Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 10:39
@johannes100

"Das russiche Flugzeuge am Himmel über der UA waren ist ausgeschlossen!"

Und Separatisten haben auch keine Flugzeuge, also für was brauchten die ukrainischen SU-25 Luft-Luft Bewaffnungen ?
Der ein oder andere Panzerknacker mehr wäre da sinnvoller.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 10:42
@EvilParasit
EvilParasit schrieb:Ist meine Annahme richtig, dass nur Erdkampfflugzeuge gepanzert sind ? und Jagdflugzeuge und Bomber nicht ?
"Gepanzert" im eigentlichen Sinne sind nur Erdkampfflugzeuge. Jagdflugzeuge, Jagdbomber und Bomber haben partiell Panzerungen, z.B. die Rückseite des Pilotensitzes, Frontscheibe etc.
Auch Dinge wie selbstdichtende Tanks und Abschottungen der Triebwerke gegeneinander gegen Brand kann man dazu zählen.

@johannes100
as MH 17 durch die schnellfliegenden Objekte von aussen einen Druckverlust hatte, der Staudruck dann die beschädigten Stellen am Flugzeug weiter aufreisst und das Flugzeug in mehrere Teile zerrissen hat ist eine Binse.
Das mag für dich eine Binse sein, nichtsdestotrotz ist es falsch. Die größten aerodynamischen Kräfte resultieren nicht aus dem Staudruck...
johannes100 schrieb:Wäre besser Du würdest die unklaren Punkte zwischen uns klären!
Was gibt's da noch zu klären? Du bist unfähig, die Zusammenhänge zu begreifen, das weiss ich bereits, da müssen wir nichts klären.
johannes100 schrieb:Das russiche Flugzeuge am Himmel über der UA waren ist ausgeschlossen!
Das ist genausowenig ausgeschlossen, wie ukrainische Maschinen - und komm jetzt nicht damit, dass auf den russischen Radardaten keine zu sehen seinen...

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 10:59
@johannes100

ja aber das Teil war schon recht nach an der Russischen Grenze. Ein paar AAM könnten auch von Russland aus geschossen haben.

Aktivitäten der UA Luftwaffe an dem Tag lassen sich wie Belegen?


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 11:00
Wer bei dem Abschuß von einem Zufall oder Fehler ausgeht, glaubt auch, das das Celler loch von linksradikalen und der Zwischenfall im Golf von Tonkin durch die Khmer ausgeführt +wurde. Von Sender Gleiwitz gar nicht zu reden.

Vielleicht Versehen, was das Flugzeug betrifft, aber auch nur vielleicht.
Diese feige Mord ist evtl. das equivalänt zum Kronprinzenmord 1914


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 11:14
@nickellodeon
nickellodeon schrieb:Wer bei dem Abschuß von einem Zufall oder Fehler ausgeht, glaubt auch, das das Celler loch von linksradikalen und der Zwischenfall im Golf von Tonkin durch die Khmer ausgeführt +wurde. Von Sender Gleiwitz gar nicht zu reden.

Vielleicht Versehen, was das Flugzeug betrifft, aber auch nur vielleicht.
Diese feige Mord ist evtl. das equivalänt zum Kronprinzenmord 1914
Könntest du deine diesbezüglichen Ansichten im zugehörigen Verschwörungsthred zur Debatte stellen?
Hier geht es um die technischen Details!

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 11:30
@nickellodeon

oh oh dein Tonkin Golf Aktion ist leider falsch.


aber wie erwähnt Verschwörung

wann warst du nochmal bei der Luftwaffe?


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 11:42
Bis ende der 70er habe ich in der integrierten Luftverteidigung, genauer an den Feldkarten zur Auswertung der Radardaten der Divisiongebiete gearbeitet. Dabei sind dann die entspechenden Heeresabteilungen (Gepard), Luftwaffe mit Hawk und Nike sowie die Abfangjäger kordiniert worden.

Das wird ja heute durch AWACS übernommen und gibt es meines Wissens so nicht mehr.

Wenn man weiß, das die Radarbilder und der Funkverkehr zu Itavia 870 verschwunden war und ist, Angehörige der italienischen Radarüberwachung ganz zufällig Unfallopfer waren, ermordet wurden oder Suizid begingen, die Radardaten bei KAL über dem kaspischen Meer manipuliert wurden, bis die SU ihre Daten und Funkverkehr freigaben, glaubt an Zufälle nicht mehr. Das reicht auch zur Eingrenzung, könnte sonst unangenehm werden.

Die Buk These nutzt aus Sicht westlicher Geheimdienste, um einen Konflikt gegen Russland anheizen zu können. Es ist nur Pech, das zahlreiche Fotos die am Absturzort gefertigt wurden, diese Theorie in den Augen vieler oder der meisten Experten nicht unterstützt. Die Rakete war kleiner und mit weniger Sprengstoff versehen. Dann kommt nur Luft Luft (und da nur durch die Ukraine, alles andere wäre sonst aufgeklärt) oder eine handliche Raketenversion wie z.B. Stinger zu tragen.

Ein 70 kg Sprengstoff mit etwa 30% hochexplosivem Sprengmittel macht aus 15 Metern Detonationsabstand aus einem Panzer Frikasse. Da brennt alles, was brennen kann und selbst die Panzerung hält der kinetischen Energie dieser Explosionsblase und deren Fragmente nicht stand. Das z. B. hab ich bei Hawk-Lehrfilmen sehr anschaulich gesehen. Damit kann man Schiffe versenken spielen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 11:49
@nickellodeon
nickellodeon schrieb:Ein 70 kg Sprengstoff mit etwa 30% hochexplosivem Sprengmittel macht aus 15 Metern Detonationsabstand aus einem Panzer Frikasse. Da brennt alles, was brennen kann und selbst die Panzerung hält der kinetischen Energie dieser Explosionsblase und deren Fragmente nicht stand. Das z. B. hab ich bei Hawk-Lehrfilmen sehr anschaulich gesehen. Damit kann man Schiffe versenken spielen.
Ok, mit dieser Äusserung hast du dich, ohne dir zu nahe treten zu wollen, als Spinner geoutet.
Immer wieder erstaunlich, was Leute für einen Quatsch erzählen und denken, damit kommen sie durch...:D

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 11:55
@nickellodeon

du solltest es bei deiner Expertiese eigentlich besser wissen.

Eben eine Kleine Rakete scheidet aus.

Wir haben nur Boden Luft, und "schwere Luft Luft Raketen"

aber ich stimme Paco zu. Ich bezweifel deine Geschichte


andere Experten sehen in den Bildenr überigens ganz viele Hinweise für eine Boden Luft Waffe.

@paco_

oh haben wir hier den NVA Experten der für die "Rechten Wahrheitseiten und KOOP" so schöne Statements gegeben hat?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 12:11
Hallo zusammen,

@nickellodeon
in ein paar Behauptungen haust du schon ziemlich daneben.
eine Panzermine 7-10 kg Ladung reißt Kette und Laufräder weg das wars.
70 kg in 15m Entfernung macht der Besatzung vielleicht Ohrensausen.

@all
Was mir immer noch deutlich in den Ohren klingt ist das ein russischer "?" gesagt hat,
das die Buk dafür konstruiert sei das Ziel von vorn anzugreifen und den vorderen Bereich zu treffen.

was ja zumindest scheinbar bei MH17 funktioniert hat.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 12:31
@holzauge
holzauge schrieb:Was mir immer noch deutlich in den Ohren klingt ist das ein russischer "?" gesagt hat,
das die Buk dafür konstruiert sei das Ziel von vorn anzugreifen und den vorderen Bereich zu treffen.
Das ist korrekt - die meisten Fla-Waffen sind für den Einsatz auf ein anfliegendes Ziel von vorn optimiert, ein "Nachschiessen" ist nicht Zweck der Übung...

paco


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 12:57
@holzauge

Kette und Laufrad jaja.http://youtu.be/8_0mAxQCDwE

In Munster haben sie damals aus 2000 meter mit Flamun aus einem Gepard Flugabwehrpanzer (meist Spreng-Splitter) auf ausgediente Panzer geschossen.

Ohrensausen hätte eine Besatzung auch gehabt, die Frage wäre nur gewesen, wo die Ohren liegen, jedenfalls hatte das durchschlagende Wirkung.

Und eine Hawk hatte seinerzeit einen 55kg Sprengkopf, also in etwa 15 kg Explosivstoff. Und ja, in den Versuchsreihen auf stehende Ziele, die gepanzert waren (ausgedientes Militärgerät) haben sie eindrucksvolle Ergebnisse erzielt, auch wenn nicht für den Zweck entwickelt und bestimmt.

Wer im Umkreis von sagen wir mal 40 meter einer Detonation von 15 kg Sprengstoff militärischer Güte ausgesetzt ist, hat andere Probleme als Ohrensausen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 13:00
@nickellodeon
Das will ich sehen, wie 11x11x6.5mm Stahlguss Schrapnelle einen Leo 2 durchsieben..


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 13:05
@nickellodeon
nickellodeon schrieb:Kette und Laufrad jaja.http://youtu.be/8_0mAxQCDwE
Ja und?
Der M1 in dem Video ist nicht mal zerstört, also was soll das?
Weisst du, was eine Hohlladung ist und wie sie wirkt?
Deine Hawk verursacht, zumal aus 17m Entfernung, bei einem Panzer ein paar Lackkratzer, mehr nicht.

Bitte verschone uns hier mit so einem Unfug!

paco


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 13:53
Johannes 100
Dass MH 17 durch die schnellfliegenden Objekte von aussen einen Druckverlust hatte, der Staudruck dann die beschädigten Stellen am Flugzeug weiter aufreisst und das Flugzeug in mehrere Teile zerrissen hat ist eine Binse.

paco:
"Das mag für dich eine Binse sein, nichtsdestotrotz ist es falsch. Die größten aerodynamischen Kräfte resultieren nicht aus dem Staudruck..."

Meine Aussage ist nicht falsch, Deine U n t e r s t e l l u n g ich hätte geschrieben dass
"die größten aerodynamischen Kräfte resultieren aus dem Staudruck resultierten" ist falsch, genauso falsch wie Deine Vorstellungen zum Killkonus einer BUK und zur Zündung einer BUK (angeblich neben dem Ziel).
Das ist der Punkt, und du willst Deine Fehler nicht einsehen, oder DU kannst diese nicht erkennen.

johannes100
Wäre besser Du würdest die unklaren Punkte zwischen uns klären!

paco
"Was gibt's da noch zu klären? Du bist unfähig, die Zusammenhänge zu begreifen, das weiss ich bereits, da müssen wir nichts klären."

Von einem der klare Arguente nicht widerlegen kann, ziemlich abgehoben und hochnäsig. Aber bitte, jeder kann hier nachlesen was ich schreibe und was Du häufig völlig neben der Sache antwortest.

Johannes 100
Das russische Flugzeuge am Himmel über der UA waren ist ausgeschlossen!

paco
"Das ist genausowenig ausgeschlossen, wie ukrainische Maschinen - und komm jetzt nicht damit, dass auf den russischen Radardaten keine zu sehen seinen..."

Du denkst zu wenig nach, hast wie so oft, keine Argumente, nur Behauptungen ohne Substanz.
Also, dass russische Militärmaschinen am Himmel über der UA gewesen sein könnten, am 17.7.2014 ist deshalb ausgeschlossen, w e i l die Ukraine mithilfe des Westens/der USA/der NATO den Luftraum über ihrem Terrirtorium Tag und Nacht überwacht. Oder glaubst Du die schlafen?

D e n Aufschrei in der mainstream Lügenpresse möchte ich hören, wenn auf einmal ein russisches Militärflugzeug in den ukrainischen Luftraum einfliegt bzw. geortet wird, oder gar noch ein ukrainisches Flugzeug abschiesst!
Nicht mal die notorisch lügende Putschregierung in Kiew hat bisher gewagt sowas zu behaupten, obwohl die Rechtsradikalen Nationalisten und Faschisten schon zig russische Panzer und russische Truppen angeblich haben einfahren/marschieren sehen, was hinterher sich als HIrngespinst/Propaganda herausstellte.

Also lass doch solche no brainer Behauptungen z.B. zu russischen Militärmaschinen am Himmel der UA paco: "Das ist genausowenig ausgeschlossen, wie ukrainische Maschinen -"


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 14:05
@all

http://www.whathappenedtoflightmh17.com/limited-damage-to-cockpit-suggests-missile-exploded-around-15-meters-in-front-le...

meine Ansicht dazu, hatte ich gestern um 21.00 gebracht. Bisher hier noch keine Resonanz? Genau darum geht es doch, und nicht um Kettenfahrzeuge und deren Schäden!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 14:12
@johannes100 Es gibt keine Überwachung des Luftraums das wurde über die Anfrage an den Bundestag ausgesagt.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 14:43
@johannes100
johannes100 schrieb:Meine Aussage ist nicht falsch, Deine U n t e r s t e l l u n g ich hätte geschrieben dass
"die größten aerodynamischen Kräfte resultieren aus dem Staudruck resultierten" ist falsch
Das ist eine Tatsache, keine Unterstellung, lies deinen eigenen Unfug halt nochmal nach, du hast ihn ja gerade zitiert (wenn auch immer noch nicht richtig) - oder muss man dir deinen eigenen Quatsch erst noch fett markieren?
johannes100 schrieb:Von einem der klare Arguente nicht widerlegen kann, ziemlich abgehoben und hochnäsig.
Von einem, der nicht mal in der Lage ist, die Zitatfunktion anzuwenden, ziemlich abgehoben und hochnäsig - aber das kenne ich von dir nicht anders.
Ich habe dir die Zusammenhänge mehrfach ausführlich erläutert - dir mangelt es einfach an Wissen (und Bildung), diese nachzuvollziehen. Nun gut, das ist dein Problem... :D
johannes100 schrieb:Also, dass russische Militärmaschinen am Himmel über der UA gewesen sein könnten, am 17.7.2014 ist deshalb ausgeschlossen, w e i l die Ukraine mithilfe des Westens/der USA/der NATO den Luftraum über ihrem Terrirtorium Tag und Nacht überwacht. Oder glaubst Du die schlafen?
Tja, lieber Johannes, die Russen tun das genauso (und vermutlich, wie ich sie kenne, wesentlich genauer und weitreichender, als es die Ukrainer je könnten) - wo bleiben die Radaraufzeichnungen der Maschine, die MH17 abgeschossen hat? Also, richtige Radardaten, nicht diesen Kram von der Pressekonferenz?

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 15:45
Eben

Die NATO kann maximal von Polen aus wirklich überwachen. Die RUssen beobachten aber seit spätestens Mai 2014 alle Flugebewegungen der UA, Streitkräfte.


melden
Anzeige
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2015 um 20:04
Fedaykin:

"Aktivitäten der UA Luftwaffe an dem Tag lassen sich wie Belegen?"

Diese wurden doch belegt vgl. z.B. Pressekonferenz Russlands am 21.7.14
weshalb pacos Einwurf:
"Tja, lieber Johannes, die Russen tun das genauso (und vermutlich, wie ich sie kenne, wesentlich genauer und weitreichender, als es die Ukrainer je könnten) - wo bleiben die Radaraufzeichnungen der Maschine, die MH17 abgeschossen hat?"

nichts weiter als lächerlich ist , w e i l es nun mal diese Radaraufzeichnungen gibt, im Gegensatz zur Schweige-Leugnungs- und Diffamierungs Betonwand der Ukraine und der USA.

Offensichtlich braucht paco solche unsauberen Einwürfe, um hier von der Sache, abzulenken.

Ausserdem (und in diesem Falle kann man Augenzeugen höchstwahrscheinlich vertrauen) ist auch darüber belegt dass mindestens eine ukrainische Militärmaschine am 17.7.14 im ukrainischen Himmel war.

Zudem ist Dein statement Fedaykin , die NATO bzw. die USA würden die Kriegszone und den Luftraum in der Kriegszone in der Ukraine nicht überwachen, sorry, lächerlich, w e i l nämlich Kiew die Sepas mit Angriffskrieg überzogen hat und Kiew ja angeblich reguläres russisches Militär am Werke sieht. Da wird mit Sicherheit auch in Bezug auf den Luftraum dort und insbesondere wegen russischer Militärmaschinen noch viel genauer hingeschaut als du glaubst. Wo es doch sogar in in Friedensszeiten sog. air policing im Luftraum und vor allem auch an den Grenzen gibt.
=Antwort an Taren. In der Politik und auch in BT Anfragen wird eben gelogen!

Und es gibt natürlich Satellitenaufzeichnungen der USA vom 17.7.14 nur rücken die (offensichtlich aus gutem Grund) nichts raus. Und es gab mindestens ein Militärflugzeug in der Nähe der MH 17, da kann Kiew noch so lügen!

Für die die Idee russische Jagdflugzeuge hätten per AAM von Russland aus die MH abgeschossen, muss man sich schon sehr verrenken!

Also, wäre nett wir könnten zur Sache, dem Schadensbild an der MH 17, welches mit einem betimmungsgemässen Gebrauch einer BUK Rakete m.E. n i c h t vereinbar ist zurückkehren. Hatte gestern hierzu und zu diesem link

http://www.whathappenedtoflightmh17.com/limited-damage-to-cockpit-suggests-missile-exploded-around-15-meters-in-front-le...

und der dritten Abbildung von oben, Argumente gebracht, die bisher nicht entkräftet wurden!


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt