Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

11.11.2015 um 23:07
@canales

Umgekehrt: wie oft hattest du denn schon die Möglichkeit, in die Wirtschaft hineinzuhören? Gewiss nicht sehr oft.


melden
Anzeige

PEGIDA

11.11.2015 um 23:07
libertarian schrieb:Dann bist du also gegen Gleichberechtigung?
Wie kommst du jetzt darauf?


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:08
@niurick
Na, auf alle Fälle öfter als Dein Gesprächspartner Kontakt mit Flüchtlingen hat...


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:09
@canales

Alles klar, dann bist du sowohl Flüchtlings- als auch Wirtschafts- und Industriekenner.
Typischer Allmykäse!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:10
Golfkrank schrieb:Wenn man der Frau nun noch sagt das der Nikolaus ein Türke war, Jesus aramäisch und die 3 heiligen Könige persisch- arabisch, wird sie sich einen Strick nehmen!
Wenn man aus einer Weihnachtskrippe alle Araber, Orientalen und Juden rausnimmt, dann bleiben nur noch Ochsen und Esel übrig ...


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:10
@niurick
Na, genauso wie Dein Gesprächspartner Experte für Maschinenbau in Syrien ist vermutlich...


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:12
@canales

Kapierst du es noch immer nicht?
Es geht in dem Fall um die Anforderungen deutscher Unternehmen!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:13
@niurick
Und Du scheinst es nicht zu kapieren, dass aus Syrien keine Maschinenbauer kommen können...weshalb die Fragestellung bereits falsch ist.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:16
@canales

1. sprach ich nicht explizit von Syrern
2. geht es darum, wer zunächst mal für eine Ausbildung taugt

Und damit hat meine Nachhilfe ein Ende.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 23:17
@Realo
Das hat doch damit nichts zutun. Das, was du schriebst, verzerrt meines Erachtens nach die Realität. Als wäre Europa vor dem 17. Jahrhundert ein dunkles Etwas gewesen, während die Anderen gestrahlt hätten. Was verstehst du nun überhaupt in deinem Aufsatz unter "Aufklärung" und unter "Säkularisierung"? Aufklären kann man unter anderem die unterschiedlichsten Sachen, nur ist selbst das eben dann relativ. Das, was du unter Aufklärung und Säkularisierung verstehst, und die Religion dazu als im Gegensatz und finster, verstehen viele aus der sogenannten islamischen Welt eben gerade andersrum. Dieses sogenannte goldene Zeitalter, von dem du sprichst, verstehen sie so, dass es gerade durch ein Mehr an Religion wieder gebracht werden könnte, und weniger durch ein Weniger an Religion. Also genau andersrum wie du dir das vorstellst. Für sie ist der Islam die Aufklärung und das alte Vorbild das Licht, und der Säkularismus der falsche Weg.

@Aldaris
Du hast gesagt, die islamische Republik Iran hätte deiner Meinung nach weniger Recht, die Welt nach ihren Vorstellungen zu gestalten und sich Rechtsstaat zu nennen, also in letzter und genau genommener Konsequenz eine Ablehnung von Gleichberechtigung. Es sei denn, du sagst, dass die IRI schließlich selbst gegen Gleichberechtigung sei. Dann aber müsste man darlegen, was man unter Gleichberechtigung genau versteht und wie man diese absolut setzen sollte.


melden
bucurie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 23:19
@niurick
naja, sogesehen taugt fast jeder für irgend eine ausbildung...ob man sie dann auch macht und bis ende durchzieht und dann auch noch weiter in dem erlernten beruf bleibt, ist vielleicht eine andere frage...


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:20
@niurick
niurick schrieb:geht es darum, wer zunächst mal für eine Ausbildung taugt
Ach, und das weiß der kaufmännische Leiter des Maschinenbauunternehmens?
Die meisten der Flüchtlinge sind immer noch nicht mal beim Sprachkurs, aber da wissen schon Leute zu welchen Ausbildungen die fähig sind...scho recht.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:21
@libertarian

Was hast du immer mit dem Iran? Der Iran ist nach allgemeiner Definition kein Rechtsstaat; ich hatte ja die fehlende Gewaltenteilung erwähnt. Im übrigen war das mit der Gleichberechtigung auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau, Hetero -und Homosexualität etc. gemünzt.


melden
bucurie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 23:22
@canales
ja das wird es schon wissen....irgendjemand muss ja auch die sanitär anlagen der firma putzen/sauber machen...


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:28
@Aldaris
Aldaris schrieb:Was hast du immer mit dem Iran?
Erinnerst du dich noch an Tacitus? Die Germania und die "Indogermanen"? Die Stammväter?
Das hat er mit dem Iran...deshalb darf man den auch nicht so pauschal als doof abstempeln.

12 idea


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 23:29
@Aldaris
Was heißt denn nach allgemeiner Definition? Also bestimmte Leute im Iran dürften das ganz anders sehen und die sehen dann eher viele Staaten im "Westen" als Unrechtsstaaten an. Gut, jetzt kommen wir also der Sache aber schon näher. In Bezug auf was besteht die Gleichberechtigung von Mann und Frau etwa? Im klassischen islamischen Recht hat eine Frau nur die Hälfte an Stimmgewicht als Zeuge als ein Mann, mal als Beispiel, und das könnte man als ungleiche Rechte vor dem Gericht werten, in Bezug darauf, wie viel Recht eine Stimme hätte, als wahrhaftig zu gelten, was nach dem Geschlecht mitunter a priori schon bestimmt werde. Aber wie geht es weiter? Hast du als einfacher Bürger etwa die gleichen Rechte wie Kanzlerin Merkel? Das ist übrigens keine Relativierung zu Gunsten vom Iran, da ich finde, Mann und Frau sollten als Zeugen gleich wiegen und nur die Wahrhaftigkeit sollte ausschlaggebend vor Gericht sein. Aber Gleichberechtigung ist sehr verschwommen und lässt sich unterschiedlich deuten. Und dann kommt die gute Frage: Was außer dem bedeutet sogenannte Gleichberechtigung für Viele aus dem "Westen" noch?


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:41
@libertarian

Demokratie? Hat die islamische Republik Iran auch.

Nö, sie hat mit dem Majles ein Pseudoparlament, über allem steht aber Khamenei. Und zur Not werden auch Wahlen gefälscht. Bürger- und politische Rechte sind quasi kaum existent.

Rechtsstaat? Hat die IRI auch.

Rechtsstaatliche Verhältnisse in einem Land, in dem man für Notwehr bei Vergewaltigungen und praktizierter Homosexualität mit dem Tode bestraft wird? In dem Amputationen auf der Tagesordnung stehen und die Hinrichtungen auch vor Minderjährigen nicht halt machen? In welchem die Sharia die Grundlage des Rechts bildet? Indem Folter und Vergewaltigungen zum Brechen politischer Gegner zum Alltag gehören?

Menschenrechte? Hat die IRI, wie sie das interpretiert, auch.

Nur garantieren die dort nicht den Schutz und die Freiheit des Individuums, sondern werden nach shariatischem Gusto interpretiert, so wie es die Mitgliedsstaaten der OIC bereits 1990 festlegten, weil sie die Menschenrechte als man-made law ablehnen. Als Schwuler oder Frau, die sich nicht dem Bild der Mullahs beugt, hast du da natürlich kein Menschenrecht zu erwarten.

Humanismus? Hat die IRI, wie sie das interpretiert, auch.

Die Interpretation der Islamischen Republik Iran läuft nur darauf hinaus, die Würde des Menschen weder zu achten noch zu schützen, sondern sie wo es nur geht verächtlich zu machen.

Wer glaubst du, sollte mehr Recht haben, die Welt nach seinen Vorstellungen formen zu können?

In Deutschland folgt man dem kulturrelativistischen Ansatz, so kann eine Claudia Roth in Teheran ehrfürchtig das Kopftuch aufziehen und wieder in deutschen Landen was vom Feminismus schwätzen. Man hat hier gar nicht vor, anderen "ihre" Kultur zu verleiden, weil man seit den frühen Tagen des deutschen Sonderweges auf den Spuren des Partikularismus wandelt und ihn über den Universalismus stellt. Andere Länder, andere Sitten: man hat sich einfach nicht einzumischen - egal wie repressiv die ganze Veranstaltung abläuft.

Und das erst recht nicht bei den "alten Freunden" (Gabriel) in Teheran, mit denen man ja eifrig Handel betreibt, was dann auch noch in scheinheiliger und selbstgerechter Manier als Beitrag zur Demokratisierung des Landes und Stärkung der Zivilgesellschaft verkauft wird, während in Evin gefoltert, vergewaltigt und gemordet wird.

Bitte, wandere doch endlich in den Iran aus, dieses Musterländle im Kampf gegen die schlimmen kulturimperialistischen Anmaßungen des Westens, gegen Liberalismus und Demokratie und für die Freiheit der authentischen Völker und Kulturen, in welchem du alles findest, was dir mittlerweile so heilig ist.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:44
Tatsächlich stand nicht im Vordergrund, dass die Juden aus dem Orient kämen ... man wollte sich die Araber ja nicht zum Feind machen.
Ich habe in meinem Post gesagt, dass ich vom Zeitraum Ende 19. Jh./Anfang 20. Jh. spreche, NS-Diktatur habe ich bewusst nicht erwähnt. Es wurde bei den antisemitischen Debatten um die Jahrhundertwende immer wieder auf das Orientalischsein oder Mittelalterlichseins des Juden verwiesen, unter vielen anderen Beschuldigungen versteht sich, die ich teilweise im Post erwähnt habe. Ich meinte nicht Hitler sondern das was dem NS-Terror voranging - Dinge wie das hier: Wikipedia: Berliner_Antisemitismusstreit
Wer sich mit dieser Gesamtthematik beschäftigt (ich meine nicht durch Blog- sondern Fachbücherlesen), wird auf eine Vielzahl von Aussagen, Argumente und vermeintlichen Ängsten treffen, die ziemlich stark an heutige Nationalisten oder "besorgten Bürger" erinnern oder teilweise sogar dieselben Äußerungen sind, nur dass man "Jude" oder "Roma" mit anderen Minderheiten, Religionen oder Ethnien ersetzen muss. Das Lichtenhagenvideo des Vorposters zeigte ebenso Protestler die denselben Sprech wie Pegida drauf haben.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 23:44
@libertarian
libertarian schrieb: Was verstehst du nun überhaupt in deinem Aufsatz unter "Aufklärung" und unter "Säkularisierung"?
Wikipedia: Aufklärung
Wikipedia: Säkularisierung
libertarian schrieb: Das, was du unter Aufklärung und Säkularisierung verstehst, und die Religion dazu als im Gegensatz und finster, verstehen viele aus der sogenannten islamischen Welt eben gerade andersrum.
Tja, das ist ein Teil ihres Problems. Meiner Meinung nach sind die Bedeutungen von Begriffen wie Aufklärung, Sozialstaat, Menschenrechte usw. nicht allein westliche, sondern globale Werte, die die islamisch geprägte Welt noch nicht genügend zur Kenntnis genommen hat, weil die Leitlinien des Islam mit diesen globalen Werten nicht synchronisierbar sind. Also haben nach islamischer Sicht diese Werte für sie keine Bedeutung, nach westlicher Sicht sind sie unabdingbare Normen für eine sich entwickelnde Zivilisation.
libertarian schrieb:Hast du als einfacher Bürger etwa die gleichen Rechte wie Kanzlerin Merkel?
Theoretisch schon. Dass das in der Praxis wohl eher weniger der Fall ist, wertet den Islam nicht auf, sondern unsere Iustitia ab.


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 23:52
@Fabs
Schon interessant, was ihr alles so in meine Beiträge hineindichtet und darin sehen wollt. Ich bin kein Fan der islamischen Republik Iran und der klassischen Scharia. Nur sollte man bedenken, dass es eben relativ ist, was als Recht und was als Unrecht angesehen wird. In manchen islamischen Quellen ergibt sich da oft ein anderes Bild als Viele es hier interpretieren. Fakt jedoch ist, dass die geistliche Führung der IRI ihren Staat als Rechtsstaat ansieht, und eine Demokratie in sich zu haben meinen (Demokratie ist eigentlich immer relativ), wo übrigens sogar Frauen abstimmen dürfen. Und wie kommst du darauf, als würde der islamisierte Iran die Idee von authentischen Völkern schützen? Das steht zwar nicht unbedingt in Widerspruch zum Islam, aber manche sind gar ebenfalls eine Art Universalisten, nur eben nicht solche, die ihr euch vorstellt. Was glaubst du vor allem, wie sich der Islam in Ländern wie dem Iran überhaupt erst etablieren konnte?

Letztlich hat auch die BRD ihr System, was man nicht unbedingt als universalistisch betrachten muss und nicht als der Weisheit letzter Schluss. Deswegen muss man aber noch lange kein Fan der Scharia sein. Auch die BRD hat eine Demokratie, die an ihre Form von Rechtsstaat gebunden scheint, wie im Iran ihre Form der Demokratie an die Scharia (Deren Auslegung von den Rechtsgelehrten vertreten wird.).


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden