weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:31
@Andalia
richtig liegt an der Natur. auch Tiere töten sich gegenseitig und Tiere sind auch nicht dumm.

Bei Menschen gibt es Unterschiede die einen wollen keine Gewalt dazu zähle ich mich auch und andere Dominieren und wieder anderer denen ist Töten angeboren.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:31
@Narrenschiffer
aha und das legitimiert jetzt den Einsatz von Nazis bei der eigenen Truppe? wurde nicht immer wieder betont das Unrechtes nicht Unrechtes legitimiert?

Klar sind an beiden Fronten höchst wahrscheinlich menschenfeindliche Menschen zugegen, aber der eine sagt, das ist böse und der Russe unterstützt das also muss man ihn Sanktionieren obwohl er es selber zulässt und nicht eingreift. Was soll man genau von dem halten?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:32
Narrenschiffer schrieb:Weil gerade gestritten wird, wer die besseren Nazis hat.

Ich bringe Pawel Gubarew ins Feld.
Der gehört genauso aus dem Verkehr gezogen...


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:34
@albatroxa
Und ohne jemand zu nahe treten das meiste Gejammere kommt doch aus den neuen Bundesländern obwohl es im Westen teilweise jetzt noch schlimmer aussieht

Ich glaube nicht das hier gejammert wird, das ist doch überall so, nur wenn es von den Ossis kommt benehmt Ihr Euch angepisst. Hast Du das auch geschrieben mit der 35%igen Produktivität. Das hatte aber nicht soviel mit der Arbeitseinstellung zu tun. Wenn Du aus dem Grenzgebiet kommst müßtest Du eigentlich wissen, wie begehrt Ossis nach der Wende von Westfirmen eingestellt wurden.
Der Warschauer Pakt ist kaputt gegangen, weil Militärpakte sinnlos sind, ich hoffe das werden die Natomitgliedsstaaten auch bald einsehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:36
wichtelprinz schrieb:Klar sind an beiden Fronten höchst wahrscheinlich menschenfeindliche Menschen zugegen, aber der eine sagt, das ist böse und der Russe unterstützt das also muss man ihn Sanktionieren
Erzähl keine Propagandamärchen.

Du weißt genau, dass die Sanktionen wegen des Vertrags- und Völkerrechtsbruchs durch die vollzogene Annektion der Krim (nein, nicht wegen der Abstimmung) in Kraft gesetzt wurden und nicht wegen Mitgliedern der Nationalsozialistischen Weltunion bei den Separatisten.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:39
Narrenschiffer schrieb:Du weißt genau, dass die Sanktionen wegen des Vertrags- und Völkerrechtsbruchs durch die vollzogene Annektion der Krim (nein, nicht wegen der Abstimmung) in Kraft gesetzt wurden und nicht wegen Mitgliedern der Nationalsozialistischen Weltunion bei den Separatisten.
Das müsste man auch erst mal von einem ordentlichen Gericht prüfen lassen, bevor man hier so vorschnell ein Urteil fällt. So einfach ist die Sachlage nämlich gar nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:39
@Narrenschiffer
aha und das Flugzeug und die neuen Sanktionen schon vergessen. Und wenn ich mir vorstelle das da Nazi Batallione für die Ukraine kämpfen und sie zu erst mal die Prorussen bekämpfen wollen und danach die EU bekommt für mich das mit dem Flugzeug gerade nochmals einen schauderhaften eindruck.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:40
@wichtelprinz
In Russland sind die Extremisten wenigstens unter starker Regierungskontrolle, und halbwegs im Zaum gehalten. Das kann man auch nicht überall in Europa sehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:41
Andalia schrieb:Das müsste man auch erst mal von einem ordentlichen Gericht prüfen lassen
Der Vertrag von Belowesch ist bekannt, das Budapester Memorandum ist bekannt.

Was willst du?


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:41
Gubarew müsste ja dann der nächste sein der sein Amt niederlegt. Ich glaube ja das sie als Mitglieder einer Militärfirma angestellt sind und erst von der Krim beauftragt wurden, dann von den Volksrepubliken. Kann jetzt nicht einschätzen ob ihr Auftrag erfüllt ist, oder der Vertrag geendet ist oder gekündigt wurde.
Fraglich ist ob sich das Gefechtsverhalten der Sepas jetzt ändert. Oder sie sogar früher oder später die Waffen strecken. Ist was über den Nachfolger von Grinkin bekannt.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:43
@Narrenschiffer
Trotzdem. Du bist kein Richter, und Ahnung hast du von Juristerei vermutlich auch nicht. Geschweige denn von Völkerrecht, genau wie ich, also ist es auch nicht an uns hier solche Urteile zu fällen. Das meine ich.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:43
@SanSiro
zeige mir wo ich das geschrieben habe mit den35% . das will ich sehen.

ja im Grenzgebiet haben viel gearbeitet und auch bei mir in der Firma in der ich gearbeitet habe. Und wurde da staunen groß was geht. Aber die haben sich daran gewöhnt.

um da geht es nicht sondern deine vorwurf als wenn wir uns als retter aufspielen. Meine Mutter hat 40 Jahre geschuftet in der Keramik 3 Kinder großgezogen und die Rente wenn ich sehe dann kommt mir was hoch. Da lachen viele aus den neuen Ländern darüber . aber wenn wir das auf den punkt bringen werden wir gleich als arrogant hingestellt.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:45
so aber viel zu weit weg vom thema es geht ja um die ukraine


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:47
@Andalia

Ich muss kein Koch sein, um zu wissen, dass ein Schnitzel angebrannt ist.
Ich muss kein Jurist sein, um zu wissen, dass Russland mit der vollzogenen Annexion die beiden Verträge gebrochen hat.

Russland hätte ja einen internationalen Gerichtshof, wie du meinst, nach der Krim-Abstimmung anrufen können. Aber Putin zog die Annexion vor. Die Zeit der Gerichte ist abgelaufen, jetzt wird eine andere Sprache gesprochen.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:50
@albatroxa
albatroxa schrieb:Da lachen viele aus den neuen Ländern darüber
Was für ein wirklich extrem unterkomplexes Weltbild du doch hast...


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:50
@Narrenschiffer
Wenn du glaubst das fachgerecht beurteilen zu können, dann lebe mit deinem persönlichen Urteil. Ich für meinen Teil warte lieber ab, was Fachleute dazu sagen.

Dass Russland hier auch vorschnell gehandelt hat, würde ich ebenso unterschreiben. Aber, dass die Angliederung nicht rechtens war, weiß ich wirklich nicht. Das müssen andere klären.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:50
@Andalia
und vor allen hätte man mal mit den beteiligen Regierungen das Gespräch suchen können.
Oder ist da dann das Faustrecht gültig? Ich klau dir mal dein Auto bezahlen werde ich später


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:51
Narrenschiffer schrieb:Ich muss kein Jurist sein, um zu wissen, dass Russland mit der vollzogenen Annexion
Anscheinend schon. :D Zu dumm nur, dass es gar keine Annexion gewesen sein kann, allein aufgrund des zeitlichen Verlaufs:

http://de.ria.ru/politics/20140814/269290568.html


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:53
@albatroxa
Klar, man hätte sich besser koordinieren und mit den zumindest unmittelbar beteiligten besser absprechen müssen. Das steht völlig außer Zweifel. Dass es sich aber um einen Diebstaht handelt, sehe ich jedoch nicht. Die Krim hat sich selbst abgespalten, und sich selbst an Russland angegliedert. Das ist so, als ob dich eine Geliebte für einen anderen Kerl verlässt. Da kannst du auch nicht von Diebstahl sprechen.


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 18:56
@KillingTime

Gleich wird wieder die alte Leier gespielt, dass ja die Wahlen gegen alle Standard abgehalten wurde, wetten ?!

Referendum ohne Druck

Entgegen den Berichten von 135 internationalen Beobachtern aus 23 Ländern behaupten die westlichen Medien im Chor, ohne allerdings auch nur den kleinsten Beweis dafür vorzulegen, dassdie Wahlen manipuliert waren und die Krim unter russischer militärischer Besatzung stand. Die Berichte der Beobachtermission, zu der auch Abgeordnete des Europaparlaments gehörten, wurden von den westlichen Mainstreammedien einfach übergangen:


Mateusz Piskorski, Leiter der europäischen Beobachtermission und polnischer Abgeordneter: »Unsere Beobachter haben keinerlei Verletzung der Wahlvorschriften erkennen können.«

Ewald Stadler, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, verwarf das Bild eines »Referendums unter vorgehaltenen Waffen« als »Mythos«: »Ich habe nichts erlebt, was man auch nur im Geringsten als Druck bezeichnen könnte… Die Menschen selbst wollen ihre Entscheidung kundtun.«

Pavel Chernev, bulgarischer Abgeordneter des Europaparlaments: »Die Organisation und der Ablauf entsprechen zu 100 Prozent europäischen Standards.«

Johannes Gudenus, Mitglied des Wiener Stadtrats: »Unserer Ansicht nach sollten die Menschen, wenn sie über ihre Zukunft entscheiden wollen, auch das Recht haben, dies zu tun. Die internationale Gemeinschaft sollte das respektieren. Die Menschen auf der Krim wollen per Abstimmung über ihre eigene Zukunft entscheiden – das ist das Ziel. Natürlich ist Kiew darüber nicht glücklich, aber es muss das Ergebnis der Abstimmung der Menschen der Krim akzeptieren und respektieren.«

Der serbische Beobachter Milenko Baborats: »Die Menschen haben, wo immer wir auch waren, auf demokratischste Weise ihren Willen bekundet… Während des ganzen Tages haben wir keine einzige ernsthafte Verletzung der Legitimität des Prozesses erlebt.«

Srdja Trifković, ein prominenter serbischer Beobachter: »Die Präsenz von Soldaten in den Straßen ist praktisch kaum spürbar, und das Einzige, das entfernt an Soldaten erinnert, sind die unbewaffneten Kosaken mittleren Alters, die sich vor dem Parlamentsgebäude in Simferopol positioniert haben. Aber wenn man die Menschen vor den Wahllokalen und in den Straßen etwa auf der Strandpromenade in Jalta betrachtet, kann ich mir offen gesagt vorstellen, dass man sich im Süden Chicagos oder in Harlem in New York befangener als irgendwo hier fühlt.« (Global Research News, »Crimean ›Referendum at Gunpoint‹ is a Myth – International Observers«, 17. März 2014.)


There were three Czech observers, a deputy Stanislav Berkovec reported that the voting was free and the foreign deputies could move freely. According to his dialogs with people even the Tatars inclined towards Russia.[121] Another deputy Milan Šarapatka reported that the referendum was formally regular and that there was no evidence of pressure on voters.[122] According to Miloslav Soušek (the Vysoké Mýto mayor), everything was standard, the course of the referendum was comparable to the elections in the Czech Republic, he saw no soldiers in the town.[123]

Wikipedia: Crimean...ferendum,_2014


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden