Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.896 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:11
@TDL
Kannst du mir auch nur einen einzigen Toten im Donbas ansagen der von Russland ermordet oder getötet wurde? Wenn nicht verbuch ich folgendes einfach mal unter der hier im Forum tagtäglich völlig offen vorgetragenen Volksverhetzung gegen Russland.
Der Vorwurf der Vollverhetzung wiegt hier in Deutschland schwer, und danke, durch dem Absatz weiß ich nun von wem Du die Inkarnation bist. :D
TDL schrieb:Dem ukrainischen Volk reichen die 2.000 toten Soldaten mehr als dicke, auch die tausenden Toten Nationalisten haben Angehörige. Und die Zivilbevölkerung im Donbas ist zum allergrößten Teil nicht von den eigenen Leuten, den Separatisten in den Himmel gebombt worden.
Dann belege das mal, sonst wäre das nach Deinen eigenen Maßstab ja doch Volksverhetzung, oder?
TDL schrieb:Deine Darstellung der Dinge war immer nur eine 1:1 Abschrift der ukrainischen Propaganda. Das sind Nachrichten die gar nicht für Zuschauer außerhalb der Ukraine gemacht worden sind. Die Menschen in der Ukraine werden jeden Tag auf allen Kanälen zugedröhnt mit riesigen russischen Panzerarmeen die in die Ukraine eindringen und tapfer von den ukrainischen Soldaten zurückgedrängt und besiegt werden. Nachrichten für überwiegend ältere und verarmte und nationalistische Bevölkerungsteile der Ukraine denen man beibringen muss warum alles teurer und schlechter geworden ist. ´Na weil Russland Schuld an allem ist!´
Deine Darstellung ist nicht die Kopie der russischen Propaganda?
TDL schrieb:Das sind Nachrichten die an Pathos und Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten sind und das ganze dann in leicht abgeschwächter Form aufbereitet für das internationale Publikum im WWW auf englisch publiziert werden.
Peinlich und schon gar widerwärtig sind diese ganzen Relativierungen einer bestimmten Gruppe die stets nur darum bemüht ist Russland von Schuld am aktuellen Geschehen freizuwaschen und Murks auf Mist stapelt und Lügen dazwischen schmiert. Geht nach Hause und räumt endlich mal Euer Land auf, hab Ihr was Vernünftiges zu tun.


melden
Anzeige
Pindos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:15
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:De-facto ist Russland auch keine Demokratie.
USA ist de-facto auch keine Demokratie.

--
Eine juristische Antwort auf die Frage ob die Krim ein Teil Russlands sei kann nur der UN-Sicherheitsrat oder das Internationale Gerichtshof geben.
nocheinPoet schrieb:Und Russland hält sich daran?
Ja. Aus der Perspektive Russlands hat es keine Verletzung des Internationalen Rechts gegeben.
Wenn die Ukraine oder wer auch immer Russland ein Verbrechen vorwirft, derjenige ist in der Beweispflicht und kann Russland ja gerne verklagen. Dann werden wir sehen ob der Kläger recht hat oder der vermeintliche "Täter".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:26
@Pindos
EvilParasit schrieb am 18.09.2015:Ja.
Etwas hellsichtig heute wieder? Russland pfeift auf solche Urteil, macht generell nur was es meint machen zu wollen.
Pindos schrieb:Aus der Perspektive Russlands hat es keine Verletzung des Internationalen Rechts gegeben.
Gibt da einige in Russland, die das ganz anders sehen, die werden natürlich gegängelt und schikaniert, oder ermordet, gut in Szene gesetzt gleich in der Nähe des Kreml. Schon vergessen?
Pindos schrieb:Wenn die Ukraine oder wer auch immer Russland ein Verbrechen vorwirft, derjenige ist in der Beweispflicht und kann Russland ja gerne verklagen. Dann werden wir sehen ob der Kläger recht hat oder der vermeintliche "Täter".
Du kannst Dir das eventuell selber rosa lügen, aber die Welt, die Mehrheit der Menschen erkennt schon was Russland da so treibt. Die Nummer ist einfach durch. Gehe nach Russland, räume da mal auf. Nimm die anderen ... gleich mit.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:39
nocheinPoet schrieb:aber die Welt, die Mehrheit der Menschen erkennt
Solche Sätze liebe ich ja am meisten, zu glauben, zu wissen was die "Mehrheit" der Menschheit denkt. Der Mehrheit der Menschen ist diese Krise *wahrscheinlich* sowas von egal, die haben andere Probleme.
Was ich z.B. mit Fakten belegen kann, ist das 2013 die USA als größte Gefahr für den Weltfrieden wahrgenommen wurde, durch Befragungen in sehr vielen Ländern. Habe ich schon mal gelistet, werde es auch wieder tun wenn einige meinen die absolute Deutungshoheit der Meinungen und Gedanken der Menschheit zu besitzen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:52
@Sersch
Sersch schrieb:Solche Sätze liebe ich ja am meisten, zu glauben, zu wissen was die "Mehrheit" der Menschheit denkt.
Was Du liebst ist wurscht, natürlich ist es recht einfach in der Regel zu wissen was die Menschheit "erkennt" von "denkt" schrieb ich nichts. Die Erde kreist um die Sonne, nicht die Sonne um die Erde, die Erde ist älter als 6.000 Jahre und wurde nicht so erschaffen, wie es in der Bibel steht. Sex mit Kindern sollte strafbar bleiben, Frauen wie generell andere Menschen schlägt man nicht. Wer wen anderen was raubt und den dann erschlägt, sollte bestraft werden. Kann da noch viele Dinge aufzählen, sind aber alles Dinge wo ich recht sicher sagen kann, wie es die Mehrheit der Menschen sieht.
Sersch schrieb:Der Mehrheit der Menschen ist diese Krise *wahrscheinlich* sowas von egal, die haben andere Probleme.
Bedroht ja den Weltfrieden schon ein wenig, und auch hier spekulierst Du dann selber, oder?
Sersch schrieb:Was ich z.B. mit Fakten belegen kann, ist das 2013 die USA als größte Gefahr für den Weltfrieden wahrgenommen wurde, durch Befragungen in sehr vielen Ländern. Habe ich schon mal gelistet, werde es auch wieder tun wenn einige meinen die absolute Deutungshoheit der Meinungen und Gedanken der Menschheit zu besitzen.
Die USA mögen auch 2015 eine solche Gefahr sein, wie dem auch aber nun immer sei, die sind hier nicht Thema, oder?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:53
Pindos schrieb:Aus der Perspektive Russlands hat es keine Verletzung des Internationalen Rechts gegeben.
Wenn die Ukraine oder wer auch immer Russland ein Verbrechen vorwirft, derjenige ist in der Beweispflicht und kann Russland ja gerne verklagen. Dann werden wir sehen ob der Kläger recht hat oder der vermeintliche "Täter".
das ja schon ein schmankerl .aus der perspektive des bankräubers gibt es auch keine verletzung des internationalen rechts .
solang russland die UN blockiert ( siehe auch mh17) sind solche sätze einfach nur verachtend gegenüber der ukraine , die sich nebenbei "im krieg " mit russland befindet .


melden
Pindos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:54
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:oder ermordet, gut in Szene gesetzt gleich in der Nähe des Kreml. Schon vergessen?
Ja klar, Putin hat Nemzov mit seinem goldenem Revolver abgeknallt, direkt vor dem Kreml um ein Exempel zu statuieren. Was denn sonst - in der beschränkten Welt der Rusophränie kann nur Putin für jeden Mord verantwortlich sein.

Wenn ein Politiker einem Gewaltverbrechen zum Opfer fällt, muss noch lange nicht die Regierung dafür verantwortlich sein.

Die Ermittlungen im Fall Nemzov laufen noch.
Die Hauptverdächtigen sind geständig. Sie wollen Nemtsov wegen seiner islamfeindlichen Äußerungen getötet haben. Und würden es wieder tun.
Opposition politician Boris Nemtsov was murdered on February 27, 2015 in Moscow. He was shot on the Big Moskvoretsky bridge. For the original version, it was a contract kill. However, the defendants in the case Zaur Dadaev (the alleged perpetrator) and Anzor Gubachev in first testimony claimed that he had killed Nemtsov for approval, which was expressed in the address of the French cartoonists. Thus, according to the suspects, the politician had insulted Muslims. "initially I did not like Nemzovs statements, in which he discredited the honor of our state, provoked the people with their performances, said then Anzor Gubachev. – If now, In same case, I would kill him (Nemtsov) once again. And, without any difference who would encroach on the prophet (Muhammad – approx. ed.). Anyone!"

In addition to Zaur Dadaev and Anzor Gubachev on the case three other people were detained: Shadid, Gubachev, Temirlan Eskerhanov (he is suspected of spying on the movements of Nemtsov) and Hamzat the Bahai (its considered that he supplied accomplices with information and had to hide them after the crime).
http://tvzvezda.ru/news/vstrane_i_mire/content/201507011042-kvc3.htm


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 11:58
tvzvezda ist auch son ganovenblatt , die suchen auch noch den " ankläger " der " verbrechen" in der ukraine .
das blatt zu lesen ist in etwa so wie wenn ich ochsenreiter beim fachsimplen über den maidan zuhör , ein leistungsniveau


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:04
@Pindos
Pindos schrieb:Ja klar, Putin hat Nemzov mit seinem goldenem Revolver abgeknallt, direkt vor dem Kreml um ein Exempel zu statuieren. Was denn sonst - in der beschränkten Welt der Rusophränie kann nur Putin für jeden Mord verantwortlich sein.
Ob er es nun persönlich in Auftrag gegeben hat oder nicht, er ist natürlich dafür verantwortlich, er hat das "Klima" in Russland zu verantworten, und Nemzov ist ja nicht der einzige Kritiker gewesen, der keines natürlichen Todes starb, viele Reporter die kritisch berichtet haben oder andere Oppositionelle kamen unter sehr seltsamen Umständen ums leben. Mal ein gutes Beispiel: Wikipedia: Alexander_Walterowitsch_Litwinenko

Litwinenko starb durch Polonium-210 das bekommt man nun mal eben nicht an jeder Ecke, kostet auch richtig was. Da bedarf es schon sehr guter Beziehungen zu einem Staat, der ein paar AKW am Laufen hat.
Pindos schrieb:Wenn ein Politiker einem Gewaltverbrechen zum Opfer fällt, muss noch lange nicht die Regierung dafür verantwortlich sein.
Kommt darauf an wie er ... fällt, und ob es ein Einzelfall ist. Natürlich trägt da auch die Regierung mit die Verantwortung. Hat zumindest den Laden nicht im Griff. Stört ja auch nicht wirklich, wenn es immer jene trifft, die unangenehme Fragen stellen und Beiträge veröffentlichen.
Pindos schrieb:Die Ermittlungen im Fall Nemzov laufen noch. Die Hauptverdächtigen sind geständig. Sie wollen Nemtsov wegen seiner islamfeindlichen Äußerungen getötet haben. Und würden es wieder tun.
Natürlich und im Himmel ist Jahrmarkt. :D


melden
Pindos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:07
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:tvzvezda ist auch son ganovenblatt
Nicht mehr ein Ganovenblatt als "Die Zeit", "Die Welt" und "Der Spiegel".
ich kann noch mehr Quellen angeben die über die Ermittlungen im Fall Nemzov berichtet haben.

Wenn du zweifelsfreie objektive Beweise dafür vorlegen kannst, dass der Kreml für den Mord an Nemzov verantwortlich ist, worauf wartest du dann? Her damit.


melden
TDL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:07
jedimindtricks schrieb:solang russland die UN blockiert ( siehe auch mh17) sind solche sätze einfach nur verachtend gegenüber der ukraine , die sich nebenbei "im krieg " mit russland befindet .
Russland blockiert die UN, Russland befindet sich im Krieg mit der Ukraine.
Was für ein Unsinn und das von jemanden der eigentlich einen mindestens sehr einfachen, teilweise sehr guten Durchblick zu den Dingen dort zu haben scheint.


melden
Pindos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:09
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Litwinenko starb durch Polonium-210 das bekommt man nun mal eben nicht an jeder Ecke, kostet auch richtig was. Da bedarf es schon sehr guter Beziehungen zu einem Staat, der ein paar AKW am Laufen hat.
Ich tippe auf britische Agenten, die Litwinenko ermordet haben um es dem Kreml in die Schuhe zu schieben.
Ohne eindeutige, objektive und zweifelsfreie Beweise werden wir es nie erfahren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:11
@Pindos

Du es ist doch klar, dass von Dir da nur Unfug kommen wird. Erinnert an die Aussagen eines "ehemaligen" Users hier mit Namen "Ukrop" ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:13
Pindos schrieb:Ich tippe auf britische Agenten, die Litwinenko ermordet haben um es dem Kreml in die Schuhe zu schieben.
Ohne eindeutige, objektive und zweifelsfreie Beweise werden wir es nie erfahren
selbst in einer Doku über Litwinenko im ÖRF wurde die berechtigte Frage gestellt, wurm Putin den Bauern (Litwinenko) töten sollte, wenn er den König (Beresowski) haben kann ?


melden
TDL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:13
Es ist in UK passiert, also sollen sie es aufklären.
Die haben doch so viele Spuren gefunden, komisch das sich da schon lange nichts mehr tut.

Wahrscheinlich war es nur wichtig wochenlang in den Medienangebliche russische Agenten und Russland allgemein zu verdächtigen.
Das reicht ja auch für Wähler und Medienkonsumenten aus um sich ihr Weltbild zu formen.
Und man spart sich die Aufklärung mit möglicherweise politisch sehr unangenehmen Fakten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:13
Pindos schrieb:Ich tippe auf britische Agenten, die Litwinenko ermordet haben um es dem Kreml in die Schuhe zu schieben.
Ohne eindeutige, objektive und zweifelsfreie Beweise werden wir es nie erfahren
selbst in einer Doku über Litwinenko im ÖRF wurde die berechtigte Frage gestellt, warum Putin den Bauern (Litwinenko) töten sollte, wenn er den König (Beresowski) haben kann ?


melden
Pindos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:14
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Kommt darauf an wie er ... fällt, und ob es ein Einzelfall ist. Natürlich trägt da auch die Regierung mit die Verantwortung. Hat zumindest den Laden nicht im Griff. Stört ja auch nicht wirklich, wenn es immer jene trifft, die unangenehme Fragen stellen und Beiträge veröffentlichen.
Nemzov war dem Kreml völlig egal.
Seine "Beiträge" waren nicht besonders sensationell und seine Fragen auch nicht besonders unangenehm. Er hat sich in der Öffentlichkeit damit höchstens lächerlich gemacht. Weshalb er auch kaum Wähler für sich gewinnen konnte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:16
catman schrieb:selbst in einer Doku über Litwinenko im ÖRF wurde die berechtigte Frage gestellt, wurm Putin den Bauern (Litwinenko) töten sollte, wenn er den König (Beresowski) haben kann ?
Du meinst den Beresowski der anfing Putin Briefe zu schreiben und zu sagen er habe sich geirrt und wolle wieder nach hause? Ach ja und passen beging er dann Selbstmord


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:18
@jeremybrood

Erinnert irgendwie an "Dialoge" mit den Zeugen Jehovas. :D


melden
Anzeige
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2015 um 12:19
Pindos schrieb:Ich tippe auf britische Agenten, die Litwinenko ermordet haben um es dem Kreml in die Schuhe zu schieben.
Es ist mehr als eindeutig, dass Putin der Auftraggeber war

Wikipedia: Alexander_Walterowitsch_Litwinenko
Am 21. November – zwei Tage vor seinem Tod – diktierte Litwinenko seinem Vater einen Abschiedsbrief. Darin machte er den russischen Präsidenten Putin für seinen Tod verantwortlich

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde Litwinenko am 1. November 2006 in der Bar des Millennium Hotel mit Polonium-haltigem Tee vergiftet.[27] Hier traf er sich mit den russischen Geschäftsmännern (und früheren KGB-Mitarbeitern) Andrei Lugowoi und Dmitri Kowtun

Dmitri Kowtun, der als einer der Hauptbeschuldigten für den Tod von Litwinenko verantwortlich gemacht wird, hatte im März 2015 erklärt, dass er per Videolink aus Moskau in der Untersuchung aussagen wolle. Der Verlauf des Untersuchungsverfahrens wurde dementsprechend angepasst und er sollte vom 27. bis 29. Juli 2015 vernommen werden. Am 24. Juli erklärte Kovtun aber, dass er nicht länger zu einer Aussage bereit sei. Er nannte seine Verpflichtungen in der russischen Untersuchung dafür als Grund. Ein Anwalt, der Scotland Yard in der Untersuchung vertritt, sowie der Anwalt von Litwinenkos Witwe sehen im Rückzug Kovtuns ein Manöver, um die Untersuchung zu stören

Wie die britische Zeitung The Guardian am 23. Mai 2007 berichtete, stützt sich die Anschuldigung gegen Lugowoi vor allem auf die Polonium-Spur, die der mutmaßliche Täter nach der Vergiftung hinterlassen hat.

Alle Polonium-Spuren führten zu Andrei Lugowoi.
(Alexander Lugowoi ist heute russischer Abgeordneter)


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden