weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.782 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 13:08
@jedimindtricks

noch was Witziges zu Janukowitsch:
Das war ich nicht, das war schon so. Was Kindern als Ausrede billig ist, scheint auch dem ukrainischen Ex-Präsidenten recht zu sein.

In einem seltenen Interview mit westlichen Medien seit seinem Sturz im Februar 2014 hat Viktor Janukowitsch nun dem britischen TV-Sender BBC Frage und Antwort gestanden.

Und dabei eine recht bizarre Erklärung für seine palastartige Luxusvilla samt Streichelzoo nahe Kiew abgegeben.

"Das Haus mit 630 Quadratmeter Fläche gehört Janukowitsch", sagte der 64-Jährige, der in dem Interview schon mal in dritter Person von sich sprach. "Dieses Haus habe ich selbst bezahlt. Alles andere auf dem Gelände gehört mir nicht und hat mir auch nie gehört."
klingt plausibel nich ? :) Und von sich selbst in dritter Person zu sprechen ist ja doch irgendwie merkwürdig....

und weitergehts mit "Plausibilitäten" und seltsamen Aussagen:
Dies betreffe auch den Privatzoo mit den streichelzahmen Straußen. "Die waren schon da, die haben da einfach gelebt", so Janukowitsch. Ihm hätten die nicht gehört, wenngleich er für ihr Futter und die Pflege gezahlt hätte. "Aber was ist daran falsch?"

Der BBC-Reporter reagierte erstaunt. "Sie wollen mir sagen, dass der Präsident auf einem Grundstück lebt, wo jemand anderes einen Privatzoo unterhält?", fragte er. Janukowitsch antwortete ungehalten: "Sie stellen inkorrekte Fragen. Ich hatte keine Zeit, um dort zu sein. Ich habe gearbeitet. Auch wenn ich Tiere mag."
vielleicht hatte er ja nicht vor einer Hinrichtung Angst, sondern dass man ihn in die Psychiatrie einweist ? :troll:

http://www.welt.de/politik/ausland/article142952753/Was-Janukowitsch-zu-seinem-Anwesen-zu-sagen-hat.html

im Artikel ist noch ein Video drin, kann man sich die Villa angucken...wers noch nicht hat


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 13:19
@catman
Ach , alles ganz komische Typen in der Ukraine , die Milliardäre haben alle einen an der klatsche . Muss da immer an den donetsk AirPort denken der ja für 550 Millionen ein rechter teurer um/Neubau war und von poroshenko und janukowitsch eingeweiht wurde . Wird's Unmengen Schwarzer kassen gegeben haben :)

Was Bissl unterging ist das Jarosch Nichtmehr Vorsitzender des rechten Sektors ist was ich für kein gutes Zeichen halt . Jarosch war trotz wirrer aussagen moderat .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 13:42
@jedimindtricks
hab das heute ebenfalls gelesen...

"Сейчас, после заявления Дмитрия Яроша, все структуры Движения работают в штатном режиме. В ближайшие дни состоится заседание Провода НОД ПС, на которое будет приглашен Ярош и где будут окончательно решены все вопросы и разработаны детали нашей стратегии. Впереди - немало работы. Мы должны усилить наше Движение и приготовить к его противостоянию с враждебными силами. А для этого необходимо его очищение от агентуры врага и лиц, чрезвычайно далеких от националистического образа мышления и деяния", - говорится в сообщении.

in großen und ganzen wird gesagt das ne neue strategie her muss für rechten sektor, vorbereitung für den wiederstand zu gegnerischen mächten und das dafür eine säuberung notwendig sei in eigenen reihen.....

alles was nicht nazionalistisch sei soll weg ..... grob übersetzt >.<

naja wird halt zu 100% unkontrolliert weiter agiert.... wollte poroschenko die nit eig entwaffnen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 14:27
Der rechte Sektor müsste noch Frontlinie donetsk aktiv ist . Problem ist das Jarosch den Laden noch ganz gut zusammen gehalten halt , alle dubiosen Gruppierungen unter einen gut gebracht hat .
Nun steht eher eine weitere Radikalisierung an , zumal die Thematik donbass nicht beendet ist .


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 15:17
barew schrieb: rechten sektor
Der Rechte Sektor Sektor spielt momentan keine Rolle, das letzte mal war er vor paar Monaten wegen
Zigarettenschmuggel in den Schlagzeilen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 15:19
jeremybrood schrieb:Zigarettenschmuggel in den Schlagzeilen
das war ne Schießerei mit der Polizei wegen Zigarettenschmuggel

und Handgranatenwurf bei ihrer Demo hast du auch noch vergessen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 15:20
@jeremybrood
Das ist in dem Sinn nicht ganz richtig . Der rechte Sektor hat viele Positionen zwischen adviivka , Marinka , donetsk .
Vorallem an der sogenannten " butovka " Mine unweit vom AirPort .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 15:20
@jeremybrood
und in schlagzeilen das letzte mal gestern gewesen :-) sieh posting von jedi


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 15:49
jeremybrood schrieb:Der Rechte Sektor Sektor spielt momentan keine Rolle
wie kommst du zu dem Schluss ? Realitätsverweigerung oder Relativierungsversuch ?

Ui eine Villa...
Vor Kurzem geriet die Region Transkarpatien dann plötzlich in die Schlagzeilen: Die nationalistische Organisation "Rechter Sektor" lieferte sich hier ihr erstes und bisher größtes Gefecht mit der Polizei, in Mukatschewe, der zweitgrößten Stadt der Region.

In Uschhorod, hoch oben am Hügel, liegt das regionale Hauptquartier des Rechten Sektors. Die Tür zur Villa öffnet Halina, 23 Jahre alt. Sie führt direkt zu einem Tisch, auf dem zwei Fotos mit Trauerflor stehen.
Deshalb denken die Kämpfer gar nicht daran, ihre Waffen abzugeben. Doch die Regierung hat sie vor die Alternative gestellt: Entweder verwandelt sich der Rechte Sektor in eine rein zivile Organisation, oder er gliedert sich in staatliche Strukturen ein. Die letzte Konsequenz hat der Staat allerdings noch nicht gezogen. Bisher hat er die angedrohte Entwaffnung jedenfalls nicht erzwungen.
http://www.deutschlandfunk.de/poroschenko-unter-druck-ukraines-rechter-sektor-wehrt-sich.795.de.html?dram:article_id=333...
Sie beten, und sie schießen

Der "Rechte Sektor", eine berüchtigte Privatarmee in der Ukraine, wird geliebt und gehasst. Was wollen diese Männer? Besuch im Ausbildungslager
Was sind das für Männer, die so reden? Nur ein Haufen rechtsradikaler Spinner oder eine echte Gefahr für die Führung in Kiew?
Sie halten, wie der gesamte Rechte Sektor, die christliche Orthodoxie in Ehren. Jeden Morgen beim Appell wird gebetet. Danach ertönt der Schlachtruf: "Ruhm der Ukraine. Den Helden Ruhm. Tod den Feinden."

Ihre Feinde, das sind nicht nur die prorussischen Separatisten, Russland und die Regierung in Kiew, sondern auch alle Linken, Kommunisten, Sozialisten und Liberalen.

Die Ukraine soll eben nicht von Russland, sondern auch vom Westen unabhängig sein. Westliche Werte lehnt der Rechte Sektor ab und liegt da paradoxerweise auf einer Linie mit russischen Nationalisten.

Im Juni 2015 griffen Mitglieder des Rechten Sektors in Kiew einen Marsch für die Gleichstellung Homosexueller in Kiew an.
Das kennt man auch aus Moskau.
http://www.zeit.de/2015/33/rechter-sektor-ukraine-privatarmee
Mittlerweile ist der Rechte Sektor der einzige Freiwilligenverband, der nicht in die Armee eingegliedert ist. Zwar hat Präsident Poroschenko den Anführer Jarosch im April zum offiziellen Berater des Generalstabs ernannt, aber an der Unkontrollierbarkeit des Rechten Sektors hat das nichts geändert. Das haben auch die OSZE-Beobachter in der Ostukraine zu spüren bekommen. Sie wurden im Juli von Mitgliedern des Rechten Sektors daran gehindert, einen Checkpoint zu passieren.
An der Verleugnung der Tatsachen musst du also noch arbeiten...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 16:03
naja ,der rechte sektor ist vermutlich DER grund für den krieg und wird auch weiterhin DIE rolle spielen . nur haben wir jetzt da ein machtvakuum bei um die 10000 idioten . nicht förderlich .


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 19:22
Die Separatisten scheinen jetzt etwas kompromissbereiter (vermutlich haben die eingesehen, dass Donezk niemals ein Tel von Russland wird):
die Separatisten sind bereit der Ukraine die Kontrolle über ihre Grenze zu geben, wenn
sie vorher Wahlen in Donezk und Lugansk durchführen können

http://kp.ua/politics/518838-ukrayna-vosstanovyt-kontrol-nad-hranytsei-s-rossyei-v-lnr-y-dnr-kohda-y-na-kakykh-uslovyiak...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 20:48
jeremybrood schrieb:Die Separatisten scheinen jetzt etwas kompromissbereiter (vermutlich haben die eingesehen, dass Donezk niemals ein Tel von Russland wird):
die Separatisten sind bereit der Ukraine die Kontrolle über ihre Grenze zu geben, wenn
sie vorher Wahlen in Donezk und Lugansk durchführen können
wie kann das sein, wenn sie doch von Moskau befehligt werden ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.11.2015 um 21:10
@catman
Na, überleg mal, wie das geht. Ist ganz einfach... :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2015 um 09:02
jeremybrood schrieb:Die Separatisten scheinen jetzt etwas kompromissbereiter (vermutlich haben die eingesehen, dass Donezk niemals ein Tel von Russland wird):
die Separatisten sind bereit der Ukraine die Kontrolle über ihre Grenze zu geben, wenn
sie vorher Wahlen in Donezk und Lugansk durchführen können
Nein , das ist ein Taschenspielertrick .
Der Deal ist sowieso das die Ukraine ihre Grenze zurück bekommt , 24 Stunden nachdem in den okkupierten gebieten nach ukrainischem recht und unter internationaler Beobachtung gewählt wurde .
Das ist der Fahrplan . Die Rebellen sind durch die Bank kriminell .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2015 um 17:49
bzgl jarosch ...
die EU hat hier alles im blick wie man im folgenden bericht lesen kann


https://wcd.coe.int/ViewDoc.jsp?Ref=CommDH%282015%2923&Language=lanEnglish

The Commissioner - CommDH(2015)23 03 November 2015

Report by Nils Muižnieks, Council of Europe Commissioner for Human Rights, following his visit to Ukraine, from 29 June to 3 July 2015
The Commissioner has not yet had a possibility to discuss these issues with the authorities at the Ministry of Defense and other relevant security structures. However, he is aware of credible reports implicating the existence of armed groups which continue to enjoy a high degree of independence and do not appear to be fully incorporated in the regular chain of command. Most frequent references are made in this context to the groups affiliated with the Right Sector (Pravyi Sector). This issue should be addressed without further delay.
der rechte sektor nennt das im februar ausgehandelte abkommen " hybrid ceasefire " , nicht ganz zu unrecht .
nur was sind jetzt die möglichen folgen die durch den jarosch abgang eintreten ?
1. The state may deliver an ultimatum to the Right Sector: either they integrate into the army or the police, or they will be crushed as an illegal armed group. This ultimatum will most likely lead to a split within the Right Sector: some fighters will prefer to join the army/police, some will choose the underground activities. A split into more than two groups is also possible.

2. Those who will choose the underground activities will most likely be destroyed. As the destruction of the stubborn fighters of the Right Sector/DUK may lead to a larger revolt against the authorities (dissatisfied fighters of other military units may join this revolt too), the state will:

2.1. wait until the extremists make an obvious mistake that will be perceived by the general public as a legitimate reason for the state to crush them – this can be either a direct attack on the state authorities or a blatant violation of the Minsk II agreement;

2.2. or it will use the security service agents within the extreme wing of the Right Sector to provoke that mistake.
wir werden also bewegung beim rechten sektor sehen , eher hin zum negativen . der rechte sektor wird sich splitten und "wir" haben sowas wie staatsinterne terroristen vom rechten ufer .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2015 um 19:19
« Wenn alle Seiten sagen, man habe etwas Falsches getan, hat man etwas Richtiges getan. »
Alexander Hug
Könnte vielleicht den einen oder andern interessieren, was der Herr Hug von der OSZE sonst noch zu sagen hat:
http://www.srf.ch/news/international/wir-berichten-als-einzige-objektiv-aus-der-ostukraine


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2015 um 19:25
@Glünggi
ich schätze herrn hug sehr , er erzählt hier aber teils schon gefilterten " unsinn " und nix was man nicht schon weiss .

ein zitat ist dann doch bemerkenswert und deckt sich mit allem was so gesehen wurde
Wir haben vielfach russische Soldaten in der Ostukraine gesehen und auch mit einigen von ihnen gesprochen. So interviewten wir etwa Personen, die an der Kontaktlinie von ukrainischen Soldaten verhaftet wurden. Sie bestätigten uns gegenüber, dass sie zu einer aktiven russischen Einheit gehörten, die mehrmals in der Ostukraine im Kampfeinsatz war. Etliche Male haben wir Spuren von gepanzerten Fahrzeugen gesichtet, die über die ukrainisch-russische Grenze führten. Auch haben wir uniformierte Leute mit Hoheitsabzeichen der russischen Föderation in ostukrainischem, nicht von der ukrainischen Regierung kontrolliertem Gebiet angetroffen.
dieses zitat kann man getrost als beleg für russische truppen und material im donbass hernehmen .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2015 um 19:33
@jedimindtricks
Na ich kenn mich mit der Materie zuwenig im Detail aus um hier Aussagen auseinander zu nehmen. Mir gefiel vorallem sein oben gepostetes Zitat. Was halt aussagt, dass alle Seiten cheaten.
Und da er doch einen gewissen Job hat, kann man seine Meinung ja mal "anhören".. dacht ich mir.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2015 um 19:37
@Glünggi
klar , aufjedenfall cheaten beide . da sind wir auf ukrainer seite wieder schnell bei den rechten einheiten .

wenn man mal den ist-zustand betrachtet hat die ukrainische armee rückschussverbot , die realität sieht sicher anders aus .


melden
Anzeige
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.11.2015 um 05:16
http://vineyardsaker.de/novorossiya/die-kinder-und-der-krieg/

Die Kinder und der Krieg. Das ist auch eine Seite der Wahrheit.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden