Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 18:20
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Übrigens, um Minute 10, ich glaub Jedi hat es schon bemerkt, MH17 wird langsamer, verliert aber keine Höhe.
Wieder einmal schlecht gefälscht... :D
In der russischen Version der Pressekonferenz hat der Hersteller der Radaranlagen ganz gut erklärt was auf dem Bildschirm zu sehen ist. (Ich weiß nicht ob es in der Übersetzung so gut rüber gekommen ist)

Von den drei Zeilen, der Beschriftung neben dem Objekt, stammt nur die letzte Zeile, die Geschwindigkeit vom primären Radar. Die anderen Zeilen, interne Flugnummer und Höhe kommen vom sekundären Radar. Wie auch erklärt wird, sind die Daten des primären Radars sofort nach dem Treffer nur noch "geratene", interpolierte Werte.

Das alles sieht man auch ganz gut, wenn man sich mal die Farben der einzelnen Punkte ansieht:
grün - nur Primärradar
gelb - nur Sekundärradar
blau - Primär- und Sekundärradar

@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:weiss gar nicht wieviel vergeudete lebensmüh ich berechnen müsst
Darüber habe ich mich auch anfangs geärgert. Aber letztendlich hat man doch eine ganze Menge dazugelernt :(
Und wer weiß, vielleicht rechnet ja @z wieder mal ein bischen.
Es ist doch eine interessante Fragestellung. Das Radar dreht sich in 10 Sekunden einmal um die eigene Achse. Es kann auf die Entfernung Objekte erst ab einer Höhe von wieviel Metern (5000m?) erfassen? Wie lange befand sich die Rakete in diesem Bereich? Also welche Chance gibt es realistisch, dass das Radar überhaupt die Rakete "sehen" kann?


melden
Anzeige
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 18:28
Sollen wir Glauben das die Russen nur Zivil Radar am Laufen haben bzgl eines Krieges im Nachbarland bei dem sie eindeutig Partei ergriffen haben?

Ja klar..


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 18:35
Anscheinend wurden geheime BUK-Tests in Finnland durchgeführt. Wird sicher interessant morgen 😉.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 18:47
@kolobok
Tut mir Leid, ich traue den Russen keinen Millimeter. Es gab schon mal ne Pressekonferenz:
Video deaktiviert

Alles seeeehr glaubwürdig...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 19:05
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Tut mir Leid, ich traue den Russen keinen Millimeter.
Da sind wir uns einig.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 20:48
@kolobok
@Hape1238
ist es bei euch beiden nur bei den Russen der Fall?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:03
Will hier Jemand wieder mal relativieren ?
What about ???
Konzentrier Dich auf die Russen, die ja Deiner Meinung nach nie lügen....


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:04
Ob Sepas oder nicht, gut möglich es Sepas waren, vielleicht aber auch nicht, möglicherweise auch besoffen wie @Fedaykin schrieb, das könnte ich mir vorstellen..aber ein einzelner Launcher mit dem einen Radar, fix aufgestellt und getroffen, extra von Russland angerollt und zurück, da müsste Putin seine Finger im Spiel gehabt haben..mal ehrrlich, deswegen ist dieses Szenario ja auch das einzig wahre. Ein solch verachtendes, brandgefährliches Mannöver? Um eine zivile Maschine abzuschiessen, wie bescheuert das doch wäre, ein Schuss ins eigene Knie. Es muss aber ja alles auf diese Variante hinaus laufen, seit dem Abschuss wird häppchenweise an diesem Szenario gearbeitet. Seit dem Irakkriegsgrunddebakel wurde dazugelernt. Anonym über Social Media Fotos+Videos verbreiten ist modern, natürlich ohne jegliche Echtheitsprüfung.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:16
tin solch verachtendes, brandgefährliches Mannöver? Um eine zivile Maschine abzuschiessen, wie bescheuert das doch wäre, ein Schuss ins eigene Knie.
DU vermischt wieder zuviel.

Die Sepas hatten nur Manpads. die UA Luftwaffe reagierte darauf und änderte die Flughöhen.

Also beschaffte Russland den Sepas zugang zu BUK Systemen (SA 22 Systeme haben wir ja später auch in Donesk gesichtet)

Die haben allerdings dann das Falsch Ziel anvisiert, Sie gingen ja davon aus eine AN22 abgeschossen zu haben und merkten erst nach ihrem Erfolgsmeldungen was sie getroffen haben.

Aber wo wir bei verachtente Brandgefährliche Manöver sind.

Wieso glaubten viele die Räuberpistole mit der Su25, die im Luft luft modus gar nicht anders möglich als absichtlich die Zivile Maschine abgeschossen hat.
Seit dem Irakkriegsgrunddebakel wurde dazugelernt. Anonym über Social Media Fotos+Videos verbreiten ist modern, natürlich ohne jegliche Echtheitsprüfung.
Das eine hat mit dem anderen recht wenig zu tun. Vielleicht ist ja ab morgen schluss mit dem Relativieren.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:19
http://www.focus.de/politik/videos/bellingcat-nach-pressekonferenz-russen-praesentieren-beweise-dass-sie-beweise-fuer-mh...


Na haben wir auch festgestellt. Also ist schon mal Bewiesen das die Russen damals Beweise gefälscht haben.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:21
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Na haben wir auch festgestellt. Also ist schon mal Bewiesen das die Russen damals Beweise gefälscht haben.
und wieder von Bellingcat. Richtig ist aber schon, dass Russland von der SU-25 Theorie abgewichen ist..wobei ich denke auch nie behauptet wurde es war die SU

Das wäre auch denkbar. Die Bellingcat Variante sieht aber anders aus, jetz mal so provokativ formuliert; ein Putin gesteuerter Launcher kam über die russische Grenze, schoss MH17 ab und rückte ab (= mit Vorsatz).


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:35
@mayday
Nein. Bedeutet nicht Vorsatz im Fall MH-17. Sie wollten den ukrainischen Flugverkehr überhalb 5000m unterbinden, dafür schickte Russland die Buk. Bei einer AN26 hat es ja geklappt. Ich nehme an, das sie (Russen oder Rebellen) eine ukrainische Militärmaschine treffen wollten. Aus welchen Gründen auch immer ist das diesmal gründlich schief gegangen. Danach mußte die Buk weg.
Natürlich wußte Putin Bescheid, dass das Waffensystem Buk in die Ukraine verbracht wurde, da gibt es keinen Zweifel.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:41
@mayday
Och, die Diskussion mit der SU-25 wurde schon sehr aktiv bei Sputnik und RT geführt. O-Ton in jedem Fall: "Die Separatisten waren es nicht! Wenn, dann hat jemand anderes MH-17 abgeschossen!"


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:41
@Chavez
Chavez schrieb:ist es bei euch beiden nur bei den Russen der Fall?
Traust du ihnen noch, nach diesen zwei so gegensätzlichen Pressekonferenzen?
Glaubst du, dass diese militärisch so brisanten Radardaten zu irgendeinem Zeitpunkt tatsächlich mal verschwunden waren?

@mayday
mayday schrieb:.wobei ich denke auch nie behauptet wurde es war die SU
Ich glaube du beliebst zu scherzen? Darüber wurden ganze Reportagen gedreht, sogar der angebliche Pilot der SU 25 Woloschin wurde präsentiert.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:46
@mayday

Nee, die PK der Russen wiedersprechen sich gegenseitig.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:49
Etwas seltsam aber ein einziger Launcher ohne 360° Radar für den gesamten Luftraum? Da gab es Ukrainische Buk Stellungen vor der Nase zum erobern, aber es wird etxra eine aus Russland angekarrt. Die erste Story war ja Sepas hätten wie die abgeschossenen Su's davor nun MH17 abgeschossen. Danach wurde schnell klar, dies in 10'000 Meter Höhe mit Manpads nicht geht. Dannach kam die Variante eine ukrainische Buk-Stellung könnte eingenommen worden sein. Es klang aber wiederum etwas unwahrscheinlich, eine Buk auf die Schnelle von Sepas bedient werden könne, erst danach kam die Version mit der russischen Buk ins Spiel.

Zur Flugzeugtheorie; warum hat niemand mit den Augenzeugen gesprochen die es offensichtlich gibt, um die Story zu prüfen? Die SU in der Nähe Version kam damals nicht von ganz nichts, BBC damals SpoilerYoutube: Ukrainian eyewitnesses confirm military jet alongside MH17 airliner: BBC deletes video 25 July 2014


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 21:59
@kolobok
Gelogen wurde viel auf russischer Seite aber auch SBU hat mehr wie einmal Märchen erzählt. Die Frage ist immer kommt es von öffentlicher Stelle oder irgendwelchen Privaten Wichtigtuern oder Idealisten-Nationalisten. Soweit mir ist mit dem angeblichen Piloten berief sich RT damals auf einen Zeugen der angab, den Piloten der Su-25 angeblich zu kennen, der die MH17 abgeschossen habe, und er schildert die Ereignisse. Wenn diese Story nicht stimmt, wundert mich das nicht.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 22:22
@mayday
mayday schrieb:Die Frage ist immer kommt es von öffentlicher Stelle oder irgendwelchen Privaten Wichtigtuern oder Idealisten-Nationalisten.
Nein nein, das hat Russland alles sehr offiziell verkündet! Die erste Pressekonferenz des Verteidigungsministeriums wurde heute ja schon mehrfach erwähnt. Außerdem gibt es in Russland einen staatlichen Untersuchungsausschuss der sich u.a. mit Kriegsverbrechen in der Ukraine befasst. Dieser meldete z.B. am 24.12.2014, dass ihnen Beweise für die Beteiligung eines Militärflugzeuges der Ukraine beim Absturz von MH-17 vorliegen.
http://sledcom.ru/news/item/886815

Der selbe Untersuchungsausschuss nennt auch am 3.6.2015 seinen Zeugen der sagt, dass der ukrainische Pilot Woloschin die MH 17 abgeschossen hat.
http://sledcom.ru/news/item/933673/?type=photo&more_link=0

RT sorgt nur für die erfolgreiche propagandistische Unterstützung der offiziellen Lesart des Kremls.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 22:32
mayday schrieb:Etwas seltsam aber ein einziger Launcher ohne 360° Radar für den gesamten Luftraum?
Wieso für den Gesamten Lufraum? Für einen Bestimmten Sektor reicht es allemal. Vielleicht sah der ursprünglich Plan auch noch viel mehr vor.


360 Grad kann man damit auch Absuchen, und natürlich kann der Radar ergänzt werden durch Luftraumspäher und sonstige Informationsquellen wie zb Spotter an den Urkrainischen Flughäfen.
mayday schrieb:Die erste Story war ja Sepas hätten wie die abgeschossenen Su's davor nun MH17 abgeschossen. Danach wurde schnell klar, dies in 10'000 Meter Höhe mit Manpads nicht geht
Es ging um eine AN22. Und das ging mit Manpads nicht. Die Sepas sagten damals selber mal sie könnten jegliche Angriff aus der luft Abwehren.
mayday schrieb:Dannach kam die Variante eine ukrainische Buk-Stellung könnte eingenommen worden sein.
Die Sepas haben BUK Systeme erbeutet die allerdings unbrauchbar gemacht worden sein sollen. Gab damals noch Fotos.

und in Donezk selber war Luftabwehrregiment stationiert gewesen..
mayday schrieb:s klang aber wiederum etwas unwahrscheinlich, eine Buk auf die Schnelle von Sepas bedient werden könne, erst danach kam die Version mit der russischen Buk ins Spiel.
Wenn man davon ausgeht das die Sepas nur aus Zivilisten bestündne. Wie wir wissen gab es ja massig Urlauber und sie haben auch schnell gelernt alle möglichen Russischen Systeme zu bedienen und das Gefecht der Verbundenen Waffen zu führen. Nicht schlecht für Traktorfahrer.

Warum sollten bei den ganzen Söldner keine dabei gewesen sein die beider Luftabwehr gelernt haben.?
trst danach kam die Version mit der russischen Buk ins Spiel. e
Nein, die kam ziemlich schnell ins Spiel bzgl wie und von wo die Sepas wohl eine BUK System bekommen haben könnten.

Angesichts der sonstigen Waffensichtungen bis hin zu Modernsten Upgradevarianten der Russischen Armee berechtige Annahme.
mayday schrieb:Zur Flugzeugtheorie; warum hat niemand mit den Augenzeugen gesprochen die es offensichtlich gibt, um die Story zu prüfen? Die SU in der Nähe Version kam damals nicht von ganz nichts, BBC damals
Ach Augenzeugen. Naja die waren nicht schlecht das bei Bewölkten Himmer in 10 Km Höhe zu beobachten. Augenzeugen wurden doch nur von der Russischen SEite ins Feld geführt um die Su Story aufzubauen. So wie Carlos etc.

Nebelkerze über Nebelkerze.

Ich wiederhole das selbe wie vor 2 Jahren. Sollen wir glauben das Russland die Luftbewegungen in der Ukraine nicht Militärisch beobachtet hat? In einem Konflikt direkt an ihrer Grenze und wo sie selber Mitmischen?
mayday schrieb:Gelogen wurde viel auf russischer Seite aber auch SBU hat mehr wie einmal Märchen erzählt.
Relativieren, relativieren, relativieren. Wie gut das der SBU die Untersuchung nicht führt..
mayday schrieb:Die Frage ist immer kommt es von öffentlicher Stelle oder irgendwelchen Privaten Wichtigtuern oder Idealisten-Nationalisten.
Für MH17 recht irrelevant. Was wir wissen das Russland ganz offiziell gelogen hat.
mayday schrieb:Soweit mir ist mit dem angeblichen Piloten berief sich RT damals auf einen Zeugen der angab, den Piloten der Su-25 angeblich zu kennen, der die MH17 abgeschossen habe, und er schildert die Ereignisse. Wenn diese Story nicht stimmt, wundert mich das nicht.
Nebelkerzen von RT stimmen generell nicht. Aber geglaubt wurde es dennoch. Wie war noch die lustige Doku zum Abschuss. Sind eben echt nur Pfeifen bei RT was?


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.09.2016 um 22:57
mayday schrieb: Die Bellingcat Variante sieht aber anders aus, jetz mal so provokativ formuliert; ein Putin gesteuerter Launcher kam über die russische Grenze, schoss MH17 ab und rückte ab (= mit Vorsatz).
Tja, der Guardian zitiert heute diplomatische Quellen, die davon ausgehen, dass genau diese Version auch zutrifft.


"Report expected to say Buk missile was fired from separatist-held area in Ukraine and its launcher smuggled back to Russia!"

https://www.theguardian.com/world/2016/sep/27/mh17-inquiry-missile-launch-buk-ukraine-russia

Mal schaun, obs dann auch wirklich so kommt morgen. Aber falls ja, bist du dann immer noch der Meinung, dass ein privater Wichtigtuer nur ein privater Wichtigtuer ist, wenn er mit seiner Version ziemlich früh ziemlich richtig lag? :)

Ausserdem: beleg doch mal, wo Bellingcat behauptet hat, dass MH17 mit Vorsatz und nicht versehentlich (mit ukrainischer Transportmaschine verwechselt) abgeschossen wurde.


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Atomfabrik nach China85 Beiträge