weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.832 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.10.2015 um 23:49
Die Stimmung in der Bevölkerung dürfte nachdem was die dort "umgesetzt" haben en Tiefpunkt wohl schon unterschritten haben
Immerhin haben "Poro" und "Jatze"einen flächendeckenden Bürgerkrieg in der Ukraine und damit ein zweites Syrien mitten in Europa verhindert.
Ausserdem hat "Jatze" einige unpopuläre Reformen eingeleitet, die natürlich den Wirtschaftskriminellen
in der Ukraine überhaupt nicht gefallen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 00:06
jeremybrood schrieb:Ausserdem hat "Jatze" einige unpopuläre Reformen eingeleitet, die natürlich den Wirtschaftskriminellen
in der Ukraine überhaupt nicht gefallen.
in erster Linie gefallen sie der Bevölkerung nicht und die Reformen, die sie erwarten gehen nur langsam voran

und weil ihn das Volk garnicht mehr will, besteht deiner Aussage zufolge das ganze ukrainische Volk aus Wirtschaftskriminellen. Starkes Stück...
jeremybrood schrieb:Immerhin haben "Poro" und "Jatze"einen flächendeckenden Bürgerkrieg in der Ukraine und damit ein zweites Syrien mitten in Europa verhindert.
oh wow du übertreibst doch nicht etwa ?

edit: und ich dachte Putin sagte den Seps die sollen mal langsam machen...hmm also doch nicht ?

musst dich für eine Variante entscheiden, wer den Ruhm ernten will, muss sich auch die Toten anlasten lassen

noch ein edit: die Wahlen sind vorbei, du musst die Werbetrommel nichtmehr rühren


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 01:47
http://www.taz.de/Kommunalwahlen-in-der-Ukraine/!5244983/
Hinzu kommt die unsichere Lage in der Ostukraine. Vorsorglich hatten die ukrainischen Behörden bereits beschlossen, in 122 von der ukrainischen Armee kontrollierten Kommunen an der Frontlinie keine Wahlen abzuhalten. In dem Gebiet wird seit September ein Waffenstillstand weitgehend eingehalten.
Unsicher? Die wollten nur nicht das Ergebnis ihrer Befreiung sehen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 01:54
Chavez schrieb:Unsicher? Die wollten nur nicht das Ergebnis ihrer Befreiung sehen
hab mal gelesen, dass entlang der Frontlinie auch in den von Kiew gehaltenen Gebieten die Leute unzufriden sind mit der Regierung.

Schon komisch, dass überall, wo evtl. was prorussisches Paar brauchbare Prozente haben könnte (wenn auch nicht unbedingt ne Mehrheit) erst garnicht gewählt wird

So sieht sie aus die schöne neue Demokratie in der Ukraine

edit: man könnt ja ne Briefwahl machen....aber doch net garkeine Wahlen meine Fresse tztztz


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 02:06
@catman und ich wette man wird auch keine Wahlmanipulationen finden und alles wird natürlich tuti sein ganz freie Wahlen. Bei den Russen haben sie kritisiert das dort man nicht gleich viel Zeit in den Medien gegeben hat und darum die Wahlen nicht gerecht wahren, hier werden Parteien ausgeschlossen, Kandidaten werden verprügelt, Wähler gekauft und alles kein Problem


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 08:31
Chavez schrieb:und ich wette man wird auch keine Wahlmanipulationen finden und alles wird natürlich tuti sein ganz freie Wahlen
Immerhin war in der Ukraine Opposition zugelassen (gemäßigte Janukowitsch-Anhänger), die vermutlich
auch einige wichtige Städte (wie z.B. die Millionenstadt Charkow) für sich gewinnen konnten.

In Russland werden Oppositionelle ermordet ( we z.B. Nemzow), obwohl sie bei Wahlen vielleicht
erstmal kaum mehr als 1% erreichen könnten - jede Opposition in Russland wird im Keim erstickt.
In Russland ist nur Pseudo-opposition wie die Kommunisten oder die faschistoiden Liberaldemokraten zugelassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 12:18
@jeremybrood
Umso bescheuerter ihn zu ermorden oder? Wahrscheinlich weißt du aber mehr als alle anderen, wer hat ihn denn ermordet?


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 14:38
@jeremybrood
jeremybrood schrieb:In Russland werden Oppositionelle ermordet ( we z.B. Nemzow), obwohl sie bei Wahlen vielleicht
erstmal kaum mehr als 1% erreichen könnten - jede Opposition in Russland wird im Keim erstickt.
Steht fest wer es war.... Nemzow?
LG Z.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 14:58
Mal aktuell "Washington Post"
Yegor Sobolev, an activist and now head of the anti-corruption committee in parliament, said Poroshenko and Yatsenyuk had maintained corrupt systems and dallied on reforming the Ukrainian prosecutor’s office.

“Corruption is an even greater danger to this country than Putin,” he said.
https://www.washingtonpost.com/world/day-of-disillusionment-as-voters-in-ukraine-go-to-the-polls/2015/10/25/53af3c00-78f...

Von wegen gut gemeinte Reformen?
Na dann....


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 14:59
jeremybrood schrieb:In Russland werden Oppositionelle ermordet ( we z.B. Nemzow), obwohl sie bei Wahlen vielleicht
erstmal kaum mehr als 1% erreichen könnten
eher ein Indiz dafür, dass es für Kreml oder Putin garkeine Notwendigkeit gab, ihn umzulegen

da gibts andere als Nemzow, die mehr % haben und die sind nicht tot...du mit deinem Stuss halt wie immer


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 15:12
jeremybrood schrieb:In Russland werden Oppositionelle ermordet ( we z.B. Nemzow), obwohl sie bei Wahlen vielleicht
erstmal kaum mehr als 1% erreichen könnten - jede Opposition in Russland wird im Keim erstickt. In Russland ist nur Pseudo-opposition wie die Kommunisten oder die faschistoiden Liberaldemokraten zugelassen.
Ja die gibt es. Interessanterweise sind diese Ermordungen aber nicht mal viele...wenn ein Oppostioneller ermordert wurde, kommt es bei uns riesen gross in der Presse..interessanterweise sind wir bei der Ukraine da viel tolleranter. Rückblick
Ein Dutzend Funktionäre des Janukowytsch-Lagers haben in den vergangenen Monaten Suizid begangen: Einer stürzte nachts aus seiner Wohnung in der 17. Etage, ein anderer erhängte sich. Ein ehemaliger Gouverneur soll sich mit dem Gewehr getötet haben, durch einen Schuss durch den Hals. Janukowytsch-Anhänger zählen auch den Unfall-Tod eines Präsidenten-Sohnes zu dieser Serie: Der 33-Jährige Wiktor war mit seinem Auto auf dem Eis des Baikal-Sees eingebrochen. Weder ukrainische noch russische Behörden haben Anhaltspunkte für Fremdeinwirkung präsentiert.

Präsident Petro Poroschenko versprach eine schnelle und transparente Aufklärung, legte sich aber zugleich auch fest, bei den Morden handele es sich um eine "Provokation". Worte des Mitgefühls für die Familien der Opfer fand er nicht.
Diese versprochenen Aufklärungen hat es dann nie gegeben...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-mordserie-an-maidan-gegnern-a-1029075.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 15:46
Bei politisch motivierten Morden schenken sich Russland und die Ukraine Stand heute wohl nichts. In beiden Ländern werden diese normalerweise nicht vollständig aufgeklärt. Für das politische Klima, die diese Morde erst ermöglichen, sind jedoch jeweils die Regierungen durchaus mitverantwortlich. Die russische hatte dabei viel mehr Zeit, für eine diesbezügliche Entschärfung zu sorgen, was aber offenbar überhaupt nicht passierte. Die Ukrainer wiederum geben sich echt Mühe, hier mit den Russen gleichzuziehen. Beides bäh.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 15:59
Purusha schrieb:Die russische hatte dabei viel mehr Zeit, für eine diesbezügliche Entschärfung zu sorgen, was aber offenbar überhaupt nicht passierte
dann schau dir die Zahlen unter Jelzin an und vergleiche sie mit den Zahlen unter Putin...wenn du da keine signifikante Verringerung erkennst, brauchen wir garnicht mehr weiterreden und du kannst im Alleingang deinen Fantasien freien Lauf lassen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 16:12
Z. schrieb:Na ja, lange müssen wir Konsorten wie Poro oder Jatze wohl nicht mehr aushalten.
seit wann musst du denn konsorten wie poro und jatze ertragen ? bist du ukrainer ? in der urkaine lebhaft ?
Z. schrieb:In Deutschland haben angehende Unruhen ja schon begonnen... Flüchtlingskrise / Ausschreitende Demos...
Ein schönes neues Europa.... nicht.
achso , alles klar . das reichsbürgergequatsche von martial law un so weiter ...
Z. schrieb:Von wegen gut gemeinte Reformen?
hmm . kannst du denn ein paar alternativen wie und wo es die pro russischen rebellen besser machen ? sind ja auch volksvertreter,nä. aus dem volk vom volk gewählt . ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 16:20
@catman

Jaja, im Vergleich mit Jelzin hat sich die Lage für laute und unbequeme Oppositionelle von supersuperschlecht zu superschlecht entwickelt. Hiermit würdige ich diese Verbesserung mit einem Bravo! Ist das jetzt das Ziel? Besser zu sein als Jelzin und dann ist das ja i.O? Wow...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 16:21
Z. schrieb:Steht fest wer es war.... Nemzow?
LG Z.
Ja und nein^^ d.h. man weiss es mal wieder nicht mit Sicherheit. Im Sumpf der Propaganda..
Boris Nemzow wurde am 3. März auf dem Friedhof Trojekurowo bestattet.

Am 8. März 2015 erfolgten fünf Festnahmen. Ein sechster Verdächtiger sprengte sich während seiner Festnahme in seiner Wohnung in Grosny mit einer Handgranate in die Luft.

Die Tatverdächtigen stammen aus dem islamisch geprägten Tschetschenien oder benachbarten Kaukasusrepubliken. Sie stehen unter Verdacht, gemeinsam gemäß Artikel 105 Absatz 2 des russischen Strafgesetzbuchs „um sich zu bereichern oder im Auftrag“ einen Mord verübt zu haben. Zwei dieser Männer wurden am 9. März offiziell beschuldigt und die übrigen drei in Untersuchungshaft genommen.

Die drei namentlich genannten Verdächtigen sind Saur Dadajew und die Brüder Ansor und Schagid Gubatschew. Saur Dadajew, auf den sich die Moskauer Haftrichterin Natalja Muschnikowa berief, war stellvertretender Kommandeur im Bataillon „Sewer“ des Innenministeriums der Republik Tschetschenien. Das Bataillon wurde 2006 als eine Art Leibgarde Ramsan Kadyrows gegründet.[38] Er wurde in der Regionalhauptstadt Magas in der Teilrepublik Inguschetien verhaftet und gab eine Tatbeteiligung zu, in der öffentlichen Gerichtssitzung bezeichnete er sich jedoch als nicht schuldig.

Der mit ihm beschuldigte zweite Angeklagte Ansor Gubatschew arbeitete für eine private Sicherheitsfirma in Moskau. Er wurde ebenfalls in Inguschetien verhaftet, bestritt aber jegliche Beteiligung.[39] Über Schagid Gubatschew sowie die zwei weiteren festgenommen Männer Ramsat Bachajew und Tamerlan Eskerchanow wurde zunächst nichts Näheres bekannt gegeben. Diese ersten Festnahmen wurden in Verbindung zum tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow gebracht, als Motiv wurde Nemzows Unterstützung für die Satirezeitung Charlie Hebdo nach dem Anschlag vom 7. Januar genannt.

Russische Oppositionelle und Weggefährten Nemzows wiesen die Darstellung zurück; Ilja Jaschin bezeichnete die „islamistischen Motive“ als unsinnig, Nemzow sei gar kein prominenter Kritiker des Islamismus gewesen, sondern eben ein Kritiker Putins und seiner Gefolgsleute, zu denen auch Ramsan Kadyrow gehört.[40][41] Wiktor Jerofejew erläuterte im Sommer 2015 ein weiteres Motiv: "Nemzow half dem Westen, die Personenlisten für die Sanktionen (gegen Russland im 2014) zu erstellen, so dass er für die Betroffenen ein Verräter war."

Am 2. März wurde Nemzow vom ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko postum mit dem Orden der Freiheit ausgezeichnet.
Quelle: Wikipedia


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 16:23
Purusha schrieb:Hiermit würdige ich diese Verbesserung mit einem Bravo! Ist das jetzt das Ziel? Besser zu sein als Jelzin und dann ist das ja i.O? Wow...
besser ist nunmal besser... da kannste rumeiern wie du willst... dass alles okay und supidupitoll ist hab ich nirgends gesagt. Das hast du wie üblich selbst hinzufantasiert

Was ich von dem Kram halte habe ich im anderen Thread mehr als einmal dargelegt und nur wegen dir koch ich die Suppe nicht nochmal auf


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 16:34
@catman
wenn putin die reste der sowjetunion übernommen hätte wäre er auch nicht der guru geworden sondern hätte das saufen angefangen.
naja , die zahlen aus russland gehen die letzten monate stark nach unten , back to supersuperschlecht .

-

nun , z..t. zweistellige werte für den rechten sektor die letztes jahr teilweise nichtmal bei 1-2 prozent waren . die message ist klar ...

man könnte es auch so deuten das aufgrund der schwachen wahlbeteiligung die stimmen zu den rechten gegangen sind ..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 17:13
jedimindtricks schrieb:nun , z..t. zweistellige werte für den rechten sektor die letztes jahr teilweise nichtmal bei 1-2 prozent waren
nein die rechten waren bei Kommunalwahlen schpn länger stark...was @jeremybrood immer und immer wieder zu negieren versucht.. das ist so als ab man sagt: in der NPD sind garkeine Nazis, das sind alles Protestwähler und besorgte Bürger
jedimindtricks schrieb:wenn putin die reste der sowjetunion übernommen hätte wäre er auch nicht der guru geworden sondern hätte das saufen angefangen
keine Ahnung, was du mir damit sagen willst

und wieso sollte er zum Saufen anfangen, wenn Russland die gleichen Gebiete wie die UdSSR umfassen würde... es soll ja Alkoholiker geben, die nicht mehr saufen WOLLEN, wies bei dem ist weiss ich natürlich nicht. Du scheinbar schon


melden
Anzeige
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2015 um 17:36
Janukowytsch-Anhänger zählen auch den Unfall-Tod eines Präsidenten-Sohnes zu dieser Serie: Der 33-Jährige Wiktor war mit seinem Auto auf dem Eis des Baikal-Sees eingebrochen. Weder ukrainische noch russische Behörden haben Anhaltspunkte für Fremdeinwirkung präsentiert.

Präsident Petro Poroschenko versprach eine schnelle und transparente Aufklärung, legte sich aber zugleich auch fest, bei den Morden handele es sich um eine "Provokation". Worte des Mitgefühls für die Familien der Opfer fand er nicht.
Diese versprochenen Aufklärungen hat es dann nie gegeben...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-mordserie-an-maidan-gegnern-a-1029075.html
Was soll denn der Poroschenko aufklären? Dass der Janukowitschsohn in den Baikalsee geplumst ist,
soll das der Poroschenko aufklären?
Hat der Spiegel überhaupt Belege dass es sich um Mordfälle handelt und von wem sind die verübt?
mayday schrieb:Die drei namentlich genannten Verdächtigen sind Saur Dadajew und die Brüder Ansor und Schagid Gubatschew. Saur Dadajew, auf den sich die Moskauer Haftrichterin Natalja Muschnikowa berief, war stellvertretender Kommandeur im Bataillon „Sewer“ des Innenministeriums der Republik Tschetschenien. Das Bataillon wurde 2006 als eine Art Leibgarde Ramsan Kadyrows gegründet.
Eindeutiger geht es doch gar nicht, ist doch klar, dass der Mord an Nemzow auf Veranlassung von Putin und Kadyrow verübt wurde.

Mal abgesehen von den Mordfällen -opositionelle Politiker gibt es im russischen Parlament nicht mehr.
Der einzige Abgeordnete, der es wagte gegen die Annexion der Krim zu stimmen, ist ins Ausland geflüchtet
https://www.tagesschau.de/ausland/russland-duma-ponomarjow-101.html


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden