Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 17:35
@j.t.

Du sollstest schon mit Quellen arbeiten. Und welche Bericht soll das jetzt sein? Also wenn ich die wal haben deine Interpretation bei völlige Ahnungslosigkeit zum Thema und Terminus zu vergleichen mit den Berichten vom JIT, dann ist die Wahl klar

Aber ja Russische Blogs haben hier eh nix verloren.
jedimindtricks schrieb:Seperatisten ist in dem Fall ( Ukraine ) eh nur ein fakebegriff , von daher schon klar was gemeint ist .
Ja, gut in letzter Veranwortung hängt schon der Kremel dahinter.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 17:40
Im endeffekt egal ob wagner oder kosake , musst dir ja nur so kaputte Leute wie Motorola angucken wie die drauf waren und sind und wo die herkommen, dann hab ich schon genug gesehen vom innerukrainischen Konflikt.


Mh17 hats vorgemacht wie mit so vorfällen die letzten Jahre im Kreml umgegangen wird , waren immer die anderen .

Spiegeln halt , mirroring.


Deswegen sucht auch jt krampfhaft noch eine buk die nie kommen wird , und dann sind wir wieder bei der weltverschwörung . Alle gegen Russland ... und macht ja jeder dank Spiegeln der Situation.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 17:58
@jedimindtricks
Original Quelle/Bild bitte und kein Bild aus nem russischen Blog
Ja, im Blog von Higgins findet man solche tollen Sachen nicht.
Quelle = DSB Report Appendices A-U ab S.38 und S. 56
(will aber nicht ausschließen, dass diese bösen Russen wieder mal was gehackt haben und sich deshalb solche Widersprüche in den Berichten einschleichen)

@Fedaykin
Und welche Bericht soll das jetzt sein?
Dachte, dass es im Kontext ersichtlich war, denn schließlich hast Du geschrieben: "Kannst auch die ganzen Berichte zu Mh 17 anschauen"
Wie viele dazu sind Dir noch bekannt?
Aber ja Russische Blogs haben hier eh nix verloren
Besser bellingcat oder?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 18:17
j.t. schrieb:uelle = DSB Report Appendices A-U ab S.38 und S. 56
Mal von abgesehen das niemand weiss was dein Bildchen überhaupt zeigen soll .... um was geht es eigentlich?

Das sich fluglotsen unterhalten? das die russischen Radarbilder die das gleiche zeigen wie die ukrainischen falsch sind ?


Haben sich gar die Ukraine & Russland gegen dich verschworen? 😃


Mal ernsthaft, russische Blogs sind der Sache nicht dienlich - nebeln nur die Gegend zu.

Kleiner Tip , du musst den Bericht schon lesen - da werden Bildchen auch geklärt wieso weshalb warum.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 18:27
@jedimindtricks
um was geht es eigentlich?
Darum, dass das DSB Fakes publiziert hat.
das die russischen Radarbilder die das gleiche zeigen wie die ukrainischen falsch sind ?
Von den russischen Radardaten ist hierbei nicht die Rede, sondern darum, dass die synthetische Route (das ist die theoretische Route, die die Software projiziert, wenn ein Transpondersignal nicht mehr aktiv sendet) von MH17 laut den ukrainischen Radardaten bis 13:24:56Uhr angezeigt wird. DANACH verschwindet diese synthetische Route und der Lotse sieht nichts mehr.
Dumm, dass mit dem Transkript der ukrainische Lotse etwas davon quaselt, dass er MH17 fast 6,5 Minuten später dennoch auf dem Radar zu sehen glaubt.
Fakt: Eines der beiden bereitgestellten Belege ist Fake. Entweder konnte der ukrainische Lotse um 13:31:20Uhr MH17 auf dem Schirm sehen (dann sind aber die Sekundärradardaten falsch) oder er konnte MH17 nicht mehr sehen, weil dessen synthetische Route bereits um 13:24:56 vom Schirm verschwand.

So sehen fabrizierte Beweise aus!?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 18:35
@j.t.
Oha , der Wahnsinn .


Dumm nur das das niemand interessiert - in dem Fall ging es um die Klärung der frage ob noch andere Flugzeuge in der Nähe von mh17 waren .

Witzigerweise war ja der ukrainische fluglotse Carlos

😂😂


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 18:41
@jedimindtricks
Dumm nur das das niemand interessiert
Ja, schade eigentlich, denn solches ist einfach nur unprofessionell, wenn Fakes als Belege herangezogen werden.
in dem Fall ging es um die Klärung der frage ob noch andere Flugzeuge in der Nähe von mh17 waren
Laut den bereitgestellten Transkript meint der ukrainische Lotse, dass er um 13:31:20Uhr die synthetische Route von MH17 sieht. Eine andere synthetische Route kann unmöglich damit gemeint sein, denn schließlich müsste es sonst weitere zivile Flugzeuge geben, die ein Transponderausfall zu verzeichnen hätten.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 19:32
Oh man, schon wieder ein Quartal um?!
Hier findet man besagten:
j.t. schrieb:DSB Report Appendices A-U ab S.38 und S. 56
als PDF:
MH17 Crash Appendices A-U

Unterschlagen wird (natürlich!) das letzte Radarbild der Ukrainer von 13.24:56:

132456

Die dem DSB zur Verfügung stehenden Daten enden um 13.25:00.
Das heißt aber nicht, dass der ukrainische Fluglotse keine vorausberechnete Flugroute (predictive coasting track) mehr zur Verfügung hatte!
Die vorausberechnete Strecke wurde ihm schlicht und ergreifend weiter angezeigt auf Grund eines fehlenden Signals.

Das geht sogar aus dem Transkript mit dem russischen Fluglotsen hervor!
Dummerweise fehlt der weitere Gesprächsverlauf aus irgendeinem Grund...
Man sieht auf dem Bild noch, wie der russische Fluglotse nach der "Sicht" (Reichweite Radarsignal) fragt.
Antwort: Sehr gut. Fast bis (zum Wegpunkt) AKERI.
Das Signal verloren wurde beim Wegpunkt BELOL.

Keine Ahnung, ob unser Quartalstroll die Wahrheit selbst verkürzt , oder von einem Nebelkerzenblog übernommen hat.
Aber seine lächerlichen Versuche der Diskreditierung und Wahrheitsverdrehung ändern nichts an den ermittelten Tatsachen, egal wie oft er versucht diesen Thread mit seinen absurden Behauptungen zu entern.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 19:42
@facepalm
Das heißt aber nicht, dass der ukrainische Fluglotse keine vorausberechnete Flugroute (predictive coasting track) mehr zur Verfügung hatte!
Doch, denn das geht aus dem folgenden Wortlaut hervor: "This occurs from 13.20:36 until 13.24:56"
Hier nochmal das Screenshot;:
te2305af3ba5e tfb71adf24 t9cec70 q3pdoay
Ansonsten möge man mir erklären was dann der Kommentar zum Bild 13.20:36 bedeuten mag!
Das geht sogar aus dem Transkript mit dem russischen Fluglotsen hervor!
Das streite Ich nicht ab und genau hier ist der Widerspruch, denn entweder die synthetische Route wurde laut dem Bild 13:20:36 nur bis 13.24:56 angezeigt oder diese Sekundärradardaten sind Fake und der Lotse sieht MH17 selbst um 13:31:20Uhr.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 20:07
facepalm schrieb:Die dem DSB zur Verfügung stehenden Daten enden um 13.25:00.
Das heißt aber nicht, dass der ukrainische Fluglotse keine vorausberechnete Flugroute (predictive coasting track) mehr zur Verfügung hatte!
Die vorausberechnete Strecke wurde ihm schlicht und ergreifend weiter angezeigt auf Grund eines fehlenden Signals.

Das geht sogar aus dem Transkript mit dem russischen Fluglotsen hervor!
Dummerweise fehlt der weitere Gesprächsverlauf aus irgendeinem Grund...
Man sieht auf dem Bild noch, wie der russische Fluglotse nach der "Sicht" (Reichweite Radarsignal) fragt.
Antwort: Sehr gut. Fast bis (zum Wegpunkt) AKERI.
Das Signal verloren wurde beim Wegpunkt BELOL.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 20:58
8029476a-309a-4b8d-b3a9-c07f58

Das erste Bild mit der handgeschriebenen roten 1. (MH17 als Hashtag Symbol und extrapolated coasting) erscheint dem Flutlosten im Zeitraum von 13.20:36 bis 13.24:56.
Ab 13.24:56 bis die Aufnahmen des DSB um 13.25:00 enden, bekommt der Fluglotse das zweite Bild mit der predictive „coasting“ Track direkt im Anschluss angezeigt.

In beiden Fällen handelt es sich um künstlich (synthetic) erzeugte „coastings“. Deswegen ist das Wort synthetic im Gegensatz zu extrapolated und predictive unter dem ersten Bild bei der Beschreibung auch in Anführungszeichen gesetzt wurden.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 21:42
Ab 13.24:56 bis die Aufnahmen des DSB um 13.25:00 enden, bekommt der Fluglotse das zweite Bild mit der predictive „coasting“ Track direkt im Anschluss angezeigt.
Das ist nicht richtig, weil eben diese "coasting" Route gemäß der Beschreibung zuvor nur bis 13.24:56 Uhr angezeigt wird, Zitat: "This occurs from 13.20:36 until 13.24:56.
"The aeroplane is over the Russian Federation border on a predictive "coasting" track" bezieht sich eben immer noch auf die Aufnahme 4 Sekunden bevor die Videoaufzeichnung endet, Zitat: "This image is taken from the data 4 seconds before it ends at 13.25:00"

Eine synthetische Route kann nicht abermals auf dem Radar angezeigt werden, wenn sie bereits verschwunden ist (es sei denn, dass man ein Transpondersignal hatte, so dass die Software bei dessen Ausfall von neu eine synthetische Route anzeigen kann)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 21:43
Da du dich scheinbar am Wort „synthetic“ festgenagelt hast, habe ich auf Basis der wörtlichen Beschreibungen bzw. der Definitionen des DSB für dich und die unterbelichteten Putintrolle, die das dämliche Bildchen erstellt haben auf welches du dich die ganze Zeit berufst, eine logische Gleichung erstellt:

Erstes Bild 13.20:36 bis 13.24:56:
coasting = (synthetic or extrapolated Track)

Zweites Bild 13.24:56 bis 13.25:00:
predictive coasting = predictive (synthetic or extrapolated Track)

Ergibt aus dem Einsetzen der ersten Gleichung in die zweite.



Und lass bitte in Zukunft die Erwachsenen über deine Recherchen auf Sonderschülerniveau schauen, bevor du dich erneut durch solche voreingenommenen und haltlosen Floskeln wie
j.t. schrieb:Ja, schade eigentlich, denn solches ist einfach nur unprofessionell, wenn Fakes als Belege herangezogen werden.
zum gefühlt tausendsten Mal hier im Forum blamierst.


Und zu deinem Bild:
Schon armselig dass der Kreml mittlerweile solch minderwertiges Kaliber ihrem Trollarsenal zur Verfügung stellt, welches auf dämlichen und einfach zu durchschaubaren (Pseudo)Wortklaubereien aufbaut, um beim DSB Bericht kleinmütig irgendwie noch Zweifel zu säen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 22:43
zweites Bild
Und dazu habe Ich mich bereits im Beitrag zuvor hinreichend geäußert, dass dieses: "This image is taken from the data 4 seconds before it ends at 13.25:00"
Das ist die Zeit, wo eben die synthetische Route "noch" angezeigt wird, bevor sie endet. Ab 13.24:57 gibt es KEINE synthetische Route mehr, weil eben "This occurs from 13.20:36 until 13.24:56"
Schon armselig dass der Kreml mittlerweile solch minderwertiges Kaliber ihrem Trollarsenal zur Verfügung stellt, welches auf dämlichen und einfach zu durchschaubaren (Pseudo)Wortklaubereien aufbaut, um beim DSB Bericht kleinmütig irgendwie noch Zweifel zu säen.
Ich finde es eher "armselig" wenn man hinter jeder Kritik irgendwelche "Putintrolle" und den "Kreml" sieht. Solche Seitenhiebe zeigen nur die immer wiederkehrende "Sachlichkeit" mancher!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2018 um 22:49
j.t. schrieb:"This image is taken from the data 4 seconds before it ends at 13.25:00"
Sollen die Autoren etwa extra für dich 3.9998 Sekunden (mit einer Spezialstoppuhr gemessen) schreiben, damit du dich besser fühlst?
Mathematische Aufrundung heißt das Stichwort.

Die 4 Sekunden vor 13.25:00 ist die Zeitangabe in der der Screenshot der predictive coasting erstellt wurden ist. Die Abbilddauer der predictive coasting ist mit keinem Wort erwähnt, weil diese den Zeitbereich der DSB-Aufnahme überschreitet. Bei 13.25:00 endet zwar die Aufnahme des DSB, jedoch nicht die Anzeige der predictive coasting für den Fluglotsen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

22.03.2018 um 00:43
Sollen die Autoren etwa extra für dich 3.9998 Sekunden (mit einer Spezialstoppuhr gemessen) schreiben, damit du dich besser fühlst?
Nein! Wozu? Ich denke schon, dass die Autoren es richtig geschrieben haben und genau das gemeint haben, was da steht (die synthetische Route wird BIS einschließlich 13.24:56 angezeigt).
Und nicht Aufrundung heißt das Stichwort, sondern Präzision (wenn Wir schon bei der Mathematik sind).
Die Abbilddauer der predictive coasting ist mit keinem Wort erwähnt, weil diese den Zeitbereich der DSB-Aufnahme überschreitet.
Korrigiere mich, aber Du meinst es gibt 2 synthetische Routen? :D
Ich glaub hier liegt Dein Fehler. Die Software projiziert bei einem Transponderausfall eine theoretische Flugroute (nenne es synthetische, predictive oder schlag mich tot). Diese wird nicht unendlich lange auf dem Monitor angezeigt. Im Falle der ukrainischen Sekundärradardaten eben bis 13.24:56. Danach ist NICHTS mehr auf dem Schirm (jedenfalls keine projizierte Flugroute mehr).

Eine projizierte Flugroute ist nichts weiter als einfach nur eine theoretische Position des Flugzeugs bei einem Transponderausfall und diese fällt je nach Software nach einer bestimmten Zeit aus (es sei denn man bekommt ein Signal, was aber hier ausgeschlossen ist), d.h. die Projektion ist nicht unendlich lange, sondern softwareabhängig.

"The aeroplane is over the Russian Federation border on a predictive "coasting" track" bezieht sich nicht auf das Zeitintervall ab 13.24:57 sondern davor, weil eben "This image is taken from the data 4 seconds before it ends at 13.25:00". Es ist also quasi eines der letzten Frames zum Zeitintervall ""This occurs from 13.20:36 until 13.24:56"

Hoffe, dass jetzt Dein Fehler klar wurde und Ich Dir helfen konnte ;)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

22.03.2018 um 01:05
@j.t.
Meld dich einfach bei carlos und klär das was er gesehen hat , ansonsten wie gesagt den Bericht lesen - alles schlüssig erklärt .


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

22.03.2018 um 07:55
LOL, lass doch den Unsinn.
jedimindtricks schrieb:Im endeffekt egal ob wagner oder kosake , musst dir ja nur so kaputte Leute wie Motorola angucken wie die drauf waren und sind und wo die herkommen, dann hab ich schon genug gesehen vom innerukrainischen Konflikt.


Mh17 hats vorgemacht wie mit so vorfällen die letzten Jahre im Kreml umgegangen wird , waren immer die anderen .

Spiegeln halt , mirroring.
Ja, in vielerlei hinsicht war Mh17 ein Musterplan für die Russische Methode einen Vorfall mit 7 oder mehr Versionen bis zu unkenntlichkeit gestalten und den eigenen Schafen das komplette Gegenteil vorzugauckeln.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

22.03.2018 um 07:56
j.t. schrieb:Darum, dass das DSB Fakes publiziert hat.
DAnn ab in den VT Bereich. Hier wirst du schon mehr bieten Müssen um den DSB als auch JIT Bericht als Fake News zu bezeichnen

@Ravegard

ja, wie erwähnt keine AHnungvon Nix und dann werden diese Wortklaubereien berieben , von Fake und co geredet, bei völliger Ahnunglosigkeit der Materie, der glaubt ja auch Schmetterlingsfragmente machen Schmetterlingslöcher wenn sie mti mehr als 2 Km/s durch den Flugzeugrumpf schlagen.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

22.03.2018 um 12:37
@Fedaykin
Hier wirst du schon mehr bieten Müssen um den DSB als auch JIT Bericht als Fake News zu bezeichnen
Nee, der eine Beleg war bereits hinreichend, so dass er nicht entkräftigt werden konnte.
DAnn ab in den VT Bereich
Überlass doch diese Entscheidung mir, genauso, wie Ich Dir Deinen spirituellen Glauben lasse, dass es Beweise für die Schuld Russlands geben soll.
bei völliger Ahnunglosigkeit der Materie
Richtig! Einfach mal oft genug etwas unterstellen, dann wird es schon glaubhaft sein.


melden
371 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt