weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:41
@unreal-live
@Chavez

Hi ihr beiden Künstler!
Kiewer Soldateska nimmt russisches Territorium wieder unter Beschuss (Zusammenfassung 22.00)
Die ukrainische Soldateska hat russisches Territorium ein weiteres Mal unter Beschuss genommen. Am Freitag seien im Kreis Kuibyschew des südrussischen Gebiets Rostow sechs Häuser beschädigt worden, teilte der Sprecher des für Rostow zuständigen Departements des Inlandsgeheimdienstes FSB, Wassili Malajew, Journalisten mit.

Auf dem Territorium des Kreises schlugen rund 45 Geschosse ein, etwa zehn in der Siedlung Primiusski. Glücklicherweise gab es keine Toten und Verletzten. Die Schießerei im Raum des ukrainischen Grenzübergangspunktes Marinowka geht weiter“, sagte Malajew. Zuvor seien einige Geschosse auf dem Gelände der gegenüber liegenden russischen Grenzübergangsstelle Kuibyschewo eingeschlagen. Das Zollpersonal sei in Sicherheit gebracht worden.....

Das Ziel war, Mitarbeiter der russischen Rechtsschutzorgane zu töten. Nur dank der schlechten Ausbildung der ukrainischen Militärs und der rechtzeitigen Hilfe des russischen Wachpersonals, das die Experten mit gepanzerten Fahrzeugen in Sicherheit brachte, kam niemand zu Schaden“,
http://de.ria.ru/society/20140725/269113249.html

Die Provokationen aus UA, Richtung Russland nehmen anscheinend kein Ende!
Was ist nun eigentlich aus den OSZE Beobachtern geworden, konnten die zumindest den Fall drüber endlich mal dokumentieren... ??

...anstatt die Russen auf ihrem eigenen Gebiet zu kontrollieren--->
Die internationalen Beobachter hatten keine Verstärkung der militärischen Präsenz Russlands an der Grenze zur Ukraine registriert, war Kiew zuvor Moskau vorwarf. Die Dislozierung der russischen Truppen entlang der Grenze zur Ukraine wurde von acht internationalen Inspektionsgruppen kontrolliert. Beobachter aus den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Polen, Lettland, Estland und Finnland sprachen mit Kommandeuren russischer Einheiten, fotografierten die Stationierungsorte und überwachten ihre Bewegungsrouten.
http://de.ria.ru/politics/20140726/269116370.html
...sollte die OSZE mal endlich ein paar Daten zum Beschuss aus UA vorlegen, bevor sie in den Verdacht kommt das man deren Kürzel doch eher als OSSE zu verstehen hat ... ;)
Also gibts das was?
Herzlichen Gruss ihr beiden Z.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:41
@yummi
yummi schrieb:Klar, nach der linken können einhörner auch fliegen. Sie sind opportunistisch. Ich mag gysi ,aber das wars.
du bist nicht qualifiziert genug, das beurteilen zu können, meine ich


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:48
@nocheinPoet ("Dein Bürgermeister")

Der Standard
27. Juli 2014, 09:17
Allerdings kam es im Konfliktgebiet im Osten der Ukraine am Samstag zu schweren Kämpfen. Am Rand der Millionenstadt Donezk lieferten sich Kiew-treue Truppen und prorussische Separatisten Artilleriegefechte. "Die Nacht war sehr unruhig", teilte Bürgermeister Alexander Lukjantschenko mit. Bürger sollten nur im Notfall auf die Straße gehen und sich möglichst im Stadtzentrum aufhalten. Gekämpft wurde unter anderem am derzeit stillgelegten Flughafen.
http://derstandard.at/2000003580883/Schwere-Kaempfe-im-ukrainischen-Konfliktgebiet


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:50
http://rt.com/news/175888-ukrainian-soldiers-border-russia/
Berichte vom Feind. RT meldet, dass über 40 ukrainische Soldaten über die Grenze nach Russland geflohen sind.
ein paar Stimmen der desertierten Soldaten aus dem Krankenhaus.
“I wouldn’t want to. We don’t know who we are fighting. I have no animosity towards Russians. I am not a nationalist, I am not Right Sector,” Ivan, a Ukrainian soldier, told RT.

“What right do they have to make us fight? I was mobilized, I received wounds to my hands and now I have to go and fight again with cardboard equipment. They reuse old ammunition and make money off us. The country is falling apart, but for them everything is fine,” he added.
“It is all so confusing, who is fighting who and how and what for isn’t clear. Who are these separatists? What do they look like? We don’t know,” Ukrainian soldier Sergey said.
Mütter der an die Front geschickten Soldaten demonstrieren für ein Ende der Militäroffensive.
On Friday, mothers and wives of Ukrainian soldiers sent to fight in eastern Ukraine kneeled during a demonstration, asking President Petro Poroshenko to end the military offensive.
Man kann das jetzt natürlich als Propaganda abtun, aber dann würde man es sich zu einfach machen.
Englisch können hier die meisten oder?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:53
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Kurz noch gefragt, Dein Land? Welches ist das?
Flurstück 285.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:56
@rockandroll
es ist bezeichnend wenn eine pro russische schicht , populistischen parteien glauben schenkt, weil sie nach dem eigenen mund reden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:57
@yummi
ich bin nicht pro-russisch. Ich bin pro Frieden


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 09:58
yummi schrieb:es ist bezeichnend wenn eine pro russische schicht , populistischen parteien glauben schenkt, weil sie nach dem eigenen mund reden.
Als ob Grüne, SPD und CDU nicht Russlandanklage in deinem Sinne betreiben würden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:00
@clubmaster

Das Video wurde schon am 18.07. bei Liveleak reingestellt.
http://www.liveleak.com/view?i=e82_1405709317

Laut den Kommentaren und einem identifiziertem Straßenschild soll sich der Ort
hier 8 km vor Rostow befinden ->
In Rostow hat Russland einen Militärstützpunkt, sodass man davon ausgehen kann, dass der Konvoi auf dem Weg zur Basis ist.

Es tauchen wirklich ständig so Videos auf. Wenn man dann aber ein bissl wühlt, stellen sie sich immer als Hoax heraus. Nix russischer Einmarsch halt.

Die Überschriften von Videos sind eh mit Vorsicht zu genießen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:01
@clubmaster
Und keiner bezieht sich auf sie. Aber die spd und cdu zeigen sich noch recht gnädig . Zwar nur aus eigeninteressen der republik, aber immerhin realistisch und eine spur ehrlicher.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:05
@Z.
Z. schrieb:Also imo muss man da gar nix mehr "Sinnverstellen", man muss im Grunde nur wiederholen oder zitieren was du geschrieben hast, um dies zu erreichen, denn Sinn haben Aussagen ja nur dann, wenn sie faktisch nachzuvollziehen sind. Solange das nicht der Fall ist, sind sie Sinnlos, es sei denn man bezieht den Sinn einer Aussage, nicht auf Fakten oder Zustände, sondern auf den der die Aussage gemacht hat! Da findet sich dann sicher auch was Kausales :D
Na weiter imo auf der suche nach Krawall und einer verbalen blutigen Nase, oder warum versuchst du nun neue Krawall anzustoßen? Der Kontext ist ganz einfach, selbst du solltest es mit ein ein wenig Mühe und Hilfe doch noch so eben begreifen können. In dem Text schrieb zusammenfassend "Mist bauen" in der Einleitung für Verstöße gegen das Völkerrecht:
Ich glaube Du verstehst mich noch immer nicht ganz richtig, das die EU und die USA nun auch reichlich Mist machen und die anderen oft gern zitierten Regeln, selber nicht so genau nehmen habe ich nie bestritten.
infolge nenne ich dann ein Beispiel, welche ich schon mehrfach angesprochen habe:
Gutes Beispiel sind die Privatarmen, hier die USA ganz vorne, Russland will das nun auch, geht es noch? Die USA haben ihre abzuschaffen, was soll das denn nun, und mit Drohnen jeden beliebigen "Feind" ausknipsen, ohne jede Verhandlung? Vollstreckung des Todesurteil über Bildschirm? Ist doch nur noch krank und pervers.
Darüber hinaus habe ich hier im Thread schon mehrmals recht deutlich die konkreten Verstöße gegen das Völkerrecht benannt, die ich da bei den USA und Co. so sehe, regelmäßig verurteile ich hier Obamas Drohnenkrieg als Völkerrechtsbruch.

Du:
Z. schrieb:Beispiele!?
Ich:
nocheinPoet schrieb:Mich nun wieder diskreditieren zu müssen und mir Verharmlosung zu unterstellen ist schon frech, soll ich nun davon ausgehen, Du bist geistig mit meinen Texten überfordert und nicht in der Lage den Sinn richtig zu greifen, oder soll ich davon ausgehen, dass Du den gar nicht greifen magst, sondern nach Punkten suchst, um mir eins überzubraten?
Du:
Z. schrieb: Hier sehen wir um was es hier hauptsächlich geht. Es geht gar nich um die Ukraine... Man will dir eins überbraten. Irgendwie entspricht das doch eher einem Kampf! Mit der Realität vielleicht!? ;)
Quark, das du immer noch glaubst, deine Sicht auf die Dinge wäre die Göttliche finde ich bedenklich, also nicht "wir" sondern "du" siehst wenn denn dann, und auch das ist Käse, denn du verwechselt wie üblich das Geschriebene mit dem von dir dann Interpretierte.

Mir wurde klar Verharmlosung unterstellt, das ist natürlich genauso falsch und Käse wie deine stumpfsinnige Provokation hier dazu nun wieder. Der Rest von dir ist nur noch dumme infantile Provokation, geboren vermutlich weil dein Ego nun wieder angeschlagen ist, und du hier nun meinst, persönliche Kämpfe austragen zu müssen.

Bist schon ein Held, wie siehst es aus, schon was gefunden um geschmacklos zu Lachen oder zu Singen? Kaue mir doch einfach nicht mehr deinen Unfug unnötig ans Ohr, suche dir doch wen unten auf deiner Augenhöhe um dich zu reiben und dein Ego zu streicheln, mich ermüden deine hilflosen und peinlichen Versuche nur noch.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:09
@Moses77
Guten Morgen..
Beitrag von Moses77, Seite 485
Moses77 schrieb:So radikal würde ich das jetzt auch nicht sehen, irgendjemand muss ja nach dem Krieg in den Gebieten leben und ich glaube nicht, dass man mehrere Millionen Menschen da vertreiben kann, wenn nicht noch schlimmeres passiert
Du Radikal oder nicht..
A. bin ich und denke nicht radikal ;)
B. Radikal ist wenn Massnahmen dazu führen, das hunderttausende aus ihrem Land flüchten müssen!!!

500.000 / Fünfhunderttausend! Menschen sollen schon geflohen sein! Millionen sind vlt. noch zu erwarten!!

Kannst du dir mal vorstellen wie viele Menschen das sind...und es geht weiter und weiter...
Dann sollte man auch bedenken, warum Juden fliehen... Die haben nicht nur Angst vor dem Krieg, sondern auch vor den Rechtsradikalen, die nun in der UA ihr Unwesen im Grossen Stil treiben. Nicht nur die "vormals rechtsradikal unterwanderte Putschregierung". Ich hab UA-Freunde, derer Eltern in West-UA leben und mir von vermehrten übergriffen Rechtsradikaler in UA-West berichten, was die normalen Bürger teils dazu zwingt, soweit wie möglich die öffentlichen Strassen zu meiden... um sich vor dem "Nazi-Pöbel" (O-Ton) zu schützen!

O-ton Gysi: Bundestagsrede:
Frau Merkel, der Vizepremieminister, der Verteidigungsminister, der Landwirtschaftsminister, der Umweltminister, der Generalstaatsanwalt, das sind Faschisten, der Chef des Nationalen Sicherheitsrates war Gründungsmitglied der faschistischen SWOBODA-PARTEI....
Schau doch mal in die Geschichte, wie hinterhältig wie heuchlerisch, wie heimtükisch, wie brutal, rücksichtslos, solche Doktrinen gegen Menschen vorgehen... da ist die Vermutung mit den Juden und mit dem vertreiben von Andersdenkenden... wirklich nicht mehr als abwegig zu bezeichnen! Es gibt genug geschichtlich fundierte Beispiele warum und wie das "funktioniert".
Moses77 schrieb:Noch geht die ukrainische Armee ja nicht wie ISIS im Nahen Osten vor.
Tja... der Vergleich hinkt, denke ich... Nichts ist brutaler als eine etwaige Nazidoktrin! Imo.
Isis...wer bezahlt die woher kommen die... ;) aber sie rühmen zumindest Hitler nicht als Befreier!
Wie dies heute in der Ukraine immer noch im Amt tätige Politiker...öffentlich getan haben!!

Vor tausenden Menschen, Kameras... etc.. als wären wir wieder im Dritten Reich angekommen...

Bitte unterschätz dieser Art "Menschen" nicht, die tun alles was in ihrer Macht steht um diese zu erhalten, auszuweiten... da kommt es auch zu Handlungen die man erstmal Rational nicht erklären kann!
(Zb. Auschwitz kann man auch nicht als Rationale Handlung erklären, sonder nur als Wahnsinn)
LG

Ps vielen Dank an dich! Z.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:09
Morgen,

bin hier eigentlich nur stiller Mitleser,aber eine Frage hab ich da doch bezüglich des Flugzeugabsturzes
MH17.
Die Maschine soll ja von einer Rakete getroffen worden sein,diese explodiert vor dem Flugzeug und durchsiebt so den Rumpf mit tausenden von Schrapnellsplittern.
Wie einige Medien berichten,hat man ja schon die Löcher im Rumpf als solche Spuren "identifiziert".

Sollten nicht daher auch kleinste Teile einer solchen Rakete zu finden sein,oder wird diese quasi pulverisier?

Den Artikel mit den Löchern hab ich vor mehreren Tagen gelesen,auch das diese analysiert werden.
Wie lange dauert denn sowas?
Sollte man Splitter finden,kann man diese doch eindeutig zuordnen,oder nicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:15
@sarasvati23
Daraus lässt sich doch nichts ableiten, andere wie Du haben da eben einen anderen Kontext und sehen das reziprok. Somit ist es nur spekulativ, was wohl gewesen wäre wenn, und ob es fair geblieben wäre.

Aber, und das ist hier eben bei der Frage entscheidend wichtig, auf Grundlage einer solchen sollten nicht alleine Entscheidungen getroffen werden. Und hier nun weiter spekuliert, ich gehe nicht davon aus, dass die NATO da auf der Krim einen Stützpunkt errichtet hätte oder Russland den dort dicht.

Es hätte wohl Verhandlungen gegeben und Kiew hätte das wohl so als Argument genutzt, wie Moskau das Gas. Vermutlich hätte Kiew da dann einen sehr guten Preis fürs Gas bekommen und Moskau weiter vor der Krim schippern.

Aber ein Staatsführer, der es lieber aus Angst nicht fair behandelt zu werden, grüne Männchen einsetzt und sich blöde stellt, bis er dann später doch sagt, nun ja gut, es waren unsere Männer, erweckt wohl wenig Vertrauen bei seinen Kollegen.

Wie gesagt, spekulativ, klar ist, das mit dem Abkommen war schon nicht ganz das Gelbe vom Ei. Aber deswegen nimmt man sich nicht einfach das, was man haben will und wo man Angst hat, es anders nicht bekommen zu können.

Also Verständnis ist ja nett, mildert die Strafe in einem Verfahren aber nur ein wenig, legitimiert sicherlich nicht die Tat. Und es war ein Annexion, es war und ist Hoheitsgebiet der Ukraine, welches zurzeit von Russland widerrechtlich besetzt ist. Völkerrechtlich sieht es sehr danach aus, alles andere liest sich sehr wagemutig zusammen interpretiert. Damit will ich nicht sagen, dass da nicht eine Runde Oberrichter dann doch auf mal zum Schluss kommt, es war doch im rechtlichen Rahmen.

Wäre diese Frage so sicher und so klar zu Gunsten Russland zu beantworten, hätten die grünen Männchen gleich die richtigen Uniformen tragen können, muss ja einen Grund haben, das Putin lange Zeit gar nicht wusste, dass es seine Leute sind.

Er war sicher freudig überrascht, als man es ihm dann mitteilte.

Und eine Beteiligung der russischen Regierung an den Aufständen im Osten der Ukraine muss erst mal jemand nachweisen. Das ist übrigens seit über 4 Monaten nicht geschehen. Das Argument eines Expansionshunger kann man also auch ausschließen.

Alleine Girkin und Borodaj sind schon eine Beweis. Du wirst es sehen, das wird noch aufgearbeitet und alles genauer herauskommen.

Ja, Wein predigen und Wasser servieren, ist ja genau der Punkt, warum es nun noch mehr Sanktionen gibt.
Tja, was soll ich dazu schreiben. Ich lass dir mal deine Meinung. Das führt zu nichts.
nocheinPoet schrieb:So nun mal sehen, was Du so von der anderen Seite weißt, wie viel ukrainische Soldaten wurden von den Milizen in der ersten Waffenruhe umgelegt?

Dann hat Poroschenko die dennoch verlängert, in der Zeit starben dann noch mal wie viele weitere ukrainische Soldaten?

Wenn Du die Zahlen hast, überlege mal, warum er keine weitere Verlängerung wollte?

Das letzte Angebot beinhaltete nur die Forderung, keinen weiteren Nachschub in die besetzten Gebiete, wurde von den Milizen abgelehnt.

Ist ja wohl alles recht übersichtlich in diesem Teil der Geschichte.
Für dich vielleicht.
Die Vertreter im Osten wurden nicht mal in dem "Friedensplan" mit einbezogen.

Auch die Wortwahl Poroschenkos war nun alles andere als diplomatisch.
Poroschenko kündigt Waffenruhe an

Stand: 20.06.2014 19:33 Uhr

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat eine einseitige Waffenruhe ab dem Abend für den Osten des Landes angekündigt. Die einwöchige Feuerpause solle den prorussischen Separatisten Gelegenheit geben, ihre Waffen niederzulegen, sagte er bei seinem ersten Besuch in der Unruheregion Donezk seit seinem Amtsantritt am 7. Juni. Wer dies nicht tue, werde "vernichtet".
http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-164.html

Erzähl du mir dann mal warum die ukrainsche Armee direkt nach Verordnung der Waffenruhe am 21.07., also einen Tag später Slawjansk wieder unter schweren Artilleriebeschuss genommen hat. Dann können wir weiter reden.

Es wurde nichts abgezogen, nein, die ukrainische Armee nutzte die Waffenruhe sich neu zu formieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:15
@SanSiro
SanSiro schrieb:Hier ein bisschen Futter für deine einseitige proamerikanische Einstellung zum Konflikt in der Ukraine. Damit Du dich, auch mal auf nicht voreingenommene Quellen berufen kannst. Trotz aller Widersprüchlichkeit, kann man hier das Denken vieler Ukrainer ableiten.
Du kannst es nicht lassen was?

Auch dich gefragt, soll ich davon ausgehen, dass du meine Texte nicht verstehen kannst, oder das du nicht willst? Mir eine pro amerikanische Einstellung zu unterstellen ist schon frech, entweder liegt es in einem geistigen Defizit begründet, oder im bewussten falsch verstehen. Suche dir mal aus, was ich da nun nehmen soll.

Die ganze Zeit schreibe ich hier schon sehr kritisch gegenüber Amerika, was ich bei Euch gegenüber Russland nicht erkennen kann.

Zum Bürgermeister hat sich bisher nur @Moses77 getraut eine vernünftige Antwort zu geben, @sarasvati23 war da dann schon mehr schwammig, sie müsse sich dazu noch informieren.

Spannend, mit euch ist es so nicht möglich, die Frage nach einem Volksaufstand näher zu beleuchten und dieser mal gründlich nachzugehen. Dabei ist der Punkt ganz entscheidend wichtig, darauf fußt nämlich die ganzen militärischen und terroristischen Aktivitäten der Söldnertruppe.

Und die Fakten sprechen eine ganz klare Sprache, es gibt keinen Volksaufstand, die Anführer sind Verbrecher, und befehligen eine raubende, mordende und plündernde Gangsterband. Nichts ist da mit, das Volk hat sich erhoben, das ist die größte Propagandalüge und da beginnt eben vieles.

Gibt es keinen Volksaufstand, sind Girkin und Co. ganz zweifelsfrei Verbrecher und Terroristen, da gibt es dann nichts mehr zu deuteln oder rosa zu tünchen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:17
Zum Bürgermeister. Scheinbar hält er sich noch in Donezk auf. Also wieder eine Lüge Kiews, die von unseren Medien blind geschluckt wurde?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:19
@Z.
bevor sie in den Verdacht kommt das man deren Kürzel doch eher als OSSE zu verstehen hat ...
Da ist sie wieder, deine Sachlichkeit? Das ist widerliche dumme und dreiste Hetze gegen die OSZE, das ist auch nicht witzig mit den "SS" in der Mitte, aber dämliche provokante Nazivergleiche sind wohl so deine übliches Niveau, schon erbärmlich wenn man so was schreibt und es noch "witzig" findet, nun nur noch ein paar "Ha Ha" einstreuen und du hast den Boden des Niveaus durchschlagen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:20
@Egalite

Danke Dir für den Link.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:21
@Z.
Unterstützen tue ich das auf keinen Fall, was die Armee und die rechten Kampfgruppen da veranstalten. ich verweise ja auch immer auf die ganzen rechten Figuren, die durch den Maidan an die Macht gespült wurden. Auch, wenn der Präsident "nur" ein durch Waffenverkäufe reich gewordener Oligarch ist mit eigenem Fernsehsender, was in einer Demokratie schlimm genug ist. Viele Schaltstellen, vor allem was die innere Ordnung und Sicherheit der ukraine betrifft, sind nunmal nun vom Rechten Sektor okkupiert, ähnlich wie damals in den Dreißigern, als Göring Innnenminister wurde und somit Polizeichef geworden ist.
P.S.
Mit rechts meine ich natürlich rechtsradikal (Bandera und so zeugs) keine harmlosen Konservativen.

@nocheinPoet
Ist der Bürgermeister jetzt nicht doch noch im Amt?
Hat sich doch vor ein paar Seiten herausgestellt, wenn ich mich recht erinnere?
Dann relativiert das meine Aussage, aber Girkin und Borodai sind halt wirkich russische Söldner. Aber ob diese direkt Waffen von der russischen Föderation bekommen oder Gelder für den Aufstand, kann von keinem hier im Forum bewiesen werden. Wird wahrscheinlich schon auf geheimdienstliche Aktivitäten hinauslaufen, aber die sind ja nicht ohne Grund geheim.
Man mietet sich halt nicht so offensichtlich wie die CIA im Kiewer Regierungsgebäude auf ein paar Etagen ein.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 10:24
nocheinPoet schrieb:Und die Fakten sprechen eine ganz klare Sprache, es gibt keinen Volksaufstand, die Anführer sind Verbrecher, und befehligen eine raubende, mordende und plündernde Gangsterband. Nichts ist da mit, das Volk hat sich erhoben, das ist die größte Propagandalüge und da beginnt eben vieles.
man muss das etwas differenzierter sehen. Der "Volksaufstand" ist nur die Zuspitzung der politischen Lage, die schon seit vielen Jahrzehnten eine gesellschaftliche Spaltung verdeutlicht. Die Extremen Kräfte die dort gerade Kämpfen sind nur das Spiegelbild der Gesellschaft, die seit dem zweiten Weltkrieg in pro-russisch und pro-westlich aufgeteilt sind.

Fakt ist, dass bis heute in der ganzen Ukraine kein einziger Politiker zu finden ist, der für die Interessen aller Ukrainer einstehen könnte, und das ist die traurige Wahrheit. Warum das so ist? Weil es die Gesellschaft, das Volk bzw. DIE Völker es dort nicht zulassen. Der Volkswille ist ein anderer.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden