Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:54
@Interalia
Interalia schrieb:Hier, in der ostukrainischen Einöde, hat sich Putins wahres Gesicht gezeigt. Der russische Präsident steht enttarnt da, nicht mehr als Staatsmann, sondern als Paria der Weltgemeinschaft. Die Toten von Flug MH17 sind auch seine Toten, er ist für den Abschuss mitverantwortlich, und es ist nun der Moment gekommen, ihn zum Einlenken zu zwingen - und zwar mit harten wirtschaftlichen Sanktionen.
Das ist kein objektiver Artikel, wenn das als Bericht und nicht als Meinung, also Kommentar, oder persönliche Sichtweise des Autors veröffentlicht wurde. Steht außer Frage, bisher ist nicht belegt, wie weit Putin direkt an einer Lieferung der des Flugabwehrsystem beteiligt war, zu schreiben, es sind nun auch seine Toten ist keine belegte Tatsache, geht so nur als Meinung durch, selbst dann finde ich den Text zu hart formuliert.

Wenn es so ist, ist es so, will da Offensichtliches nicht bestreiten.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:54
@Interalia

Auf den Boulevardjournalismus alá BILD, wie oben verlinkt, darfst du eh nichts geben :D

Vor allem BILD interessiert sich nur für eins: Umsatz.

Und für dieses Ziel ist jedes Mittel recht, den Unternehmen und den Mitarbeitern ist es gleichgültig, ob die Leute ihre Zeitung aus Zustimmung oder ablehnendem Ärger kaufen.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:56
@Interalia
Interalia schrieb:Bzw. wie sollten diese Sanktionen denn irgendwas lindern oder bessern?
das ist es ja. Man verhängt Sanktionen, aber was will man damit eigentlich erreichen?
Putin soll seinen "Kurs" in der Ukraine ändern bzw. Putin soll "einlenken"...
Nur wie das konkret aussehen soll - ist glaube ich niemanden wirklich klar. Welches Kriterium müsste erreicht sein, damit die Hysterie im Westen ein Ende findet?

Ich weiß, es geht manchen nur schwer in den Schädel, aber zunächst müsste doch nachgewiesen werden, dass Russland, bzw. Putin sich auch wirklich etwas zu schulden haben kommen lassen. So verlangt man etwas, was nicht erfüllt werden kann.

Das ist so als würde ich meinen Nachbar mit Strafmaßnahmen belästigen, weil ich der Meinung bin dass Rauch aus seiner Wohnung in meine Zieht - obwohl er gar nicht rauch...


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:56
http://i1.ytimg.com/vi/U2TEgM1bqM4/0.jpg

http://s3-ak.buzzfeed.com/static/2014-03/enhanced/webdr05/9/14/enhanced-14378-1394388297-2.jpg

Gleichschaltung aller europäischen msm in Sachen Russland. Deutschland ist als Teil dieser Kampagne eingebettet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:57
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:
Das ist kein objektiver Artikel, wenn das als Bericht und nicht als Meinung, also Kommentar, oder persönliche Sichtweise des Autors veröffentlicht wurde. Steht außer Frage, bisher ist nicht belegt, wie weit Putin direkt an einer Lieferung der des Flugabwehrsystem beteiligt war, zu schreiben, es sind nun auch seine Toten ist keine belegte Tatsache, geht so nur als Meinung durch, selbst dann finde ich den Text zu hart formuliert.

Wenn es so ist, ist es so, will da Offensichtliches nicht bestreiten.
Gut. Werde es mir merken.

...und in wie weit bestrafen Sanktionen, die weiteren Menschen Schaden zufügen, die nichts damit zu tun haben, Putin? Bzw. wie sollten diese Sanktionen denn irgendwas lindern oder bessern? Sie schaden weiteren Tausenden, wenn nicht Millionen von Menschen!


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:58
@Kc
Kc schrieb:Man sollte sich auch im Internet eine gewisse Diskussionskultur bewahren!
Ist alles passiert in Form von hunderten sachlichen Beiträgen. Anstatt sich aber mit der Kritik auseinanderzusetzen werden die eigenen Leser diffamiert. Also was tun wenn sachliche Beiträge konsequent ignoriert und zensiert werden. wie soll man sich noch irgendwie gehör verschaffen. Welche Möglichkeiten hat um überhaupt noch wahrgenommen zu werden....und ich rede von einer realistischen Chance.??


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:58
Kc schrieb:Sie kritisiert konkret die Art und Weise einer Zahl von Usern und Kommentatoren, die nichts anderes tun, als nur Beschimpfungen vom Leder zu ziehen!
Das sind Probleme für sie, nicht eine andere Meinung oder sachliche Kritik.
Du verstehst nicht worauf ich hinaus will.

Es kommt gar nicht hervor, dass es berechtigte und sachliche Kritiken gibt. Der Artikel, so wie er in der Quelle steht suggeriert, dass die Kommentarspalten grundsätzlich fast ausschließlich ein Shitstorm sind... damit entledigt sie sich des Problems, dass ja tatsächlich auch echt unbequeme Fragen auftauchen wenn man sich manchen "Artikel" der MSM so anschaut.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 15:59
Es ist doch egal ob man auf Boulevardjournalismus etwas geben soll, kann, darf. Das ist Hirnwäsche und wird gelesen, geglaubt und das in massen. Die Pressefreiheit ist nicht Narrenfreiheit. Und wenn wir uns als zivilisiert und demokratisch betrachten dann ist solch einem treiben einhalt zu gebieten. Genau so wie die ganzen Verstrickungen unserer "Qualitätsjournalisten" mit dem Transatlantischen Abkommen!


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:02
Oftmals gelten Presse oder (Massen-)Medien in Demokratien als Vertreter des Volkes, legitimes Sprachrohr der politischen Meinungs- und Willensbildung. In Wirklichkeit nehmen jedoch mächtige Akteure (z. B. Regierungen, Großunternehmen, Parteien) durch professionelle Öffentlichkeitsarbeit (neudeutsch: PR von engl. public relations) regelmäßig mehr oder weniger verdeckten Einfluss auf die Berichterstattung. Dadurch gelingt es ihnen bisweilen, die „Volksmeinung“ zu fälschen oder gar zu „fabrizieren“. Aus solchen Erfahrungen speist sich ein weit verbreitetes Misstrauen gegenüber der „vierten Gewalt“, das sich im Volksmund (z. B. Unterscheidung zwischen „öffentlicher Meinung“ und „veröffentlichter Meinung“) ebenso wie in zahlreichen Buchtiteln (Die manipulierte Öffentlichkeit[5], Manufacturing Consent[6]) niederschlägt. Der Begriff „vierte Gewalt“ dient in diesem Zusammenhang dazu, eine von der Verfassungstheorie abweichende negative Verfassungswirklichkeit anzuprangern.

Siegfried Weischenberg urteilt, man müsse die öffentliche Aufgabe, die der Journalismus nach höchster Rechtsprechung wahrnehmen soll, „inzwischen mit der Lupe suchen“: „Im gesamten Journalismus wird zunehmend mehr die Kritikerrolle zur Disposition gestellt. Die Krise des Journalismus […] erweist sich vor allem als Krise seiner Kritikfunktion; sie wird obsolet, wenn die Distanz fehlt und die Relevanz sowieso. Dies gilt schon traditionell für den strukturell korrupten Motor- und Reisejournalismus sowie einen Teil der Wirtschaftspublizistik.“ Bezahlte Journalisten seien, um ihre immer knappere Arbeit zu behalten, wegen der Einschaltquoten und der Werbung-Abhängigkeit, tendenziell wie in der PR mehr am Mainstream orientiert. Unabhängiger Fach- und Bürgerjournalismus sei investigativer.
de.wikipedia.org/wiki/Vierte_Gewalt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:04
@Babushka
Babushka schrieb:Welches Kriterium müsste erreicht sein, damit die Hysterie im Westen ein Ende findet?
Das Kriterium könnte sein, dass "dem Westen" 'mal auffällt, wie hysterisch "er" sich verhält. :D
Gesunde Reflektion und Selbstkritik.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:08
@Interalia
:-) ja nur sind Sanktionen da eher kontraproduktiv.

In Russland macht man sich darüber lustig. Putin habe noch keinen Finger bewegt und die ganze Welt hat schon die Hosen voll.

Mal im Ernst... der Westen sollte sich glücklich Schätzen dass ausgerechnet Putin der Präsident von Russland ist und nicht zum Beispiel Zherinovski. Wenns es nach Zherinovski ginge, hätte Russland dem Westen längst den Krieg erklärt bei den dreisten Unterstellungen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:09
Kc schrieb:Ganz ehrlich: Ich nehme Leute auch nicht für voll, die mich nur beleidigen und anschreien, statt sich anständig mit mir zu unterhalten.


Ganz ehrlich, ich nehme Leute die so denken, auch nicht für voll.

Kleine Erklärung, es gibt nun mal weniger Gebildete, die sich nicht so ausdrücken können, wenn sie dann noch auf eine Mauer der Überheblichkeit treffen ,werden sie sauer, auch berechtigt.

Diese Mauer wird von den Medien bewußt aufgebaut, um Menschen dazu zubringen unter der Gürtellinie zu argumentieren. Das wird man nicht verhindern. Es ist dann, besser diese Meinungen zu ignorieren. Aber nicht verallgemeinern ,das heist alle Meinungen in einen Sack zu stecken, sondern sich wirklich auf die ernstgemeinten Aussagen zu konzentrieren und darauf zu argumentieren.

Das passiert nicht, nirgendwo im deutschen MSM, hier beginnt man eine Mauer aufzubauen die ganz klar im Beschneiden der Meinungsfreiheit endet, und darum sage ich immer der Faschismus in der Ukraine ist ein Probelauf für die westliche Welt, wenn wir den dort dulden wird hier bald ähnliches geschehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:10
@Interalia

Noch immer ist mir der Autor unklar.

Klarstellung:

Der Artikel aus dem Spiegel wurde von @Babushka zuerst verlinkt, nur als Bild, ohne Quelle und Autor, danach der Hinweis FB als Quelle. Bis dato konnte ich nicht erkennen, wo dieser Artikel erschienen ist.

Offensichtlich ist es der "Leitartikel" des Spiegels, der auf FB "hinterfragt" wurde. Als ich den Text das erste mal gelesen habe, habe ich ihn schon als Pamphlet bezeichnet. An meiner Meinung hat sich nun nichts geändert, der Artikel ist meiner Meinung nach kein sachlicher objektiver Journalismus, sondern ein Konglomerat aus Fakten und Indizien und darauf basierenden Mutmaßungen welche aber wie die Tatsachen verkauft werden. In dem Artikel fehlen einige oder mehrere "mutmaßlich".

Für mich ist bisher so nicht erkenntlich, dass der Artikel nur die Meinung des Autors wiedergibt und nicht den Anspruch erhebt, ein objektiver Tatsachenbericht über die aktuelle Situation. Ich finde den Artikel an mehreren Stellen daneben und mehr als unglücklich formuliert.

Ist alles meine Meinung, mal so auf die Schnelle, müsste mir den Artikel genauer und Satz für Satz ansehen, so was dauert aber Zeit. Mal sehen was andere dazu hier sagen, die mehr meine grundsätzliche Sichtweise teilen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:11
@Babushka
Babushka schrieb:Schließlich sind die Terroristen aus Deutschland in die USA eingereist. (Sowie Girkin auch aus Russland gekommen ist...)
Zumindest mal ein kreatives Argument. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:11
Babushka schrieb:In Russland macht man sich darüber lustig. Putin habe noch keinen Finger bewegt und die ganze Welt hat schon die Hosen voll.
Kiew hat sich gestern an Weissrussland gewandt. Die Druck- und Drohkulisse wird ausgeweitet.
Wenn Lukaschenko nicht deeskalierend eingreift, wird's wohl oder übel Sanktionen geben müssen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:11
@Babushka
Babushka schrieb:Die Beispiele, die du für russische Propaganda verkauft hast, kamen auch Alle aus dem selben Milieu. Das wird auch der Grund dafür sein, warum ich nichts davon mitbekommen habe.
Bild.ru?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:17
nocheinPoet schrieb:Der Artikel aus dem Spiegel wurde von @Babushka zuerst verlinkt, nur als Bild, ohne Quelle und Autor, danach der Hinweis FB als Quelle.
Aha?
Aber so sei es. Hier ein Beispiel für westliche Propaganda.
http://www.spiegel.de/spiegel/spiegel-titel-zu-putin-in-eigener-sache-a-983484.html


Der Spiegel 29.07.2014
Wer ist der Kriegstreiber?
...


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:19
Babushka schrieb:Schließlich sind die Terroristen aus Deutschland in die USA eingereist.
Und haben dort ihren Flugschein gemacht, wie soll das gehen ohne Mithilfe der CIA, jeder weiss das Amerika diese Katastrophe genauso genutzt hat wie jetzt die Katastrophe um die Boeing die über Kriegsgebiet der Ukraine abgestürzt ist.
Natürlich um die Weltöffentlichkeit glauben zu machen, man komme nur mit der Ausübung von Zwang weiter, erst Sanktionen dann Krieg.


melden
Anzeige
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 16:19
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ich finde den Artikel an mehreren Stellen daneben und mehr als unglücklich formuliert.

Ist alles meine Meinung, mal so auf die Schnelle, müsste mir den Artikel genauer und Satz für Satz ansehen, so was dauert aber Zeit. Mal sehen was andere dazu hier sagen, die mehr meine grundsätzliche Sichtweise teilen.
das kann man eigentlich so akzeptieren.
Man muss aber auch akzeptieren, dass es auch auf russischer Seite Polemik existiert. Man kann nicht Alles was irgendein Nobody in einer russischen Talk Show von sich gegeben hat offiziell zur russischen Propaganda erklären.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden