weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:22
Der Spiegel hat heute einen relativ neutralen Beitrag geschrieben (für SPON nicht schlecht).
Lage im umkämpften Donezk: Tags die Stille, nachts der Krieg

Aber auch die Ukrainer erzählen das Blaue vom Himmel. Sie berichten von Dutzenden getöteten "Terroristen" und davon, dass in den Reihen der Volkswehr "Panik" ausgebrochen sei. Das stimmt genausowenig wie die Schutzbehauptung, man hätte in der Nacht zum Mittwoch keine Flugzeuge am Himmel über Donezk gehabt, welche die Stadt beschossen hätten. Wer hören kann, kennt die Wahrheit - in jener Nacht hatte es wirklich einen Luftangriff gegeben.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/krieg-in-der-ukraine-kampf-um-donezk-a-985106.html


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:22
@pere_ubu

ich wollte auch erst darauf schreiben, aber das war mir dann doch ein wenig zu viel getrollt...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:24
@pere_ubu

Quatsch, dafür das Du nicht lesen kannst, und die Texte falsch interpretierst, kann ich nun wirklich nichts. Wo habe ich was genau verteidigt?

Eben, da kommt wieder nichts, das ist nicht mal warme Luft, dass ist eine laues Lüftchen, und natürlich kannst Du auch nichts zitieren, da die MSM ja angeblich tagtäglich behaupten, die Separatisten hätten das Flugzeug abgeschossen, solltest Du doch mal eben ein paar solcher Meldungen nennen können, sollte doch ein leichtes sein. Und dann auch gleich paar Belege wo ich das verteidige.

Eben, da kommt wieder nichts von Dir, auch willst Du nur ablenken, was ist nun mit Deinen behaupteten Belegen für die Fälschung der Aufnahmen? Komm da nun noch mal zwei Namen oder nicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:26
Es ist klar dass die UA richtig Druck macht, jeden Tag kommen da Waffen und Männer über die russische Grenze ins Land.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:48
Da Putin jetzt die heimische Obst und Gemüseproduktion fördert, könnte man ihm doch glatt ein ökölogisches Siegel verpassen, hier wird doch auch immer gesagt, unterstützt die lokale Landwirtschaft, kauft beim Bauern um die Ecke ein der Umwelt zu liebe. Putin, ein wahrer Umweltaktivist?

Und wenn er jetzt noch die Gaspreise für Europa erhöht, dann sollte man das korrekterweise Ökosteuer nennen!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:50
@Egalite

Vorbildlich für jedes Land. :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 14:50
@Egalite
Liest sich wie Satire finde ich gut :). Wirtschaftlich gesehen wird Russland aber mehr geschadet.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:05
@unreal-live

Ich habe den Satz gestern auch von der EU so lustig gefunden:"Die Sanktionen seitens Russlands sind politisch motiviert", nein, echt, hätte ich nicht gedacht, wer hat nochmal wen sanktoniert und wer hat auf politische Sanktionen reagiert? Denken die etwa alle Bürger seien Stubenfliegen mit einem Gedächtnis von max. 3 Sekunden?

Danke EU, dass es euch gibt, ohne euch wäre das Leben nicht so lustig. Vielleicht kommen die bald noch darauf, dass die Sanktionen der EU am meisten schaden und das die USA fast gar nicht betroffen ist, sondern im Gegenteil noch davon profitiert!


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:05
N-TV am Sonntag, 20.7.2014, meldet:

...Die Lage am Absturzort von Flug MH17 bleibt unübersichtlich. Washington und Kiew haben nach eigenen Angaben jedoch sichere Beweise, dass das Flugzeug von Separatisten abgeschossen wurde...

http://www.n-tv.de/politik/USA-geben-Russland-Mitverantwortung-article13262851.html


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:07
yummi schrieb: Wirtschaftlich gesehen wird Russland aber mehr geschadet.
Darüber ist man sich nicht wirklich einig... die einen sagen so, die anderen so.

Auch unsere Bauern sind nicht unbedingt begeistert da RU der zweitgrößte Absatzmarkt für die Deutschen Bauern ist/war.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:09
nocheinPoet schrieb:jeden Tag kommen da Waffen und Männer über die russische Grenze ins Land.
Wieder so ne unbelegte Behauptung. Was sind die Belege dafür?

Die Satellitenbilder die keiner zu Gesicht bekommt?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:09
@def

Gestern war die Aussage man rechnet noch, wirklich, die müssen erst noch kalkulieren, was sie eigentlich gemacht haben! Na, dann rechnet mal schön!


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:10
Erster Bericht zu MH17-Absturzursache verzögert sich
6. August 2014, 21:07
Experten benötigen einige Wochen mehr

Luhansk/Kiew/Moskau - Wegen der komplizierten Lage in der Ukraine verzögert sich der erste Untersuchungsbericht zur Absturzursache von Flug MH17. Das teilte der mit den Ermittlungen beauftragte niederländische Sicherheitsrat (OVV) am Mittwoch mit.

"Wir benötigen noch einige Wochen mehr", sagte OVV-Sprecher Wim van de Weegen. Den vom Sicherheitsrat beauftragten Ermittlern sei bisher nicht ermöglicht worden, selbst Untersuchungen im Gebiet des Absturzes der malaysischen Passagiermaschine am 17. Juli vorzunehmen.

Ursprünglich hatte der OVV gehofft, bereits nach einem Monat die ersten Untersuchungsergebnisse präsentieren zu können. Die Niederlande haben auf Ersuchen der ukrainischen Regierung die Leitung der internationalen Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Abschuss der Boeing übernommen, da die weitaus meisten der 298 Opfer Niederländer waren. Die Ukraine und prorussische Rebellen im Osten des Landes werfen sich gegeseitig vor, das Flugzeug abgeschossen zu haben.
Bergungsmission an MH17-Absturzstelle vorläufig eingestellt

Wegen anhaltender Kämpfe im Gebiet des Absturzes von Flug MH17 in der Ostukraine wird die Mission zur Bergung sterblicher Überreste und persönlicher Gegenständen zunächst eingestellt. Das teilte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte Mittwochabend in Den Haag mit.

Der Einsatz sei für die rund 100 Kräfte aus den Niederlanden, Australien und Malaysia zu gefährlich geworden, sagte Rutte. Sie solle fortgesetzt werden, wenn die Sicherheitslage dies ermögliche. Bisher wurden 228 Särge mit Opfern des mutmaßlichen Abschusses der malaysischen Passagiermaschine am 17. Juli in die Niederlande geflogen. (APA, 6.8.2014)
http://derstandard.at/2000004078890/Erster-Bericht-zu-MH17-Absturzursache-verzoegert-sich


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:13
@Egalite

Man kann wieder sehr gut sehen, wie jede Seite der anderen vorwirft schlimmer dran zu sein. Am Ende scheißt es uns kleine Bürger auf beiden Seiten an während die Politiker vor Lachen über ihre Seifenoper nicht in den Schlaf finden.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:14
@Egalite Ich hoffe sie berechnen, dass der Markt vermutlich dauerhaft größtenteils weg sein wird....Jetzt werden neue Handlungsbeziehungen geknüpft und ich befürchte, dass der Schaden irreparabel sein wird für die europäischen Länder. Man denke da nur an Polen etc.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:15
http://de.ria.ru/politics/20140808/269238302.html
Büro des US-Handelsvertreters: Einfuhrverbot nach Russland ist Schikane gegen westliche Geschäftswelt

Das von Russland als Gegenmaßnahme zu den Sanktionen des Westens verhängte Importverbot für Lebensmittel ist eine gezielte Schikane gegen die westliche Geschäftswelt, sagte Trevor Kincaid vom Büro des US-Handelsvertreters (Office of the United States Trade Representative, USTR) am Freitag RIA Novosti.

Russland hatte auf die westlichen Wirtschaftssanktionen reagiert und für ein Jahr Einfuhrverbote für Lebensmittel und andere Waren aus den USA, den EU-Staaten, Kanada, Australien und Norwegen verhängt. Auf die entsprechende Liste wurden Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, Obst, Käse und Milcherzeugnisse wie auch Nüsse und andere Produkte gesetzt. Die Güter, die vor dem Importstopp verladen worden sind, werden auf den russischen Markt zugelassen, gab die russische Agraraufsichtsbehörde Rosselchosnadsor an.

„Schikanen gegen die westliche Geschäftswelt wirken sich auf Russland aus und werden dessen annehmende Isolierung und Beeinträchtigung des Wachstums zur Folge haben“, so Kincaid.

„Wir verfolgen, welche konkreten Schritte Russland in der Praxis unternimmt, aber sie zeugen klar von einer selbstzerstörerischen Eskalation anstatt eines Voranschreitens auf dem Weg zur Lösung der wichtigsten Fragen.“

Die USA hatten laut Gwen Sparks vom Landwirtschaftsministerium 2013 Agrargüter im Wert von 1,2 Milliarden Dollar nach Russland ausgeführt - weniger als ein Prozent ihrer gesamten Agrarexporte (144 Milliarden Dollar).

Die wichtigsten Exportartikel der Branche nach Russland waren Fleisch und Geflügel (310 Millionen), Nüsse (172 Millionen) sowie Sojabohnen (150 Millionen).

Der Westen hat Russland bereits mehrmals beschuldigt, die Milizen in den ostukrainischen Industrieregionen Donezk und Lugansk, die nach dem Februar-Umsturz in Kiew gegen die Regierungsarmee kämpfen, mit Waffen zu versorgen. Beweise dafür wurden nie vorgelegt. Moskau weist jede Verwicklung in den Ukraine-Konflikt zurück. Dennoch verhängten die USA und die EU in drei Stufen Sanktionen gegen Russland.
Schikane.... hahaha :D ... die sind sich da wirklich zu nix zu dumm ...


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:21
@def

Wirtschaftssanktionen treffen immer den normalen Bürger, leider, dennoch ist genau das gewollt.

Und die da "Oben" lachen sich kaputt und reiben sich in die Hände.

Dank Putin keine "Chlorhühnchen" mehr für das russsiche Volk, aber dank TTIP bald für die EU-Bürger, haha, und Fracking gibt es dann noch gratis dazu! ;-) Plus massiv steigende Preise, da lacht der Unternehmer!


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:22
Wen interessiert was das transatlantische Gehirrnwäsche-Netztwerk so in den Alltag reiert sei die Welt zur Zeit wärmstens ans Herz gelegt:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131022032/Ohne-Amerika-oeffnen-sich-die-Tore-der-Hoelle.html
Ohne Amerika öffnen sich die Tore der Hölle

Immer wieder werden die USA für ihre Politik im Nahen Osten attackiert. Doch ohne sie wäre der Völkermord im Irak nicht zu stoppen. Nun heißt es für den gesamten Westen, den Kurden beizustehen.

Das Morden und Massakrieren, der Tod und der Terror im Irak offenbaren vieles: Zunächst und vor allem zeigen sie, was geschieht, wenn islamischen Fanatikern moderne Waffen in die Hand gegeben werden. Dann vergessen sie schnell die Suren des Korans und öffnen die Tore der Hölle. Sie exekutieren und füsilieren, brandschatzen und vergewaltigen, erdolchen und erwürgen, metzeln nieder und schlachten ab.

Selten ist man Zeuge eines solches Ausmaßes an Grausamkeiten geworden. Ein Völkermord geschieht, gegen Jesiden und Christen, und die Weltgemeinschaft schaut zu. Das führt zum nächsten Punkt des gegenwärtigen Armageddons im Irak.

Nur eine einzige Macht kann die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) aufhalten: die Vereinigten Staaten von Amerika. Ihr Präsident, wahrlich kein Freund von voreiligen Interventionen, schickt sich an, die Christen, Jesiden und Kurden zu schützen.

Als Oberbefehlshaber weist er seine Streitkräfte an, die ins Gebirge geflüchteten Menschen zunächst mithilfe von Kampfdrohnen und Luftangriffen gegen die Mordgesellen der IS zu schützen, um sie dann von der Luft aus mit Wasser und Lebensmitteln zu versorgen.

...
Und jetzt erzähl mir nochmal wer, die großen deutschen Medien würden nicht bis zur Halskrause in transatlantischen Ärschen stecken...


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.08.2014 um 15:24
@Egalite

Und am Ende hat es wieder keiner kommen sehen...


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden