Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:26
@kid1212

Mit dem Ort hast du schon recht. Nur: bei dieser BUK im Video sieht man leider keine so grosse weisse Fläche wie auf dem Satellitenbild, das du meinst.

Ausserdem:
Auf dem genannten Satellitenphoto siehts so aus, als ob der Raketenteil ganz am Ende der "BUK" in einem mehr oder weniger rechten Winkel (90°) zum Unterbau steht. Das sieht man, weil vom Unterbau auf einer Seite (südlich) sehr viel, auf der andern Seite des Raketenteils (nördlich) jedoch nichts mehr davon zu sehen ist. Aber bei einer BUK M1 ist der Drehkranz mehr mittig, d.h. es müsste bei einem Winkel von 90 ° auch auf der andern Seite noch was vom Unterbau zu sehen sein:

140718 buk missile mh17

Aber auch wenn das eine BUK wäre, würde dieses Bild nur beweisen, dass die Rebellen tatsächlich über eine oder mehrere BUKs verfügten. Dass da 3 Tage nach dem Abschuss eine ukrainische BUK noch in der Nähe des Abschussortes herumstehen sollte und das niemandem aufgefallen wäre (bei soviel Presse, Gaffern und Rebellen), mag ich nicht wirklich in Erwägung ziehen (ich weiss, das hast du nie behauptet :)). Allein darum glaube ich schon nicht, dass das eine BUK sein kann. Die wäre garantiert jemandem aufgefallen in dieser Zeit. Es suchten ja wohl auch alle danach.


melden
Anzeige
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:33
canales schrieb:Der ist nicht anonym...er hat ja ein Interview gegeben und er hat gute Kontakte in seine Heimat Torez, aus der er die Infos erhalten haben will.
Sag mal hast du deine eigene Quelle nichtmal gelesen?
Da steht doch mehrfach drin das der anonym ist, selbst die in der Quelle angebene Quelle sagt das er anonym ist, steht da immer als Einleitung zum Artikel und als Einleitung zu dem im Artikel gebrachten Interview.
The anonymous Twitter user @WowihaY
Fakty.ua on July 25, 2015, with the first public interview of @WowihaY.
As of now, it is forbidden to make the names of the witnesses public. But one of them (we will call him Vladimir)
Hör bitte auf uns weiszumachen der wäre nicht anonym.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:36
CaBoMeDo schrieb:Hör bitte auf uns weiszumachen der wäre nicht anonym.
Der ist nur für dich und mich anonym und das ist völlig unerheblich. Da er und auch sein Informant beim JIT eine Aussage gemacht haben sollen, sind sie für die relevanten Stellen nicht mehr anonym, sondern sicherlich namentlich bekannt.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:40
Also das JIT spricht von 10.000en Hinweisen, wieviele davon anonym oder namentlich bekannt sind sagen die nicht.
Aber beim JIT kann man sich auch gut vorstellen das die sich wirklich auf diese Informanten stützen, irgendwie hat man den Eindruck das die noch nichteinmal die Splitter untersucht haben wenn die nichteinmal ein Waffensystem nennen können und irgendwie garnichts wissen opder wissen wollen.
Die Vergleichsmuster liegen alle vor, warum können die nichts sicher sagen, warum suchen und suchen die?
Und wonach suchen die?
Was haben die die letzten 380 Tage gemacht? Däumchen gedreht?
Die verarschen uns doch nur noch da in den Niederlanden und der Ukraine.
Wem das nicht klar ist dem ist nicht mehr zu helfen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:44
Ach, drehen wir wieder Kreischen? Na dann mach mal, dafür sind ja Monologe ganz gut :)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:44
@CaBoMeDo
Er hat seine Infos und die Fotos an die Ermittler übergeben...ins deutsche übersetzt mit google
Dass wir alles sehr genau berechnet hatte. Und die Kamera, die das Foto gemacht hat, und die ursprünglichen Bilder wurden an die niederländischen übertragen. Der Autor der Fotos und ich habe bereits Zeugnisse der Ermittler gegeben. Im Laufe der Zeit haben sich die internationalen Experten genau dort, wo der tödliche Schuss wurde aus gebrannten etabliert. Sie stimmten mit den Objekten, die auf dem Foto mit geographischen Objekte auf einer Karte waren; nachdem sich die Position lokalisiert, die Position des Fotografen, die Richtung des Schusses, und so weiter entfernt sie.
Weshalb sollte er dies anonym machen?
Dies wird genauso ausgewertet wie alle Infos zu diesem Fall...


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:51
Tja wenn er sagt die ermittler wären genau dort gewesen wo die BUK abgeschossen wurde warum hat der das nicht getwittert, also das wo die Buk geschossen haben soll?
Und wann hat er das an den JIT übermittelt und warum ist dann der Bericht noch nicht fertig und warum sagen die JIT Leute wie Westerbeke sie wüssten noch nichteinmal ob es überhaupt eine BUK war?
Was soll das hier wieder werden mit irgendwelchen Infos die niemand nachprüfen kann?
Das all-2-wöchentliche Propaganda-Geheule mit exklusiven "brandneuen" Halbwahrheiten?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 15:53
CaBoMeDo schrieb:Was haben die die letzten 380 Tage gemacht? Däumchen gedreht?
Die verarschen uns doch nur noch da in den Niederlanden und der Ukraine.
Wem das nicht klar ist dem ist nicht mehr zu helfen.
nicht von dir auf andere Schließen. Die meisten verstehen schon die Probleme und den Umfang in diesem Fall, gerade wegen dem Politischen Gewicht. Da meidet man schnellschüsse.

Da dir das vermutlicher Ergebnisse und der SChwerpunkt der Untersuchung nicht gefällt, kannst du dir gerne Verarscht vorkommen. Aber stell es nicht als Fakt dar.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:02
Fedaykin schrieb:Da meidet man schnellschüsse
Aha darum labern auch Leute wie Obama, der NATO Chef u.a. ein paar Stunden nachdem Vorfall schon von einer BUK und das sie SAT Bilder haben die alles genau belegen, ....weil die eben Schnellschüsse vermeiden wollen.

Soso...
Fedaykin schrieb:Da dir das vermutlicher Ergebnisse und der SChwerpunkt der Untersuchung nicht gefällt
Jetzt tu du mal nicht so als wüsstest du wo die Schwerpunkte der Untersuchung liegen!
Und woher willst du wissen was mir gefällt, wenn du mal lesen würdest was ich hier schreibe dann wüsstest du das es mir scheissegal ist wer es letztenendes war, was mir nicht scheissegal ist das ich es die nächsten Jahrzehnte wohl nicht mehr erfahren werde, wenn ich den Aussagen der ukrainischen Aussenministeriums Glauben schenken darf.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:03
Aha darum labern auch Leute wie Obama u.a. ein paar Stunden nachdem Vorfall schon von einer BUK und wir das sie SAT Bilder haben die alles genau belegen, ....weil die eben Schnellschüsse vermeiden wollen.
Politiker lieben Schnellschüsse, Untersuchungsbehörden nicht so. Finde den Fehler :)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:04
@Purusha


Hier ist zum Beispiel eine BUK mit heller Radarverkleidung:

http://www.armyrecognition.com/customer/thierry/belarus/9a310_01.jpg
Purusha schrieb:Aber auch wenn das eine BUK wäre, würde dieses Bild nur beweisen, dass die Rebellen tatsächlich über eine oder mehrere BUKs verfügten. Dass da 3 Tage nach dem Abschuss eine ukrainische BUK noch in der Nähe des Abschussortes herumstehen sollte und das niemandem aufgefallen wäre (bei soviel Presse, Gaffern und Rebellen), mag ich nicht wirklich in Erwägung ziehen (ich weiss, das hast du nie behauptet :)). Allein darum glaube ich schon nicht, dass das eine BUK sein kann. Die wäre garantiert jemandem aufgefallen in dieser Zeit. Es suchten ja wohl auch alle danach.
Jetzt fängst Du aber auch an zu spekulieren.

Ich will mal kurz mitmachen. Der Standort da ist sicher ganz gut geeignet. Zwischen dem Standort und der Straße liegt eine Baumgruppe, die sicher keine Einsicht bietet. Ich habe gerade mal bei CorrectIV nachgelesen und die behaupten, der Standort sei irgendwo nördlich von Snischne gewesen. Die BUK (wenn es eine ist) fährt aber im von mir verlinkten Video nachweislich nach Süden. Die hätten statt Bierflaschen zu fotografieren besser daran getan ihre Fotos mit GEO- Tag zu versorgen. Wennn man schon da ist und eine Reportage macht, sollte man zumindest darauf achten.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:07
@CaBoMeDo
Naja, erstmal wird es auf den jeweiligen Gegner geschoben...gab es ja von beiden Seiten...
Die Ermittler prüfen und geben dann die Ergebnisse bekannt und das kann dauern...wo liegt jetzt Dein Problem?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:07
@kid1212

Worauf willst du hinaus? Das aufgenommene "Corpus delicti" hatte wie ersichtlich keine helle Radarverkleidung. Also eine andere BUK? Und was ist mit den falschen Dimensionen bezüglich Drehkranz? Und von wem soll die BUK denn sein? Sind wir uns wenigstens einig, dass das da eindeutig Rebellengebiet war?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:12
@Purusha

Das Fotolo ist leider sehr Undeutlich, nicht so deutlich wie die SAtt Aufnahmen mit der Artillerie.

Wenn es davon eines mit Höher Auflösung gebe, liese sich was Machen.

Aber auch mir Fällt auf das die Winkel nicht so passen, selbst wenn der "Turm" auf Maximum gedreht ist.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:39
@kid1212

ich rate versuch das Foto bzw andere zu Bekommen? Ist es das Einzige Bild? Haben andere schon versucht es zu Analysieren?

Der erster Schritt wäre zu erhärten das dort wirklich ein BUK Telar oder dergleichen zu sehen ist.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:40
CaBoMeDo schrieb:Jetzt tu du mal nicht so als wüsstest du wo die Schwerpunkte der Untersuchung liegen!
Und woher willst du wissen was mir gefällt, wenn du mal lesen würdest was ich hier schreibe dann wüsstest du das es
Was die gefällt lässt sich anhand deiner Postings gut ablesen. Bzw was dir nicht gefällt.

Der Schwerpunkt der Untersuchung ergibt sich aus den Berichten der Beteiligten, ebenso aus dem Zwischenbericht.

Diese Erkenntnis ist also für alle Zugänglich.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:47
Fedaykin schrieb:Der Schwerpunkt der Untersuchung ergibt sich aus den Berichten der Beteiligten, ebenso aus dem Zwischenbericht.
So ist es. Hier die Bestätigung deiner Aussage und die Bestätigung von CaBoMeDo's Faktenverdrängung (er kennt diese Aussagen ganz genau). Vom Interview der NZZ mit Westerbeke:

"Im März haben Sie im Internet ein Video mit einem Zeugenaufruf veröffentlicht. Darin heisst es, das wahrscheinlichste Szenario sei der Abschuss mit einem Buk-Raketen-System, das anschliessend nach Russland transportiert worden sei. Haben Sie seither mehr Informationen erhalten, die dieses Szenario erhärten?

Ja, das haben wir. Aber wir haben noch nicht genügend Informationen, um ganz sicher zu sein. Insgesamt hat die plausibelste Richtung der Ermittlungen an Überzeugungskraft gewonnen. Aber wir versuchen immer noch Informationen für eine oder zwei andere Möglichkeiten zu finden. In einem Strafprozess müssen wir diese zu hundert Prozent ausschliessen können. Das ist derzeit noch nicht möglich."


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 16:59
Purusha schrieb:Worauf willst du hinaus? Das aufgenommene "Corpus delicti" hatte wie ersichtlich keine helle Radarverkleidung. Also eine andere BUK? Und was ist mit den falschen Dimensionen bezüglich Drehkranz? Und von wem soll die BUK denn sein? Sind wir uns wenigstens einig, dass das da eindeutig Rebellengebiet war?
Ja klar ist das Rebellengebiet gewesen. Ich dachte da sind wir uns inzwischen einig. Mir geht es auch nicht darum.

Das mit dem nicht zentrischen Drehkranz ist ein akzeptabler Einwand! Ich denke wenn der Satellit weiter südlich gestanden hat bekommt man bei gedrehten Kranz und gehobenen Raketen den vorderen Fahrwerksteil nicht zu sehen.
Drehe einfach in Google Earth mit Shift und Mausrad das Bild und du siehst was ich meine.
Ist aber ziemlich spekulativ.

Hier mal zum Vergleich eine russische Aufnahme einer BUK. Da ist auch ein durchgängiger heller Teil zu sehen. Ich denke die Raketen liegen zu dicht zusammen und werden dadurch nicht aufgelöst.


https://i2.wp.com/cdn1.img.de.sputniknews.com/images/30030/02/300300290.jpg


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 17:04
lol es ist doch wohl offensichtlich dass du mit dem Nahen der Veröffentlichung und dem Fakt, dass es wohl eine (russische) Buk mit womögliche russischer Besatzung war
Eine Veröffentlichung ist in weiter Ferne da von den zuständigen Stellen gesagt wurde das es garkeine Veröffentlichung geben wird!
Fedaykin schrieb:Der Schwerpunkt der Untersuchung ergibt sich aus den Berichten der Beteiligten, ebenso aus dem Zwischenbericht.

Diese Erkenntnis ist also für alle Zugänglich.
ja dann zeig mal die enstprechenden Stellen, dürfte ja kein problem sein wenn es für alle zugänglich ist.
Zum wievielten Male habe ich dich jetzt in den letzten Stunden drum gebeten das mal zu zeigen?
Purusha schrieb:Ja, das haben wir. Aber wir haben noch nicht genügend Informationen, um ganz sicher zu sein. Insgesamt hat die plausibelste Richtung der Ermittlungen an Überzeugungskraft gewonnen. Aber wir versuchen immer noch Informationen für eine oder zwei andere Möglichkeiten zu finden. In einem Strafprozess müssen wir diese zu hundert Prozent ausschliessen können. Das ist derzeit noch nicht möglich."
Ja und wo ist die Info mit der BUK? warum sagt der Interviewte nicht BUK wo er doch schon drauf angesprochen wurde?
Das ist eine sehr politische Antwort ohne Nennung dessen was eigentlich gefragt war.
Ein Medienprofi der Sprecher der JIT Untersuchung?
kid1212 schrieb:Ja klar ist das Rebellengebiet gewesen. Ich dachte da sind wir uns inzwischen einig.
Das Gebiet war hart umkämpft, am 20.7. war das sicher nicht mehr in Rebellenhand.
Am 17.7 und den Tagen vorher wurde das Ortszentrum Shinzhne von SU-25 bombardiert, ein paar Kilometer südlich ist der Saur Moghila (der in rebellenhand war) um den heftig gekämpft wurde.
Die Offensive der Regierungstruppen und assoziierter Gruppen kam vorwiegend aus Südwest aber auch Südost also von beiden Seiten der Strasse die den saur Moghila und Shnizhne verbindet.

Ich wäre mir da nicht so sicher das da alles klar in Rebellenhand gewesen ist.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.07.2015 um 17:08
@kid1212

Ich kann eine mögliche BUK natürlich nicht ausschliessen, dazu fehlt mir schlicht die Expertise. Es ist schon möglich, dass aufgrund des Aufnahme-Winkels der nördliche Teil des Unterteils nicht zu sehen ist. Andererseits ist mir der südliche, freiliegende Unterteil dann zu lang, was aber auch nichts heisst, da ich wie gesagt kein Experte bin :).

Allein, mir fehlt etwas der Glaube, dass welche Partei auch immer eine BUK 3 Tage nach MH17 so verstecken würde und dann noch so nahe beim möglichen Tatort. Ohne Tarnnetz und mit voll ausgefahrenem Raketenteil (!). Da würde ich doch eher einen Wald oder Unterstand vorziehen. Aber wer weiss. Wie @Fedaykin schon meinte, müsste man da schon mehr haben als dieses Sat-Photo. Das ist einfach zu unscharf in der nahen Auflösung.


melden
425 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt