Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 18:27
Reichlich spät wie ich meine...


melden
Anzeige
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 19:33
Das hat der Spiegel schon vor einiger Zeit "exclusiv" gezeigt. Entlarvt wurden die Orte als teilweise völlig andere Gegenden. Das ist wirklich fake.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 19:39
Quatsch. Es ist genau 1,5km vom rekonstruierten und zum Einschlag passenden Abschussort entfernt:

IACBLah


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 22:26
Hat jemand dieses hier schon gesehen ? Ist von google earth datiert mit 20.7.2014.
Es gibt Meinungen das wäre ein Mähdrescher, aber das glaube ich nicht, weil das Mähwerk zu schräg an dem Objekt ist. könnte auch ein SAM (BUK) sein.
Oben der rote Pfeil zeigt den Weg aus dem BUK-Shnizhne-Video wo die BUK rechts von der Strasse abfährt, aufgenommen aus einem Wohnblock nördlich der Pfeilspitze. Publiziert laut youtube 17.7.2014:
Youtube: AA "BUK" vehicle Pro-Kremlin fighters going from Torez to Snizhne

20juli


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 23:29
Ich möchte jetzt nicht spekulieren, warum das JIT in die Öffentlichkeit geht.
Aber wenn man den angeblichen Weg der Buk mal als gegeben nimmt....
ferner glaubt, dass die Buk aus Russland kam und wieder nach Russland zurück kehrte...
und unterstellt, die Buk wurde von russischen Fachkräften bedient...
Dann stellen sich mir folgende Fragen :

1) Wie konnten russische Fachkräfte einen Linienflug für einen Militärflieger halten ?
2) Warum decken sie auf dem Rückweg die Buk nicht wieder mit einem Tarnnetz ab ?
3) Warum fahren sie über Lugansk zurück ?

Wenn man tatsächlich davon ausgeht, dass die Buk in Snizhne war und dann auf dem Weg zurück nach Russland in Lugansk Richtung Krasnodon gesehen wurde, gibt es nur eine logische Route :
Snizhne – Krasnyi Luch – Petrovs´ke – Alchevs´k – über die M04 nach Lugansk.
Auf einem anderen Weg hätte die Buk jene Strasse nicht erreichen können, auf der der SBU sie mit der fehlenden Rakete gefilmt hat.
Warum hat die Buk nicht diesen kürzeren und sichereren Weg gewählt :
Snizhne – Krasnyi Luch – Lutuhyne – Krasnodon

Ich habe die beiden Wege mal auf der Karte markiert :

karteekhcilavfq


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 23:36
Liegt vermutlich an Novorossia-Begeisterung und Inkompetenz. Die Russen dachten wohl es wäre schlau nur einen Telar über die Grenze zu schicken um dann noch behaupten zu können das der von der ukrainischen Armee erbeutet wurde. Dann hat irgendjemand Scheisse gebaut und die Aufregung war dann groß was man ja auch den Gesprächen der Separatisten entnehmen kann (eine Fachkraft wurde sogar aus Versehen zurückgelassen). Was sich dann auch in einer improvisierten Route niedergeschlagen hat. Über der Grenze wurde der Telar dann natürlich "vermummt". Vorher hatte man vermutlich weder die Zeit noch die Nerven....

article-2699170-1FD2901D00000578-581 964


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.03.2015 um 23:54
Kruzitürk schrieb:Ich möchte jetzt nicht spekulieren, warum das JIT in die Öffentlichkeit geht.
Es ist an sich schon erstaunlich das die überhaupt an die Öffentlichkeit gehen ohne den DSB Abschlussbericht abzuwarten.
Der scheint dann ja fertig zu sein und müsste veröffentlicht werden laut ICAO Regeln an die sich anscheinend alle Nationen halten.
Mir scheint es als würde das auf Betreiben der Ukraine gemacht, das sich vielleicht noch jemand meldet der irgendwie einen zuverlässigen Beweis liefern kann das überhaupt eine BUK daran beteiligt gewesen sein könnte.
Diese Möglichkeit muss man den Untersuchungsbehörden (in dem Fall mehreren Ländern) geben, wenn sie sich dadurch Erkenntnisse erhoffen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 00:11
@LaDerobee Warum sie suchen doch nur nach Zeugen für diese Buk, schreiben doch es handelt sich um eine mögliche Variante. Das eine Buk zum Zeitpunkt in der Gegend war dürfte wohl jetzt sehr wahrscheinlich sein. Wie gesagt, nachweisen was die MH17 abgeschossen hat ist eine Sache aber die Täterschaft gerichtsfest belegen eine andere. Egal wer es war, hätte er sich freiwillig gemeldet, wäre vermutlich nicht viel passiert. Erst durch die Vertuschung nimmt es größere Dimensionen an. Wobei wenn es tatsächlich eine russische Buk war, dann wären da auch nicht viel andere Optionen gewesen oder Russland hätte eine direkte Beteiligung in der Ost-Ukraine zugeben müssen. Im ungünstigsten Fall haben wir eine russische Buk, mit russischer Besatzung und russischer Vertuschung.


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 01:09
Es gibt eine 50 Millionen $ Belohnung für Spuren die zum Täter führen, die auch sehr gross in der Ukraine publiziert wurde, das ist ein halbes Jahr her, wenn jetzt das JIT sucht dann würde ich eher sagen das das rein formell geschieht, da bstimmt demnächst der DSB Bericht veröffentlicht wird und das JIT danach auch Ergebnisse veröffentlichen kann.
Ist aber nur meine rein persönliche Einschätzung.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 09:46
Soso, das sind also die "moutain of evidence" von denen Kerry einen Tag nach dem Abschuß berichtet hat?
Da bin ich jetzt aber total überzeugt.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 09:57
https://gabrielewolff.wordpress.com/2015/01/19/ukraine-informationskrieg-um-mh-17-3/

@kokokokoko mal so ein bischen zum "Quatsch" und dem Informationskrieg, der sicher von beiden Seiten geführt wird, wer würde das bestreiten wollen..

Aber das manipulativste sind nun einmal Bilder, da sie sich wie wahrheiten im Gedächtniss manifestieren. Wenn Ortsangaben dann nicht stimmen etc., dann ist die ganze Erklärungskette Müll.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 10:16
Bitte nur Dinge die zum Thread gehören.

Gerüchte und Mutmaßungen gehören hier nur hin sofern sie neue prüfbare Ergebnisse bringen.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 10:17
@LaDerobee

ja das mit dem Fake Bildchen hat sich wohl erledigt, angesichst eines ganzen Videos mit dem BUk Transport.

aber das nur am Rande


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 10:20
Wo gibts das video dazu ?


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 10:24
naja dennoch scheint bislang keine die Fälschung die du den Bildern unterstellst hast nachzuweisen.

eher das Gegenteil, aber gibt ja einen Thread dazu.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mh17-ermittler-suchen-per-video-zeugen-fuer-raketen-transport-a-1026342.html

Video ab sekunde 30


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 10:52
nickellodeon schrieb:mal so ein bischen zum "Quatsch" und dem Informationskrieg, der sicher von beiden Seiten geführt wird, wer würde das bestreiten wollen..
Ich traue Leuten die nicht mal einen Wordpressblog bedienen können nicht zu dass sie die Arbeit von Bellingcat unvoreingenommen beurteilen können. Oder kannst du mir mal genau darlegen was die kondensierte Schlussfolgerung aus diesem Geschwurbel sein soll? Sie stützt sich ja auf längst ausgeräumte Dinge wie das Wetter oder das die Bilder angeblich gefälscht sind aber da traue ich dem internationalen Ermittlerteam mehr Expertise zu als einer pensionierten Staatsanwältin im Neuland...


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 11:18
Wen bitte nennst du denn das internationale Ermittlerteam? Mir persönlich sind die Umstände der Informationspolitik und die Schlußfolgerungen daraus höch§t suspekt.

Ich hatte es ja schon einmal geschrieben. Wenn es solche hartnäckigen Leute wie unter anderem auch Gabi geben würde und wir uns ausschließlich auf interrnationale Ermittler verlassen, die ganz und gar nicht objektiv informieren, würden auch heute noch alle glauben, das die ITAVIA 870 durch technischen Defekt abgestürzt ist und nicht durch Natoflugzeuge abgeschossen wurde. Oder in Kuwait Säuglinge aus den Brutkästen rausgenommen und getötet wurden.

Wer immer noch nicht glaubt, das wir hier massivst manipulierten Informationen ausgesetzt sind, sollte sich mal die beiden Ereignisse rund um den Maidan Putsch und später die ermordung von mehr als 100 Personen im Gewerkschaftshaus etwas genauer anschauen. Mindestens absichtliches unterdrücken von (für unsere Partnerländer) unangenehmen Informationen oder Fakten kann man da vorwerfen. Wenn nicht schlimmeres.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 11:52
Is klar Wahnwichtel, ich glaube es ist Zeit deine Tabletten zu nehmen!


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 12:13
Fedaykin schrieb:Video ab sekunde 30
Das ist ein uraltes Video, wo niemand weiss wer es aufgenommen hat, wann das geschehen ist und was für ein raktensystem es zeigt, das beweist nach wie vor garnichts, die wahrscheinlichkeit das es ein ukrainisches System ist liegt auch wie immer bei 20:1 wenn man den seperatisten unterstellt das sie überhaupt eins hatten wo es sich lohnt das durch die gegend zu fahren, da der ukrainische Generalstab ja behauptet die Seperatsiten hätten nie eine BUK gehabt.
Der ganze Beitrag beschreibt ja das mögliche Szenario das die ukrainische Regierung propagiert.
Neu sind da nur die Funk/Telefonmitschnitte, wo dann auch wieder keine Info da ist wer die wann weshalb und von wem aufgenommen hat.
Viel interessanetr sind da die Enthüllungen der Augenzeugen von dem reuters Bericht von vor 2 Wochen.
Das ist doch die eigentliche Sensation.
Muss einen das jetzt wundern das der SPON der ja viel bei reuters einkauft mit keinem Wort darauf eingeht, das der reuters Zeuge sich darüber beschwert hat das er völlig falsch zitiert wurde ?


melden
Anzeige
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

31.03.2015 um 12:26
Oh wir sehen das eine BUk auf dem Transporter in Bewegung ist. Der Ort wurde auch ermittelt

ist in diesem Thread aber nur Nebensache, weil es um das Wie geht, also die Waffengattung


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Politiker14 Beiträge