Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.11.2014 um 23:59
WADZ6A

6KA7VX

Ich habe mal versucht den Explosionskegel zu deformieren unter der Annahme 4000m/s Ausbreitung der Splitter + 850m/s Fluggeschwindigkeit der Rakete. Mit der anderen Cockpitseite wird es jetzt schwer, auf dem rechten Frontfenster sind kaum Beschädigungen sichtbar aber auf der linken Seite in vielleicht 1-2m Entfernung sind über 30 Einschläge erkennbar. Dies konnte ich nur noch durch eine extrem geringe Entfernung erreichen.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.11.2014 um 02:43
@taren
Sieht echt schon gut aus. Auch prima das du die Ringdetonation mit v der Rakete bedacht hast.
Probleme bei detonieren des Kopfes auf Höhe der Maschine, machen dann die Eintrittslöcher von Oben durchs Cockpitdach in den Boden des Cockpits (NL-Report). Die Deto sollte also höher erfolgen, um denn von NL vorgegebenen Eintritts-Winkel zu berücksichtigen. (Ich weis welche Probs wir dann bekommen)

Dann dreh die Boing mal und schau die Steuerbordseite an (hier sieht man sie nicht), dort sollten bis zum Flügel auch Austritte auftauchen.... Wie schwer ist denn so eine Cockpitwand gesichert?
Da wird uns dann hoffentlich @naas mit seiner Berechnung der ekin, kinetischen Energie der Schrapnelle weiterhelfen und wir sehen dann ja 3D wie weit die kommen, durch die CP-Wand! :)

Dann haben wir noch andere Einschläge.....
Wo war das Teil nochmal?
FOREIGN201407241348000255867885404

Und so nah am CP.... bei 30 Kg .... Ich glaube allein der Luftdruck der ankommenden Boing und des Detonationsbereiches hätten das Stück Cockpit von gestern, anders aussehen lassen. Da wär kein Fenster mehr drin.... minimum ;)

LG


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.11.2014 um 17:53
@Z.
Z. schrieb:"Supergeil" ein Fachmann und direkt am Geschehen!!
Hab mal am Morgen in einem FRA Jumbohangar die grossen Schiebetore aufgehen sehen (Hab dort über Nacht an was gearbeitet).... der Horizont war Knallorange als die ersten Lichtstrahlen in den Hangar fielen...Man das war echt "Begegnung der Dritten Art", wir liefen mit ein paar Mann aufs Rolltor zu.... die Szenerie war noch besser als in Spielbergs Fantasie..... Das werd ich nie vergessen.

Danke für dein Angebot und die bisher schlüssige Aufklärung, da könntest du der Lösung des Teilproblems wirklich unter die Arme greifen.
Glück ab mein lieber.
Z
Ja, an Flughäfen gibt es schon oft coole Szenerien :) Die Sonnenuntergänge finde ich persönlich noch schöner als die Sonnenaufgänge, das Farbenspiel ist oft phänomenal..

16df9e 1416931252

Hier am Flughafen Hahn kommt dann noch dieses postapokalyptische Flair dazu wegen den ganzen halb zerfallenen Bunkeranlagen, ganz nach meinem Geschmack, da fühle ich mich noch wohler als in Frankfurt ;)

Zurück zum Thema... ich hab gestern schon mal ein wenig das 777-Manual durchforstet was nicht ganz so einfach war wie erhofft. Wir hatten bis jetzt nur einen C-Check an einer 777-200 und nur die Online-Version des dazugehörigen Manuals ist zur Zeit bei uns verfügbar. Zu Flugzeugmustern wie die 757, 767 oder der 747 haben wir Manuals als PDF in Hülle und Fülle, aber bei der 777-200 sieht es mager aus :( Über den Rechner an meinem Arbeitsplatz kann ich die Bilder aus dem Illustrated-Parts-Catalog dieses Online-Manuals nicht öffnen, weswegen ich im Schichtleiterbüro an den Rechner bin. Leider sind die entsprechenden Kapitel über die Positionen wo ich das Teil vermutete nicht annähernd so detailliert wie ich mir erhofft hatte und das was ich gefunden habe ließ sich einfach nicht drucken... ich werde es heute in der Nachtschicht noch mal versuchen. Ich hab mir eben noch mal ein paar Videos zur GE90-Engine angeschaut und bin nun am zweifeln ob es tatsächlich die Firewall ist :( An der Position wo bei Pratt & Whitney-Triebwerken (PW2000 & 4000) diese Firewall verbaut ist sehe ich bei Dem GE90 nichts was nach dem entsprechenden Teil aussieht, welches wir suchen. So schnell gebe ich allerdings nicht auf, ich werde schon herausfinden was das ist ;)

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wir hätten noch eine Frage bzgl Verkabelung des Air Craft Condition Monitoring Systems und der Black box, bzw ob diese Verbindung Redundant ausgelegt ist.
Würde mich wundern wenn dem nicht so wäre, aber genau weiß ich das nicht... bin nur ehem. Triebwerksmechaniker der jetzt im Material,-Tooling und Logistic-Department arbeitet ;) Ich hatte schon öfters mal ne Blackbox in der Hand weil ich Wareneingangskontrollen durchführe... zumindest haben die an der Rückseite zwei Slots für die Steckverbindungen wenn ich mich recht erinnere. Um genaues zu erfahren muss ich die Avioniker fragen, das ist deren Baustelle... ich kümmere mich darum und müsste hoffentlich heute Nacht eine Antwort auf diese Frage bekommen.

Dann bis später

Gruß
Einzelgänger


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.11.2014 um 19:05
Hier ist ein Bild mit dem Stück aus dem Dachbereich aber dieser Bereich wir auch gerne verschoben ;) aber zumindest wurde hier korrekt erkannt es handelt sich um das linke Cockpitfenster, dennoch die genaue Position des Fragments ist eher unbekannt.

http://www.nva-forum.de/nva-board/uploads/post-130-1410285237.jpg

Die Frage sind die Löcher wirklich von oben, gerade bei den beiden größeren länglichen könnte auch ein schräger Einschlag verantwortlich sein. Das Problem warum die Rakete so niedrig ist, würde ich sie höher setzen würde der gesamte Splittergürtel über einen sehr großen Bereichs des Daches Beschädigungen hervorrufen. Cockpitboden ist bei der jetzigen Variante durchaus ein Problem.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.11.2014 um 20:23
@Info...

Hier eine Liste mit interessanten Daten zu fast allen bekannten Parts..
http://acloserlookonsyria.shoutwiki.com/wiki/List_of_MH17_airframe_parts#Undamaged_parts
Ganz unten auf der Site sind weitere Links... bitte auch nachsehen..

Zb. dort werden die Teile ins Gesamt-Bild Boing eingefügt und Angaben zu den Fundorten gemacht.
http://graphics.wsj.com/mh17-crash-map/?standalone=1
Das bringt mal ein wenig Übersicht ins Chaos.

Hier gibts auch noch Teile die ich bisher kaum wo gesehen habe... es hat auch ein Einschussloch, oder mehr? im Bereich der Malaysia Beschriftung.... Ich lads mal hoch..
Das Loch kann auch später entstanden sein..könnte

Malaysia Teil Schriftzug MH17
Hier der Film dazu.
http://www.youtube.com/watch?v=RmusV2J8UcQ

Bis später NG

Ps: Die Turbinenverkleidung findest du im obersten Link... @Einzelgänger
Die wird mit linker Turbine angegeben.
Left side engine cowling
Location: Petropavlivka
Sehr vielen Dank für deinen letzten Post!!!!
Danke für deinen Einsatz.
Lieben Gruss muss weg...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.11.2014 um 22:31
@Einzelgänger

Meine Vermutung, es ist die gegenüberliegende Seite von der Einlauflippe / Inlet. Hier von einem anderen Flugzeug

http://www.klune.com/commercial/nacelles bei Phenom 300 Inlet Assembly das 3D Modell

links das unbekannte Teil und rechts wäre dann die Einlauflippe, die Wände dazwischen wurden jeweils zerfetzt

Bitte bewege dich bei deiner Recherche im Rahmen des erlaubten deines Arbeitgebers :P


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.11.2014 um 22:36
Ja, das empfele ich auch. Nicht irgendwas machen was nicht am Arbeitsplatz erlaubt ist.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 00:53
@taren
Z. schrieb:Sehr vielen Dank für deinen letzten Post!!!!
Danke für deinen Einsatz.
Lieben Gruss muss weg...
nichts zu danken, mache ich gerne & lieben Gruß zurück
taren schrieb:Meine Vermutung, es ist die gegenüberliegende Seite von der Einlauflippe / Inlet. Hier von einem anderen Flugzeug
Dachte auch schon daran das es die Flansch-Seite der Inlet Cowling sein könnte womit das ganze dann an der GE90 verschraubt wird, aber mir kommt der Innendurchmesser etwas klein vor... können das wirklich 3,20 M sein?

Hier mal ein Bild der Firewall von einem anderen Triebwerksmuster

33fee9 1416958189

aufgrund der Ähnlichkeit hätte ich echt darauf gewettet das es sich bei dem Trümmerteil um sowas handelt, aber bisher hab ich nichts finden können was das bestätigen könnte :/ Egal ob es sich jetzt um den Flansch der Inlet-Cowl oder eine Firewall handelt, die "breitere" Seite (mit der roten Rohrleitung) sollte die Unterseite sein. Ich suche dann mal weiter nach brauchbaren Bildern...

@Fedaykin

hab mit einem Avioniker geredet und der meinte das die Verkabelung von der ACMS und der Black-Box nicht redundant ausgelegt ist. Bei einigen Militärjets würde man das so machen falls bei Beschuss diverse Kabel beschädigt werden, aber bei Airlinern wäre dem nicht so. Hätte ich nicht gedacht da z.B. für die Flugsteuerung wichtige Hydraulikleitungen doppelt vorhanden sind.
Bitte bewege dich bei deiner Recherche im Rahmen des erlaubten deines Arbeitgebers :P
Ja, das empfehle ich auch. Nicht irgendwas machen was nicht am Arbeitsplatz erlaubt ist.
Zu spät :D Allerdings beruht das auf Gegenseitigkeit, d.h. wenn die mal anfangen alle Vorschriften einzuhalten werde ich das dann auch machen ;)


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 09:35
Oh gut zu wissen.

Es geht ja darum ob ein Beschuss, zufällige genau die Datenleitungs so tot legt, wie auf dem Flugschreiberdaten von MH 17 zu sehen, obwohl die Maschine dann eventuell noch weiterflog.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 15:17
wieso dauert die Zuordnung der Projektilsplitter aus den Überresten der Opfer eigentlich so lange?

Haben wir Metallurgen am Bord? Das kann doch nicht so schwer sein ein Splitter zu analysieren und dann wenigstens etwas ausschließen?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 15:55
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Es geht ja darum ob ein Beschuss, zufällige genau die Datenleitungs so tot legt, wie auf dem Flugschreiberdaten von MH 17 zu sehen, obwohl die Maschine dann eventuell noch weiterflog.
In dieser großen Höhe besteht ja durch den Druckunterschied zwischen Kabine und Aussenluft eine große Belastung auf der Hülle.

Habt ihr eigentlich bei euren Überlegungen bezüglich des schnellen Abreissens der Flugschreiber Daten berücksichtigt, dass diese Belastung evlt. dazu führen könnte dass auch bei vergleichsweise kleinen Verletzungen der Aussenhaut evtl plötzlich große Teile der Zelle ausseinander brechen könnten?

Wenn ich mich recht entsinne gab es mal einen Fall von Materialermüdung an der Decke eines Linienfliegers, worduch ein kleines Loch entstand, dass aber duch den Druckunterschied zu einem viel größeren Loch aufriss.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 16:00
Nun wir haben ja auch andere Katastropen mit Löchern und sogar Beschuss.

Leider haben wir da nur Selten Vergleichsdaten vom Flugschreibern.

aber selbst wenn sowas durch kleine Löcher beginnt, reiß dann alles so plötzlich ab? Alle Daten, Voicerecorder?

Wikipedia: Korean-Air-Lines-Flug_007

Wikipedia: Korean-Air-Lines-Flug_902


hier haben wir Unfälle durch Druckabfall

Wikipedia: Turkish-Airlines-Flug_981


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 16:09
Fedaykin schrieb:Nun wir haben ja auch andere Katastropen mit Löchern und sogar Beschuss.

Leider haben wir da nur Selten Vergleichsdaten vom Flugschreibern.

aber selbst wenn sowas durch kleine Löcher beginnt, reiß dann alles so plötzlich ab? Alle Daten, Voicerecorder?
Schwer zu sagen.. eher unwahrscheinlich aber dennoch prinzipiell möglich würde ich meinen. Sollte auch nur ein Denkanstoß sein.

Falls ich mal mehr Zeit hab kann ich das ja nochmal ausführlicher beleuchten. Oder jemand kommt mir zuvor...


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 16:20
Naja wie Z schon merhmals richtig Anmerkte. Macht es sinn sich erstmal auf das Wesentliche zu Konzentrieren zwecks Simulation (Ich habe durchaus schon gewisse Hindweise und Indizien die für mich recht gut ausreichen) und damit Möglichkeiten oder Unmöglichkeiten auszuschließen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 16:30
@naas

Meinst du vielleicht diesen Flug hier?

Wikipedia: Aloha_Airlines_Flight_243


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 16:40
@Purusha

Ja das müsste er sein


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 17:14
@Fedaykin
@Einzelgänger

So unwichtig ist die Frage nach dem Abriß der Daten gar nicht. Noch mal zurückkommend auf das "normale" Monitoring von Daten in größeren Netzen (relativ zur Anzahl der Systeme). Da gibt es im Regelfall, solange die Datenerfassung nicht per event handler gesteuert wird, eine Frequenz, in der die Daten abgegriffen werden. Normaler Weise liegt die bei 5 Minuten. Bei einer grafischen Darstellung als Kurve, wird dann zwischen dem letzten und aktuellen Wert interpoliert. Wie arbeitet so eine Blackbox genau und was tut sie, wenn das Signal abreißt? Davon hängt der Zeitpunkt des Abrisses ab!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.11.2014 um 20:33
Babushka schrieb:wieso dauert die Zuordnung der Projektilsplitter aus den Überresten der Opfer eigentlich so lange?

Haben wir Metallurgen am Bord? Das kann doch nicht so schwer sein ein Splitter zu analysieren und dann wenigstens etwas ausschließen?
Da wird meiner Meinung auch nicht viel kommen, selbst wenn die Analyse fertig wäre und ein Ergebnis vorliegt. Aus dem laufenden Verfahren wird wohl weder die Untersuchungskommission noch die Staatsanwaltschaft was herausgeben, einzig einer plappert zu viel.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.11.2014 um 00:55
Ich hatte diesen Beitrag zuerst in einem anderen Thread gepostet, mir wurde gesagt, dass dieser wohl rein thematisch besser hierher passt.
Zwecks des angesprochenen Buk-Systems hätte ich eine Frage, da ich nicht weiß in wie weit meine Übersetzung korrekt ist.

Der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin wurde am 18.07 vom Guardian wie folgt zitiert.

""Our military forces don't use any sort of anti-air missile in the region of anti-terror operation, so there could be no even theoretical possibility of taking this kind of missile," he told the Guardian."
Quelle: http://www.theguardian.com/world/2014/jul/18/ukraine-mh17-malaysia-airlines-jet-missile

Kurzum er sagt, dass die ukrainischen Militärkräfte keine Art von Flugabwehrsystemen im Gebiet der ATO nutzen.

In diesem offiziellen Video des "Militär-TV" (müsste zum ukrainisches Verteidigungsministerium gehören) vom 16.07 werden Eindrücke/Ausschnitte der Anti-Terror-Operation präsentiert.

Youtube: Програма "Час Ч" №129 (16.07.2014р. Вечірній випуск)

Während der Ausschnitte in welchen ukrainisches Militär gezeigt wird, ist Folgendes eingeblendet.

"військовослужбовці зс україни патрулюють місцевість у зоні ато"

Übersetzung:
"Die Soldaten der Streitkräfte der Ukraine patrouillieren im Gebiet/Bereich der ATO-Zone"

Bei min. 4:48 und 4:52 müssten Flugabwehrsysteme u.a. des Typs Buk zu sehen sein, was die Aussage des Außenminister konterkarieren würde.

Kann mir jemand sagen (hier oder über PN), ob die Übersetzung der Einblendung korrekt ist?
Sofern die Übersetzung korrekt ist, wäre nachgewiesen, dass das ukrainische Militär Flugabwehrsysteme im Gebiet der ATO im Einsatz hat bzw. hatte. Damit wäre auch den russischen Aussagen, über die Ortung mehrerer ukrainischer Buk-Radarstationen, Glaubwürdigkeit verliehen.


melden
Anzeige
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.11.2014 um 01:04
philippxfg schrieb:Die Soldaten der Streitkräfte der Ukraine patrouillieren im Gebiet/Bereich der ATO-Zone
Das Gebiet von wo die Buk abgeschossen worden sein könnte, wurde damals von den Separatisten kontrolliert.

-----------------------------------------

Sind in der Zwischenzeit eigentlich schon mehr Trümmer der Buk gefunden worden? Denn vor einiger Zeit fehlte noch ein Großteil der Trümmer


melden
447 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt