Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 13:32
CaBoMeDo schrieb:Doch bin ich, heute ist der 20.7.15 und ich habe eben noch geschaut wo der Abschlussbericht ist- ist nicht da!
Tja Herr Jazenzuk und Herr Westerbeke, was haben sie jetzt noch so geplant?
Unterlass das doch mal deinen Unsinn und VT kram.

Sonst muss ich Abends immer die hälfte löschen lassen....


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 13:42
@Fedaykin
ich sehe auch das viele Pacos Aussagen nicht folgen können.
Ich gestehe, dass Ich einer davon bin. Allerdings begründe Ich es auch und mache dann meine Einwände kenntlich bzw. nachvollziehbar.

Ich finde es ja auch schön, wenn paco_ dann damit bemüht ist um Missverständnisse zu bereinigen und aufzuklären.
So soll es sein und grobe Fehler kann jeder machen. Auch ein MIG21-Pilot :-)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 13:47
Also wo man definitiv Belege für eine BUK hat?
Wenn es Belege geben würde, warum noch diskutieren. Aus dem Schadensbild und der Anzahl der Splitter kann man schließen, es war kein kleiner Gefechtskopf. Auch CR, Stäbe oder Bordwaffe kann man ausschließen, womit die Auswahl schon ziemlich eingeschränkt ist aber man hat bis dato wesentlich russische Typen berücksichtigt. Die gefundenen Splitter sprechen aber eine eindeutige Sprache, falls sie echt sind und von der Rakete stammen, dann ist die Buk ziemlich sicher belegt. Also belegt ist aus meiner Sicht noch nichts aber es scheint als sind die Buk spezifischen Splitter keine Einzelfunde, jedenfalls nach Hörensagen.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:03
taren schrieb:Die gefundenen Splitter sprechen aber eine eindeutige Sprache, falls sie echt sind und von der Rakete stammen, dann ist die Buk ziemlich sicher belegt.
Das würde die ganze Geschichte eigentlich völlig ad absurdum führen, denn wenn es eine BUK gewesen wäre müssten die NATO AWACS aus dem Bundestagsbericht auch ein solches erfasst haben.
Sie haben aber ein BUK Radar nicht genannt, und es ist kaum vorstellbar das die NATO einen aktiven BUK TELAR nicht zuordnen kann.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:15
Es gibt ja zugewiesene Flugrouten sowohl für zivile als auch militärische Luftfahrzeuge, Air Intraps. Das diese gemeinsam benutzt wurden und zivile Maschinen durch Kriegsgebiete geführt werden, nur die Mindestflughöhe wurde vorgegeben, ist das erste Verbrechen. Warum wurde das gemacht? Ein unkalkulierbares, durch nichts zu rechtfertigendes Risiko.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:22
CaBoMeDo schrieb:Doch bin ich, heute ist der 20.7.15 und ich habe eben noch geschaut wo der Abschlussbericht ist- ist nicht da!
Tja Herr Jazenzuk und Herr Westerbeke, was haben sie jetzt noch so geplant?
Warum postest du dann ein Zitat vom letzten Jahr?
j.t. schrieb:Es heißt doch noch heute, dass das Zeug noch immer untersucht wird und nicht, dass die Ermittlungen bzgl. der Shrapnelle abgeschlossen sind.
Das heißt mit Sicherheit nicht dass die nicht längst wissen was sie vor sich haben. Ich könnte mir vorstellen dass es ua darum geht über langsam arbeitende Kanäle herauszufinden woher die Splitter genau stammen. Also das man z.b. den Produktionszeitraum und Ort der Rakete eingrenzen kann oder eine computergestützte Simulation der Explosion anfertigt...
CaBoMeDo schrieb:Das würde die ganze Geschichte eigentlich völlig ad absurdum führen, denn wenn es eine BUK gewesen wäre müssten die NATO AWACS aus dem Bundestagsbericht auch ein solches erfasst haben.
Sie haben aber ein BUK Radar nicht genannt, und es ist kaum vorstellbar das die NATO einen aktiven BUK TELAR nicht zuordnen kann.
hatten wir doch auch schon hundertmal dass die Reichweite des AWACS selbst im Optimalfall kaum bis in den Donbass reicht...


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:22
Das würde die ganze Geschichte eigentlich völlig ad absurdum führen, denn wenn es eine BUK gewesen wäre müssten die NATO AWACS aus dem Bundestagsbericht auch ein solches erfasst haben.
Sie haben aber ein BUK Radar nicht genannt, und es ist kaum vorstellbar das die NATO einen aktiven BUK TELAR nicht zuordnen kann.
t
Nun die Awacs waren weit Weg. Und der Telar Radar hat nur kurze und Begrenzt Emissionen nicht wie der Suchradar.

Aber wo du da ansprichst. Eventuelle Flugzeuge in der Nähe müssen die Russen erfasst haben, denn seit dem Dort gekämpft wurde ist nur sicher, das sie den UA Luftraum überwachen, sei es durch Awacs oder Bodengebunden Luftabwehrradare.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:25
CaBoMeDo schrieb:...und auch SA-3 (durch grössere Reichweite dem Gebiet von mir mal einfach zugeschlagen)...
Die Reichweite ist geringer als bei einer Buk und auch als System wesentlich schlechter zu bewegen.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:25
kokokokoko schrieb:hatten wir doch auch schon hundertmal dass die Reichweite des AWACS selbst im Optimalfall kaum bis in den Donbass reicht...
Es geht da eigentlich um die Reichweite des BUK TELAR Radar und die geht im Zweifel bis zum nächsten schwarzen Loch.
Ich nehme einfach mal an das das am weitesten verbreitete Luft-Nahverteidigungssystem der Russen eine erhöhte Aufmerksamkeit bei den AWACS Flügen geniesst.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:28
@taren
Ja mein Fehler, habe da was durcheinander gebracht mit den Luftverteidgungsbezirken im Osten der Ukraine und den dortigen S-200/300. Davon war natürlich in dem Bundestagsbericht keine Rede.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:29
Es geht da eigentlich um die Reichweite des BUK TELAR Radar und die geht im Zweifel bis zum nächsten schwarzen Loch.t
Quatsch.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:33
j.t. schrieb:Eine Sauerstoffmaske, die bei einem Passagier gefunden sein sollte.
Diese Dinger kommen nach wie vor entweder automatisch oder manuell von der Decke und das System hätte es registrieren müssen.
Nicht wirklich, es gibt keine Garantie das nach einem Treffer und dem Ausfall des FDR noch jemand die Sauerstoffmaske angelegt hat.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:36
Einem wichtigen Politiker haben das die Ermittler aber schon erzählt, das muss wohl sehr auffällig gewesen sein.
Überhaupt das jemand solche Details mitteilt ist schon erstaunlich, da es ja ein wenig pietätlos ist.
es stellt sich schon die Frage warum er das erwähnt.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 14:46
CaBoMeDo schrieb:Das würde die ganze Geschichte eigentlich völlig ad absurdum führen, denn wenn es eine BUK gewesen wäre müssten die NATO AWACS aus dem Bundestagsbericht auch ein solches erfasst haben.
Nein, weil die Systeme außerhalb der Reichweite der AWACS waren, es wurde von den Russen bestätigt es waren mehrere Buk aktiv. Die SA-3 war vermutlich nicht in der Ukraine, wird dort eh eigentlich nicht mehr verwendet. Selbst wenn dann dürfte der Telar nur wenige Minuten <10 aktiv gewesen sein.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 15:03
Da spricht der ehemalige "Verteidigunsminister" der Separatisten von einer Buk und das wird am 30. März vom JIT in einem Video veröffentlicht und am 1. April wird er festgenommen. Zufälle gibts...

https://meduza.io/en/news/2015/04/01/ukrainian-separatists-former-defense-minister-detained-in-st-petersburg


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 15:18
eben, es gibt ne Menge Zufälle.

bei allen was mal so in Richtung BUK durchdrang folgte kurz darauf ein Konter

entweder, der Bericht Russischer Ingeneuere, eine RT Doku mit der Su25, oder das unsägliche Fake - Satbild, gut da hat man wenigstens ein Anständiges Kampfflugzeuge eingefügt.

Und vor 6 Tagen kam CNN und ein vermeintliches LEAK aus der Untersuchung

und was lesen wir dann bei RT ziemlich Zeitgleich? Wieder die Su25 und Luft luft Rakete.

Man komplizert das noch indem man auch noch Ausländische Raketentypen dabei dichtet.


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 15:32
@taren
taren schrieb:Die gefundenen Splitter sprechen aber eine eindeutige Sprache, falls sie echt sind und von der Rakete stammen, dann ist die Buk ziemlich sicher belegt. Also belegt ist aus meiner Sicht noch nichts aber es scheint als sind die Buk spezifischen Splitter keine Einzelfunde, jedenfalls nach Hörensagen.
Welche gefundenen BUK Splitter.Quelle?
Welches Hörensagen?
Bist du der Meinung eine BUKDetonation (2-3 m Abstand oben links vor dem Cockpit) könne das MH 17 Schadensbild erklären?

@Kokokoko
w o steht in Deinem link was von BUK , bzw. wo spricht der seit August 2014 bis Jan2015 amtierende Verteidigungsminister (ehemals Berktu Mann) von einer BUK in Deinem link?

@paco

Frage:
Du bist also immer noch der Meinung, dass in den allermeisten Fällen beim Endanflug der Parallelanflug (hier zum Rumpf bzw. Längsachse des Ziels) einer BUK Rakete die Regel ist?
paco
paco_ schrieb:Selbstverständlich - bei den (Schieß)Bedingungen, die ich beschrieben habe
Frage: welche Schiessbedingungen meinst Du? Sind diese für die Annahme eines Einzeltelars und für den generellen End Anflug einer BUK relevant? Bisher (Bis zur AA Pressekonferenz) klang Deine Aussage zum Endanflug als generelle Aussage.

Frage erneut, da keine Antwort: Hälts Du eine BUK Detonation in parallelem End Anflug in ca. 2-3 m Entfernung links oberhalb des Cockpits für möglich und vereinbar mit dem Schadensbild an Cockpit und Vorderteil der MH 17 sowie linken Fllügel aussen und linker Triebwerkabdeckung bzw. für möglich bzw. wahrscheinlich?


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 15:36
Fedaykin schrieb:das unsägliche Fake - Satbild
Falsch, Bellingcat wurde die Stümperei und Falschinterpretation dieses russ.Sat Bilds (sogar vom Spiegel) nachgewiesen!
Oder meintest Du die plumpe MIG29 Fälschung?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 15:42
@johannes100
johannes100 schrieb:Frage: welche Schiessbedingungen meinst Du? Sind diese für die Annahme eines Einzeltelars und für den generellen End Anflug einer BUK relevant? Bisher (Bis zur AA Pressekonferenz) klang Deine Aussage zum Endanflug als generelle Aussage.
Nein, meine Aussage klang immer gleich, du hast sie nur bis heute nicht verstanden.
Auch deine Frage nach den Schießbedingungen wurde bereits beantwortet: Bei einem Schuss auf ein Ziel im Anflug.
johannes100 schrieb:Frage erneut, da keine Antwort: Hälts Du eine BUK Detonation in parallelem End Anflug in ca. 2-3 m Entfernung links oberhalb des Cockpits für möglich und vereinbar mit dem Schadensbild an Cockpit und Vorderteil der MH 17 sowie linken Fllügel aussen und linker Triebwerkabdeckung bzw. für möglich bzw. wahrscheinlich?
Kannst du nicht lesen?
Die Antwort steht im gleichen Posting, aus dem du soeben zitiert hast, ein paar Zeilen weiter unten.

paco


melden
Anzeige
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.07.2015 um 15:47
johannes100 schrieb:Oder meintest Du die plumpe MIG29 Fälschung?
natürlich meine ich das. WEil es ja auf ein Luft Luft Szenario kommen sollte

Bellingcat hat Indizien geliefert, unterschiedlicher Güte, gefaked hat er allerdins nix.

aber wir wollen hier kein Fass aufmachen.

Es geht eben um die Desinformationen die immer passend gestreut wurden wenn das Thema Mh17 aufkam.


melden
441 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt