Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 12:31
@scarcrow
Nicht alle , aber im Grunde Yepp
.selbst die ein oder andere Predator drone über Isis Gebiet hat ihr T ransponder an.
Kampfflugzeuge nicht , aber tanker schon


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 13:32
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das ist nicht Leicht gesagt es ist Leicht und Bekannt. Und nochmal Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Und das gilt auch für diejenigen die den Minderbemittelten eine BUK geliefert haben.
Da sind wir wieder bei dem Punkt "Führen eines Angriffskrieges".
Rein wegen militärischer Intervention in einem fremden Land ist schon lange niemand mehr
vor einem internationalem Gericht verurteilt worden.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 13:58
@taren
taren schrieb:Mit Abstandswaffen in der richtigen Konfiguration schreibst du das genau einmal.
Puh, da haben die anderen Verkehrsflieger aber nochmal Glück gehabt...da flogen ja stündlich mehrere dieser Maschinen rum.
Scheinbar waren die anderen Maschinen nicht gefährlich...na, ob dies ein Richter so absegnen wird...ich mein diese Begründung?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 15:12
@canales Sicherlich hatten sie Glück, es hätte jedes andere Flugzeug getroffen, einzig die Dauer um in Stellung zu gehen und Inbetriebnahme des Systems hat MH17 ausgesucht. Wäre eine Ampel rot gewesen hätte es eine Maschine hinter MH17 getroffen, nur eine hätte es getroffen.
jedimindtricks schrieb:Nicht alle , aber im Grunde Yepp
.selbst die ein oder andere Predator drone über Isis Gebiet hat ihr T ransponder an.
Kampfflugzeuge nicht , aber tanker schon
Ob Transponder oder nicht wäre für den Telar allein nicht ausschlaggebend solange keine Freund Feind Erkennung.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 15:42
@taren
taren schrieb:Ob Transponder oder nicht wäre für den Telar allein nicht ausschlaggebend solange keine Freund Feind Erkennung.
Ist doch ne klassische Fahrlässigkeit, wenn man so ein Ding in Betrieb setzt ohne dass eine Freund-Feind-Erkennung in Betrieb genommen wird und im Halbstundentakt da Zivilflieger drüber fliegen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:13
@canales Freund Feind Erkennung wäre für die Separatisten sowieso nicht relevant, da keine freundlichen Flugzeuge. Für den Telar allein sind zivile Flugzeuge immer feindlich, er kann auch nicht den Transponder auswerten. Einzig über das Radarsignal kann eine Einschätzung getroffen werden was für Typ vermutlich anfliegt.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:24
@taren

Ich frage nochmal worauf willst du hinaus? Wenn man Blind schießt in einem Bereich wo Zivilflieger fliegen ist das mindestens noch grob Fahrlässig.
t@canales Freund Feind Erkennung wäre für die Separatisten sowieso nicht relevant, da keine freundlichen Flugzeuge.
Es gibt sogar noch mehr als nur Freund und Fein, gibt sogar eine Transponderabfrage das es eine Zivilmaschine ist.
Für den Telar allein sind zivile Flugzeuge immer feindlich, er kann auch nicht den Transponder auswerten. t
Und? Dann muss man eben ander Aufklärungsmittel hinzuziehen und wenn man mit Luftraumspähern arbeitet


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:27
@taren
taren schrieb:Freund Feind Erkennung wäre für die Separatisten sowieso nicht relevant, da keine freundlichen Flugzeuge. Für den Telar allein sind zivile Flugzeuge immer feindlich, er kann auch nicht den Transponder auswerten. Einzig über das Radarsignal kann eine Einschätzung getroffen werden was für Typ vermutlich anfliegt
Und wo siehst Du jetzt eine "Befreiung" von der fahrlässigen Handlung?

Btw. auch derjenige, der die Buk zur Verfügung stellt kann juristisch verantwortlich gemacht werden.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:33
canales schrieb:Btw. auch derjenige, der die Buk zur Verfügung stellt kann juristisch verantwortlich gemacht werden.
Müsste da nicht jeder Waffenhändler weltweit zur Verantwortung gezogen werden, wenn es durch seine Waffen zivile Opfer zu beklagen gibt? Da hätten gerade wir hier in D ganz schlechte Karten, fürchte ich.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:38
@Philipp

Ja natürlich...illegaler Waffenhandel steht unter Strafe.

Natürlich könnte die RF auch mitteilen, dass die Buk legal an die Sepas ging...warten wir mal ab.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:43
@canales
Ah, du meinst, wenn der Handel Legal ist, dann ist es auch egal ob Zivilisten dadurch umkommen. Naja, schwieriges juristisches Feld, zugegeben.^^

Und ich denke, die werden auch nicht mitteilen, dass sie legal dorthin ging. Eher wird sie dann "geklaut" oder keiner weiß was darüber, wie üblich.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:46
Also Freund Feind Erkennung sollte schon gewährleistet sein ansonsten müsste man allein für Dummheit bestrafen .
Der Flugverkehr war eben nicht ausgesetzt weil kein direkter Anlass in dem Moment . Die "sepas"haben die buk wegen der suchois angefordert ,keinen B oeings .
Also das lief ja mal alles total schief , interessant dürfte der Mann sein am Telefon der die buk vermittelt hat .


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:46
@Philipp

Na, wird man sehen was die Ermittlungen gegenüber den Personen, die genannt wurden noch so ergibt.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 16:49
Also den Unterschied zwischen einem Jet der mit über 800 auf über 10.000 Metern fliegt und einer An 26 die knapp über 400 in 8.000 Metern macht müsste man schon erkennen können solange man nicht besoffen oder bekifft ist....


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 17:02
Naja,die These hält sich hartnäckig das die Antonov Tage zuvor auch schon von einer buk abgeschossen sein soll , von russischen Gebiet aus .
Möglich das die späher in horlivka eine antonov gesehen haben wollen .es waren dort zumindest keine Profis.
Und die buk Besatzung wird nach Angabe gehandelt haben .
Scheiss Spiel.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 17:05
@jedimindtricks
nach den angeblich gefakten Blogeinträgen dachten sie ja zuerst es wäre eine weitere An 26 gewesen...........


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 17:07
Nochmals, eine BUK mit der Idee ordern ukrainische Militärmaschinen (in grosser Höhe) abzuschiessen, mit diesem Launcher aber erst mal ne Spazierfahrt machen, um ihn dann im Süden, fernab vom Geschehen in Pervomaiskyi aufzustellen, wo keine/kaum militärische ukrainische Maschinen fliegen (JIT hält fest), wirft schon irgendwie Fragen auf.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 17:07
Der "Interpreter" hat sich bereits kurz nach dem Abschuss von MH17 mit den möglichen juristischen Konsequenzen befasst.

Auszug:
"Nevertheless, it seems clear that the MH17 incident represents a crime under international law. It's likely that the conflict between the state and rebel forces in Ukraine can be characterised as an armed conflict under international law, and that therefore international laws of war relating to internal conflict apply.

The principle of distinction between civilians and combatants is one of the main tenets of international humanitarian law. In armed conflicts of this nature, making civilians the object of attack is directly prohibited under treaty law, and the prohibition against targeting civilian objects has been found to be a customary international legal norm by the International Committee of the Red Cross (ICRC).

In accordance with state practice and international jurisprudence, the ICRC has confirmed the existence of a customary international norm requiring all feasible precautions to be taken to avoid injury to civilians and damage to civilian objects. Similarly, parties to a conflict must do everything feasible to verify that targets are military objectives.

It is clear that the perpetrators of the MH17 disaster have violated both treaty law and customary international law in attacking civilians and a civilian object, and failed to take all feasible precautions to ensure the military nature of the target. Holding them accountable for these actions will be another Story."

Link zum ganzen Artikel, lesenswert:
http://www.lowyinterpreter.org/post/2014/07/25/MH17-International-legal-options.aspx


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 17:11
Erstens umkämpftes Gebiet bevor die sepas ihre wunderoffensive angesetzt haben ,zweitens möglicher Kontakt zu einer radar/überwachungsstation in Russland .
Und wie zu erfahren von den terroristen ist das Gebiet regen suchoiangriffen ausgesetzt gewesen ,deine Fragen führen doch total ins leere .@mayday


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

05.10.2016 um 17:18
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:Also den Unterschied zwischen einem Jet der mit über 800 auf über 10.000 Metern fliegt und einer An 26 die knapp über 400 in 8.000 Metern macht müsste man schon erkennen können solange man nicht besoffen oder bekifft ist....
Das ist eine Sache, die ich auch erst lernen musste. Um ein Flugzeug abzuschießen ist nur dessen Winkelgeschwindigkeit interessant. Die Entfernung spielt da nur eine untergeordnete Rolle. Damit wird unter anderem auch begründet warum damals die TU 154 über dem schwarzen Meer abgeschossen wurde und nicht die kleine Zieldrohne die doch auch angeflogen kam.


melden
431 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erdöl54 Beiträge