Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.12.2014 um 23:24
clubmaster schrieb:Das ist wie eine Diskussion zur Zeit der Weimarer Republik bezüglich dem Umgang mit der SA. Macht man nichts rekrutiert sie selber neue Leute, macht man etwas treibt das angeblich neue Leute in deren Arme. Nennt sich Zirkelschluss.
Das habe ich schon vor 1-2 Jahren heraufbeschworen. Aber interessiert ja anscheinend bis heute nicht wirklich.


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.12.2014 um 23:32
Scheol schrieb:Die richtigen gewaltbereiten Faschisten sind Europaweit sehr gut vernetzt. Falls die ihre Progrome beginnen sollten, werden die Deutschen genau so handeln, wie damals. Gar nicht.
Der innere Fremdenhass ist dann schon so gesellschaftsfähig, dass man es billigt.
Erstmal heißt das Pogrome und zweitens kannst du dich bei den Medien/Politik bedanken dass diese aufgrund ihres rund um die Uhr heile Welt Gemache (bezüglich Deutschland), Belehrungsorgien usw. den Effekt erzielt haben könnten dass Flüsterpropaganda und Gemauschel den Angsteffekt noch katalysiert haben.


melden

PEGIDA

26.12.2014 um 23:35
Lupo1954 schrieb:Die Sache sollte wie eine spontane Ausschreitung, also wie ein Progrom aussehen, war aber in Wirklichkeit organisiert. Obwohl es vollkommen sanktionsfrei war, haben sich nur vereinzelte Menschen spontan beteiligt.
Achso, ich hatte schon wieder ein Geheimnis vermutet ... ;)

Obwohl sich nur Einzelne spontan beteiligten, war das im Einzelfall vielleicht noch dramatischer, als die organisierten Progrome.
Denn der RIAS berichtete über Fälle, da ist ein Ehemann mit einem Beil zur Nachbarsfamilie gegangen und hat die nichtsahnenden Opfer hingemetzelt, obwohl kurz zuvor noch alle scheinbar miteinander ausgekommen waren, die Kinder zB. miteinander gespielt hatten.
Auch aus den Kriegen im ehemaligen Jugoslawien sind mir zB. "Feierabend-Schützen" in Erinnerung, die einfach nach der Arbeit töteten.

Also Mob aufhetzen ist nicht ganz ohne !

Nicht, dass ich morgen aufwache und es heißt PEGIDA war bloß ne Party-Wette:
"Wetten, dass 10000 Dresdner einem dubiosen Mann hinterher rennen?"

Dafür ist die Sache zu ernst !


melden

PEGIDA

26.12.2014 um 23:36
Erstmal heißt das Pogrome und zweitens kannst du dich bei den Medien/Politik bedanken dass diese aufgrund ihres rund um die Uhr heile Welt Gemache (bezüglich Deutschland), Belehrungsorgien usw. den Effekt erzielt haben könnten dass Flüsterpropaganda und Gemauschel den Angsteffekt noch katalysiert haben könnten.
Wie du sicher gemerkt hast, passieren mir des Öfteren mal Rechtschreibfehler.
Auch dir. Das ist kein Argument.

Zweitens bedanken ich mich nicht bei dritten für die Verfehlungen anderer.
Wenn du jemanden schlägst, gehe ich garantiert nicht zu einem deiner Freunde mit der Aussage, dass du das nur getan hast, weil er dich gestern in Mario Kart besiegt hat und du jetzt so frustriert bist!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.12.2014 um 23:45
@eckhart und scheol

ihr vergeßt dass eine antijüdische Stimmung damals faktisch Staatsdokrin war, genau umgedreht zu heute wo es eine antinationale Stimmung ist.


melden

PEGIDA

26.12.2014 um 23:48
Nein, vergessen wir nicht !
Wir vergessen auch nicht, dass es Ziel von PEGIDA & Co & Ethnopluralismus ist,
die Situation argumentativ umzukehren/umzudrehen.


melden

PEGIDA

26.12.2014 um 23:49
clubmaster schrieb:ihr vergeßt dass eine antijüdische Stimmung damals faktisch Staatsdokrin war, genau umgedreht zu heute wo es eine antinationale Stimmung ist.
Das stimmt nur zum Teil. Wilhelm hat aus seinem Exil durchaus antisemitische Parolen nach Deutschland gesendet, aber Staatsdoktrin war es nicht.
In vielen Städten waren Juden angesehene Bürger mit einigen Privilegien, die ihnen quasi über Nacht entzogen wurden.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.12.2014 um 23:50
@Scheol
Scheol schrieb:During the anti-Soviet jihad Bin Laden and his fighters received American and Saudi funding. Some analysts believe Bin Laden himself had security training from the CIA.
Das war aber trotzdem Jahre vor den Taliban. Bin Laden war kein Taliban, sondern ein Mudschaheddin. Die Taliban kamen nachdem Afghanistan im Chaos des Warlord-Bürgerkriegs unterging, etwa 5 Jahre nach dem Abzug der Russen.
Und wenn Du schon auf die Rolle der CIA hinweist bei der Erschaffung der Taliban, solltest Du aber die ganzen saudischen und Geldgeber andere Golfstaaten nicht verschweigen und die zehntausenden regulären pakistanischen Soldaten und tausende Zöglinge pakistanischer Koranschulen, "Maddradas", die sich den Taliban anschlossen und sie erst so stark machten.
Sowie die vielen Araber, die Spass am Gotteskrieg in einem fremden Land haben.
Ist sehr viel komplizierter die Angelegenheit als das man es auf simples Ami-Bashing reduzieren könnte. Und das ist exemplarisch für die Verwerfung in anderen Teilen der islamischen Welt. Wenn sich Schiiten und Sunniten massakrieren, liegt das nicht an den Amerikanern. Wenn die Afghanen über 3,5 Jahrzehnte keinen Frieden hinbekommen liegt das am Ende auch ein bisschen an ihnen selbst, oder nicht? Oder sind die Amis an der Korruption und Doppelbödigkeit der Marionettenregierungen Schuld.


melden

PEGIDA

27.12.2014 um 00:01
z3001x schrieb:Das war aber trotzdem Jahre vor den Taliban. Bin Laden war kein Taliban, sondern ein Mudschaheddin.
Die später in die Taliban übergingen. Die Namen jedes Kämpfers kann ich dir natürlich nicht aufzählen.
z3001x schrieb:Und wenn Du schon auf die Rolle der CIA hinweist bei der Erschaffung der Taliban, solltest Du aber die ganzen saudischen und Geldgeber andere Golfstaaten nicht verschweigen und die zehntausenden regulären pakistanischen Soldaten und tausende Zöglinge pakistanischer Koranschulen, "Maddradas", die sich den Taliban anschlossen und sie erst so stark machten.
In Zusammenarbeit mit den Amerikanern wurden tausende aus Pakistan und Saudi-Arabien rekrutiert. Ja. Dennoch sind diese Kämpfer durch die CIA aufgerüstet worden. Human Ressources konnten die Christen natürlich nicht zur Verfügung stellen.
z3001x schrieb:Ist sehr viel komplizierter die Angelegenheit als das man es auf simples Ami-Bashing reduzieren könnte.
Das ist kein simples Ami-Bashing. Ami-Bashing ist oft sehr komplex und sehr berechtigt.
z3001x schrieb:Und das ist exemplarisch für die Verwerfung in anderen Teilen der islamischen Welt.
Das ist richtig. Was auch ein Argument gegen die PEGIDA ist, die nicht anerkennt, wie differenziert der Islam sein kann. Von patriarchalen Widerlingen, hin zu gewissenlosen Mördern, zu friedliebenden Menschen und gütigen Eltern ist da alles vertreten. Genau wie bei uns.
Wir haben nur das Glück, dass wir eine stabile Gesellschaftsordnung haben, die uns aber auch nur aufgrund unseres ökonomischen Erfolgs zueigen ist. Und das liegt nicht zuletzt an der Armut eben genau jener Länder.
z3001x schrieb:Wenn die Afghanen über 3,5 Jahrzehnte keinen Frieden hinbekommen liegt das am Ende auch ein bisschen an ihnen selbst, oder nicht?
Natürlich gibt es eine Teilschuld, da es eine Eigenverantwortung gibt. Aber Teilschuld bedeutet eben auch "nur teilweise schuldig". Silizium und Öl sind dem Westen eben sehr genehm.
Man wird den Teufel tun und zulassen, dass diese Regionen selbstbewusst erstarken.

Solange sich die einzelnen Stämme da unten aufgrund anachronistischer Fehden bekriegen, haben Demagogen aus der westlichen Wirtschaft natürlich leichtes Spiel.
z3001x schrieb:Oder sind die Amis an der Korruption und Doppelbödigkeit der Marionettenregierungen Schuld.
Sie wurden von ihnen berufen. Saddam war auch eine US-Marionette, bis er sich emanzipierte.
Wer in den Ländern sein Volk unterdrückt, ist nicht zuletzt auch die Entscheidung us-amerikanischer Interessen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:02
eckhart schrieb:Nein, vergessen wir nicht !
Wir vergessen auch nicht, dass es Ziel von PEGIDA & Co & Ethnopluralismus ist,
die Situation argumentativ umzukehren/umzudrehen.
Dafür gibt es Demonstrationsfreiheit, wer da was sagen darf ist u.a. polizeilich geregelt, solange Pegida nicht dagegen verstößt sind es vor allem die Vertreter der Asyl AG die mit Ressentiments und dem Drang nach körperlicher Nähe äußerst negativ auffallen. Und nochmal- auch viele Ausländer verachten Linksradikale für deren antinationale Gesinnung.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:03
Scheol schrieb:Das stimmt nur zum Teil. Wilhelm hat aus seinem Exil durchaus antisemitische Parolen nach Deutschland gesendet, aber Staatsdoktrin war es nicht.
Ich rede nicht vom Wilhelm, ich rede von den Nationalsozialisten.


melden

PEGIDA

27.12.2014 um 00:05
@clubmaster

Wir müssen uns aber das Vorher ansehen.
Die Wochen vor der Machtübernahme waren entscheidend.
Als Hitler die Macht übernahm, ist schon alles schief gegangen, was schief gehen konnte.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:09
Scheol schrieb:Das ist richtig. Was auch ein Argument gegen die PEGIDA ist, die nicht anerkennt, wie differenziert der Islam sein kann
Ach aber alle Pegidas als Nazis zu titulieren ist OK oder was? Der Islam in vielen Punkten Verfassungsfeindlich, Punkt. Sunniten versuchen Schiiten zu töten und umgedreht, der Islam steht momentan da wo Europa 1618-48 stand.


melden

PEGIDA

27.12.2014 um 00:10
@clubmaster

Fremdenfeindliche Motive sind selbst dann fremdenfeindlich, wenn man behauptet, sie seien es nicht.

Das Christentum ist übrigens auch in vielen Punkten verfassungsfeindlich.
Das Judentum übrigens auch.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:38
@clubmaster
clubmaster schrieb:ihr vergeßt dass eine antijüdische Stimmung damals faktisch Staatsdokrin war, genau umgedreht zu heute wo es eine antinationale Stimmung ist.
In dem Fall wird von der partieellen Sicht der Berichterstattung Gebrauch gemacht. Noch vor 8 Jahren wurde eine tendenziös kritische Stimmung über das vermehrte Fußfassen des Islams in Europa kolportiert und war somit als dominantes Leitbild in der offiziellen deutschen Medienlandschaft vertreten. Jetzt wo gewisse Ansichten verspätet gesellschaftsfähig geworden sind, hat man den Spieß umgedreht und noch dazu zu einem Zeitpunkt indem eine Organisation wie der IS unter der Mitwirkung deutscher Staatsbürger um die militärische Vorherrschaft in Syrie/Irak kämpfen.

Sobald es sich beim medialen Ausfechten z.B. um einen "äußeren Feind" handelt, so finden auch Begrifflichkeiten wie "traditionelle europäische Werteebene" oder "deutsche (Volks)Gemeinschaft" wieder Verwendung. Diese wirken dadurch wie lizensiert und werden somit unter bestimmten politischen Zielvorgaben gebraucht. Dabei den oben erwähnten "Zeitphasenfaktor" miteinkalkuliert.

Ich nenne es oszillative Berichterstattung, da hier Pragmatismus sowie Strategie zu wünschen übrig lassen bzw. eine eher untergeordnete Rolle spielen.
Der Ethos lautet: Keine Lawinen lostreten aber dennoch möglichst große Verkaufsauflagen und Einschaltquoten erzielen.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:40
Na super, warum die Schreibmühe wenn er sich ne Sperre angelt.


melden
stakman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:44
pegida ist nur die Weiterführung des Krieges gegen den Islam (wörtl. Hingabe)
Provokation um die Menschen auf die Straßen zu bekommen und als Fressen für die Medien.
Wer da mitmacht....egal ob für oder gegen, tappt in die gliche Falle.
Kann ich nur von abraten


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 00:44
@Tenthirim

Ausschluss


melden

PEGIDA

27.12.2014 um 00:45
Tenthirim schrieb:Noch vor 8 Jahren wurde eine tendenziös kritische Stimmung über das vermehrte Fußfassen des Islams in Europa kolportiert und war somit als dominantes Leitbild in der offiziellen deutschen Medienlandschaft vertreten.
Ja. Es gibt unsichere Versuche des Spiegels zu leugnen, dass sie es waren, die die Angst vor dem Islam maßgeblich mitgestaltet haben. Das müssen sich die Verlagshäuser nun einmal vorwerfen lassen; dass PEGIDA auch ihr Homunkulus ist.


melden
Anzeige
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

27.12.2014 um 01:11
Hier mal einen Auszug aus einem Artikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger aus noch aus Januar 2014:
Vor allem Täter, die aus nordafrikanischen Staaten eingereist sind, machen der Polizei seit einigen Monaten zu schaffen. Vorwiegend am Wochenende zögen sie in kleinen Gruppen auf Beutezug durch die Innenstadt und die Altstadt. Sie hätten es auf teure iPhones und auf Samsung Galaxys abgesehen, berichtet ein Fahnder. Ihre Opfer suchen sich die Männer vor allem in Diskotheken oder überfallen sie auf dem Heimweg.

Die Verdächtigen seien meist zwischen 15 und 25 Jahre alt. Viele leben in städtischen Flüchtlingsunterkünften, haben keine Pässe mehr oder behaupten, sie verloren zu haben. „Das erschwert die Ermittlungen“, schildert der Fahnder. Und weiter: „Die Täter treten häufig aggressiv auf, wehren sich sogar bei Festnahmen vehement.“ Werde ihnen das Pflaster zu heiß, zögen sie weiter in andere Städte.. Auch die Männer, die den 30-jährigen Maurice in der Straßenbahn bestohlen haben, rechnet die Kripo dieser Gruppe zu.

In der Schweiz liegen der Polizei mehrere Anzeigen von Opfern der „Schlitzer-Methode“ vor. Zuletzt warnte die Kantonspolizei Aargau Zugreisende eindringlich davor, während der Fahrt einzuschlafen
Und da wundert man sich, dass die Leute beunruhigt sind?

Ich lebe selbst in Köln und da sind solche Vorfälle noch eher harmlos.

Aber ist ja alles nicht so schlimm ne?

Und wenn ich dann so Weihnachtsansprachen von Joachim Gauck "ala" fürchtet euch nicht" höre dann fühle ich mich als Bürger mehr als verarscht.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden