weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 12:24
@nickellodeon

Toller Artikel.
Dem kann man entnehmen, dass ausschließlich russische Kinder von den bösen Faschistenukrainern traumatisiert werden.
Zum Glück gibt's keine Raketen der Separatisten, welche ukrainische Kinder traumatisieren.

Und der beste Satz, dieses "neutralen" und "investigativen" Artikels:
Der Krieg im Donbass wird dargestellt, als bestünde das Risiko einer Traumatisierung nur an der Front. Das stimmt mit der Darstellung überein, wie sie in den bundesdeutschen Medien üblich ist, aber nicht mit der Realität.
Aja die bösen bundesdeutschen(?!) Medien wollen uns weiß machen, dass nur die Front traumatisiert ..

zum Schieflachen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 12:57
Five Ukrainian soldiers have been killed in the past 24 hours during fighting in the east of Ukraine, the Ukrainian military said on Saturday, its highest death toll since a fragile ceasefire with pro-Russian separatists began two months ago.

The guns have been mostly silent since early September, but there has been an increase in ceasefire violations over the past few weeks, with both sides blaming the other for the escalating violence.

"This is the highest death toll within the past two months. All losses are related to the combat clashes with sabotage groups," Ukrainian military spokesman Andriy Lysenko said.

Another four soldiers were wounded, Lysenko added.

Separatist officials said on Saturday Ukrainian troops had fired tanks and mortars near Donetsk airport and city of Horlivka, rebel news agency DAN reported.
http://www.reuters.com/article/2015/11/14/us-ukraine-crisis-casualties-idUSKCN0T30O120151114?feedType=RSS&feedName=world...



5 tote soldaten und vier verletzte , irgendwie ist klar wohin die richtung geht .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 13:28
jedimindtricks schrieb:5 tote soldaten und vier verletzte , irgendwie ist klar wohin die richtung geht .
Die Waffenruhe hält wie eine Haftbombe.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 13:32
stand jetzt kommen nochmal 9 verletzte und ein toter dazu , hotspot ist donetsk .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 14:40
jedimindtricks schrieb:5 tote soldaten und vier verletzte , irgendwie ist klar wohin die richtung geht
klar die Separatisten müssen russische Kampfroboter sein..absolut unverwundbar und unzerstörbar, weil über deren Verluste liest man nie irgendwas oder nur ganz selten, obwohl sie ja auch beschossen werden


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 14:43
@catman
naja , dann such mal eine pressekonferenz raus wo die rebellen verlustzahlen bekannt geben .
das man nix drüber schreiben kann ist ganz einfach weil da nix kommt . finde es auch sehr komisch das wir keine begräbnisse haben in den okkupierten gebieten . zumindest werden die opfer nicht entsprechend gewürdigt .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2015 um 22:20
also givi ist richtig heiss , anführer der illegalen terrorgruppe somali
The head of an illegal armed formation "Somalia" Mikhail Tolstoy ("Givi") said separatist channel "Union" on the restructuring of its "teams".

According to him, the militants grouping "DND" will be more likely to travel with equipment, and also be stationed in the occupied cities. Moreover, the head of the gang said that its "crew" is preparing to attack.

"We have a new stage at the battalion. Now we assault battalion: a new system of training, it's different. Even the interaction with technology is another, not such as had mechanized battalion. Now the infantry has not only to defend the techniques but to move, on the go to jump and everything else. Plus work in urban areas. As the saying goes: "preparing to attack"," said "Givi".

We will remind that the head of an illegal group "DNR" Alexander Zakharchenko being in the occupied Debaltsevo assured that soon Slavyansk, Kramatorsk and Mariupol will be under the rule of the militants.
http://novosti.dn.ua/details/263683/


also grob übersetzt ist seine einheit auf einem neuem level angekommen und sie sind bereit zu attackieren . es wird nochmal erinnert das diverse städte noch zur " volksrepublik " gehören die momentan nicht unter kontrolle sind .

am beispiel von donetsk sieht man recht gut wie militante terroristen nicht nur anschläge ausführen , sondern sogar die komplette exekutive einer stadt übernehmen . die sind alle so dermassen gedrillt mittlerweile die laufen durchs feuer .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.11.2015 um 20:33
sieht stark danach aus als ob man in der ukraine den zeitplan nicht ganz einhalten kann
Kyiv, November 19, 2015. The OSCE Special Monitoring Mission (SMM) continues to note ceasefire violations in a number of locations, most notably in areas north-west and west of Donetsk city. On Sunday, the SMM observed a marked increase in the number of ceasefire violations in areas around Donetsk airport, noting 250 instances. “We also noted a spike yesterday. In the space of just 19 minutes, our monitors positioned at Donetsk railway station, recorded 107 explosions. The ceasefire is very shaky at the edges,” stated Alexander Hug, Deputy Chief Monitor of the OSCE Special Monitoring Mission in Ukraine.

According to him, these numbers clearly show that not all weapons have been withdrawn from what is supposed to be the security zone. The sides must also ensure that heavy weapons are withdrawn to designated secure sites that meet specific criteria. “Despite being told what those criteria are by the SMM on 16 October, the sides have failed to meet them. Since the new regime came into effect on November 9, the SMM has not verified the withdrawal of a single heavy weapon from the security zone,” elaborated Hug. He also called upon the sides to provide the SMM with weapons’ inventories if “the sides really want to have the withdrawal of weapons verified”.

The Deputy Chief Monitor added that the in the past two weeks – in addition to 13 occasions when the SMM freedom of movement was restricted by all sides – the Mission was denied entry to the so-called “Donetsk People Republic” (“DPR”) heavy weapons storage site. In its turn, the so-called “Luhansk People Republic” (“LPR”) are now demanding the removal of two of the monitors from areas they control.

“The situation regarding the verification of smaller calibre weapons has been somewhat better,” continued Hug. As outlined in the addendum to the package of measures, these weapons are tanks, mortars up to and including 120mm, and artillery up to 100mm. “This week, both sides announced the completion of the final stage of the withdrawal of these weapons. I wish to point out that this is welcome but not the end of the process. Verification of that withdrawal is an ongoing, open-ended process,” explained Alexander Hug. According to him, this process has so far not been entirely smooth. Previously-recorded weapons or those declared in the inventories are sometimes found to be missing. More concretely, we have also seen evidence of the use of such weapons. “The SMM inspected craters near Zaitseve, just north-east of Horlivka. They were caused by 120mm mortars. The craters were very close to a local school, and within a hundred metres of the school, there was a checkpoint controlled by armed so-called “DPR” members”, he added. Unexploded ordinances (UXOs) remain the major risk for civilians as explosive remnants of war and UXOs are littered all across the contact line. The sides thankfully are working to address the problem. Explosive ordnance disposal teams from both sides of the contact line removed or destroyed such weapons from a 3.5 km stretch of road crossing the contact line just east of Shyrokyne. De-mining operations have taken place elsewhere. This particular case is encouraging.
zusammengefasst die waffenruhe hält nicht , waffen werden benutzt die weit über kleinkaliber gehen . im großen ganzen hat keiner bock den derzeit bestehenden status quo aufrecht zu erhalten .
http://uacrisis.org/37746-osce-14

das wird zu gegebener zeit wieder richtig heiss . zurzeit wird eh alles von isis überschattet und die rebellen laufen unter dem radar .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.11.2015 um 20:17
jedimindtricks schrieb:zusammengefasst die waffenruhe hält nicht , waffen werden benutzt die weit über kleinkaliber gehen . im großen ganzen hat keiner bock den derzeit bestehenden status quo aufrecht zu erhalten .
verlink lieber OSZE, UAcrisis ist sone Propagandaplattform denen trau ich zu, dass die das ein oder andere verdrehen...aber die Diskussion gabs ja schonmal


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 13:02
catman schrieb:verlink lieber OSZE, UAcrisis ist sone Propagandaplattform denen trau ich zu, dass die das ein oder andere verdrehen...aber die Diskussion gabs ja schonmal
und die diskussion ist nonsens . das sind nunmal die militärsprecher die die infos rausgeben . mich interessiert dann eben nicht die meinung des afrikanischen präsidenten zu den unruhen sondern die des ukrainischen militärs . klar sind die gefärbt , aber wenn das ne propagandaplattform ist was ist dann der kreml und deren militär ?
die machen auf mich eher den eindruck von laienhaften comedydarstellern ?!



hug hat die PK vor eben diesen center gemacht in kiew , uacrisis hat das zitiert . 1 zu 1 ,deswegen das " all sides " auch fett .

https://twitter.com/OSCE_SMM/with_replies
Hug: SMM in past 2weeks noted ceasefire violations especially NW & W of #Donetsk, and to lesser extent, in N & NE outlying areas of Horlivka

Alexander Hug: On Sunday, SMM noted increase in number of ceasefire violations in areas around #Donetsk airport, recording 250 instances

Hug: Yesterday in space of just 19 mins, SMM monitors at #Donetsk railway stn. recorded 107 explosions - Ceasefire is fraying at the edges

Hug: Yesterday in space of just 19 mins, SMM monitors at #Donetsk railway stn. recorded 107 explosions - Ceasefire is fraying at the edges

Hug: I take this opportunity to ask the sides in e #Ukraine to honour the commitments to withdraw all heavy weapons from contract line

Hug: Sides must allow #OSCE monitors unimpeded, unfettered access to sites in e #Ukraine, as is guaranteed in Minsk documents & SMM mandate

Hug: I call on sides not to have positions or hardware – as potential targets – near civilian infrastructure, esp where children could be
und so weiter .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 14:01
jedimindtricks schrieb: aber wenn das ne propagandaplattform ist was ist dann der kreml und deren militär ?
hast dus verpennt ? Hatte doch schon öfter gesagt, dass insbesondere bei militärischen Konflikten die Meldungen vom Kreml und Verteidigungsministerium mit Vorsicht zu geniessen sind...kann mich noch an Afghanistan und deren Euphorie erinnern und die heimkehrenden Soldaten, die erzählten, was für ne Scheisse da wirklich abläuft...komm mir also net mit deinem Whataboutism...der geht ins Leere
jedimindtricks schrieb:hug hat die PK vor eben diesen center gemacht in kiew , uacrisis hat das zitiert . 1 zu 1
1 zu 1 zitieren ist ja auch in Ordnung...ich glotz uacrisis halt net, weil zu mühsam wäre Wahrheit und Lüge zu unterscheiden...aus dem selben Grund glotz ich auch kein RT oder Ähnliches, also fahr mir net in die Karre zefix


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 14:50
catman schrieb:..komm mir also net mit deinem Whataboutism...der geht ins Leere
Ja, da muss ich nicht bis Afganistan zurück , da gabs noch keine Unruhen in der Ukraine . man kann heute beide sehr gut vergleichen .
Das schon immer der Schuh gedrückt hat ist vollkommen klar .
catman schrieb:weil zu mühsam wäre Wahrheit und Lüge zu unterscheiden...aus dem selben Grund glotz ich auch kein RT
Wieso ? Es ist doch ganz einfach . Gibt doch nur zwei Konfliktparteien und zwischendrin Zivilisten die berichten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 15:11
jedimindtricks schrieb:Ja, da muss ich nicht bis Afganistan zurück , da gabs noch keine Unruhen in der Ukraine . man kann heute beide sehr gut vergleichen .
hab Afghanistan nur erwähnt, weil ich da noch "drüben" gelebt habe und in der Verwandschaft immer welche in Afghanistan waren vom Gefreiten bis Major..in der näheren Verwandschaft gabs zum Glück keine Verluste , aber bei um 3 Ecken Verwandten gabs durchaus Tote zu beklagen...von einer Trauerfeier zur nächsten...dass die Leutz nichma zum arbeiten kommen und Kreml erzählt Bullshit so war das halt. Und die Rückkehrer erzählten voll die Horrorstories auch von Untaten sowohl von Mudschaheddin als auch von der Sowjetarmee begangen...nach ner Weile redeten alle nur davon: " wir haben da nichts zu suchen..was soll der Scheiss"

Tschetschenien war ein wenig anders...aber naja was solls...wie gsagt ich habe Afghanistan halt noch recht präsent im Kopf daher habe ich dieses als Beispiel genommen und da ich dem Kreml eh nicht viel glaube, kotzt mich halt immmer an als Propagandaopfer oder Putinfreund oder ähnliches (etz net von dir, sondern von manch einem anderen) tituliert zu werden...manchmal regt mich das so auf, dass ich physische Gewalt anwenden würde


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 15:34
@catman
Du hast recht, auch wenn takari glaub ich hieß der die udssr gerufen hat. In Afghanistan hatten die nix verloren und konnten da nix gewinnen.

Die Angst vor der islamisierung des Raumes führte zu dem irrationalen Verfolgungswahn, der zum Schluß Afghanistan zum Bürgerkriegsland und Schlachthaus werden ließ.

Dazu noch aus Wikipedia:
Der "Nationale Sicherheitsberater" von US-Präsident Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski gibt an, er habe 1979 die Bewaffnung der afghanischen Mudschaheddin gegen Afghanistans linke Regierung organisiert und damit die Sowjetunion in die – wie er es später nannte – "afghanische Falle" gelockt.[19][20]

In den ersten Monaten des Krieges standen das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten und die CIA einer Unterstützung Zias reserviert gegenüber, da eine baldige Kontrolle Afghanistans durch die Sowjetunion unausweichlich schien. Tatsächlich wurde nach der Einnahme Kabuls das neue Regime von den USA anerkannt, indem sie den Botschafter Adolph Dubs als diplomatischen Vertreter in die afghanische Hauptstadt sandten.

Führende Mitglieder der CIA, einschließlich ihres Direktors William Joseph Casey, betrachteten einen Krieg jedoch bald nicht nur als Möglichkeit zum Kampf gegen den Kommunismus im Allgemeinen. Es bot sich die Gelegenheit, den verlorenen Vietnamkrieg in Afghanistan vergessen zu machen. Die Rolle der CIA lag sowohl in der Bereitstellung von Waffen als auch in der Unterstützung Pakistans durch Geheimdienstinformationen wie Satellitenaufnahmen und abgehörte Funksprüche der Sowjetischen Armee. Von der Bereitstellung der finanziellen Mittel berichtet der Film Der Krieg des Charlie Wilson.

Die finanziellen Beiträge zum Krieg kamen etwa zur Hälfte von den USA und zur Hälfte von Saudi-Arabien. Sie beliefen sich auf mehrere hundert Millionen Dollar pro Jahr. Die Waffen stammten aus China, Ägypten, Israel, den USA, Großbritannien und weiteren Staaten. Sie wurden von der CIA nach Pakistan geliefert, von wo die ISI sie an die Stützpunkte der Mudschahedin-Führer verteilte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 15:53
nickellodeon schrieb:Die Angst vor der islamisierung des Raumes führte zu dem irrationalen Verfolgungswahn,
du hast kein Plan wovon du redest...Muslime allein in Russland werden auf ca. 20 Millionen geschätzt, bedenke dass Länder wie Aserbaidschan Kasachstan Georgien usw...damals zur Sowjetunion gehörten. Mit Angst vor "Islamisierung" hat das garnix zu tun


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 16:08
@catman
Das die udssr ein multiethnischer Völkerverbund mit weiten Teilen aus muslimischer Bevölkerung besteht, wußte ich schon, und selbstverständlich kenne ich die innerpolitischen Probleme in der Udssr nicht aus persönlichen Erfahrungen, da hast du mir gegenüber etwas voraus.

Meine Kenntnisse dazu habe ich aus zwei Büchern zum Afghanistan Einmarsch, da wurde das als Grund genannt; wenn du bessere Informationen hast, dann immer her damit. Bin da gerne bereit, etwas neues anzueignen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 16:14
nickellodeon schrieb:wenn du bessere Informationen hast, dann immer her damit
kurz auf den Punkt gebracht: Afghanistan sollte sozialistisch werden, als die "Großbauern" dagegen ankämpfen wollten, hat man die UdSSR um militärische Hilfe gebeten....anfangs wollte man garnicht aber irgendwann entschlossen sich die alten Herren doch noch mitzumischen. Böser Fail

Ost West Konflikt und die Ideologie...Religion ist da nur ne Randnotiz

PS: kannst auch die Büchertitel und Autoren nennen + Erscheinungsdatum...kann sein, dass ich sowas auch im Regal habe, durchgelesen und für schlecht befunden...weiss ich ja nicht, was du gelesen hast


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 16:35
@catman
Danke, ich schau morgen mal ins Regal und werd berichten. Deine Version klingt noch unkluger wie die meine. 1 mio Afghanen, 15000 Sovietrussen tot, das ist ja auch ne Hausnummer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 16:37
nickellodeon schrieb:Deine Version klingt noch unkluger wie die meine. 1 mio Afghanen, 15000 Sovietrussen tot
Unkluger ? Hab ich den Scheiss in Gang gesetzt oder befürworte es ? NEIN booo ey der nächste, der mir in den Karren reinfährt


melden
Anzeige
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.11.2015 um 16:45
@catman
Ich glaub du hast mich da falsch verstanden. Das mit unklug handeln bezog sich auf die Entscheidung des obersten Soviet. Das du das nicht ins Werk gesetzt hast, ist mir klar. Also prost


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden