen, fühlen sich dann besonders schlau (...), ich habe überhaupt den Eindruck, hier auf wesentlich kompetenter Menschen zu treffen, auch im Vergleich zu anderen deutschen Foren.

Aber ich habe noch nie etwas gesehen, wo der Glaube an Massenpropaganda so stark verbreitet wäre, wie hier. Wo das so weit geht, dass man Drill als seine individuelle Meinung betrachtet. Ich kann euch nur das gleiche wie allen Russen raten: Fasst euch an den Kopf. Die Welt ist voller Intrigen - denkt nach, wer woraus welche Vorteile ziehen könnte, ehe ihr euch eine Meinung über jemanden oder etwas bildet. Das ist eine ungemeine Hilfe, auch im Umgang mir vertrauensunwürdigen Menschen. Ihr müsst euch eines bewusst machen: Kein Politiker der Welt wird immer Recht haben. Und westliche Politiker haben nicht häufiger Recht als Östliche, Östliche schmieden auch nicht öfter Intrigen. Wir leben in einer bunten Welt - doch alle Farben zusammen verschwimmen in ein Grau. Deutschen müsste Individualität doch besonders am Herzen liegen - einheitlicher Massenglaube ist keine Individualität. Wenn man jede Frage einzeln mit allen Positionen abgewogen hat, kann man sich eine individuelle Meinung bilden, aber nie, indem man sich Propagandanachrichtensendungen reinzieht. Ob Russische oder Deutsche. Das ist jeweils einezweifelhafte Position. Wie jede andere Position auch. Jeder von uns bildet sich seine Meinung durch Beeinflussungen, und je breiter der Kreis dieser Beeinflussungen ist, desto näher wird eure individuelle Meinung an der Wahrheit liegen. Viele werden denken: Das muss der gerade sagen. Aber ich habe es wenigstens versucht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:23
@jeremybrood

Kriegsgefangene und Tote, und die, die man am Ende ziehen gelassen hat. Ehe es mir einer beweist, bleibt mir nicht viel Anderes übrig, als den propagandistisch installierten Massenverdacht solange zu ignorieren. Von wegen russische Waffen oder gar Soldaten in der Ostukraine, die Zeit der Massenverarsche in Russland ist vorbei. Da in Deutschland niemand die Absicht hatte, eine Mauer zu errichten, und überhaupt jeder alle Menschen geliebt hat, habe ich mir auch hier Hoffnungen gemacht. Aber, je mehr man erwartet, desto mehr wird man enttäuscht. Ich hatte es so in Erinnerung, dass in Stalingrad eine zahlenmäßig überlegene Wehrmacht vertreten gewesen wäre, welche einfach nur eingekesselt und erfroren ist. Die legendären Berichte von dem unerwarteten Kanonendonner im Rücken der nach Stalingrad überraschend leicht Vorgerückten. Das machte es ja gerade so wundersam. Ich werde noch einmal nachlesen müssen.

Lass dir von einem sagen, der auch russische politische Foren kennt: Die Deutschen sind auffallend objektiver. Aber es kann nicht sein, dass unbegründete Verdächtigungen Obamas ein von Gott gegebenes Wort sind. Putin antwortet darauf indirekt - und die Russen, die es verstehen, fühlen sich dann besonders schlau (...), ich habe überhaupt den Eindruck, hier auf wesentlich kompetenter Menschen zu treffen, auch im Vergleich zu anderen deutschen Foren.

Aber ich habe noch nie etwas gesehen, wo der Glaube an Massenpropaganda so stark verbreitet wäre, wie hier. Wo das so weit geht, dass man Drill als seine individuelle Meinung betrachtet. Ich kann euch nur das gleiche wie allen Russen raten: Fasst euch an den Kopf. Die Welt ist voller Intrigen - denkt nach, wer woraus welche Vorteile ziehen könnte, ehe ihr euch eine Meinung über jemanden oder etwas bildet. Das ist eine ungemeine Hilfe, auch im Umgang mir vertrauensunwürdigen Menschen. Ihr müsst euch eines bewusst machen: Kein Politiker der Welt wird immer Recht haben. Und westliche Politiker haben nicht häufiger Recht als Östliche, Östliche schmieden auch nicht öfter Intrigen. Wir leben in einer bunten Welt - doch alle Farben zusammen verschwimmen in ein Grau. Deutschen müsste Individualität doch besonders am Herzen liegen - einheitlicher Massenglaube ist keine Individualität. Wenn man jede Frage einzeln mit allen Positionen abgewogen hat, kann man sich eine individuelle Meinung bilden, aber nie, indem man sich Propagandanachrichtensendungen reinzieht. Ob Russische oder Deutsche. Das ist jeweils einezweifelhafte Position. Wie jede andere Position auch. Jeder von uns bildet sich seine Meinung durch Beeinflussungen, und je breiter der Kreis dieser Beeinflussungen ist, desto näher wird eure individuelle Meinung an der Wahrheit liegen. Viele werden denken: Das muss der gerade sagen. Aber ich habe es wenigstens versucht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:32
@canales

Er sagt das gleiche wie schon immer, die Wahrheit, wüsste nicht, was den Artikel anders macht als so viele Andere. Bekannte Flüchtlinge aus Donezk haben mir von Freunden erzählt, welche die beiden ukrainischen Militärjets auch gesehen haben, nicht jedoch den Abschuss. Nun hatten sie Angst, im Falle einer Rückeroberung durch Kiev Probleme zu bekommen, wenn sie einen Verdacht diesbezüglich äußern, also lassen sie es einfach, da die beiden Jets eh von zig Zeugen bezeugt worden sind. Wenn Sachartschenko meint, er hätte den Abschuss gesehen, gehört er zu einer kleinen Gruppe, er hat es nicht gefilmt, also kann man ihm nur glauben oder nicht glauben. Ich glaube ihm. Ich meine, das Wrack war durchlöchert, der Abschuss ist bekannt. Die ganze Untersuchung diente von Anfang an nur dazu, das Herauskommen der Tatsachen im Westen hinauszuzögern. Und wo genau soll er jetzt gelogen haben? Eine Liste ist auch in Ordnung^^


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:32
@canales

Er sagt das gleiche wie schon immer, die Wahrheit, wüsste nicht, was den Artikel anders macht als so viele Andere. Bekannte Flüchtlinge aus Donezk haben mir von Freunden erzählt, welche die beiden ukrainischen Militärjets auch gesehen haben, nicht jedoch den Abschuss. Nun hatten sie Angst, im Falle einer Rückeroberung durch Kiev Probleme zu bekommen, wenn sie einen Verdacht diesbezüglich äußern, also lassen sie es einfach, da die beiden Jets eh von zig Zeugen bezeugt worden sind. Wenn Sachartschenko meint, er hätte den Abschuss gesehen, gehört er zu einer kleinen Gruppe, er hat es nicht gefilmt, also kann man ihm nur glauben oder nicht glauben. Ich glaube ihm. Ich meine, das Wrack war durchlöchert, der Abschuss ist bekannt. Die ganze Untersuchung diente von Anfang an nur dazu, das Herauskommen der Tatsachen im Westen hinauszuzögern. Und wo genau soll er jetzt gelogen haben? Eine Liste ist auch in Ordnung^^


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 22:35
Entschuldigt bitte die Doppelposts! Mit meinem Handy stimmt was nicht. Werde sie sofort leeren, sobald ich am PC bin. Oder ein Moderator sieht es früher und macht das Überflüssige weg.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 23:23
alexklusiv schrieb:Sobald du mir eine einzige Kugel der Volkswehr belegst, welche wissentlich ein ziviles Ziel getroffen hat, wechsle ich die Seite, das schwöre ich dir.
keine ahnung was man so in weissrussland im fernsehen ausstrahlt , aber debaltseve wurd hauptsächlich deswegen eingenommen weil man einmal mit der dampfwalze drüber ist . ->https://www.youtube.com/watch?v=c18S1znSTAU


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.10.2015 um 23:38
@alexklusiv
Hmm...selbst die Russen gehen mittlerweile von einer BUK aus...ich denke Du bist noch der Letzte der die Märchen mit dem Abschuss per Jet glaubt...irgendwie wundert mich das eigentlich nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.10.2015 um 09:33
@alexklusiv
alexklusiv schrieb:Ich wüsste stattdessen gerne, wie du belegen willst, Russland hätte mit schwerer Artillerie geschossen.
Ist inzwischen so gut belegt, wie das der Mond nicht aus Käse ist, hatten wir aber vor vielen Monaten hier schon, Du bist zu spät.
alexklusiv schrieb:An Bildung fehlt es mir wirklich nicht.
Selber benoten, Du weißt schon, warum die Kinder in der Schule nicht selber ihre Zeugnisnoten schreiben? :D
alexklusiv schrieb:Sicher, ich argumentiere überwiegend aus russischer Sicht, aber nicht, weil ich mich von Massenpropaganda beeindrucken lasse, sondern weil ich beide Positionen sachlich gegeneinander aufwiege.
Sicher, so wird es natürlich sein, Kreationisten tun das sicher auch ... :D


So und nun noch mal gefragt, wie findest Du die Unterstützung von Putin für Assad? Der führt wirklich einen Krieg gegen das eigene Volk, dazu eine Meinung?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.10.2015 um 10:12
Ich verlinkte mal bei Verfügbarkeit den Link der Tagesthemen von gestern (jaja dieLügen Propagandapresse)

dort kam ein Bericht über das Leben in Donezk.

Tja, sieht er Mau aus, jetzt steht man da in einem Kriegsgebiet, Das Volk ist noch da, die Sepas verpissen sich so langsam aus dem Öffentlichen Leben, und auf Hilfe aus Russland oder gar Angliederung können sie lange warten.

Die Menschen in Donezk und lughansk haben die gleiche Rolle gespielt wie die Bewohner des Gaza in den 60er und 70er für die Arabischen Nationen.

Spielball, Kanonenfutter, usw. Vielleicht lernen sie daraus bzgl des "Großen Bruders"


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.10.2015 um 10:25
@Fedaykin

Putin dreht doch eh ab, Militärstützpunkt in der Arktis, "Referendum" in Südossetien über den Anschluss an Russland, also Krim 2.0 eben, alles recht extrem. Putin könnte echt das Verderben für Russland sein, zieht es richtig runter. Ist zu hoffen, dass die dem nicht zu lange so blind hinterherlaufen.

Und er reißt auch noch Europa mit, hoffentlich nicht noch mehr.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden