Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:05
@Individudumm
@Fichtenmoped
@jedimindtricks
Ich hab noch was gefunden, einen treffenden Kommentar aus der Südwestpresse.
http://m.swp.de/goeppingen/nachrichten/politik/Leitartikel-zum-Abschuss-von-MH17-Putins-Gesichtsverlust;art1222886,40258...
Mal ein kurzer Ausschnitt:
Aber die Belege und Fakten, die die Niederländer präsentieren, wirken so erdrückend, dass sogar eine Moderatorin des russischen Auslandssenders Russia Today hinterher stoßseufzte: „Ziemlich beeindruckend.“ Bisher ahnte man, glaubte man, war sich vielleicht auch sicher, wer die 298 Insassen der Passagiermaschine getötet hat. Jetzt weiß man es. Dem russischen Staatspropaganda-TV wird es richtig schwer fallen, sein in- und ausländisches Publikum weiter für dumm zu verkaufen, was Flug MH17 im Besonderen und ihren verdeckten Krieg gegen die Ukraine im Allgemeinen angeht.
Und weiter:
Die niederländischen Ermittler wirkten bei ihren Ausführungen weder hämisch noch aggressiv. Ihr Chef versicherte, man wolle Russland und seine Führung keineswegs direkt beschuldigen. Aber diese Anschuldigung ist eigentlich überflüssig. 100 Mann waren laut Abschlussbericht an dem Abschuss beteiligt, und alle ahnen, glauben oder sind sich schon sicher: Diese „kleinen grünen Männchen“ stammen zum Großteil nicht vom Mars, sondern aus russischen Kasernen. Ein Waterloo, um nicht zu sagen Stalingrad, für Putins Propaganda-Apparat. Und für Wladimir Putin selbst, der gestern das Gesicht verlor.
Weiter wichtig, mit meinen Worten:
In früherer Zeit war das ein Casus Belli, ein Kriegsgrund. Glücklicherweise sind die Zeiten vorbei. Neu ist aber die russische Kriegsführung, wo Putin nicht nur Kriegsverbrechen leugnet, sondern einen gesamten Krieg.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:11
@Fichtenmoped
Fichtenmoped schrieb:Aber treffend... Das Problem: ich kenne in meinem näheren Umfeld zwei Leute, die die russische Propaganda (auch zu Syrien) ungefragt übernehmen. Aber damit beeinflussen diese Beiden auch andere Leute, die die offizielle Variante anzweifeln.
Ich habe gestern abend wieder etwas Lebenszeit vergeudet, in dem ich mir zwei Talkshows des russischen Fernsehens vom 28.9. angesehen haben. Einmal vom Staatsfernsehen Rossija 1 und die andere auf NTV. Das war unglaublich schlimm. In ersterer gab es gar keine andere Meinung als, dass der JIT-Bericht erstunken und erlogen ist und nur Russland die ehrlichen und wahren Daten geliefert hat. Man machte sich eher Gedanken darüber, wie Russland in Zukunft auftreten sollte, da man ja Russland scheinbar nicht ernst nimmt. Als einzigste Lösung sah man, dass Russland doch endlich mal wieder Fakten schaffen müsse. Zu den Fakten gehörte u.a. der Sturz der Regierung in Kiew und eine schnelle militärische Lösung des Syrienkrieges. Oft wurde an die glorreichen Zeiten der Sowjetunion erinnert.
In der anderen Sendung hatte man wenigstens noch neutrale Gäste geladen. Aber die kamen kaum zu Wort, da sie vom Publikum ausgebuht oder von den Moderatoren niedergemacht wurden.

In beiden Sendungen wurde auch der Abschuss der KA007 von 1983 angesprochen. Man war sich einig, dass die Sowjetunion auf Grundlage internationaler Normen vollkommen richtig gehandelt hat und eigentlich die USA die wahren Schuldigen sind.

Aus diesem Blickwinkel wird jede mögliche Verurteilung Russlands als Verantwortlich für den Abschuss der MH 17 ins Lehre laufen.
Aber vielleicht wachen diejenigen ja mal auf, die so gerne so viel Geld mit Russland verdienen wollen und deshalb gegen Wirtschaftssanktionen sind. Ihr helft da gerade einem Aggressor mit westlichen Technologien immer bessere Waffen zu entwickeln, wo heute keiner ein Ahnung hat wozu er sie morgen einsetzen wird.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:15
@kolobok
kolobok schrieb:Das war unglaublich schlimm. In ersterer gab es gar keine andere Meinung als, dass der JIT-Bericht erstunken und erlogen ist und nur Russland die ehrlichen und wahren Daten geliefert hat.
Und in den westlichen Medien ist es umgekehrt.

Ich kann mir immernoch nicht erklären wie man derart überzeugt sein kann vom einer der beiden Seiten.
Es ist und bleibt ein Propandakrieg. Und wer hier den Schilderungen der Obrigkeit kritiklos glaubt, hätte dies auch 33 getan!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:16
@Individudumm
Na, da frag ich Dich nun mal direkt:
Wer hat MH-17 abgeschossen ?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:21
@Fedaykin
Danke fürs Mikro. Ich habe es allerdings schon öfter geschrieben. Ich weiß es nicht.
Ich kann keinem glauben.
Und mir ist jeder Suspekt der felsenfest an seiner Meinung festhält weil er glaubt durch "Berichte" EINER Kriegspartei im neuen kalten Krieg vollständig und Wahrheitsgemäß informiert zu sein.
Und jeder der bei gesundem Menschenverstand ist würde mir Recht geben.
Schade dass Scholl-Latour nicht mehr lebt.
Der hätte seien wahre Freude gehabt...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:23
@Individudumm
Individudumm schrieb:Und in den westlichen Medien ist es umgekehrt.
Auf jeden Fall!
Das kann ich so kategorisch sagen, weil ich beide Seiten in Aktion sehe.
Westliche Medien mögen auch oft von einer Sichtweise dominiert sein. Das heißt aber noch lange nicht, dass andere Sichtweisen so niedergemacht werden und so gelogen wird, wie das gerade in den offiziellen Medien in Russland passiert.
Eigentlich erstaunlich, dass man so was wie die Novaja Gasetta und Internetforen noch zulässt.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:25
Nehmen wir mal rein hypothetisch an das Ding wäre nicht von den Russen abgeschossen worden.
Wie sollten sie beweisen dass sie es nicht waren?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:27
@Individudumm
Du bezeichnest also die Arbeit der niederländischen Staatsanwaltschaft als Bericht einer "Kriegspartei" ?
Tja...

Wie die Russen beweisen sollen, das sie es nicht waren ?
Wie das JIT. Nur sind sie nicht dazu in der Lage, deshalb die Haufen Lügen.
Weil sie es waren !


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:28
@Hape1238
Hape1238 schrieb: dass sogar eine Moderatorin des russischen Auslandssenders Russia Today hinterher stoßseufzte: „Ziemlich beeindruckend.“
Absolut unprofessionell. Aber daran sieht man das die ihren Presseausweis im Lotto gewinnen.

Richtigerweise wäre gewesen das ganze gleich als Illuminaten CIA Verschwörung zu resümieren .

maxresdefault



---

Deswegen war eigentlich das Game over ganz passend . Nun fällt Putins Kartenhaus zusammen .noch richtiger wäre es die Sanktionen direkt zu verlängern mit Verweis auf mh17.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:28
@Individudumm
Individudumm schrieb:Danke fürs Mikro. Ich habe es allerdings schon öfter geschrieben. Ich weiß es nicht.
Aber was hältst du denn davon, wenn dir eine Seite monatelang eine ukrainische SU 25 als Tatwaffe vorhält und dann auf einmal zu ganz anderen Erkenntnissen kommt? Macht dich so etwas rein menschlich nicht hellhörig? Also ich komme mir verarscht vor. Aber möglicher Weise hast du ja plausible Erklärungen?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:30
@Individudumm
du vergleichst also eine Seite die von Anfang an gesagt hat ,es war eine BUK sich nur am Beginn nicht wessen , mit der anderen Partei die in 2 Jahren mehrere sich grob widersprechende Behauptungen aufgestellt und diese " bewiesen " hat ...in ihrer Glaubwürdigkeit ?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:31
@kolobok
Deswegen sag ich ja ich glaube keinem...
Gaaaaaaaanz altes Sprichwort:
"Das Erste was in einem Krieg stirbt ist die Wahrheit"

Servus Leuts


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:32
@Individudumm
Stimmt ! - Bei den Russen...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:40
@Individudumm
Individudumm schrieb:Deswegen sag ich ja ich glaube keinem...
Es ging bei meiner Frage gar nicht darum wem du glaubst. Tatsächlich ist es wahrscheinlich wirklich schwierig immer die Wahrheit zu erkennen. Meine Frage war doch eher wie du dich fühlst, wenn dir erst mit absoluter Sicherheit eine Sache präsentiert wird und wenig später mit den selben Worten eine neue Sache verkauft wird.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:54
@kolobok

Ich würde vermuten dass mein Gegenüber panisch handelt.
Dass alleine ist aber kein Schuldbekenntnis.
Dass kann auch daher kommen dass es vermutet dass ihm etwas in die Schuhe geschoben wird und man schnell spannt dass man seine Unschuld nicht beweisen kann.

Gegenfrage:
Die "Gegenseite" bei dem Spiel hier ist der Westen. Angeführt von den USA. Erkennt man ja ganz klar am Presseecho.
Wie würdest du dich fühlen wenn du von dieser Gegenseite diverse Male belogen worden wärst.

Konklusion: Trust no one


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:55
@Individudumm
jo und Panik bei einem Unschuldigen erklärt dummdreistes Lügen und Manipulation von Beweisen.........


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 15:58
@querdenkerSZ
"Beweisen". Aber ja, gerade dann...
Generell sind wir uns doch einig dass bei den Russen die eine Hand nicht weiß was die andere macht.
Dass beweist genauso ihre Schuld wie ihre Unschuld


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 16:01
Unfassbar, wieder die USA ins Feld zu führen.
Waren die beim JIT dabei ?
Was war falsch am Presseecho ? Der Spiegel hatte doch völlig recht, mit seiner Schlagzeile "Stoppt Putin jetzt !"
Ich habe noch das Rumgeheule im Ohr, vor 2 Jahren. Von "Hetze" wurde da gesprochen...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 16:01
@Individudumm
nee!
Das beweisst das sie was zu verbergen haben und Unschuldige müssen nichts verbergen...


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

30.09.2016 um 16:05
Hetze war und ist es zweifellos jetzt noch.
Und dass "nee!" in seiner ganzen Trotzigkeit beweist nur eines: man ist nicht bereit mal um EINE Ecke zu denken.
Schade.

Bin erstmal raus.

Danke


melden
414 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt