Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 16:30
bin aber ziemlich sicher auch in der Türkei ist der Feminismus immer noch unterentwickelt..:) obwohl ich mich an alle denkenden Wesen richte dazu gehören wie ich hoffe auch Männer....


melden
Anzeige

PEGIDA

04.01.2015 um 16:31
@kore

Und jetzt? In die Türkei einmarschieren mit Femen?
Was willst du eigentlich sagen?

Ich gebe dir einen Tipp:
Mit zwei Zeilen lässt sich das ganz schwer erklären.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 16:32
das solltest Du Dir selber sagen....manch einer erklärt aber in zwei Zeilen mehr als ein anderer in drei Seiten...


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 16:33
kore schrieb:kenne persönlich niemanden der pegidamäßig eingestellt ist. Mir persönlich gibt aber zu denken, wenn ich lese, daß in der Türkei erstmals seit 90 Jahren der Bau einer christlichen Kirche zugelassen wurde.
Was ist das denn jetzt nachträgliche Kosmetik oder doch echter Demokratieversuch?
Das (und alles folgende bis hierher) ist vor allem off-topic, denn die Zustände in der Türkei haben nichts mit PEGIDA zu tun.

@Scheol, @kore : Könntet ihr die Türkei-Diskussion wo anders führen, bitte?


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 16:34
@kore

Du polterst hier rein, tätigst eine seltsame Aussage (mit einer rhetorischen Frage) und beharrst auf dein abgeschlossenes Weltbild. Wie wärs, wenn du mal ein bisschen was schreibst, mit dem man auch was anfangen kann?

@FF

In Ordnung. Ich hänge nicht an der Diskussion.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 16:34
da ich unwissend bin bitte ich um Entschuldigung ich nahm an, daß innerhalb der Pegidabewegung der Islam Thema wäre


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 16:35
Scheol schrieb:Finde du die Türkei scheiße, weil sie nicht so ist, wie du es dir wünschst und ich habe meine Ruhe.
Eine Regierung die finanziell und militärisch ein Verbrecher Regime unterstützt , das noch dazu alle ungläubige wegwischen will und du regst dich wegen ein paar Rentner auf, die ihren Frust loswerden wollen … welch eine Doppelmoral.

Nun verstehe ich dein Satz auch besser „Israel –Landraub“


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 16:37
jaja so schnell ist man enttarnt..:)
Mich bewegte die zunächst mangelnde Unterstützung gegen islamistischen Terror seitens der Türkei aber das ist ja jetzt abgestellt. Oder?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 16:45
Bundesanstalt für politische Bidung /Dezember 2014:
Seitens der Türkei hatte der damalige Premierminister und heutige Präsident Recep Tayyıp Erdoğan mit seinem "Demokratiepaket" am 30. September 2013 den Kurden mehr kulturelle Rechte eingeräumt. Im Anschluss daran begannen zaghafte Friedensverhandlungen zwischen der Regierung und der PKK. Die Situation in Kobanê hat nun die Aussichten auf eine Einigung massiv verschlechtert. Die türkische Regierung verhält sich bisher äußerst zurückhaltend im Kampf gegen den IS, was wohl zum Teil mit der Angst vor Anschlägen in der Türkei begründet ist. Die Kurden fühlen sich von dieser Politik verraten. Entsprechend kam es im Oktober zu Protesten in der Türkei. Nach einem Angriff auf einen militärischen Außenposten bombardierte die türkische Armee erstmals wieder PKK Stellungen. Einige Tage später wurden drei türkische Soldaten von maskierten Männern erschossen. Experten warnen deshalb vor dem kompletten Scheitern der Friedensgespräche, insbesondere dann, wenn Kobanê im Kampf gegen den IS fallen sollte.

Im weitgehend schiitischen Iran gibt es weiterhin Spannungen mit den überwiegend sunnitischen Kurden. Obwohl die "Partei für ein Freies Leben in Kurdistan" (PJAK) im September 2011 einen Waffenstillstand verkündete, kommt es immer wieder zu Zusammenstößen mit den staatlichen Sicherheitskräften. Die Armee erklärte z.B. im Juni 2014, sie hätte zwei "Terroristen" der PJAK getötet. Eine Veränderung könnte ein Strategiewechsel auf Seiten der PJAK bringen. Sie hat die "Organisation für eine Freie und Demokratische Gesellschaft für Rojhelat" (KODAR) gegründet und die Regierung in Teheran zu einem Dialog über eine autonome, lokale Selbstverwaltung aufgerufen.
Genau solche Dialoge sind aber wesentlich um Ausuferungen wie sie innerhalb der Pegida zumindest theoretisch möglich sein können zu verhindern. Das gilt nicht alleine für Deutschland und ebenso nicht alleine für die Türkei.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 16:52
@kore

Was soll das?
Erkläre es mir?

Warum hat sich die Türkei von der IS zu distanzieren?
Weil dort Moslems wohnen? Ist sie dir das als aufrechten Christen schuldig?
kore schrieb:Die türkische Regierung verhält sich bisher äußerst zurückhaltend im Kampf gegen den IS, was wohl zum Teil mit der Angst vor Anschlägen in der Türkei begründet ist.
Reicht als Antwort aus.

Die PKK ist eine Terrororganisation, die sich aufgrund komplexer Ereignisse gegründet hat.
Dass die türkische Regierung und die PKK nicht miteinander können, ist mehr als nachzuvollziehen.
kore schrieb:jaja so schnell ist man enttarnt..:)
Na? Wie ist das gemeint? So ganz ohne Hintergrundinfos?


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 16:57
Mao1974 schrieb:Nein, so läuft das nicht.
Doch, so laufen Diskussionen: Argument, Frage, Gegenargument.
Mao1974 schrieb:Es ist sehr wohl die Frage, inwieweit es in einer Religion mehr Grundlagen für Gewalt gibt als in anderen. Genau damit beschäftigt sich zB Abdel-Samad. Man muss das einfach lesen...
Wir können hier aber nicht das Buch komplett verlinken, und von allen verlangen, dass sie es lesen, bevor sie weiter diskutieren. Es gibt ausßerdem auch noch andere Argumente, auf die einzugehen es sich lohnen würde. PEGIDA findet ja statt, ob das Buch nun geschrieben wurde oder nicht.
Mao1974 schrieb:Ich finde es ehrlich gesagt unglaublich, die Ursache für Radikalisierung auf der "anderen Seite" zu suchen. .
Habe ich nicht getan. Nur darauf hingewiesen, dass auf beiden Seiten eine Radikalisierung stattfindet, und dass es dafür Gründe gibt.
Mao1974 schrieb:Weshalb?
Kurz nach der Wiedervereinigung gab es zwar fremdenfeindliche Anschläge, aber auch Protest dagegen. Das gibt es in dieser Form heute nicht. .
Natürlich gibt es Protest dagegen, nur nicht so zahreich. Allerdings brennen auch gerade keine Asylantenheime.
Mao1974 schrieb:Man hat auch damals nicht gehört: "Das hat mit den Deutschen nichts zu tun".
Wenn heute "Juden ins Gas" gerufen wird, dann höre ich nur "hat mit dem Islam nichts zu tun". Und das ist falsch und feige!
1. gibt es auch schon lange antisemitsche Bewegungen auch aus dem Nahen Osten, die keinen islamischen Hintergrund haben,
2. fordert der Koran nicht zur Vergasung von Juden auf und so weiter, was hier schon mehrfach diskutiert wurde.
Wenn katholische Nordirländer protestantische Nordirländer ermorden (oder umgekehrt) und das unter katholischer Flagge tun, dann kann ich doch auch nur sagen: "Das hat an sich mit Christentum nichts zu tun". Schon, weil (wie im Islam) Mord verboten ist.
Mao1974 schrieb:Eine politische Richtung gibt es nach beiden Seiten. Es kann doch nicht sein, da0 ich nur in der einen Richtung in eine Ecke gedrückt werde, während in der anderen alles ok ist. Nein, das geht nicht.
Klar gibt es politische Richtungen nach allen Seiten, und auch die Gegner werden ja als "links" eingeordnet ... gerade auch von denen, die sich nicht als "rechts" bezeichnet sehen wollen. ;)
Ich habe damit kein Problem.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 17:27
@FF

Jaja...

"das jüngste Gericht wird nicht kommen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und umbringen, bis der Jude sich hinter den Steinen und Bäumen versteckt, und der Stein und der Baum werden sagen: Oh, Du Muslim, oh Du Diener Allahs, dies ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt, komm und bring ihn um "!!!

Aber macht nichts, das gehört bestimmt in die Kategorie "islamischer Humor" :-)


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 17:32
Gegen die Irrlehrer

10 Denn es sind viel freche und unnütze Schwätzer und Verführer, sonderlich die aus den Juden, 11 welchen man muß das Maul stopfen, die da ganze Häuser verkehren und lehren, was nicht taugt, um schändlichen Gewinns willen. 12 Es hat einer aus ihnen gesagt, ihr eigener Prophet: "Die Kreter sind immer Lügner, böse Tiere und faule Bäuche." 13 Dies Zeugnis ist wahr. Um der Sache willen strafe sie scharf, auf daß sie gesund seien im Glauben (2. Timotheus 4.2) 14 und nicht achten auf die jüdischen Fabeln und Gebote von Menschen, welche sich von der Wahrheit abwenden. (1. Timotheus 4.7) (2. Timotheus 4.4)
15 Den Reinen ist alles rein; den Unreinen aber und Ungläubigen ist nichts rein, sondern unrein ist ihr Sinn sowohl als ihr Gewissen. (Matthäus 15.11) (Römer 14.20) 16 Sie sagen, sie erkennen Gott; aber mit den Werken verleugnen sie es, sintemal sie es sind, an welchen Gott Greuel hat, und gehorchen nicht und sind zu allem guten Werk untüchtig.(2. Timotheus 3.5)
Titus 1.2


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 17:47
@Mao1974
@armleuchter
@spielmitmir

Wenn ihr Fragen an die Verwaltung habt, wendet euch an die Verwaltung.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 17:48
Ich lasse hier mal einen Link zurück:

http://muslimwelt.wordpress.com/2007/12/30/%E2%80%9Edie-stunde-wird-nicht-kommen-bis-die-muslime-die-juden-bekampfen%E2%...
Dieser Hadith ist ein Zeugnis dafür, dass die Juden wie wir Muslime bis zum Tage des Gerichts existieren werden. Im neuen Testament, stehen ebenfalls Prophezeiungen, über die Endzeit. Dort ist ebenfalls nicht die Rede davon, dass die Nichtgläubigen im christlichen Sinne verschont werden. Das sind Prophezeiungen, man mag daran glauben oder nicht. Wir Muslime glauben an unsere Prophezeiungen. Es bleibt aber eine Prophezeiung und ist keine Handlungsanweisung, und nicht für unsere Zeit relevant. Und der Angriffskrieg ist und bleibt für die Muslime verboten, bis zum Tage des Gerichts.



Noch Fragen?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 17:51
@Rho-ny-theta

Mehrmals geschehen. Leider ohne Konsequenzen!


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 17:53
@Mao1974
Mao1974 schrieb:Hamed sieht gerade im Islam an sich die Ursache für Radikalismus, das ist doch nicht schwer zu verstehen...
Wie erklärt Hamad die Tatsache/Fakt, das (ich bin mal großzügig) 80% der Muslime die dem Islam angehören eben nicht Radikal werden und Radikalismus ablehnen?

Nein es ist nicht schwer zu verstehen. Es ist wie wenn man sagt, das "Mein Kampf" die Ursache für Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und Nationalismus ist. Als ob es vor Mein Kampf keinen Rassismus gegeben hätte. Auch vor dem Islam gab es Menschen die Radikal waren. Es gibt immer Menschen die Radikal gesinnt sind, wenn sie dann auch noch ein Buch finden das sie für sich interpretieren und entsprechend den eigenen Interessen missbrauchen können, dann ist es ein Fehlschluss zu sagen dieses oder jenes Buch sei die Ursache warum dieser oder jener Mensch radikal ist. Ein Zirkelschluss kann Argumentativ nicht funktionieren.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 17:53
@Scheol

Dein Link ist ein privater Blog. Ohne weiteres Impressum...
Muslimwelt ist ein privat geführtes, nicht kommerzielles Blog
Aus Deinem Link.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 17:57
@Gwyddion

Das sollte auch so sein.
Das Herausreißen dieses Zitats und die Unterstellung, es sei eine Handlungsanweisung, ist fast schon Hetze. Wenn man das volle Zitat googlt, kommt man als erstes auf eine Seite, auf der es um einen islamfeindlichen Kommentar geht, von dem sich selbst BILD (ja, DIE BILD) distanzierte.

Ich habe hier eine Interpretation und eine Interpretation gegenüber gestellt.
Damit ist das Zitat eine Nullaussage, da es sich um eine Auslegung religiöser Schriften handelt.

Wenn ein Moslem darin keinen Aufruf zur Vernichtung der Juden sieht, wiegt das für mich schwerer, als die Interpretation eines Christen/Atheisten, der sich schon öfter mit zweifelhaften Quellen hervor tat. :)


melden
Anzeige
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 17:58
@Helion

Und deshalb war "Mein Kampf" nicht ein Buch, das aufhetzt und radikalisiert?
Der Koran ist ein kämpferisches Buch, der Prophet war ein Krieger, der unterdrückt und gemordet hat.
Oder willst Du das bestreiten=


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden