weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:25
SanSiro schrieb:Es ist doch eher so das sie Putin als Feind westlicher Werte sehen, weil er von Westen gedemütigt wird, in dessen Fahrwasser sie mitschwimmen wollen.
Viele Politiker sind halt Opportunisten


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:28
@SanSiro
SanSiro schrieb:Was erwartet Ihr denn, bei dem was ihr hier manchmal anläuft, wer die faschistische Junta in der Ukraine unterstützt, kann eben auch mal falsch verdächtigt werden.
Und wenn Du es noch so oft behauptest, es wird nicht wahr und bleibt eine Lüge, es gibt da keine faschistische Junta. Ist so, wurde hier mehrfach belegt und nachgewiesen. Es gibt da ein paar Faschisten, die gibt es in der EU auch, und in einigen Ländern sind sie sogar stärker als in der Ukraine. Das mit der faschistischen Regierung ist Propaganda, nicht mehr.
SanSiro schrieb:Trotzdem bekommt ihr selbst ,von Juntagegener eine Menge Respekt entgegengebracht, in dem man die Themen mit Euch diskutiert.
Scherz, wenn das Respekt sein soll, dann ist ein Kopfschuss wohl eine Liebesbekundung. Und wirklich sachlich und vernünftig von einer weniger pro westlichen Warte aus diskutieren tut bisher hier primär nur @emodul dafür gleich mal dank und Respekt gezollt.
SanSiro schrieb:Ihr werdet nicht angefeindet, Ihr zieht Euch den Schuh nur an, weil Euch Eure Rolle hier im Forum gefällt.
Klar, und der Mond ist eine Scheibe aus Käse.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:30
@emodul
emodul schrieb:Der Film ist nicht von den Russen. Die haben den lediglich aufgegriffen und dann falsch verortet. Die Russen glaubten, dass das Video in Krasnoarmiysk gemacht worden wäre, weil man auf dem Video eine Werbetafel für Bogdan-Autos sieht und es dort halt einen Händler für die besagte Marke gibt.

Das Video selbst wurde von Arsen Avakov veröffentlicht. Dieser behauptete zuerst, dass das Video in Krasnodon gemacht worden wäre und zeige, wie das BUK nach dem Abschuss der Boeing zurück nach Russland geschafft werde.

Das Video wurde aber (wie mittlerweile zweifelsfrei feststeht) in Luhansk aufgenommen und die Fahrtrichtung ist auch nicht in Richtung Russland.

Kann ja nun jeder selbst für sich beurteilen, wer im Zusammenhang mit diesem Video mehr gelogen und zusammenfantasiert hat.
Ich danke Dir für diese Klarstellung, wir haben ja gemeinsam die Dinge tief beleuchtet, ist mir klar, ich hatte es nur unklar formuliert.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:32
@nocheinPoet
Wenn Du hundertmal behauptest in Kiew ist kein Faschismus, so wird es nicht wahr.

Deine Beweislogik kapiere ich in diesem Zusammenhang auch nicht, so das eine Diskussion zu dem Thema nicht möglich ist. Du solltest die Meinung derer die wie ich denken lieber tolerieren, machen wir ja bei Dir auch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:33
@all
http://www.zerohedge.com/news/2014-07-31/wests-reckless-rush-towards-war-russia
Ein Gastbeitrag auf ZeroHedge von einem amerikanischen Blogger names Chris Martensen.

Ist eine gute Analyse des Geschehens wie ich finde, mit klarer Kritik an der eigenen amerikanischen Regierung, einem 1998 New York Times Gespräch mit Wikipedia: George_F._Kennan, dem Artikel von Pat Buchanan, den ich hier vor ein paar Tagen reingestellt habe. Die Thematik, dass die USA heute Putin diplomatisch stärker ächten, als die Sowjetischen Führer im Kalten Krieg.
Auch Pressekritik kommt vor. Wer hinter dem Newsweek Artikel steht wird extra beleuchtet.
Im Grunde alle Themen, die auch hier die letzten zwei Wochen im Thread behandelt wurden.
Man könnte meinen, der gute Herr liest hier mit^^

Also jeder, der interessiert ist, sollte sich den Kommentar mal durchlesen. Deckt sich ziemlich genau mit meiner Sicht der Dinge. Ist halt wieder auf englisch, aber da muss man durch finde ich.

Falls jemand gute deutsche Blogs kennt, die sich ausführlich mit der Ukraine und der Ost-West Thematik beschäftigen, kann er sich gern bei mir melden.

Ich bin dann ab heut Abend erst mal im Urlaub, also nicht wundern, wenn nix mehr von mir kommt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:39
Mal was zu Journalismus:



Hier die Konsequenzen:
Команда Громадського просить вибачення за непрофесійну поведінку нашого ведучого в ефірі з дослідником московського бюро Human Rights Watch Тетяною Локшиною. Громадське повинно дотримуватися задекларованих нами стандартів, надаючи можливість висловити власну позицію людям, яких ми запрошуємо в ефір. Кожна зроблена нами помилка дозволяє нам ретельніше оцінювати власну роботу та наближатися до стандартів якості. За це порушення, рішенням Редакційної Ради, Данила Яневського відсторонено від роботи у прямому ефірі на три місяці. Ми вдячні усім, кому небайдужа якість роботи Громадського. Лише з вашою підтримкою та вашими відгуками (схвальними чи критичними) ми зможемо досягти мети.
Übersetzung mit Google:
Öffentliche Team entschuldigt sich für unprofessionelles Verhalten unserer führenden Forscher in der Luft mit dem Moskauer Büro von Human Rights Watch Tatiana Nudeln. Die Öffentlichkeit muss unsere Standards indem sie die Gelegenheit, ihre Positionen zu Menschen, die wir einladen, in den Äther auszudrücken erklärt haften. Jeder von uns hat einen Fehler gemacht es uns ermöglicht, die eigene Arbeit und den Ansatz sorgfältig prüfen, um Qualitätsstandards. Für diese Verletzung, die Entscheidung der Redaktion, ausgesetzt Daniel Yanevsky von der Arbeit aus der Luft für drei Monate. Wir sind dankbar für alle, die über die Qualität des öffentlichen kümmern. Nur mit Ihrer Unterstützung und Ihrem Feedback (Annahme oder kritisch), können wir das Ziel erreichen.
Quelle: https://plus.google.com/+HromadskeTvUkraine/posts/c2eMzhbkFJY


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:49
nocheinPoet schrieb:Stand heute von
Gähn, laut deinen Karten ist ja morgen der Krieg zu Ende. Ich halte es lieber mit Pressemeldungen, da geht hervor dass im Süden die Ukies überhaupt nichts eingenommen haben, wenn es heißt um Schachtjorsk würde gekämpft, da ist es logischerweise noch nicht von den Ukies besetzt.

http://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-krise-heftige-gefechte-nahe-mh-absturzstelle-1.2072659


Eine Fallschirmjäger-Einheit sei in der Nacht nahe der Stadt Schachtarsk mit Mehrfach-Raketenwerfern angegriffen worden, berichtete der Sender Kanal 112. Nach Angaben des Militärs wurde die Einheit auch mit Panzern beschossen. Unter den Toten seien mindestens zehn Regierungssoldaten, teilte ein Sprecher der Streitkräfte mit. Vier Leichen seien noch nicht identifiziert, bei ihnen könne es sich "um ukrainische Soldaten oder Terroristen" handeln, hieß es.
Ukrainische Medienberichte sprachen dagegen von mehr als 20 Toten. Ein Youtube-Video, datiert auf den 31. Juli, dessen Echtheit nicht bestätigt werden konnte, zeigte ein Panzerwrack und zahlreiche Leichen auf einer Straße in einer Stadt.

Das entsprechende Video hatte ich dir zukommen lassen


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:50
@nocheinPoet kleine anmerkung die meint der "typ" darf 3 monate lang nicht "live"rumfaseln


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:54
http://www.faz.net/aktuell/politik/ukraine-kiew-macht-einen-klugen-zug-13075003.html
Man verdreht sich die Welt wieder so wie es einem gefällt in der FAZ, ist ja nicht so, dass Kiew durch eigene Offensiven die letzten Tage Untersuchungen behindert hat, ich reg mich darüber schon gar nicht mehr auf. Der freie Journalismus ist so gut wie tot in deutschland.
Dass die Journalisten der FAZ es schaffen, noch nichtmal schaffen ironische Äußerungen von Lawrow, das mit der "Einladung für russische Friedenstruppen", als solche zu bemerken und zu kennzeichnen, oh Mann! Hier wird das deutlich.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russische-drohungen-putin-greift-zu-bewaehrten-mitteln-13074474.html
Man macht dann daraus ernsthaft eine russische Drohung:
Am Mittwoch drohte Lawrow gar mit der Entsendung russischer „Friedenstruppen“ an die Absturzstelle des malaysischen Flugzeugs. Der Minister sagte, die wiederholten Appelle an Russland, dafür zu sorgen, dass die internationalen Fachleute Zugang dorthin bekommen, sähen für ihn danach aus, dass der UN-Sicherheitsrat mit einer Resolution Russland dazu einlade, seine „Friedenstruppen“ dorthin zu schicken und „am Ort der Katastrophe die Sicherheit zu gewährleisten“.
Sind die Journalisten jetzt endgültig auf Kindergartenniveau angekommen?
Diese 900 bewaffneten Australier und Holländer bereiten mir auch Sorge, man muss bloß einen Angriff auf die fingieren und behaupten, die Separatisten waren das oder die Russen selbst von russischem Territorium und schon hat man eine neue Eskalation.
Auf solche Ideen kann man doch echt nur kommen, wenn man auf eine gezielte Eskalation hinarbeitet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:55
SanSiro schrieb:Was erwartet Ihr denn, bei dem was ihr hier manchmal anläuft, wer die faschistische Junta in der Ukraine unterstützt, kann eben auch mal falsch verdächtigt werden.
Ich erwarte erstmal Sachlichkeit, und guten Umgangston. Das fängt schon damit an das man unbelegte Worthülsen wie Faschischtische Junta nichta benutzt, und alle die Contra RT Ria oder Donbass sind als Faschischten unterstützer Tituliert. Man bewegt sich bei konkreten Vorwürfen gegen Personen dann ganz schnell bei Verleumdung
SanSiro schrieb:Trotzdem bekommt ihr selbst ,von Juntagegener eine Menge Respekt entgegengebracht, in dem man die Themen mit Euch diskutiert.
Ihr werdet nicht angefeindet, Ihr zieht Euch den Schuh nur an, weil Euch Eure Rolle hier im Forum gefällt.
Tolle ausrede. Natürlich weden hier die Leute angefeindet. Interessanterweise sogar durch deinen Rechtfertigungsversuch.

Sollen wir die lezten 10 Seiten Durchgehen was um Thema war und was davon sich eher um nocheinpoet drehte?


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:56
@Moses77 und den rest natürlich auch

http://www.der-postillon.com/2014/04/ukraine-putin-stellt-50000-russische.html
Mittwoch, 16. April 2014

Ukraine: Putin stellt 50.000 russische Blauhelme für UN-Friedensmission in Aussicht

New York, Moskau, Kiew (dpo) - Russland macht den Weg für eine UN-Friedensmission in der Ukraine frei! Präsident Wladimir Putin signalisierte heute Bereitschaft, einem Einsatz der Vereinten Nationen, wie vom ukrainischen Interimspräsidenten Turtschinow gefordert, zuzustimmen. Putin stellte zudem ein äußerst großzügiges Kontingent von 50.000 russischen Blauhelmen in Aussicht. Genug Soldaten, um den internationalen Einsatz in der Ostukraine ganz alleine zu schultern.


Letzte Hoffnung: Die Vereinten Nationen
Vertreter der USA, Frankreichs, Großbritanniens, Chinas sowie der Ukraine reagierten erleichtert und dankten Putin für seinen unerwarteten Beitrag zur Beruhigung der Lage.
Die rund 50.000 russischen Blauhelme sollen nun insbesondere im umkämpften östlichen Landesteil der Ukraine eingesetzt werden, wo sie als neutrale Vermittler zwischen pro-russischen Aufständischen und der Zentralregierung in Kiew fungieren. Man hoffe dabei auch auf die Kooperationsbereitschaft der lokalen Bevölkerung.
Putin stellte den übrigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats sogar weitere Zugeständnisse in Aussicht. So sei Russland dazu bereit, die Zahl der Blauhelme bei Bedarf abermals zu erhöhen – oder das UN-Mandat auf andere krisengefährdete osteuropäische Länder auszudehnen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:56
Und ich weiß ja wie angefressen hier einige sind, weil sie es nicht schaffen die Beine wegzutreten, sondern beim Versuch selber noch immer auf die Nase fallen. Gibt nette PN - komme mir vor wie eine Presseblog, nur können die die Kommentarfunktion abschaltent
ja früher gab es mal ne Ignore Funktion. Nur soviel in PN ist auch nicht alles Erlaubt. Also wenn dort der Tonfall gegen Regeln verstößt, selbe Spiel


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:58
ruhigbleiben schrieb:Ausser Gewalt-Fantasien hast du wohl nicht viel unter deiner militärischen Kopfbedeckung?!
Das Elend, was da für die breite Zivilbevölkerung in der UA (damit meine ich auch den Westen der US) kommen wird ist der weitere wirtschaftliche Abstieg.
Frag mal oder schau mal die Ex-YU Länder an die heftig sich bekriegt haben, ich denke die wenigstens der Toten würden ihr Leben gerne wieder für die korrupten Politiker einsetzen die in den 10-15 Jahren nach Ende der Kämpfe der breiten Masse nur die wirtschaftliche Verelendung bieten konnten.
Nun drück doch einfach aus was du sagst, und mach keine halbgaren Anspielungen. Vor allem als wäre beim Sieg der Sepas Milch und Honig am Fließen.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 11:59
Moses77 schrieb:Sind die Journalisten jetzt endgültig auf Kindergartenniveau angekommen?
Die allermeisten Journalisten sind abhängig Beschäftigte und haben die Wünsche der Redakteure in ihren Berichten zu berücksichtigen.
Da die Redakteure auch nur Angestellte sind so haben auch diese die Wünsche der Besitzer zu berücksichtigen.

Die allermeisten Zeitungen/Medien konzentrieren sich auf immer weniger Besitzer, kein Wunder dass die meisten Medien 'gleichgeschaltet' wirken.

Oder, wie bei der polnischen Version der Bild-Zeitung, sowohl rechts als auch links der Oder den gleichen Besitzer haben. Der kann dann mit seiner Medienmacht die politische Richtung mal auf Entspannung als auch auf Konfrontation richten, ganz so wie er/sie es für nötig halten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 12:01
Das Problem mit Hans und Franz.

Ich persönlich habe nicht die Zeit mich ausschließlich mit diesem Thema zu beschäftigen, deswegen wollte ich mich zuerst auch nicht anmelden. Ich habe mir hier nur zusätzliche Informationen holen wollen und wurde im Laufe der Diskussion leider immer wieder mit unnötiger Politik konfrontiert. Politik die letztendlich Gewalt verherrlicht oder verharmlost.
Für Gewalt gibt es keine Entschuldigung. Oder?

Hans und Franz


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 12:01
@ruhigbleiben
Das weiß ich ja auch,
ich meinte eher damit, dass sie es nichtmal schaffen, die Ironie in Lawrows Worten zu verstehen. Das ist einfach nur peinlich.
http://www.zerohedge.com/news/2014-07-31/wests-reckless-rush-towards-war-russia
ich schieb den Link von vorhin nochmal ein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 12:02
Moses77 schrieb:Ist eine gute Analyse des Geschehens wie ich finde, mit klarer Kritik an der eigenen amerikanischen Regierung,
neh...die kritik da ist einseitig,suggestiv und höchst manipulativ..ich kann auch den grössten unsinn irgend eines boulevard artikels rauszitieren um damit eine puschale abwertung des westlichen journalismus zu proklamieren .

oder man kann diese zahlenspielereien :

He enjoys an 83% approval rating in Russia, a level beyond the fantasies of most western politicians,

so verdrehen um dem westen der fantasie zu bezichtigen oder fragen wie es zu dieser Umfragewerten überhaupt kommt:



"Die meisten Sender gehören entweder direkt dem Staat oder Kreml-nahen Firmen wie Gazprom. Auch einflussreiche unabhängige Internetmedien wie "Lenta.ru" oder "Gazeta.ru" wurden über die vergangenen Jahre auf Linie gebracht.

Die Wirkung dieser Berichterstattung zeigen jetzt Umfragen des unabhängigen Meinungsforschungsinstituts Levada.94 Prozent der Russen informieren sich über die Ereignisse in der Ukraine in erster Linie über das Fernsehen. Bemerkenswert ist, dass die meisten überzeugt sind, objektiv informiert zu werden. Nur 17 Prozent glauben, dass das Staatsfernsehen ihnen keine objektiven Informationen liefert.

Die Wirkung dieser Berichterstattung zeigen jetzt Umfragen des unabhängigen Meinungsforschungsinstituts Levada. Auf die Frage, wer das Flugzeug MH17 abgeschossen hat, antworten 82 Prozent, es sei die ukrainische Armee gewesen....."



http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-wie-propaganda-die-meinung-der-russen-leitet-a-


oder das zitat hier aus dem Artikel:


What the US still refers to as the "illegal annexation of Crimea" was actually the result of a heavy turn-out vote by the Crimean people where 97% of the votes cast were in favor of rejoining Russia.

.
1.) Es ist aber nicht die USA sondern 100 Staaten die dass genau so sehen http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/new-york-un-vollversammlung-verurteilt-annexion-der-krim-12867455.html

2.) diese 97% als argumentative Basis zu erwähnen ist doch ein schlechter Scherz .dieses Referendum war augenscheinlich keine demokratische Wahl und das Ergebniss ist alles andere als ein realistischer Wert . auch wenn dies nicht der fall wäre ändert das gar nix an punkt 1

usw.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 12:07
Fedaykin schrieb:Nun drück doch einfach aus was du sagst, und mach keine halbgaren Anspielungen. Vor allem als wäre beim Sieg der Sepas Milch und Honig am Fließen.
Der Lebensstandard der Bevölkerung in den ehemaligen Ostblock-Ländern ist dort gesunken wo die lokale politische Führung am korruptesten war. Je korrupter die Elite, desto mehr Elend. Um von der Korruption bzw vom Diebstahl Ablenken zu können wird gerne die nationale-ethnische-religiöse Karte gespielt bzw überreizt. Der Masse ist dann der Verstand dann mit diesen Emotionen blockiert so dass noch besser abgegriffen werden kann.

Der Westen hat hierbei eine Mitschuld weil er mit korrupten Eliten ein leichtes Spiel hat und diese korrupten Eliten für ein paar Einzelinteressen (z.B. fette Nummernkonten in der Schweiz) die grosse Masse gerne verraten und verkaufen.

Die Wirtschaft bestimmt die Politik, nicht mehr und nicht weniger.


Nicht dass der Osten oder die Chinesen besser wären, nur die machen es meist offen und ehrlich (z.B. Strassenbau in Afrika um die Rohstoffe besser abtransportieren zu können) während wir die universellen Mneschenrechte als Monstranz vor uns her tragen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 12:11
@ruhigbleiben
Außer Gewalt-Fantasien hast du wohl nicht viel unter deiner militärischen Kopfbedeckung?!
Übliche Hetze und Beleidigung von Person mit anderer Meinung, vermutlich wie immer aus Mangel an Sachargumenten. Normal gibt es für so etwas eine auf die Mütze, der Umgang mit gewissen Personen hier ist überaus human, solche Dinge sollten entsprechend geahndet werden, wie auch das Verbreiten von russischer Propaganda ohne eigenen Beitrag dazu.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden