Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.12.2014 um 19:49
@taren
Schöner Link zum RU-Radar Danke!
Es ist imo nicht abwegig wenn RU einen eigenen Jet zur Beobachtung des Szenarios hochgeschickt hätte. Immerhin ist es laut RU ja schon bei Donzek zum verlassen des Flugkorridors von MH17 gekommen und etc... Zeit wäre daher gewesen den Jet bis zu dem von dir vermuteten Zeitpunkt aufsteigen zu lassen...Denke das wir dessen "vermutetes" erscheinen hier ab 5000 Höhe beobachten könnten....

Melde mich hoffentlich heut Abend mit dem angesagten Gleitverhalten zurück...
LG


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.12.2014 um 23:40
Im Moment stehe ich ein wenig auf dem Schlauch, finde keine wirklich gute Position für meine Rakete oder mehrere schlechte, denke die Variante wo ich den möglichen Abschussort eingegrenzt habe könnte am ehesten stimmen. An die Physiksimulation in Blender habe ich mich noch nicht ran gewagt. Neue bessere Bilder sind jetzt auch nicht mehr zu erwarten, außer die Niederländer machen Aufnahmen aus der Rekonstruktion. Zudem, selbst wenn man jemanden ausmachen könnte wer die Rakete gestartet hat, dann muss dieser nicht zwingend die Schuld haben oder nur eine Teilschuld, da dann komplett noch alle Aspekte der elektronischen Kampfführung fehlen. Was wäre wenn A eine Rakete auf B abfeuert, B stört die Radaranlage und leitet die Rakete fehl und die trifft MH17.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.12.2014 um 01:04
@taren
Denke wir haben schon Daten anliegen die zumindest plausible Schlüsse zulassen.
Darüber hinaus Spekulationen zu unternehmen ist imo müssig und lenkt nur von der Arbeit ab.

Im Moment komme ich auf Gleitzahlen von:
0,4 in in Luftigen Höhen zw. 10T-6Tm =geringerem Luftwiderstand / Fallraten v 104 Km/h

In Bodennähe 5T-0m 0,8 bei schnell steigendem Luftdruck, besserem Gleitverhalten v 81 Km/h
6.69 m/s Seitenwind laut NL-Report/ stetig gesam. Fallzeit / 1.17 C-Wert bzgl. Struktur - Gewicht-Materialdichte Teil, auf 9.1 Km Gesamt-Drift aus 10.000 m Höhe.
Luftdruck mittel 735 hPa inkl. geringem Versatz in Flugrichtung des Teils bei vt0=254 m/s Explosion/abtrennen, geringe Reibung.

Fehlen 2.5 Km zum Absturzort. Macht ca. 10 Sek zum Last FDR.
Sprich 10 Sek bevor das FDR versagte.
Ich Liste das noch.
NG


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 09:28
Ein wenig Russen Propaganda .

Flug MH17: Die unerzählte Geschichte - The Untold…: Youtube: Flug MH17: Die unerzählte Geschichte - The Untold Story Deutsch


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 11:15
@alibaba09
Stimmt , dazu sich selbst widersprechend...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 11:37
@alibaba09
die ist hier schon 2 oder 3mal verlinkt worden


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 13:52
Hallo... @taren


Hier nun ein besseres Bild des Cockpits Steuerbordseite..

2014-11-20t125125z-2117494502-gm1eabk1ll

es sieht so aus als wäre kein einziger Austritt eines Objektes zu entdecken....

In diesem Falle UNMÖGLICH das da eine BUK auf der Backboardseite so nahe am Cockpit detoniert seine solle. Auch für grössere Entfernungen aus diversen Winkeln... "Cockpit vorne mittig einer gedachten Uhr"... von 12-6 Uhr bis 50 m Abstand unmöglich. Sollte die Detonationsrichtung eines Teiles des Ringförmig detonierenden Parts der BUK auf das Cockpit gezeigt haben, wären auf gezeigten Steuerbordseite Austritte zu sehen.

Bisher am plausibelsten. wie ich finde, dieses Szenario:
Beitrag von Z., Seite 26


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 14:15
@taren
Noch eines von Vorn unten:
Local-workers-transport-a-piece-of-the-M


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 14:17
Aus meiner Sicht wären diese nicht zwingend zu erwarten wenn die Scheibe mit den Splittern fast parallel zum Rumpf wäre. Man sieht z.B. oberhalb der Cockpitfenster an der Bruchkante durchaus grössere Einschläge bzw. mehrere kleine und die gerichtete veränderte Oberfläche. Es gibt auch einzelne Stellen wo Austritte sichtbar sind auch am Schott hinter dem Radom sind einzelne Einschläge oder Austritte. Wenn man alle Positionen markiert kommt auch hier einiges zusammen aber stimmt schon deswegen finde ich auch keine so wirklich geeignete Position.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 14:28
@taren
taren schrieb:Man sieht z.B. oberhalb der Cockpitfenster an der Bruchkante durchaus grössere Einschläge bzw. mehrere kleine und die gerichtete veränderte Oberfläche
Ich seh nix... vlt max 1-2 ungewisse!?

Bitte zeig mal ein paar markierte Photoauschnitte wo du denkst da wären welche....
LG


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 14:51
Z. schrieb:In diesem Falle UNMÖGLICH das da eine BUK auf der Backboardseite so nahe am Cockpit detoniert seine solle. Auch für grössere Entfernungen aus diversen Winkeln... "Cockpit vorne mittig einer gedachten Uhr"... von 12-6 Uhr bis 50 m Abstand unmöglich. Sollte die Detonationsrichtung eines Teiles des Ringförmig detonierenden Parts der BUK auf das Cockpit gezeigt haben, wären auf gezeigten Steuerbordseite Austritte zu sehen.
aha das siehst du jetzt anhand des Fotos?

Das Wort unmöglich würde ich da nicht anwenden.


Wir sehen auf alle Fälle schon mal die Einwirkung von Fragmenten, keinen Vollgeschossen, und die Fragmente gingen von außen nach innen, also auch keine HE Geschosse die im innern Explodierten


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 15:41
Das mit der BUK sehe ich nicht wirklich als Ursache , ich denke das da eine Mig29 oder so was im Spiel war oder ein neuer Stealth Flieger der Amis .


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 16:40
@Fedaykin
Mein lieber Fedaykin... bin ja nicht die Deutsche Presse die vorbehaltlos davon auszugehen scheint, das man ihr "Glauben schenken müsste".

Wenn ich von unmöglich spreche, kann ich das schon begründen und das werde ich. Allerdings ergibt sich der Weg zu diesem Begriff schon fast von selbst.... die Sachlage betreff. Bitte vergiss auch nicht das ich taren angesprochen hatte und somit dessen Analysen im Vordergrund meiner Aussage stehen.

Das du nun Voll- und Sprenggeschosse*** einbringst wundert mich allerdings ein wenig, wir hatten uns stillschweigend darauf vereinbart zunächst das BUK Szenario anzugehen. Das diesbezüglich immer mehr Einschränkungen zum Szenario gemacht werden müssen, liegt einfach an der Sachlage.
Das dadurch*** wiederum solcher Art Kommentare wie der letzte, zB. Aussage wie die von @alibaba09 herausgefordert werden, ist dem hierigen Anliegen möglichst wissenschaftlich vorzugehen abträglich.

Und wenn ich diesem Anliegen die Aussagen der NL zugrunde lege ist das ein Hinweis auf meine Neutralität den Fall betreff. Etwaige Unterschiebungen*** sind nicht nur deswegen fehl am Platze!

Dann die analystische Art und Weise betreff wie der Fall hier durch Taren und mich angegangen wird, wäre es sehr wünschenswert wenn du diese, statt mit Worten, anhand analytischer Betrachtungen angehst und weniger mit rein rhetorisch bedingten Kritiken.

Diesen Falles wäre eine plausible Schilderung zur Äusserung...:
Fedaykin schrieb:Wir sehen auf alle Fälle schon mal die Einwirkung von Fragmenten,
...ein hervorragender Ansatz. Wie kann es sein das bzgl. des von mir angesprochenen Szenarios, das von Taren vorgelegt wurde und von mir entsprechend erweitert wurde....
Z. schrieb:In diesem Falle UNMÖGLICH das da eine BUK auf der Backboardseite so nahe am Cockpit detoniert seine solle. Auch für grössere Entfernungen aus diversen Winkeln... "Cockpit vorne mittig einer gedachten Uhr"... von 12-6 Uhr bis 50 m Abstand unmöglich. Sollte die Detonationsrichtung eines Teiles des Ringförmig detonierenden Parts der BUK auf das Cockpit gezeigt haben, wären auf gezeigten Steuerbordseite Austritte zu sehen.
... keine Schäden auf Steuerbordseite entstehen?

Und falls du da (Steuerbord) doch irgendwelche Beschädigungen siehst...welche sind es!?
Etwas mehr Bemühungen die eigenen Aussagen plausibel darzustellen, sollten bei dem Aufwand den Taren und ich treiben schon anfallen!

Bitte beachte dabei die bisher zugrunde gelegten Daten und Aussagen des NL-Reports und nicht irgendwelche Verschwörungstheorien die im Netz herumgeistern... und ausserhalb wissenschaftlich zu gründendem Forumsgeblubber in Poltik oder irgendwelchen anspruchlosen Sites stattfinden.
Danke.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 16:43
@alibaba09
Deine Meinung in Ehren...lass uns bitte bei der Faktenlage bleiben....
Vielen dank.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 19:12
LDLNKA
Original

TML5F2
und die Stellen markiert, man sieht schon ein gehäufte Anzahl am Dach auch wenn nicht erkennbar ist was ein vollständiger Durchschlag ist aber egal, irgendwas hat dort die Dachfläche getroffen und eine Verfärbung hinterlassen. Interessant ist auch der größere Treffer ganz unten, hier sieht man vor und dahinter eine gerichtete Verfärbung auch bei den beiden etwas oberhalb sieht dies so aus. Die Qualität von deinen Bildern ist besser aber der wesentliche Bereich wurde abgeschnitten.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 22:19
taren schrieb:eine Verfärbung hinterlassen
wenn Dreck eine Verfärbung ist… ok


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

12.12.2014 um 23:14
@z ,
ihr macht hier wirklich eine Ausgezeichnete Arbeit , das ist fix . Genau die Arbeit die wir in unsere so "freien Presse" vermissen , der Sache wissenschaftlich auf den Zahn zu fuehlen ist gerade hierbei besonders wichtig .
Ich verstehe nicht das keiner den Abgasstrahl der BUK fotografieren konnte , der soll sich doch einige Zeit in der Luft halten , gerade in groessern Hoehen denke ich bleibt der laenger als ein herkoemmlicher Kondensstreifen .
lg


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

13.12.2014 um 01:47
huk schrieb:wenn Dreck eine Verfärbung ist… ok
Sehr unwahrscheinlich das es Dreck vom Aufprall ist, leider gibt es keine gute Qualität der Bilder. Dafür sind sie zu punktuell, sicher ausschließen kann man es nur bei einer direkten Betrachtung oder Bildern mit sehr hoher Qualität.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

13.12.2014 um 09:53
Ich sagte nur was ich aus dem Bildern von der Seite für "Unmöglichkeiten" ablesen kann.


Und nix für Ungut aber auch unsere Beste Simulation wird nicht in der Lage sein, Dinge auszuschließen wir haben zwar viele Daten. Aber auch nicht alle, auch nur die "Theoretischen" Trichter eines Buk Gesschosses, aber eben nicht alle möglichen die in der Realität vorkommen können.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

13.12.2014 um 09:55
Z. schrieb:keine Schäden auf Steuerbordseite entstehen?
Und falls du da (Steuerbord) doch irgendwelche Beschädigungen siehst...welche sind es!?
Etwas mehr Bemühungen die eigenen Aussagen plausibel darzustellen, sollten bei dem Aufwand den Taren und ich treiben schon anfallen!
Ach sehen wir die ganzen Schäden? Sehen wir beide Seiten Komplett? Nein, auch diese Bilder zeigen uns recht wenig.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
MEGA TSUNAMI20 Beiträge