Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

19.12.2014 um 15:38
z3001x schrieb:Das ist ein ganz anderes Spektrum von Leuten als irgendwelche machtgierigen Aggros-Youngster wie damals.
Und in genau dieser Ansicht liegt die Gefahr !

Wie sollen sich damals
"machtgierige Aggros-Youngster" eigentlich genannt haben ? Kleinbürger ?


melden
Anzeige
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

19.12.2014 um 15:40
@eckhart
eckhart schrieb:"Rausprügeln" wäre der völlig falsche und wirkungslose Weg !
Dafür sind es meiner Meinung nach mittlerweile eh zu viele.
Da hätte so ein Antifa-Schlägertrupp eh keine Chance, gegen 15.000 Leute.

Wobei die ja in der Regel eh nur in Überzahl Schwächere rauspicken:
https://mopo24.de/nachrichten/pruegelei-nach-pegida-demonstration-3173

@z3001x
z3001x schrieb:Mir fällts auch auf, dass was sich für "links" hält (warum auch immer) ein durchaus gewaltiges Problem mit anderer Meinung hat. Dass sich einer überhaupt auf ein Argument einlässt, ist sehr selten. Die andere Meinung ist "falsches Denken", wie im Stalinismus.
Und das einzige Thema ist Nazi&Rassismus. So einfach kann die Welt sein.
Genau das meine ich.

@armleuchter
armleuchter schrieb:jetzt zum brandanschlag. Wieviele rechtsextremisten die gewaltbereit sind wird es wohl in der datenbank geben? wieviele haben einen bezug ins frankenland. dazu die ganzen technischen möglichkeiten wie handyortung etc. Und brandstifter die zu doof sind ein hakenkreuz zu malen und asylant richtig zu schreiben.
Die Frage die ich mir dabei stelle ist eher, warum sollten denn waschechte Rassisten eine Visitenkarte hinterlassen und Hakenkreuze malen?
WENN ich mir schon die Zeit nehme und eine deutliche Spur lege, dann lege ich eine falsche.


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 15:41
@Bone02943
@Venom
@aseria23
@Aldaris
Es wimmelt von Umfragen!
"Die Pegida-Demonstranten behaupten, dass in Deutschland bald die Scharia gelten könnte, würden sie sich nicht gegen diese angebliche Islamisierung stellen. Diese Stimmung hat nun eine Befragung, die die "Bild"-Zeitung in Auftrag gegeben hatte, aufgenommen. Drei von fünf Befragten (58 Prozent) stimmten in der Erhebung des Insa-Instituts der Aussage "Ich habe Angst vor dem zunehmenden Einfluss des Islam in Deutschland" zu, wie die "Bild"-Zeitung als Auftraggeberin mitteilt. Die Sorge teilten auch 45,7 Prozent der 243 Befragten mit ausländischen Wurzeln. 28 Prozent der insgesamt 2017 Befragten bekundeten, keine Angst zu haben.

Diese Zahlen sind erstaunlich hoch - allerdings scheint es, als wollten die Befrager auch ein ganz bestimmtes Ergebnis erreichen. Denn bereits die Aussage, die die Befragten beantworten sollten, stellt es als Faktum dar, dass der Einfluss des Islam in Deutschland wächst."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mehr-als-ein-viertel-der-deutschen-wuerde-auf-pegida-demos-gehen-a-1009257.htm...


"Jeder Zweite sympathisiert mit Pegida

Eine Mehrheit der Deutschen hat Sorge, dass der radikale Islam an Bedeutung gewinnt, zeigt eine Umfrage von ZEIT ONLINE. Das nährt Sympathien für Anti-Islam-Bewegungen."

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/islam-pegida-fluechtlinge-deutschland-umfrage

Hier aus England 2010
"Eine neue Studie belegte die Vorbehalte der Gesellschaft gegenüber dem Islam. Danach verbinden 58 Prozent der Briten den Islam mit Extremismus, die Hälfte mit Terrorismus. Jeder Dritte meint, dass der Islam eine gewaltverherrlichende Religion sei, und zwei Drittel denken, dass seine Lehren die Unterdrückung der Frau gutheißen. Aber 33 Prozent sagen auch, dass sie gern mehr über diese Glaubensrichtung wissen würden. "
http://www.igmg.org/nachrichten/artikel/2011/01/02/grossbritannien-pro-islam-kampagne-soll-vorurteile-abschaffen.html?ft...

Studie aus 2008
"Fast 60 Prozent der befragten Muslime lehnten Homosexuelle als Freunde ab, 45 Prozent denken, dass man Juden nicht trauen kann, und ebenso viele glauben, dass der Westen den Islam zerstören will. Die entsprechenden Werte unter christlichen Befragten im Vergleich: Immerhin 9 Prozent sind offen antisemitisch, 13 Prozent wollen keine homosexuellen Freunde, und 23 Prozent glauben, dass die Muslime die westliche Kultur zerstören wollen.

Im Six Country Immigrant Integration Comparative Survey wurden in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Österreich und Schweden 9.000 Menschen mit türkischem oder marokkanischem Migrationshintergrund sowie jeweils eine einheimische Vergleichsgruppe befragt. Erstmals kann auf dieser Basis die Frage nach Ausmaß und Auswirkungen des religiösen Fundamentalismus in Europa empirisch bearbeitet werden."
http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 15:43
armleuchter schrieb:Wieviele rechtsextremisten die gewaltbereit sind wird es wohl in der datenbank geben? wieviele haben einen bezug ins frankenland. dazu die ganzen technischen möglichkeiten wie handyortung etc. Und brandstifter die zu doof sind ein hakenkreuz zu malen und asylant richtig zu schreiben.

ich werde da hellhörig. Wenn@Bone02943 das für "blödsinn" hält mag das daran liegen dass er von der materie wenig ahnung hat.
Weils Blödsinn ist. Handyortung und alles kannst du vollkommen vergessen. Wir sind hier nicht in Hollywood. Auch muss eine Gruppe junger Leute mit Hass auf Asylanten nicht automatisch überall registriert sein. Vielleicht wars der erste Anschlag dieser Art, der Leute. Meinst du echt die überwachen wirklich alles und jeden? Warum werden nicht gleich Leute geortet die an der Stelle waren als ein Kind entführt wurde, einfach weils nicht so einfach funktioniert.

Und V-Leute sind zu meist selbst Neonazis, keine ofiziellen Mitarbeiter vom VS. Das hat nichts mit Unterwanderung zu tun, sondern mit Überwachung. Man gibt denen Geld für Informationen. Selbst eingeschleuste Leute stellen da wohl eher die Ausnahmen da.


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 15:44
Deepthroat23 schrieb:WENN ich mir schon die Zeit nehme und eine deutliche Spur lege, dann lege ich eine falsche.
Hat man doch scheinbar versucht. Du selbst schriebst doch das seltsame A deute auf die Antifa hin, was aber falsch gesprüht wurde. Vielleicht weil die rechten zu doof waren es richtig zu tun?


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 15:44
Deepthroat23 schrieb:WENN ich mir schon die Zeit nehme und eine deutliche Spur lege, dann lege ich eine falsche.
Geht auch nicht mehr !
Dafür sind es meiner Meinung nach mittlerweile eh zu viele.
15.000 Leute.
@Deepthroat23


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

19.12.2014 um 15:47
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Vielleicht wars der erste Anschlag dieser Art, der Leute.
Und die sind sowas von professionell, dass sie 3 gebäude anzünden können, in aller Ruhe Parolen an Wände schmieren und sind dabei so sauber und gründlich, dass trotz 15 Hinweisen aus der Bevölkerung und einem 30 Mann starken SEK nicht mal der Funken einer Spur gefunden wurde?
Bone02943 schrieb:Hat man doch scheinbar versucht. Du selbst schriebst doch das seltsame A deute auf die Antifa hin, was aber falsch gesprüht wurde. Vielleicht weil die rechten zu doof waren es richtig zu tun?
Ganz genau das habe ich doch selbst schon geschrieben:
"Langsam sieht es für mich fast so aus, als wären es Rechte gewesen, die es den Linken unterschieben wollten.
Denn das ist schon irgendwie seltsam."


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

19.12.2014 um 15:49
Heijopei schrieb:Finde ich nicht , es sind immer die gleichen Gesichter die man zu solchen anlässen sieht und die sowas anleiern.
Vor Jahren haben sie noch Hess Gedenkmärsche mitorginasiert udn waren auf NPD Demos vorne mit dabei.
Das ist sachlich falsch, dass das dieselben Leute wären.
Das entsteht aus der Angstlust irgendwelcher Leute, die sich an den Nazis, die sie überall sehen wollen, aufgeilen.
Neo-Nazis benutzen das schon und hängen sich dran, das machen die überall wo es halbwegs geht. Aber es ist trotzdem nicht im Ansatz eine Nazi-Bewegung. Und ein auch sehr dumme und kontraproduktive Idee, damit v.a. mit der Nazi-Keule umzugehen.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

19.12.2014 um 15:51
eckhart schrieb:Und in genau dieser Ansicht liegt die Gefahr !
Du konstruierst Dir die Nazi-Gefahr ohne die Du nicht leben kannst.


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 15:52
@z3001x
Dasselbe gilt für die Ausländer-Gefahr, ohne die Rechten ned leben können ;)


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

19.12.2014 um 15:57
@z3001x
z3001x schrieb:Das entsteht aus der Angstlust irgendwelcher Leute, die sich an den Nazis, die sie überall sehen wollen, aufgeilen.
Angst hat man nur vor dem was man nicht kennt, und die Masche der Nazis kenne ich nur zugut
Man erkennt rechtes Gedankengut nicht mehr an Springerstiefeln und kahlgeschorenen Köpfen. Der Extremismus ist alltäglicher geworden.
Quelle:
http://www.huffingtonpost.de/2014/12/15/pegida-urteil_n_6326304.html?utm_hp_ref=germany


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 15:59
z3001x schrieb:Du konstruierst Dir die Nazi-Gefahr ohne die Du nicht leben kannst.
ist also dia Antwort(?) auf meine Frage:
eckhart schrieb:Wie sollen sich damals
"machtgierige Aggros-Youngster" eigentlich genannt haben ? Kleinbürger ?
Kleinbürger hatten damals den Nazis zur Macht verholfen !


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 16:00
@Heijopei
@Venom
@Bone02943
@aseria23
Gegen "zunehmenden Einfluss" eines Islam und radikalen Form wie Islamisten, Salafisten, Shariaeinführer nutzen wennschon solche Ansätze,

"Islam und Rechtspopulismus


Salafistische Radikalisierung – und was man dagegen tun kann

..
Ausgrenzung, Entfremdung, die Pflege der Opferrolle, Aufwertung der eigenen Anhänger und Abwertung aller anderen, die Behauptung, die absolute und einzige Wahrheit zu besitzen, das Verbot, Aussagen zu hinterfragen, die Ablehnung neuer zeitgemäßer oder wissenschaftlicher Islaminterpretationen, die Tabuisierung der Sexualität, eine einschüchternde Pädagogik, die die Angst vor der Hölle über alles setzt, der Anspruch, auf alles eine Antwort zu haben und das Leben des Propheten buchstäblich nachahmen zu müssen – das alles sind Aspekte, die bei den Jugendlichen sehr gut ankommen. Der Salafismus bietet ihnen scheinbare Sicherheit durch eine glasklare Unterscheidung zwischen richtig und falsch.

Was die Sache schwierig und zugleich dringlich macht: Es geht hier um Aspekte, die in manchen Fällen zentrale Bestandteile des Islamverständnisses eines “Normal-Muslims” sind. Kontroll-orientierte Erziehungsmethoden, die auf Kollektivität und Respekt vor Autorität abzielen, wirken hier als Verstärker und begründen die Anfälligkeit von Jugendlichen für die Argumentationen der Salafisten. Mit ihren klaren Verhaltensvorgaben geben sie Halt und erleichtern scheinbar das Leben. Um radikale Strömungen einzudämmen, brauchen wir eine neue und ernsthafte innerislamische Debatte über solche Inhalte, um Alternativen zu schaffen und die Jugendlichen von Angst und Schuldgefühle zu befreien und ihnen zu ermöglichen, ihre Religion moderner und demokratischer leben zu können.

Wie kann eine wirksame Präventionsarbeit aussehen?

Eine effektive Präventionsarbeit ist eine gesamtgesellschaftliche, langfristige Aufgabe. Besonders in letzter Zeit wird das Thema der radikalisierten Jugendlichen gerne als Themenbereich für die Sicherheitsbehörden gesehen. Es muss sichergestellt werden, dass radikalisierte Jugendliche keine Sicherheitsbedrohung für die Menschen in diesem Land darstellen; viel pragmatischer wäre es aber, die Jugendlichen vor der Radikalisierung zu schützen.
"
http://hpd.de/artikel/10806?nopaging=1

Grössere Bedrohung aus als "akute Islamisierung":

"Die deutsche Asylpolitik und der alltägliche Umgang mit Asylbewerbern rückt nunmehr spätestens seit den umstrittenen Pegida-Demonstrationen in den Fokus der Öffentlichkeit. Mit einem “Fackelzug gegen Asylbetrug” wollen auch die Trierer Rechten auf den Zug ausspringen."
http://lokalo.de/artikel/80563/verwaltungsgericht-npd-fackelverbot


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

19.12.2014 um 16:10
@eckhart
eckhart schrieb:Kleinbürger hatten damals den Nazis zur Macht verholfen !
So siehts aus , es ist nur eine Frage der Zeit wann die kritische Masse wieder erreicht ist.

Die Hetzer und anstachler sind allgegenwärtig und warten nur darauf in eine Bresche zu springen , siehe Pegida und die Salafisten.


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 16:10
@Bone02943
@Venom
Studie aktuell

"Die Deutschen lieben ihr Land, viele finden aber: Muslime gehören nicht dazu. Das zeigt eine neue Studie. Die Autoren warnen davor, dass Vorurteile in Gewalt umschlagen.
■27 Prozent der Befragten denken demnach, Muslime seien "aggressiver als sie selber". 30 Prozent glauben, dass Muslime weniger bildungsorientiert seien. Muslimisch und deutsch würden oft als Gegenkategorien wahrgenommen und "Muslime aus dem 'deutschen Wir' herausdefiniert"."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/studie-belegt-grosse-vorbehalte-gegenueber-muslimen-a-1006332.html

Hooligans vs. Salafisten: Ein bisschen Hass muss sein


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 16:12
@lilit
Du weißt zu viel, das könnte ein böses Ende haben :troll:


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 16:37
@Venom
:D

"EKD-Ratsvorsitzender warnt vor vorschnellen Etikettierungen

Man darf die Leute nicht gleich als Neonazis abtun, sagte Bedford-Strohm in hr-Info.

Dies stelle Menschen nur in eine Ecke, der sie sich selbst nicht zugehörig fühlten. Stattdessen müsse man genauer hinschauen, welche Motive hinter den Protesten steckten: Ich möchte verstehen, warum Menschen bei solchen Demonstrationen mitlaufen, so Bedford-Strohm im Informationsradio des Hessischen Rundfunks. Allerdings erwartet Bedford-Strohm, dass sich die Demonstranten deutlich abgrenzen gegenüber Fremdenhass und Islamfeindlichkeit: Es ist dringend nötig, dass diejenigen, die da mitlaufen, sich bewusst werden, vor welchen Karren sie möglicherweise gespannt werden."
http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=255765

Sowas passiert mit vorschnellen Etikettierungen, dass Menschen sich in Ecke, wo sie nicht hingehören, gedrängt fühlen.

Vielleicht sollten sich diese Leute mal die Slogans genauer anschauen, unter denen sie mitlaufen,
und ob sie nicht selber vorschnell ettiketieren.

PEGIDA ist peinliche und etwas wirre Demonstration allgemeiner Unzufriedenheiten die in Übereinstimmigkeit im "Wir finden Islam schlecht" mündet!
Islamisierung soll keinen Platz haben, wird auch nicht gewünscht.
Radikale Hohlköpfe werden beobachtet und gegebenfalls bestraft..
Grenzen gegen Extrawürste sind gesetzt, also was soll dass?


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 16:38
@lilit
lilit schrieb:27 Prozent der Befragten
Da würde mich der Altersdurchschnitt interessieren...


melden

PEGIDA

19.12.2014 um 16:40
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Da würde mich der Altersdurchschnitt interessieren...
Er war auch darunter!
Methusalix-17752


melden
Anzeige

PEGIDA

19.12.2014 um 16:43
@lilit
Ich stimme dir vollkommen zu :) Die Deppen finden immer ne Ausrede um ihre rechtsradikale Ideologie umzusetzen.


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden