weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.06.2016 um 08:29
@Balthasar70
Die sind ja umgesiedelt worden. Und wohlweißlich Russen zum Besiedeln geschickt worden. Und dann heißt es: Die Krim war schon immer russisch !
Da kannst Du hingucken, wo Du willst. In den Baltischen Staaten hätt es auch bald geklappt, wenn die Zeit nicht so knapp gewesen wär.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.06.2016 um 14:27
oh herje - nebelkerzen spray day :D


ach naja , was vollkommen untergeht ist das im donbass die bubis zu richtigen kampfmaschienen ausgebildet werden
ES46aI2fpFo

es gibt ja bisweilen dort nix anderes zutun und auch nur beim militär oder polizei gibts bissl knete . also quasi ein etablierter terrorstaat mit offiziellen trainingscamps wo der kleine schon lernt wie mit der kalaschnikow umzugehen ist .
absoluter käse ist das


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.06.2016 um 19:47
j.t. schrieb:Warum denn nicht?
Weil eine Annektion die Inbesitznahme fremden Landes ist. Die Krim gehört der Ukraine, die kann sie nicht Annektieren. Was mir gehört kann ich auch nicht klauen.
j.t. schrieb:Die Krim gehörte auch vorher schon nicht zur Ukraine. Da kommen Wir auch durch Wiederholungen nicht weiter.
Zeig mir eine Quelle die das behauptet. Und jetzt komm nicht mit irgend einen Wiki-Artikel, wo ein paar politische Ereignisse erklärt werden, die du eh nicht verstehst und selbst nach Laune interpretierst. Es geht um die Tatsache, dass die Krim nie der Ukraine gehört haben soll und dafür hätte ich ein Beleg bitte.
j.t. schrieb:Aber sicherlich nicht im Falle dessen, dass die Sowjetrepublik einst unabhängig wird.
Selbstverständlich! Verträge werden nicht nichtig, nur weil eine Regierung wechselt. Außerdem wurde das Budapester Memorandum von den Vertretern Russland unterschrieben, nicht der der Sowjetunion.
j.t. schrieb:Na dann ist es ebenso irrelevant, dass sie jetzt russisch ist.
Da hast du was falsch verstanden. Es interessiert rechtlich nicht aus welchen Gründen man einen Vertrag abschließt. Das ein Vertrag gebrochen wurde, interessiert dagegen schon.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 01:52
@Foss
Grüß Dich!
Foss schrieb:Weil eine Annektion die Inbesitznahme fremden Landes ist
Ich zitiere:
"Eine Annexion ist die erzwungene (und einseitige)[1] endgültige Eingliederung eines bis dahin unter fremder Gebietshoheit stehenden Territoriums in eine andere geopolitische Einheit."
Wikipedia: Annexion

Es ist also die einseitige und erzwungene Besitzname eines fremden Territoriums, unter Missachtung dessen Gebietshoheit.
Das alles trifft eben zu 100% auf 1995 zu, da die Entscheidung sowohl einseitig, als auch gezwungen war und ebenso die Gebietshoheit vorher bei der Republik Krim bestand.
In dem Sinne würde Ich eben das Kind beim Namen nennen und sage ja, dass die Krim 95 seitens der Werhowna Rada rechtswidrig annektiert wurde.
Foss schrieb:Die Krim gehört der Ukraine, die kann sie nicht Annektieren. Was mir gehört kann ich auch nicht klauen.
Die Krim gehörte eben nicht zur Ukraine, weil es ne autonome Republik gewesen ist.
Löse Dich von dem Gedanken, was innerhalb der eigenen Grenzen ist, gehört auch mir. Würde bei Bundesländern, wie Bremen, Hamburg und Berlin nicht gut ankommen :-)

Nehmen Wir an, dass Ich ein großes Grundstück übernehme. Auf einem Teil des Grundstücks befindest Du Dich als Pächter und hast Da z.B. ne Pizzeria am laufen.
Wir beide einigen uns darauf, dass Du dort Deine Pizzen an den Mann bringen sollst und der Laden eben gemäß Deinem Willen laufen kann.
Nach x-Jahren beschließe Ich diese vertragliche Vereinbarung zu brechen und packe mir Deine Pizzeria bzw. löse dich unabhängig Deiner Interessen als Geschäftsführer ab.
Was machst Du? Wirst Du Dich als normaler Angestellter zufrieden geben und mir Dein Hab und Gut überlassen?
Schließlich ist Deine Pizzeria ja innerhalb meiner Grenzen und dementsprechend gehört sie mir oder? ;-)

Ansonsten vergleiche den Status der Republik mit Abchasien, nur das es nicht nur de facto, sondern sogar de jure eine Autonome Republik gewesen ist.
Foss schrieb:Zeig mir eine Quelle die das behauptet
Art. 1 besagt es, dass die Krim vollkommen selbstständig ihre innenpolitsche Angelegenheiten regelt:
http://zakon0.rada.gov.ua/laws/show/2299-12/ed19920429

Die Krim war eben souverän und UA war damit ebenso einverstanden:
http://zakon4.rada.gov.ua/krym/show/rb0072002-92

Anders hingegen wirst Du nirgens ne Quelle finden, die besagt, dass es dato nur ne Oblast der UA gewesen ist.
Foss schrieb: die du eh nicht verstehst und selbst nach Laune interpretierst
Wenn Du anderer Ansicht bist und meinst, dass Ich was falsch interpretiere, dann kannst Du gerne Kritik daran üben und es darlegen. Anders hingegen wirst Du durch solche leeren Behauptungen sonst auch nicht glaubhafter.

So großartig gibt es aber da nicht falsch zu interpretieren. Die Geschichte in den 90igern ist nun mal geschrieben und zeugt nicht gerade davon, dass die Ukraine der Krim sonderlich Freiheiten geben wollte.
Foss schrieb: Außerdem wurde das Budapester Memorandum von den Vertretern Russland unterschrieben, nicht der der Sowjetunion
Achten bedeuten nicht anerkennen!
Ich zitiere:
"Bis 1995 kam es immer wieder zu scharfen Konflikten zwischen der Ukraine und Russland. Neben der Aufteilung der Schwarzmeerflotte ging es um die Staatszugehörigkeit der Halbinsel."
Wikipedia: Budapester_Memorandum
So klar war man sich also nicht, wie es jetzt versucht wird zu verkaufen.
Foss schrieb:Das ein Vertrag gebrochen wurde, interessiert dagegen schon.
Und das wurde doch seiten der UA getan, indem die Souveränität der Krim verletzt wurde.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 03:51
@Balthasar70
Balthasar70 schrieb:...die Krimtataren ?
Entschuldige! Ich kann Deine Intention mit dieser Fragestellung nicht nachvollziehen.
Kannst Du bitte so frei sein und es näher ausführen?

Ansonsten bleibt mir nur das Raten :-)
Den Krimtataren wurde natürlich 89 die Möglichkeiten gegeben wieder auf die Halbinsel zurückzukehren. Ebenso gab es ihrerseits auch politische Bestrebungen. So wurde bspw. 91 auch der Majlis gewählt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 07:48
@j.t.
Bei Dir kann man nur einen völligen Realitätsverlußt diagnostizieren, was Anderes bleibt nicht mehr über.
j.t. schrieb:Die Krim gehörte eben nicht zur Ukraine, weil es ne autonome Republik gewesen ist.
Dieser Satz beweist es eindeutig.
Russland hatte die Chance, auf die Krimproblematik bei der Unabhängigkeitserklärung seitens der Ukraine zu klären, in wie weit die Krim zu Russland gehört. Das hat sie nicht getan. Im Gegenteil. Sie war nur auf ihrem Schwarzmeerhafen interessiert, für den dann auch eine Lösung gefunden wurde.
Punkt.
Also bleibt nur eine völkerrechtswidrige Annexion Ruisslands.

Sicher kannst Du anderer Meinung sein, stehst aber, wie Russland, so ziemlich alleine da.
Sowas kommt von Sowas.
Den Krimbewohnern wünsche ich weiterhin viel Spass als Russen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 07:58
Es wird Zeit, dass die Ukraine in zwei Teilen geteilt wird, damit es Frieden geben kann. Und zwar in einen östlichen und in einen westlichen Teil.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 08:30
@Hape1238
Den Krimbewohnern geht es besser als den Ukrainer insgesamt, insbesondere den Ostukrainern, wo nicht einmal die (illegal) die Rentenauszahlung verweigert wird und lt. meinen bekannten die Korruption ungeahnte Auswüchse angenommen hat. Und es sind keine Menschen durch kriegerische Handlungen gewaltsam ums Leben gekommen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 09:32
märchenstunde deluxe wiedermal episode 14 " es ist kein schuss gefallen " .
nun , als die local self defense forces vor den kasernen der ukrainer aufmarschierten hatten die noch nicht mal ne fackel gerichtet für den fackelmarsch .wir können also erkennen das die ukrainer äusserst besonnen reagiert haben und die kaserne friedlich ohne fackel verlassen haben . gut , wichtig in dem fall ist zu wissen das der local self defense forcler ausgestattet war wie einer aus dem film armageddon und es dann folgerichtig auch im parlament vollkommen richtig war für russland zu voten um ein blutbad zu verhindern . der girkin ist ja wie wir heute wissen ein total irrer ....
Balanceismus schrieb:Es wird Zeit, dass die Ukraine in zwei Teilen geteilt wird, damit es Frieden geben kann. Und zwar in einen östlichen und in einen westlichen Teil.
das wollen sie (tm) damit wir gleich noch bissl europa aufteilen ( damit es frieden geben kann !!!)

klar , östlich und westlich geteilt für den frieden


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 10:40
@nickellodeon
Die Renten werden weiter gezahlt. Allerdings werden sie nicht in den "Freien Volksrepubliken" ausgezahlt. Man will ja schließlich keine Terroristen unterstützen, die erst mal prophylaktisch die Banken leer geräumt haben.
Und von Korruption zu sprechen, angesichts eines W. Putin ist doch wohl ein Witz... :D :D :D
Panama läßt grüßen. Da höre ich doch ein leises Violinchello...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 13:09
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Bei Dir kann man nur einen völligen Realitätsverlußt diagnostizieren, was Anderes bleibt nicht mehr über.
Du darfst gerne weiterhin sachlich zum Thema diskutieren, ohne gleich persönlich werden zu müssen (auch wenn Du ne andere Ansicht vertrittst).
Hape1238 schrieb:Russland hatte die Chance, auf die Krimproblematik bei der Unabhängigkeitserklärung seitens der Ukraine zu klären, in wie weit die Krim zu Russland gehört
Etwas, was dazu gehört, impliziert nicht die Tatsache, dass es auch Dir gehört.
(Ich hab es aber bereits (selbst mit Bspn.) ausführlich versucht zu erörtern)
Hape1238 schrieb:Sie war nur auf ihrem Schwarzmeerhafen interessiert, für den dann auch eine Lösung gefunden wurde.
Nein, da die Staatsangehörigkeit der Krim auch in den 90igern von großem Interesse für die Russen war.
Erst 97, also 2 Jahre nach der Annexion, konnte man sich erst auf ein Kompromiss einigen.
Hape1238 schrieb:Also bleibt nur eine völkerrechtswidrige Annexion Ruisslands
Streiche Russland, setze Ukraine, dann passt's. Russland konnte die Krim nicht annektieren, da die Krim nicht der Ukraine gehörte.
Vor allem aber gab es 03.2014 durch den Putsch keine legitime Regierung mehr.
Hape1238 schrieb:Den Krimbewohnern wünsche ich weiterhin viel Spass als Russen.
Auch wenn auf der Krim selbst vor der Angliederung an Russland viele ethnische Russen gab, bedeutet es nicht, dass durch die Angliederung an Russland, andere Krimbewohner ebenso Russen wurden.
Ihre ethnische Zugehörigkeit (seien es die Krimtataren, Weißrussen, Armenier oder gar Ukrainer) dürfen sie weiterhin haben.



@Balanceismus
Balanceismus schrieb:Es wird Zeit, dass die Ukraine in zwei Teilen geteilt wird, damit es Frieden geben kann. Und zwar in einen östlichen und in einen westlichen Teil.
Frieden würde es selbst dann nicht geben. Kiew würde einen solchen Verlust nicht zulassen und weiterhin ihre Truppen in den Osten schicken.
Ich wäre eher dafür Kiew ne 2.Chance zu geben und es ähnlich managen zu lassen, wie Anfang der 90iger mit der Krim, in dem man eben DNR und LNR als eine souveräne autonome Republik INNERHALB der ukrainischen Grenzen einführt.
Währungs-, Verteidigungs- und Außenpolitik sollte ruhig die Sache der Ukraine bleiben.
Innenpolitische Angelegenheiten (Bildungspolitik, Verfassung, Präsidentenamt, Amtssprache...) aber die der Republik.
Andere Möglichkeiten sehe Ich für die UA nicht, da der Osten so oder so verloren ist und man das Volk nicht unterwerfen sollte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 14:53
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russland-festigt-seine-macht-in-luhansk-in-der-ostukraine-14276577-p5.html


Schöner Bericht. Ist so gekommen wie man es erwarten konnte.

Frozen Conflict at it`s best.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 16:47
@j.t.
Was soll ich mit Jemanden dikutieren, der Realitäten nicht anerkennt, b.z.w. nicht wahrnimmt ?
Für Dich eine aktuelle Karte der Ukraine:
1024px Ukraine relief location map
Was erzählst Du mir ???
Wie ich sehe, gehören die Krim und der Donbass zur Ukraine. Das ist der Status Quo. Auch wenn das Russland völlig anders sieht. Aber bei der russischen Regierung ist der Realitätsverlust schon so hoch, das man mit der Wahrheit nicht mehr klar kommt. Vielleicht liegts ja auch am vielen Geld zählen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:22
@Hape1238
Was soll ich mit Jemanden dikutieren, der Realitäten nicht anerkennt, b.z.w. nicht wahrnimmt ?...Aber bei der russischen Regierung ist der Realitätsverlust schon so hoch, das man mit der Wahrheit nicht mehr klar kommt. Vielleicht liegts ja auch am vielen Geld zählen.
Was willst Du eigentlich mit solchen permanenten Denunzierungsversuchen meiner Person bewirken?
Ich habe Dir schon mal geschrieben, dass Ich gerne auch Deine gegensätzliche Ansicht begrüße, wenn es im Rahmen des Topics ist. Entweder Du bleibst dabei oder gehe einfach ne Tür weiter, wenn Du es nicht lassen kannst.
Danke!
Hape1238 schrieb:Wie ich sehe, gehören die Krim und der Donbass zur Ukraine. Das ist der Status Quo
Dazu habe Ich bereits Kausalitäten angeführt warum es eben nicht so ist.
Wenn Du Freude an Karten hast, hier gerne etwas detaillierter:
karte 1 1086
Und? die Oblast Krim bereits gefunden?
Ich auch nicht. Dafür aber ne sehr schöne Republik


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:25
@j.t.
.... Bayern ist auch ein Freistaat, dürfen die auch bald russische Urlauber begrüßen?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:30
Jedenfalls scheint die NATO aufs richtige Pferd gesetzt zu haben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:33
@Balthasar70
Ich weiß es nicht, da mir keine Informationen vorliegen, dass russische Urlauber in naher Zukunft beabsichtigen Bayern zu bereisen.

Ist Bayern eigentlich auch eine autonome Republik? Konnte jetzt weder deren Verfassung finden, noch, dass es in der der BRD was dazu steht :-(
Maximal, dass es ein Bundesland ist.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:38
@j.t.
Dich mag sowas interessieren, Putin sind Recht, Gesetz und solche Kleinigkeiten eher egal solange er seinen nationalistischen Grossmachtsträumen nachhängen kann und dafür sorgen dass er und seine Kumpels nicht zur Rechenschaft gezogen werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:42
@j.t.
wenn das alles so legal war ...warum konnte Putin dann eine Resolution der UNO nur durch sein eigenes Veto stoppen?

Wieviel Länder haben die Annexion denn anerkannt ?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.06.2016 um 17:44
@Balthasar70
Das klingt aber eher nach Osama bin Barrack als nach Putin


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden