Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 08:26
@raitoningu
Der alte Trick funktioniert halt immer noch,eine schwere Schachtel die raschelt und klappert wenn man sie schüttelt,drumrum viel Flitterkram und ein patentierter Öffnungsmechanismus der sämtliche Designpreise abgeräumt hat,auf die Schachtel druckt man "PURES GOLD"
Hat man endlich nach quälenden Stunden das Teil geöffnet stellt man fest...
wieder nur eine Schippe NILPFERDSCHEISSE


melden
Anzeige

PEGIDA

06.01.2015 um 08:30
@Warhead
Ja. Könnte bei einigen nur noch ne Weile dauern, bis sie die Schachtel aufbekommen und erkennen, was drin ist...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 08:40
@raitoningu
Dann lass ma ne Familientrommel Popcorn ordern

334348934-silo-usa-sonnenschein


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 08:52
Interessant ist wieder mal die Gewichtung in den Medien. Während PEGIDA nach wie vor die Pressemeldungen dominiert (und sich sogar fast sämtliche Altkanzler zu Wort melden) bleibt ein weiterer antisemitischer Übergriff nahezu unerwähnt...

Ist zB dem Spiegel weniger Raum wert, als der 50. Geburtstag von Dieter Thomas Kuhn ("ich bin froh über mein Resthaar"). Nun denn...


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 08:59
@Warhead
Oder doch versuchen, der Erkenntnis irgendwie nachzuhelfen. Auch wenn ich nicht genau weiß wie.

Die Schachtel verkauft sich übrigens noch besser, wenn du anstatt "Gold" "Feindbild" oder "Sündenbock" draufschreibst.
Egal ob an Rechte, Linke oder wen auch immer. In der Hinsicht sind alle Menschen gleich, nur dass sie vielleicht unterschiedlich leicht zu täuschen sind.

Dafür braucht man nicht mal einen Staat oder eine größere Gruppe. Sperr fünf Leute zusammen in einen Raum ein und frustrier sie mit einer unlösbaren Aufgabe. Es wird nicht lange dauern, bis sie (mindestens) einen aus ihrer Mitte auserkoren haben, den sie für ihren Misserfolg verantwortlich machen. Auch wenn der eigentlich gar nix dafür kann...


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:24
@Subcomandante

Man wird es schlichtweg abwarten müssen, wie PEGIDA sich entwickelt. Ich würde da keine Prognose wagen.

Ich finde derzeit die Demonstrationen, solange sie friedlich bleiben, nachvollziehbarer als der Umgang der Politik damit. Man überschlägt sich ja fast vor Empörung und "warnt" davor, teilzunehmen. Find ich etwas merkwürdig in einem demokratischen Staat und wird eher eine "jetzt erst recht"-Mentalität fördern.

Die Politikverdrossenheit zeigt sich ja nicht nur durch PEGIDA, sondern auch in den letzten Wahlergebnissen und Umfragen.
Es ist aus meiner Sicht Pflicht der Politik, Menschen (solange sie sich auf dem Boden des GG bewegen) einzubinden und nicht, sie auszugrenzen und zu diffamieren. Und solche Dinge, wie die Abdunkelung des Doms usw sind einfach lächerlich. Wenn die Kirche konsequent wäre müsste sie die Beleuchtung gleich ganz aus lassen. So wirkt das einfach nur bemüht, sich dem Mainstream folgend wohlfeil und ausgesprochen billig zu engagieren...


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:32
Pegida hat nichts mit irgendwelchen Ängsten und politikverdrossenheit zu tun sondern zeigt in erschreckendem Maße wie viele (besonders in Dresden) Nazis es doch noch gibt. Die parallelen zur aufstrebenden nsdap ende der 20er sind alarmierend. Der kuschelkurs der Politik ist erschreckend und die losung mit denen zu reden ist bescheuert. Es gibt nichts was man mit pegida bereden muss. Pegida ist gefährlicher als die NPD es jemals war und es kann nur ein Ziel geben: pegida muss weg, allen voran dieser Bachmann. Jeder der sich pegida anschließt macht sich zum Nazi. Auch wenn er noch so oft beteuert er sei keiner. Nazi ist man nicht weil man sich selbst so bezeichnet sondern weil man nazischeiss macht.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:38
@Mao1974

Solange Organisatoren und Ordner sich aus Reihen verfassungsfeindlich gesinnter Gruppierungen rekrutieren, ist die Reaktion völlig nachvollziehbar.

Und je mehr Aufzeichnungen ich sehe, in denen man den Einfluss dieser Ordner erkennen kann, desto weniger kann ich die anderen Teilnehmer als ahnungslos einstufen.
Gerade heute waren wieder Aufnahmen zu sehen, in denen Ordner verhindern, daß Demonstranten mit der Presse reden.
Ganz offensichtlich dürfen das nur bestimmte Teilnehmer...

Die "besorgten Bürger" können nicht so blind sein, diese Leute nicht zu erkennen. Entweder, sie distanzieren sich, oder sie werden ihnen zugeordnet - so einfach ist das.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:38
Mao1974 schrieb:sich dem Mainstream folgend wohlfeil
In diesem Fall ist der Mainstream aber maßgeblich, weil die (scheinbar) Mehrheit des Volkes nichts mit so fremdenfeindlöichem Gesindel wie PEGIDA zu tun haben will.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:40
@socres

Sorry, aber ich halte das für Blödsinn.
Welcher "Kuschelkurs" der Politik? Derzeit geschieht genau das Gegenteil!
Und mit diesem "alles Nazis"- Argument erreicht man eine Trotzreaktion, denn das sind nicht alles Nazis. Und Parallelen zur NSDAP sehe ich beim besten Willen auch nicht.
Seit wann ist es "Nazischeiss", sich an einer derzeit friedlichen Demo zu beteiligen?
Ist es nicht eher "Nazischeiss", wenn Juden hierzulande sich wieder zunehmend Angriffen ausgesetzt sehen? Und zwar nicht in erster Linie von "Urdeutschen"?

Der "neue" Antisemitismus ist regelrecht "importiert", auch das muss gesagt werden. Oder kommt Rassismus und Antisemitismus nur bei Menschen deutscher Herkunft vor?


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:41
@socres
Politikverdrossen bin auch ich.
Jedoch würde es mir nie einfallen, mich PEGIDA anzuschließen.
Ich habe die PEGIDA-Veranstaltung gestern abend über Youtube live verfolgt.

Als die "Einladung" an Ministerpräsident Tillich ausgesprochen wurde. vor PEGIDA zu erscheinen,
lief mir eine Gänsehaut über den Rücken ...

Zu jeder Kommunikation unfähig ist dieser Haufen !
und
Er bemängelt keine Missstände sondern PEGIDA bemäntelt Missstände !


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:45
Mao1974 schrieb:Seit wann ist es "Nazischeiss", sich an einer derzeit friedlichen Demo zu beteiligen?
Seit dem es eine Weltjudentum-Verschwörung mit allerschrecklichsten Folgen gab.
Seitdem ist jede deratige Verschwörungstheorie "Islamisierung" "Nazischeiss"


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:46
@Commonsense

Naja, auf der Gegenseite ist das aber auch nicht besser. Oder sind Flaschenwürfe und Gewaltandrohungen der Antifa nicht verfassungsfeindlich?

Ich war bei keiner dieser Demos und kann daher die Ordner nicht beurteilen, jedenfalls gab es keine Übergriffe und Gewalttaten, oder sehe ich das falsch?
Daß man nicht mit der Presse redet ist keine Straftat!


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:47
Mao1974 schrieb:Der "neue" Antisemitismus ist regelrecht "importiert", auch das muss gesagt werden. Oder kommt Rassismus und Antisemitismus nur bei Menschen deutscher Herkunft vor?
Ich wüsste jetzt auch gar nicht, was daran neu sein sollte...

War das nicht schon früher, (nicht erst in den ganz dunklen Zeiten) ein gängiges Thema, mit dem sich "Europa" und die ganze Welt befasste...?
Das war noch nie ein rein deutsches "Problem"... (Angriffskriege hingegen schon...)
Seit wann gibt es denn diesen Konflikt ???


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:48
Mao1974 schrieb:Daß man nicht mit der Presse redet ist keine Straftat!
Nö, aber wer jemandem nachdackelt, der einem das Maul verbietet, ist ein Schlafschaf, ein Sheeple, wie es immer so schön von VT-Seite heißt.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 12:50
@Mao1974

Hier geht es nicht um die Antifa, sondern um die PEGIDA. Wer "auch nicht besser" ist, sollte hier nun wirklich kein Argument sein.
Du redest die Dinge schön, aber das geht am Thema vorbei.

Bei einer Aufnahme, die ich gesehen habe, wollte die Demonstrantin offensichtlich mit dem Reporter reden, aber der "Ordner" schob sich dazwischen, übrigens sehr darum bemüht, daß sein Gesicht dabei nicht zu sehen ist - ein Schuft, wer Arges dabei denkt, nicht wahr?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:51
@Masterblunt

Nun, ich habe es ehrlich gesagt in den letzten Jahrzehnten nicht erlebt, daß hierzulande öffentlich "Juden ins Gas" gerufen wird. Das hat mich zutiefst geängstigt. Und ich habe es auch nicht erlebt, daß Juden zunehmend aus Europa abwandern oder ihnen geraten wird, sich besser nicht als Juden zu erkennen zu geben. Das ist doch ein Armutszeugnis.


melden
Ctrl-C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:51
Dass Synagogen und andere jüdische Einrichtungen von Polizei und eigenen Sicherheitskräften beschützt werden und die Sicherheitsvorkehrungen fast auf dem Niveau von denen von AKWs oder BND sind, ist bekannt. Die Frage ist nur, vor wem diese Einrichtungen geschützt werden müssen. Wo kommt die Gefahr her? Alles wegen NPD-Spinnern oder kommt die eigentliche Bedrohung eher aus einer anderen Richtung?

Der neue Antisemitismus ist zum größten Teil importiert. Das ist Fakt. Das zu sagen ist doch kein Verbrechen und schon gar kein Faschismus.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 12:53
@Commonsense

Na, da kann ich nun genauso Dir unterstellen, etwas "schönzureden" (tu ich aber nicht).
Ich finde in diesem Fall dann ehrlich gesagt einen Flaschenwurf auf Menschen schlimmer, denn das ist ein körperlicher Angriff.Und gerade mit "Gesicht nicht zeigen" haben so manche Antifas ja auch ihre Erfahrung, nicht?


melden
Anzeige

PEGIDA

06.01.2015 um 12:56
Ctrl-C schrieb:Der neue Antisemitismus ist zum größten Teil importiert. Das ist Fakt. Das zu sagen ist doch kein Verbrechen und schon gar kein Faschismus.
Meinungen kann man äußern, Fakten kann man belegen. Hast Du einen Beleg dafür? Mich würde tatsächlich interessieren, wie es mit dem Antsemitismus der Deutschen aussieht, ob dieser noch latent vorhanden ist.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden