weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 16:42
@albatroxa
Gibt nicht viel Spielraum für einen restart, zumal das nicht unbedingt den Wirtschaftskrieg zwischen Russland und der Ukraine aussetzt.

Poroshenko hat beste Kontakte knüpfen können , hat auf der politischen Bühne auf höchster ebene sich profilieren können und alles seit dem Maidan mitgemacht .er kann perfektes englisch und hat sich gegen Russland behauptet , wenn auch mit Opfern . Und Grade die Opfer die für die Unabhängigkeit der Ukraine gekämpft haben kann er nicht beiseite wischen .

Die Alternative wäre wiegesagt wieder Ein pro russischer Kurs , nach dem Motto Hopp die Jungs im donbass bekommen ihren Spezialstatus, die Ukraine bekommt die Verfassung das die Jungs im donbass jederzeit Veto einlegen können . Und die Krim , ach die war doch schon immer russisch .

Noch ne Alternative wäre der absolute Rechtsruck, quasi der Kampf um die Ukraine .
Viel zu verlieren gibt es in dem Sinn eh Nichtmehr .


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:11
@jedimindtricks
Dem Ukrainischen Volk ist es wurst, ob Poro "beste Kontakte..(USA)" knüpfte, sich auf der Bühne profilierte, perfektes Englisch kann..wenn der Teller nicht voller wird. Was hat er grossartiges vollbracht? Die Billanz ist leider ernüchternd.

Korruption wie eh und jeh, weiter fallende Konjunktur, mehr Geld in die Army mit sinnlosem Gemetzel und letztens Rückzug. Gespräche mit dem Osten hat er nie gesucht, wäre vielleicht die bessere Lösung gewesen eine Entspannungspolitik zu betreiben.

Einschränkungen der Pressefreiheit. Faschisten nicht härter angefasst, keine Untersuchungen von begangenen Verbrechen usw. Fairer Weise muss man auch sagen, die Ukraine ist bestimmt nicht leicht zu Regieren, seine Möglichkeiten waren begrenzt.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:14
jedimindtricks schrieb:Gibt nicht viel Spielraum für einen restart
Sorry muss mich da besser ausdrücken. Mit kompletten Restart meine ich was sehr bedauerlich ist das es wahrscheinlich richtig knallen wird dort. Das was bisher geschah ist dann nur ein Vorspann gewesen. Leider ist dem so das die Westukrainer immer mehr in Unmut verfallen Korruption und alles was den Maidan raufbeschwor existiert mehr denn je. Die Menschen können nicht mehr von ihren Gehalt leben bzw es wird gar nicht ausbezahlt. Es entsteht eine sehr explosive Situation.. Ist bisher eine Meinung was ich so wahrnehme) ...

Ost und West ist bei den Menschen Geschichte die haben den Osten schon lange abgeschrieben. Nur Poroschenko hält daran fest so wurde es mir erklärt. ...

Ganz böse ausgedrückt sagen dann einige"" es wird erst besser wenn das ganze Parlament aus den Land gejagd wird..

Edit: Ukraine hängt immer noch im Jahr 1991 was die anderen Ostländer schon hinter sich haben


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:20
@jedimindtricks

Einen prorussischen Kurs wird es in der Ukraine nicht mehr geben. Dazu mangelt es der Kremlführung (vor allem aufgrund der Wirtschaftskrise) an Anreizen, um der den Ukrainern eine Alternative gegenüber dem westlichen Wirtschafts-/Zivilsationskurs zu bieten. Die Kreml besitzt kaum noch finanzielle Mittel um die Einwohner auf der Krim und im Donbass, geschweige denn eigene, ausreichend zu ernähren und da soll sich noch das 40 Millionen Einwohner Land Ukraine einreihen? Vergiss es. Zudem dient Russland als das Abschreckbeispiel zu dem was die Ukraine mal werden wird, wenn es den Kurs der vergangenen Jahre weiter beibehält. Ein Putin-Russland ähnlicher Korruptionsstaat mit einer kleinen Machtelite, nur ohne die überlebenswichtigen Bodenschätze, die das Regime finanziell über Wasser halten.
Jazenjuk und Konsorten werden werden für die schleppend verlaufenden Reformen und aufgrund von Korruptionsvorwürfen kritisiert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:20
sicher ist poroshenko stark angezählt , umso besser wäre es wenn man " alles " an jemanden fest machen kann .
die zusammensetzung der rada scheint ja in der tat ein riesiges problem was ja poroshenkos beste kontakte , gutes englisch etc nicht schmälert .

@Tenthirim

meinte da eher die weissrussische variante


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:24
jedimindtricks schrieb:Die Alternative wäre wiegesagt wieder Ein pro russischer Kurs
wird nichts werden keine Option für die Westler das Thema ist so richtig durch .

Ein Wortlaut mal also bisher sind das halt einige Meinungen sollte man aber berücksichtigen

"" Putin wollte den Donbas jetzt kann er ihn haben""


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:25
Tenthirim schrieb:Die Kreml besitzt kaum noch finanzielle Mittel um die Einwohner auf der Krim und im Donbass, geschweige denn eigene, ausreichend zu ernähren und da soll sich noch das 40 Millionen Einwohner Land Ukraine einreihen? Vergiss es.
Russland wollte die ganze Ukraine nie, behaupte ich mal..das gäbe sowieso nur Ärger und Finaziell ein Problem wie du schreibst. Östliche Regionen, die schon Russland freundlich sind, die würden sie wohl schon gerne aufnehmen.

Es ist nicht ganz richtig, dass Russland kein Geld mehr hat..die Goldreserven wachsen...falls ein FinanzCrash geschieht, wird Russland ein Gewinner sein, falls Goldpreis in die Höhe schiesst
http://www.cbr.ru/eng/hd_base/?PrtId=mrrf_7d


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:32
jedimindtricks schrieb:Noch ne Alternative wäre der absolute Rechtsruck, quasi der Kampf um die Ukraine .
Viel zu verlieren gibt es in dem Sinn eh Nichtmehr .
scheint als wenn sich der Wind dahin dreht


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:35
es gäbe aber noch ne Menge zu verlieren, hoffen wir es nicht.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:40
Denke ganz östliche Regionen, die schon Russland freundlich sind, die würden sie vielleicht schon aufnehme
Auch da müsste Putin den Labensstandard, wie auf der Krim, dem russischen
angleichen. Zudem würde man die die östliche Unternehmensstruktur aus dem für sie wichtigen innerukrainischen Binnenmarkt entreißen, was zur Folge hätte dass ein nicht unbedeutender Teil der östlichen Industrie durch Finanzspritzen am Leben erhalten werden müsste. Das wäre eine zu große Last für den Kreml. Bei einem Ölpreis von über 130 Dollar womöglich praktikabel, da der Haushalt da wieder schwarze Zahlen schreiben würde.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:41
Die Mutter meiner freundin, die in der westukraine lebt und vor einigen Wochen hier hergekommen ist, sagte gestern, das das völlig unertrglich ist da. Die Renten werden gekürzt, die Leute drangsaliert, andere Meinungen untersagt.

Aus ihrer wahrnehmung gibt es nicht wenige, die sich lieber wieder an Russlan orientieren würden. Den Ausverkauf des Landes haben sie ja auch mitgekriegt.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:44
@mayday

Du kannst doch jetzt nicht ein Land was sich sozusagen in einen Bürgerkrieg befindet an der Wirtschaftlichkeit messen.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:46
mayday schrieb:die Goldreserven wachsen..
Nicht wirklich. Sie tun eher wertemäßig oszillieren.
http://www.cbr.ru/Eng/hd_base/?PrtId=mrrf_m

Und im weltweiten Vergleich belegt Russland bei den Goldreserven nicht die vorderen Plätze.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:47
nickellodeon schrieb:die Leute drangsaliert, andere Meinungen untersagt.
kann ich nicht bestätigen dann wären viele von meine Frau ihrer Familie schon im Knast ;)
nickellodeon schrieb:Aus ihrer wahrnehmung gibt es nicht wenige, die sich lieber wieder an Russlan orientieren würden.
kann ich mir nicht vorstellen das Thema ist durch. Es geht nicht mehr wohin sondern um gravierende Änderungen am eigenen Korrupten System.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:49
@Tenthirim
Bin jetzt nicht sicher was stimmt, hier steht was anderes
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Putins-Goldschatz-waechst-und-waechst-article16277851.html


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:50
@mayday
Dann teile mal den Goldschatz samt Vermögen auf die ganze Bevölkerung was da dabei rauskommt .


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:51
@albatroxa
nicht sehr viel, ist mir schon klar.
albatroxa schrieb:Du kannst doch jetzt nicht ein Land was sich sozusagen in einen Bürgerkrieg befindet an der Wirtschaftlichkeit messen.
sichherlich ein verzerrtes Bild, Schulden gingen mit dem Krieg derart hoch..aber es ist ein grosses Problem, die Ukraine kommt trotzdem nicht vom Fleck..und ich befürchte die EU darf dann helfen (=Zahlen).


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 17:55
Poroschenko will Jatzenjuk loswerden.
Was ne gute Nachricht ;)

Bin gespannt, wann die Boxkämpfe in der Rada beginnen (Fausrecht hat dort Tradition seit dem Maidan) und ob sie live übertragen werden
Der ukrainische Präsident Poroschenko drängt Ministerpräsident Jazenjuk zum Rücktritt. Er forderte, aus der bestehenden Koalition heraus eine neue Regierung zu bilden. Schon am Abend könnte das Parlament über ein Misstrauensvotum gegen Jazenjuk abstimmen.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk zum Rücktritt aufgefordert und eine Regierungsumbildung verlangt. Jazenjuks Kabinett habe nicht mehr die Unterstützung der Koalitionsparteien, sagte Poroschenko in Kiew. Die neue Regierung solle aus der bisherigen Koalition heraus ohne Neuwahlen gebildet werden. Das Land habe nicht die Zeit für Neuwahlen.
Mögliches Misstrauensvotum im Parlament

Der Präsident habe den Rücktritt verlangt, "um das Vertrauen in die Regierung wiederherzustellen", erklärte Präsidentensprecher Swjatoslaw Zegolko. Jazenjuk wird seit längerem vorgeworfen, Reformen in dem Land zu verschleppen. Zudem bemängeln viele Beobachter die grassierende Korruption.

Wie ARD-Korrespondentin Birgit Virnich berichtet, sei vor kurzem der Wirtschaftsminister zurückgetreten, weil er sich in seinen Bemühungen von Jazenjuk ausgebremst gefühlt habe. Auch der IWF habe weitere Geldzahlungen an die Umsetzung von Reformen geknüpft. Zudem habe die Regierung in der ukrainischen Bevölkerung dramatisch an Rückhalt verloren. Deshalb habe Poroschenko jetzt handeln müssen.
http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-poroschenko-fordert-ruecktritt-101.html

wahrscheinlich dauert es nur noch wenige Tage, dann heißt es, Poroschenko sei ein Vasall Putins :)

hätte es nicht die vielen Toten vom Maidan und in der Ostukraine gegeben, dass ganze wäre perfektes Theater. Leider sind viel zu viele Menschen gestorben, leiden viel zu viele Menschen in der Ukraine unter der Korruption, dem politischen Unvermögen der (zum Teil faschistischen) Regierung. Viel zu viele Hoffnungen wurden enttäuscht von eben jenem Scharfmacher Names Jazenjuk.


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2016 um 18:11
mayday schrieb:sichherlich ein verzerrtes Bild, Schulden gingen mit dem Krieg derart hoch..aber es ist ein grosses Problem, die Ukraine kommt trotzdem nicht vom Fleck..und ich befürchte die EU darf dann helfen (=Zahlen).
Gut möglich. Das Land benötigt sehr viel Hilfe um wirtschaftlich wieder auf die Beine zu kommen. Hat aber auch sehr viel
Potential wenn man mal die Korruption ausmerzt.
mayday schrieb:es gäbe aber noch ne Menge zu verlieren, hoffen wir es nicht.
Menschlich gesehen ja da steht viel auf den Spiel..


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden