weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 07:39
Graham Phillips ist zurück, wurde ja bereits erwähnt. Bei RT gab er ein Interview, er war sichtlich noch immer sehr aufgewühlt "Ich wurde in eine Zelle gesteckt, ein anderer Journalist war bereits in der Zelle, dem haben Soldaten mehrmals ins Gesicht geschlagen. Mir wurden die Augen verbunden, ich wurde verhört, danach steckten sie mich in eine Einzelzelle ohne Toilette und Wasser. Ich wurde immer wieder als Terrorist beschimpft.

Sie nahmen mein Notebook, meine Daten, klauten mein eMail, Twitter, Youtubeaccount, löschten alle Accounts, meine 2000 Videos. Ich wurde immer wider verhört. Sie nahmen mein Auto und Geld, sagten mir ich habe ein dreijähriges Landesverbot und deportierten mich aus dem Land. Das Video ist hier https://www.youtube.com/watch?v=2gdCKSD5YgY&list=UUpwvZwUam-URkxB7g4USKpg


About RT
RT, ehemals Russia Today, ist ein seit 2005 existierender, auf internationales Publikum ausgerichteter, staatlich finanzierter Fernsehsender mit Sitz in Moskau. Gesendet wird auf Englisch, Arabisch, Spanisch und Russisch. Noch im Jahr 2014 ist die Ausstrahlung von Sendungen in deutscher Sprache geplant.

Zahlreiche bekannte westliche Journalisten und Persönlichkeiten arbeiteten oder arbeiten für RT, darunter Max Keiser, Thom Hartmann, Larry King oder Julian Assange. Der Sender betreibt Korrespondentenbüros auf der ganzen Welt.

Die erklärten Ziele des Senders sind, dem Publikum die russische Sichtweise auf das internationale Geschehen vorzustellen und alte Vorurteile und Klischees über Russland abzubauen. Dabei versucht RT ein Gegengewicht zu „westlichen Medien“ darzustellen

Die Popularität des Senders nahm in den letzten Jahren deutlich zu. Laut Pew Research ist RT mittlerweile der weltweit populärste Nachrichtenkanal auf YouTube und verzeichnete dort bislang über 1,01 Milliarden Videoaufrufe. Nach BBC News ist RT in den Vereinigten Staaten inzwischen der populärste ausländische Nachrichtensender und konnte seine dortige Zuschauerbasis innerhalb eines Jahres verdoppeln.


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 07:41
@Wlove
Wlove schrieb:Könnte daran liegen, dass sich dein Verständnis von "Wahrheit" verändert hat.
Wo isn das Frugezeichen? ;)

Könnte daran liegen, das sich dein Verständnis von "Wahrheit", nie entwickelt hat?
;)
NG


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 07:50
@mayday das sieht nicht so gut aus, das sind so einige fahrzeuge..


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 07:52
@25h.nox Ja die kamen übel dran! Man sieht aber keine Leichen? Scheint auch nicht allzu lange her zu sein, wenn es noch qualmt.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 07:59
@emodul
emodul schrieb:Hier mal noch meine Erkenntnisse bezüglich der russischen Radaraufnahmen. Die decken sich eigentlich ganz gut mit den Aufzeichnungen von Flightradar24.
Beitrag von emodul, Seite 483
c1fc8f FlightM17 Radar

Ab wann "decken die sich mit Flightradar", das ist doch die grosse Frage??
Vlt hast du sie ja schon beantwortet?

Auf was ich raus will ist, wenn du das so schreibst "decken sich mit Flightradar", meinstest du wohl ab dem Punkt um Jenakijewe!?

Bedenke bitte das die voran gehende tatsächliche Strecke hier auch involviert ist...
(Deine Blaue Linie gen Polen) Dh. wenn du das so schreibst, dann könnte suggeriert werden, das MH17 nicht aus Richtung Donzek kam, wo laut einigen Quellen der normale Flugkorridor der Passagiermaschinen zu finden ist.

In dem Falle wären die Russischen Angaben falsch und MH17 hätte bei Donzek diesen Korridor ebend nicht 14 Km gen Osten verlassen...(Richtung Absturzstelle)
Bitte um info. Das ist ziemlich wichtig zu wissen ;)

In so fern ist die Grafik dann vollständig wenn wir eine Flugbeschreibung ab ca. 17:15 (RU-Zeit) bzw. 13:15 (MEZ), also auch den Zeitraum kurz vor Standort Jenakijewe mit einbeziehen.

Was ich noch gut fände wäre, das du die Zeitangaben zu jeweiligen Flug-Standorten angibst.
Gute Arbeit! Freu mich auf weiteres.. Bis später ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 08:02
@sarasvati23
Unter Einbeziehung der Vorgeschichte, denkst du tatsächlich, die USA und die EU, obwohl man letztere eigentlich vernachlässigen kann, hätte mit Russland redliche Verhandlungen über die Krim geführt?

Bei dieser Frage, bitte keinen Schnellschuss, überlege es dir genau, beziehe die Vorgeschichte und die außenpolitische Handlungslogik der USA mit ein. Und dann darfst du antworten. *g*
Schaue, es ist das alte Lied, es tut mir auch Leid, ist aber so, was ich tatsächlich denke ist doch so egal, wie Wachspapier. Und das ist doch eben nur eine Meinung, die ich mir auf Grund der Fakten und Indizien erarbeitet habe.

Daraus lässt sich doch nichts ableiten, andere wie Du haben da eben einen anderen Kontext und sehen das reziprok. Somit ist es nur spekulativ, was wohl gewesen wäre wenn, und ob es fair geblieben wäre.

Aber, und das ist hier eben bei der Frage entscheidend wichtig, auf Grundlage einer solchen sollten nicht alleine Entscheidungen getroffen werden. Und hier nun weiter spekuliert, ich gehe nicht davon aus, dass die NATO da auf der Krim einen Stützpunkt errichtet hätte oder Russland den dort dicht.

Es hätte wohl Verhandlungen gegeben und Kiew hätte das wohl so als Argument genutzt, wie Moskau das Gas. Vermutlich hätte Kiew da dann einen sehr guten Preis fürs Gas bekommen und Moskau weiter vor der Krim schippern.

Aber ein Staatsführer, der es lieber aus Angst nicht fair behandelt zu werden, grüne Männchen einsetzt und sich blöde stellt, bis er dann später doch sagt, nun ja gut, es waren unsere Männer, erweckt wohl wenig Vertrauen bei seinen Kollegen.
Also, aus meiner Sicht, auch in Anbetracht der Vorgeschichte, dass man trotz vertraglicher Abkommen zwischen Russland und Ukraine, sei es nun Sewastopol oder Gas gewesen oder sonstiger Verträge, das sollen weit mehr sein, Russland NICHT mit in die Verhandlungen zur EU-Assoziation einbezogen hat, ist es eher als unwahrscheinlich einzustufen, auch aufgrund der Einmischung der USA im Vorfeld, dass Russland seinen Militärstützpunkt auf der Krim hätte weiter betreiben können.
Wie gesagt, spekulativ, klar ist, das mit dem Abkommen war schon nicht ganz das Gelbe vom Ei. Aber deswegen nimmt man sich nicht einfach das, was man haben will und wo man Angst hat, es anders nicht bekommen zu können.
Russland hat die günstige Situation, so war es nun mal, genutzt. Und ich kann es absolut VERSTEHEN, in Anbetracht der Gesamtsituation, die sich ergeben hatte. Ein NATO Stützpunkt auf der Krim ist nun mal nicht akzeptabel. Und die -> Sezession der Krim passte. Den Menschen geht es dort gut, Krimtataren werden rehabilitiert, dass hat Putin zugesagt und auch schon Schritte eingeleitet.
Also Verständnis ist ja nett, mildert die Strafe in einem Verfahren aber nur ein wenig, legitimiert sicherlich nicht die Tat. Und es war ein Annexion, es war und ist Hoheitsgebiet der Ukraine, welches zurzeit von Russland widerrechtlich besetzt ist. Völkerrechtlich sieht es sehr danach aus, alles andere liest sich sehr wagemutig zusammen interpretiert. Damit will ich nicht sagen, dass da nicht eine Runde Oberrichter dann doch auf mal zum Schluss kommt, es war doch im rechtlichen Rahmen.

Wäre diese Frage so sicher und so klar zu Gunsten Russland zu beantworten, hätten die grünen Männchen gleich die richtigen Uniformen tragen können, muss ja einen Grund haben, das Putin lange Zeit gar nicht wusste, dass es seine Leute sind.

Er war sicher freudig überrascht, als man es ihm dann mitteilte.
Und eine Beteiligung der russischen Regierung an den Aufständen im Osten der Ukraine muss erst mal jemand nachweisen. Das ist übrigens seit über 4 Monaten nicht geschehen. Das Argument eines Expansionshunger kann man also auch ausschließen.
Alleine Girkin und Borodaj sind schon eine Beweis. Du wirst es sehen, das wird noch aufgearbeitet und alles genauer herauskommen.
Russland predigt schon seit Monaten immer wieder über ein Stop der Gewalt ALLER Parteien und Zusammensetzen an einem Verhandlungstisch.
Ja, Wein predigen und Wasser servieren, ist ja genau der Punkt, warum es nun noch mehr Sanktionen gibt.
Wer verhindert dies?
Die Milizen und wohl auch Putin.


So nun mal sehen, was Du so von der anderen Seite weißt, wie viel ukrainische Soldaten wurden von den Milizen in der ersten Waffenruhe umgelegt?

Dann hat Poroschenko die dennoch verlängert, in der Zeit starben dann noch mal wie viele weitere ukrainische Soldaten?

Wenn Du die Zahlen hast, überlege mal, warum er keine weitere Verlängerung wollte?

Das letzte Angebot beinhaltete nur die Forderung, keinen weiteren Nachschub in die besetzten Gebiete, wurde von den Milizen abgelehnt.

Ist ja wohl alles recht übersichtlich in diesem Teil der Geschichte.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 08:15
@Moses77
Moin ;)
Moses77 schrieb: Ich frage mich auch, wie Kiew den Krieg im Osten gewinnen will. Der Großteil der östlichen Bevölkerung war ja schon vor dem Maidan Anhänger der prorussischen Parteien und die schieben jetzt natürlich totalen Hass auf die aktuellen rechten Regierungsparteien, wenn man deren Städte zerbombt auch kein Wunder.
Was die Gewinnen wollen, das einzige was die meiner Meinung damit erreichen wollen ist das Gebiet von Russisch-stämmigen, Russen und Juden, überhaupt allen die der "Regierung" oder den mit dieser verstrickten Rechtsradikalen nicht in den Kram passen, aus dem Land zu vertreiben.
Zb: Juden-fliehen-nach-Israel. Ua. in der Presse.
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1588330/Juden-fliehen-nach-Israel

Bei ca 8.6 Millionen Russen und ca. 100.000 Juden weniger, kann man natürlich viel viel besser Wahlen abhalten und das Land dort hin lenken, wo es bereits steht, am Abgrund.
Solcher Art Bemühungen sind nicht nur deswegen wahrscheinlich. Auch sieht man am KP-Verbot, wos langgeht, apropo Demokratie in der UA. Ein Witz! (Schon wieder)
LG


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 08:19
@unreal-live
Und wie fandst den Film... ziemlich viele Analogien zum Ukraine Konflikt nich?
Dieser Kubrick war ein ganz aufgeweckter..
LG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 08:20
@Egalite
Egalite schrieb:Wir sind nicht im Kindergarten.
Ich kann dann nun davon ausgehen, dass Du das nun erkannt hast und Dich von nun an und in Zukunft reifer verhalten wirst? Wäre ja schön, hoffe es färbt ab.
Egalite schrieb:Die USA missachtet ständig das Völkerrecht, Kriegsrecht, Vereinbarungen, alles was ihnen nicht passt wird missachtet. Das Verharmlosen mit "Mist gemacht" kannste dir schenken.
Wie ermüdend, also zu "Mist gemacht", ich habe das doch in Folge recht genau beschrieben, das war doch nur in an dieser Stelle eine Umschreibung. Ich habe ganz klar die Dinge aufgezählt, welche ich unter "Mist" verstehe und dieses als Verstöße gegen das Völkerrecht gebrandmarkt. Also versuche doch bitte mal nicht einfach nur irgendwelche Fragmente aus meinem Beitrag zu verwenden, wenn Du diese dann Sinn entstellend verbrätst.

Mich nun wieder diskreditieren zu müssen und mir Verharmlosung zu unterstellen ist schon frech, soll ich nun davon ausgehen, Du bist geistig mit meinen Texten überfordert und nicht in der Lage den Sinn richtig zu greifen, oder soll ich davon ausgehen, dass Du den gar nicht greifen magst, sondern nach Punkten suchst, um mir eins überzubraten?

Wenn es Ersteres sein sollte, sag Bescheid, ich schreibe dann meine Antworten an Dich einfacher formuliert, mir ist ja schon wichtig, dass die Message richtig ankommt, Dein Schweigen werte ich dann entsprechend als Bestätigung der alternativen Möglichkeit.


So und dann sei gesagt, wieder versuchst Du hier mit einem mutmaßliches Unrecht, ein anderes zu legitimieren. Was die USA gemacht haben und machen und machen werden ist so etwas von egal, Du glaubst es nicht wie egal das ist.

Ein Beispiel, vor Gericht zählt nicht, wer alles auch schon geklaut hat und warum, es geht um den Dir vorgeworfenen Diebstahl, alles andere ist aber so was von egal, Du glaubst gar nicht wie egal das ist...

Die USA haben zwei Atombomben geworfen und dann die Opfer mehr studiert als behandelt, könnte man schon sehr pervers nennen, gab da welche die von Menschenversuchen sprachen, so um zu sehen, was Strahlen doch so alles bewirken können, pervers aber hier egal.
Ich gebe dir mal ein drastisches Beispiel, ich ballere deine Familie weg, entführe deine Tochter, misshandle und foltere sie, und dann kommst du an und sagst, ach "da hat er aber Mist gemacht".
Das ist keine passende Analogie, weil, wie ich Dir ja erklärt habe, Deine (gespielte?) Entrüstung in einer falschen Annahme deinerseits fußt. Ich habe da nichts verharmlost, und für Dein nicht verstehen wollen oder nicht können, bin nicht ich verantwortlich, hat was mit Bildung und Genetik zu tun, als wende Dich da bitte an die entsprechend Verantwortlichen.

Zu dem Rest Deines dann ausbrechenden Antiamerikanismus spare ich mir einfach eine Worte, ist nur noch peinlich und billig, alleine diese Kraftausdrücke, ich mag so eine vulgäre Gossensprache einfach nicht.

Kurz noch gefragt, Dein Land? Welches ist das?


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 08:44
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ich kann dann nun davon ausgehen, dass Du das nun erkannt hast und Dich von nun an und in Zukunft reifer verhalten wirst? Wäre ja schön, hoffe es färbt ab.
Wus? ;)
Egalite schrieb:
Egalite schrieb:Wir sind nicht im Kindergarten.
Und du kommst mit. nanananana ;)
He guter Vorschlag!

Dann..
nocheinPoet schrieb:wenn Du diese dann Sinn entstellend verbrätst.
Also imo muss man da gar nix mehr "Sinnverstellen", man muss im Grunde nur wiederholen oder zitieren was du geschrieben hast, um dies zu erreichen, denn Sinn haben Aussagen ja nur dann, wenn sie faktisch nachzuvollziehen sind. Solange das nicht der Fall ist, sind sie Sinnlos, es sei denn man bezieht den Sinn einer Aussage, nicht auf Fakten oder Zustände, sondern auf den der die Aussage gemacht hat! Da findet sich dann sicher auch was Kausales :D
In so Fern ergibt es latürnich einen Sinn, wenn man deine Aussagen so bewertet :D **

Beispiele!?
nocheinPoet schrieb:Mich nun wieder diskreditieren zu müssen und mir Verharmlosung zu unterstellen ist schon frech, soll ich nun davon ausgehen, Du bist geistig mit meinen Texten überfordert und nicht in der Lage den Sinn richtig zu greifen, oder soll ich davon ausgehen, dass Du den gar nicht greifen magst, sondern nach Punkten suchst, um mir eins überzubraten?
Hier sehen wir um was es hier hauptsächlich geht. Es geht gar nich um die Ukraine...
Man will dir eins überbraten. Irgendwie entspricht das doch eher einem Kampf!
Mit der Realität vielleicht!? ;)
nocheinPoet schrieb:Ein Beispiel, vor Gericht zählt nicht, wer alles auch schon geklaut hat und warum, es geht um den Dir vorgeworfenen Diebstahl, alles andere ist aber so was von egal, Du glaubst gar nicht wie egal das ist...
Man du warst aber oft vor Gericht hmm? Geklaute CDs, Diebe, Diebstähle, Separastische Gartenlauben, falsch montierte Solaranlagen, Brunnenschächte...ach was da nich alles kommt, an Beispielen von dir? Sehr erheiternd. ;)
nocheinPoet schrieb:Zu dem Rest Deines dann ausbrechenden Antiamerikanismus spare ich mir einfach eine Worte, ist nur noch peinlich und billig, alleine diese Kraftausdrücke, ich mag so eine vulgäre Gossensprache einfach nicht.
Ach was... wies in den Wald reinschallt, schallts auch wieder raus!
Bring mal ein paar, wenigstens im Ansatz, nachvollziehbare Argumente zum Thema und Hack nicht immer auf den Leutchens rum, die sich dummer Weise, immer noch mit deinen Wortsalaten (Fakten?) beschäftigen, weil sie wohl die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben, das du irgendwann vlt. doch noch ein paar Fakten einbringst, die deine wilden Vermutungen irgend einen Sinn geben könnten, ausser einen der nur mit dir zu tun haben scheint.
NG


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 08:56
@alle
Blackbox-Daten sprechen für Raketen-Abschuss
Die Daten aus der Blackbox wiederspiegelten einen «explosionsartigen Druckabfall», so ein Flugsicherheitsexperte. Das passiere, wenn unzählige Granatsplitter ein Flugzeug träfen.
http://www.20min.ch/ausland/dossier/ukraine/story/Blackbox-Daten-sprechen-fuer-Rakten-Abschuss-26433459

Das sagt latürnich noch garnichts darüber ob es eine Luft-Luft oder Boden-Luft war.
Bis jetzt ist nur eine kleine Gruppe von Experten bestehend aus Niederländern, Australiern und Malaysiern am Absturzort angekommen. Noch immer warten sie auf unzählige Absturz- und Flugsicherheitsfachleute.....

.......Gut möglich, dass diese aber gar nie am Absturzort ankommen. Der eskalierende Konflikt zwischen den prorussischen Separatisten und der ukrainischen Regierung erschwert die Ermittlungen massiv. Die OSZE redet davon, dass jeder Meter Zugang mit den Separatisten ausgehandelt werden muss.
Also die scheinen irgendwie auch Witzbolde zu sein... die Pressefritzen bei ..
http://www.20min.ch/ausland/dossier/ukraine/story/Blackbox-Daten-sprechen-fuer-Rakten-Abschuss-26433459

....20 Minch. Die sollten sich mal besser informieren bevor sie den Sepparatisten die Schuld geben das die Experten noch nicht dort sind etc.. Arme Schweiz... nun werden die doch noch Deutsch!? ;)
LG


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:08
http://www.taz.de/Konflikt-in-der-Ukraine/!143085/
Wir müssen jeden Tag mit eigenen Augen ansehen, wie sie sich benehmen. Jeder Gedanke daran, die Separatisten als legitime Verhandlungspartner und als offizielle Stellvertreter der Region Donbass anzuerkennen, ist für uns lächerlich und abstoßend zugleich.
@nocheinPoet
Hier ein bisschen Futter für deine einseitige proamerikanische Einstellung zum Konflikt in der Ukraine.
Damit Du dich, auch mal auf nicht voreingenommene Quellen berufen kannst. Trotz aller Widersprüchlichkeit, kann man hier das Denken vieler Ukrainer ableiten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:09
Z. schrieb:vlt. doch noch ein paar Fakten einbringst, die deine wilden Vermutungen irgend einen Sinn geben könnten, ausser einen der nur mit dir zu tun haben scheint.
ich denke doch eher @nocheinPoet hält sich hier als einer dessen wo noch am meisten an fakten nahe steht und kämpft gegen windmühlen derer die hier andauernd sich nur an reinen Propogandamedien bedienen und alles was dieser verzerrten Realität gegenspricht ignorieren.. dazu gehörst auch du, wie man oben wieder sieht mit deinem "kiev ist rechtsradikal und die wollen juden vertreiben unfug." der rechte sektor hat in diesem konflikt nie eine grosse rolle gespielt ausser als propogandistisches mittel aus moskautreuen medien derer du naiverweise glauben schenkst. .nur zur info: die Rada der übergangsregierung hielt sich an die selbe sitzverteilung die an den Wahlen 2012 beschlossen wurde.. die extremen positionen links &rechts stellen eine minderheit dar.. dem ukrainischen parlament allgm. judenhetze zu unterstellen ist nur eine weitere peinlichkeit deinerseits.. dass Vertreibungen vom minderheiten eher auf russischer Seite ein grösseres Problem darstellen bemerkst du dabei leider überhaupt nicht.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:16
@smokingun
Ach smoki.. du verfehlst doch schon wieder so alles was man nur verfehlen kann..!

Der Hammer ist dann allerdings das hier
smokingun schrieb:dem ukrainischen parlament allgm. judenhetze zu unterstellen ist nur eine weitere peinlichkeit deinerseits.
Du Bübchen, wenn du mir hier absichtlich unterstellst ich hätte sowas getan.. dann zieh dich warm an :D


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:20


Zusammenfassung der Ergebnisse der Kampfhandlungen der letzten Wochen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:24
smokingun schrieb:derer die hier andauernd sich nur an reinen Propogandamedien bedienen und alles was dieser verzerrten Realität gegenspricht ignorieren..
Überprüft mal selber Eure Realität ob sie nicht von einer manischen Depression unterwandert ist.
Ganz ehrlich wer kann nach diesem Artikel noch von einer objektiven Berichterstattung der deutschen MSM glauben, jeder normal denkene Mensch dürfte mittlerweile jeden Satz, jedes Komma anzweifeln was da steht.


Ein Ablauf, der der Süddeutschen Zeitung gar nicht passt. Sie untertitelt das Bild mit "betrunkene Separatisten". Auch die staatliche deutsche Nachrichtenagentur dpa ist nicht zimperlich bei der Umdeutung. "Pro-russische Separatisten wühlen im Gepäck der Opfer von Flug MH17", erkennt sie deutlich. Bild schließlich bringt den angeblichen moralischen Verfall auf den Punkt: Der "pro-russische Separatist" zeige "seinen Kameraden ein Kuscheltier, das zusammen mit anderem Gepäck geborgen wurde", heißt es da, als seien vor Ort keine Fotografen gewesen. Dass der Mann den Teddybären für seinen Ungeheuer-Kinder mit nach hause nehmen wird, kann sich jeder Leser selbst denken.
Das ich mit der Meinung nicht alleine bin, zeigt gleich der erste Kommentar eines Lesers, den ich erst nach dem schreiben des Textes las.

Aber wahrscheinlich alles Gedanken einer vollständig unterzogenen Gehirnwäsche.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:31


Laut Titel soll das ein russischer Gradkonvoi auf dem Weg zur ukr. Grenze sein. Unklar wann aufgenommen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:34
ich denke, ich werde meine Meinung zum Konflikt weiterhin daran stützen, was die Linke propagiert. Das ist nicht nur am ehrlichsten, sondern orientiert sich am Wissen und der Erfahrung echter Kenner und Politprofis:



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:39
@rockandroll
Klar, nach der linken können einhörner auch fliegen. Sie sind opportunistisch. Ich mag gysi ,aber das wars.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:40
@unreal-live
Ich kann leider kein russisch, aber die Bilder und Videos zeigen ja ganz gut, was sich da abspielt.
@Z.
So radikal würde ich das jetzt auch nicht sehen, irgendjemand muss ja nach dem Krieg in den Gebieten leben und ich glaube nicht, dass man mehrere Millionen Menschen da vertreiben kann, wenn nicht noch schlimmeres passiert.
Noch geht die ukrainische Armee ja nicht wie ISIS im Nahen Osten vor.
Warum der Westen und auch unsere Bundesregierung allerdings so eine Führung überhaupt erst unterstützt und an die Macht gebracht hat, ist wieder ein anderer Punkt, der hier schon ausfürhlich diskutiert wurde.
Ein Grund Parteien wie die CDU, SPD oder auch vor allem die Grünen nicht zu wählen.
Aber unsere Bevölkerung hier in Deutschland will halt verarscht und geknechtet werden.
In Frankreich hätte man Merkel schon längst vom Hof gejagt.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Abhörskandal 2.0222 Beiträge
Anzeigen ausblenden