Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:03
nocheinPoet schrieb:Unfug, nach der Logik gehört das Land wo Israel nun ist wem
Israel. Nachweislich urjüdisches Gebiet. Nachzulesen in allen Geschichtlichen Quellen des landes


melden
Anzeige
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:04
naja des in ostukraine is übertrieben mit den sepis..wenn da was mit vertreibung genozid etc. wär europäischer gerichtshof für menschenrechte hätt gereicht...und wenn man abgewartet hätte statt sich zu bewaffnen und ne neue volksrepublik auszurufen wär auch schlauer gewesen...bzw sich bewaffnen und abwarten bis nazis einmarschieren hätte man ja können dann hätte man auch die öffentlichkeit und den rest der welt auf seiner seite..aber sooooo naja

ich mein komm wieviel nazis haben se denn erwischt bis etz is grossteil der opfer zivilisten, ukrainer in der army und so nazis werden schon paar dabei sein bloss wie die des machen is so ziemlich das was sie eigentlich verhindern wollten..dass des dene nit auffällt ist irgendwie öhmm wie sag ichs vorsichtig ehmmm nunja DÄMLICH


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:04
>>> Hier kommt noch eine spannende Mail zu Buk und MH17 rein. Ich paste mal.

Du solltest - nicht erst hier - unterscheiden zwischen Beobachtungsradar und Zielfolgeradar. Beobachtungsradar ist optional (aber sehr nützlich), kann und wird (auch) auf externen Fahrzeugen plaziert. das Zielfolgeradar der BUK ist ein SARH, d.h. der Sender ist im feuernden Fahrzeug und muß das Ziel beleuchten (d.h. ihm folgen) bis die Rakete ihren Betrieb einstellt. Das ist die seit Jahrzehnten übliche Methode, weil man ein leistungsfähiges Radar lieber in einen Panzer als in einen möglichst leichten und schnellen Lenkflugkörper einbaut. Ausnahmen macht man meines Wissens nur bei LFK die von einzelnen Soldaten abgefeuert werden können (MANPADS, z.B. Stinger oder SA-18), da ist die Zielerfassungstechnik aber fast immer eine Wärmekamera die Triebwerke sucht. Dies, weil der Schütze selbst die größte Fehlerquelle wäre beim verfolgen des Ziels.

Warum ich das erzähle? Mir hat bereits ca. 1991 ein deutscher Offizier in einer regulären Schulung erklärt, daß man individuelle Radarsysteme aufgrund von Fertigungstoleranzen (Antennen und aktive Bauteile des Senders) katalogisieren und wiedererkennen kann.

Ein Schuss aus einer BUK geht also nicht ohne Radar, zumindest nicht ohne Zielfolgeradar. Mit einer Horchfunkstation kann man das Signalspektrum (relative Intensität in Abhängigkeit der Sendefrequenz) des Senders aufzeichnen, diese Daten abspeichern und bei erneutem Betrieb das Gerät identifizieren. Dies geht von erhöhten Empfangsstationen (Berge, Hügel, AWACS) aus mehreren 100 km Entfernung ohne eigene Aussendungen.

>>> Der Einsender sagt, er war Zeitsoldat bei der Luftwaffe (allerdings nicht spezialisiert auf Luftabwehr).

Man kann also davon ausgehen, daß die Russen sicher sogar das Typenschild des von ihnen hergestellten Radars wiedergeben können, die NATO kann das möglicherweise auch, allerdings nur indirekt, d.h. die korrekte Referenz zu einem DB-Eintrag der die Historie des betreffenden Geräts enthält seit es erstmals belauscht wurde.
http://blog.fefe.de/?ts=ad2cf787

1+1+1 zusammen gezählt müsste man also nur mal in die Datenbanken schauen, welches ensprechende Gerät zum fraglichen Abschusszeitraum belauscht werden konnte und wer zum fraglichen Zeitraum die Verfügungsgewalt über das Buk hatte.

Edith: Btw. mit der Auflösung des Parlaments in der Ukraine: Ich würde mal ganz dunkel vermuten, dass sich da jemand vom Acker machen will, bevor er ggf. für einige Sachen seinen Kopf international hinhalten muss. So auf Flugzeuge, Kriegsverbrechen usw. bezogen .. *hust*


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:04
@rockandroll

Gefährlich!

Dann frag ich mich was die Amis in Amerika machen, ist doch Indianer-Land.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:05
http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/alle-nachrichten-zum-mh-17-absturz-in-der-ost-ukraine-36970916.bild.html

Aus dem Bild-Liveticker:
1.17 Uhr
Human Rights Watch wirft der Ukraine Raketeneinsatz vor

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat der ukrainischen Führung vorgeworfen, beim Einsatz von Raketen in einem von Rebellen kontrollierten Gebiet 16 Zivilisten getötet zu haben. Zwischen dem 12. und 21. Juli hätten Regierungstruppen und regierungsnahe Milizen im Raum Donezk mindestens viermal „Grad“-Raketen russischer Bauart eingesetzt. Solche zielungenauen Raketen in dicht besiedelten Gebieten abzuschießen verstoße gegen das Kriegsrecht und könnte als Kriegsverbrechen eingestuft werden.
Die Grad-Raketen werden anscheinend doch noch von anderen als Kriegsverbrechen angesehen. Nicht nur hier im Forum.

@nocheinPoet
@rockandroll
Um Israel geht's im Topic nebenan.

@unreal-live
ok, gut zu wissen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:06
@Totes_Geld
Das mit den Söldnern stimmt so nicht ganz, zumindest ist das die Geschäftsgrundlage einiger recht großer Unternehmen.
Das legitimiert doch aber nicht den Einsatz von Söldnern im eigenen Land, weil man ein Problem mit der Regierung hat.

Wenn sich die türkische Minderheit hier in Deutschland und das sind schon eine Menge nun schwer eingeschränkt fühlt, weil sie keine Burka oder was auch immer überall tragen dürfen, oder Mädchen nicht vom Schwimmunterricht befreit werden, dann dürfen die auch nicht Söldner anheuern und sich Panzer von Erdoğan besorgen. Geht es noch?

Ganz sicher gehört das Land auf dem die leben und wohnen nicht ihnen, auch wenn sie es gekauft haben, ist es territorial eben deutsches Staatsgebiet.

Dieser ganze Käse immer, mit ja sie dürfen sich abspalten ist falsch, und die Behauptungen dazu wurden nur wiederholt, nie belegt. Nervt echt jeden Tag für so einen Mist hier Zeit zu opfern.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:07
@Urotsukidoji
Urotsukidoji schrieb:Gefährlich!

Dann frag ich mich was die Amis in Amerika machen, ist doch Indianer-Land.
die wurden sich doch einig mit den Idianern, oder nicht. Beide leben doch mehr oder minder friedlich nebeneinander, und nur darum geht es in einer Staatenbildung in erster Linie. Politische Selbstorganisation. Dass die Macht aber von einpaar Freaks missbraucht wird, das ist zu verurteilen. Das hat mit heutiger Staatspolitik nichts zu tun, sondern ist höchstens ein Relikt aus monarchischen Zeiten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:08
@rockandroll
Einig? Du tust mir leid.

Ist hier aber Off-Topic. Daher schreib ich da nichts mehr zu.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:11
@Urotsukidoji
Urotsukidoji schrieb:Dann frag ich mich was die Amis in Amerika machen, ist doch Indianer-Land.
Klar, ich halte das auch nur noch für provokantes getrolle, so ein Unfug immer wieder auf den Tisch zu werfen zeugt schon davon, dass da wenig Interesse an einer sachlichen Diskussion besteht. Wer weiter immer wieder behauptet, die Bayern dürften sich mal so eben legitim abspalten, wie auch jeder Schaubudenbesitzer mit Brunnen und Solarzelle, und 100 qm Garten, und das weil es ja nicht im Völkerrecht verboten ist, kann nicht mehr erwarten hier als ernstzunehmender Gesprächspartner betrachtet zu werden.

Nach der Logik würde es ewig überall Krieg geben, jeder war mal wo.

Und im Grunde gehört es dann alles den Afrikanern, da begann es, die sind von da über die Welt gezogen und haben die immer mehr besiedelt.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:11
@Urotsukidoji
mehr war für die Indianer nicht drinne, weil die Engländer eben mächtiger waren. So werden halt Staaten gegründet. Reine Machtpolitik, mehr nicht. Und bei gleichstand von Macht muss man gucken, wie man es eben am gerechtesten Verteilt. Gerecht ist hier halt, dass die Länder dort Staaten gründen, die länger als Völker dort lebten. Wie Israel halt jetzt


So wird das von der Weltgemeinschft tatsächlich beschlossen


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:13
nocheinPoet schrieb:Klar, ich halte das auch nur noch für provokantes getrolle
ne, du weisst nur nicht, wie Staaten entstehen


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:14
nocheinPoet schrieb:Nach der Logik würde es ewig überall Krieg geben, jeder war mal wo.
nur wenn man sich anders nicht einigen kann. Krieg ist teuer


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:14
@rockandroll das bedeutet im umkehrschluss aber auch wenn die ukraine alle sepis gekillt = sich erfolgreich verteidigt hat , dann war alles in ordnung also wo ist das problem

nachtrag ich wart nur auf hatemails mit dem inhalt "was bist du denn für ein russe..schäm dich"

noch nen nachtrag war etz nich auf dich bezogen rockandroll


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:16
Es wurde ein neues, großes Rumpfstück in einem unzugänglichen Waldstück gefunden.

http://www.tagesspiegel.de/politik/neue-ueberreste-von-flug-mh-17-rumpfteile-mit-intakten-fenstern-und-sitzen-gefunden/1...


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:17
@clubmaster lass mich raten die russen sind schuld weil sie da soviele bäume hingestellt haben ?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:18
@Totes_Geld
dann haben die ein Problem mit Russland UND mit der Weltgemeinschaft, die halt auch noch ein Wort mitzureden haben wollen, denn es geht schließlich um Teile des russischen Volkes und um Menschenrechte, die Gewahrt werden solle. Deshalb nennt man sie auch Terroristen. Damit man sie entmenschlicht. Dass die Ukraine hier aber NUR aufgrund des territorialen Machtanspruchs in die offensive geht, akzeptieren die Mächtigen der Welt aber mehr oder weniger stillschweigend, weil sie selbst um ihre eigenen Einflussbereiche Angst haben.

Nach dem Motto, "wo kämen wir denn hin, wenn das schule macht, und sich jeder abspaltet"


Ich sage, wir kämen zu mehr Bürgerlicher Verantwortung, aber das ist nicht im Sinne der Machthaber


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:21
@Totes_Geld
Beim Absturz der polnischen Maschine gab es ja damals die absurdesten Vorwürfe, sogar mal der, dass man dort Nebelmaschinen aufgestellt hätte. Kommt vielleicht hier auch noch.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:24
@Chavez dass man damals den polen zugang zu geheimen dokumenten ermöglichte was undenkbar war hat die ultraradikale nationalisten nicht gestört die habn dann ja denen vorgeworfen auf einmal mit russen gemeinsame sache zu machen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:27
@rockandroll

Unglaublich wirklich, hier zum Weiterbilden:

http://www.welt.de/geschichte/article118743138/Wo-der-Genozid-an-den-Indianern-sein-Ende-fand.html

So sah die "Einigung" aus:

Wikipedia: Indianerpolitik_der_Vereinigten_Staaten

Und du erzählst anderen, sie sollen mal ein Geschichtsbuch lesen, mit den Indianern hat man sich als "geeinigt", so so...


melden
Anzeige
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 13:27
ist nur aus wiki aber nicht uninteressant

Die russischen Fahnen sind nach Teilnehmerangaben nicht so zu verstehen, dass man Teil Russlands werden wolle, sondern als „Antwort auf die Europa-Flaggen auf dem Maidan“.[29] Das Hauptziel der Demonstranten ist nicht der Anschluss an Russland, sondern mehr Unabhängigkeit von Kiew.[26]
Die Demonstranten tragen häufig Schleifen oder Fahnen in den Farben des Sankt-Georgs-Bandes, welches in Russland Assoziationen an den Sieg über den deutschen Faschismus weckt und vom Kreml ab 2004 auch als Massensymbol für die Einheit Russlands verwendet wird.[30] Während die Ukrainische Übergangsregierung behauptet, dass „Angehörige von Geheimdiensten der Russischen Föderation die bewaffneten Kräften führen und anleiten“,[31] gibt es bisher keine Beweise dafür, dass sich Föderationstruppen unter den Kräften befinden, die die Polizeistationen in der Ostukraine besetzt haben.[


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden