Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

06.01.2015 um 03:56
@raitoningu

Es wurde mehrmals geschrieben, warum PEGIDA der falsche Ort ist, seine Ängste und Sorgen publik zu machen.
Wer von ihnen ernsthaft Lösungen will und auf seine Probleme, und ich rede wirklich von Problemen, keine selbsterfundenen, aufmerksam macheb will, soll sich eine andere Plattform suchen.
Schon allein das Motto disqualifiziert sie von jeglichen seriösen Diskussionen.
Ich habe mich bereits so oft damit auseinander gesetzt, ich finde das nicht witzig, ich finde das lächerlich.
Und nein, so ein Haufen verdient keine Samthandschuhe mehr.
Glaubst du, man könnte einen von ihnen überzeugen mit vernünftigen Diskussionen, dass sie nicht ganz richtig liegen und ihre Feindbilder nicht wirklich was mit ihren Problemen zu tun haben?
Dass es Quatsch ist?
Die würden doch morgen mit Mistgabeln die Migranten vertreiben, damit ihre Renten höher sind.

Man hat es sachlich versucht, aber so viel Ignoranz ist es nicht wert.


melden
Anzeige

PEGIDA

06.01.2015 um 04:09
@Roydiga
Du hast es vielleicht sachlich versucht. Viele andere tun das leider nicht.
Meine Aussagen waren auch nicht konkret auf dich bezogen. Nur auf das Zitat aus deinem Beitrag.
Sicher, mit Argumenten wird es bei vielen von ihnen eher schwierig.
Aber wenn man die Denkweise und das Verhalten einer Gruppe von Menschen als problematisch ansieht - und auch tatsächlich an einer Lösung interessiert ist - könnte es hilfreich sein zu hinterfragen, was sie überhaupt dazu bewegt, so zu denken und zu handeln. Und wie man darüber vielleicht was ändern kann.

Nur wird es sicher niemanden zum Umdenken bewegen, wenn man ihn dafür die ganze Zeit nur unreflektiert als dummen Nazi beschimpft. Unabhängig davon, ob diese Einschätzung im konkreten Fall tatsächlich zutrifft oder nicht. Und je mehr sich die Fronten verhärten, umso weiter sinkt die Bereitschaft, sich von der Gegenseite überhaupt noch Argumente anzuhören.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 04:46
@raitoningu

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1011394.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

Die Kanzlerin habe recht, wenn sie Pegida Hass vorwerfe, sagt zum Beispiel Kathrin Oertel. Oertel, lange wasserstoffblonde Locken, nachgezogene Augenbrauen, blauer Lidschatten, ist eine der zwölf Pegida-Organisatoren in Dresden. Sie sorgt dafür, dass der Ton dort merklich schriller wird: "Mein Unverständnis für den Umgang mit uns schlägt langsam in Wut um", ruft sie in ihrer Rede. "Volksverräter, Volksverräter", brüllt die Menge. "Lügenpresse, Lügenpresse", schallt es vom anderen Ende der Wiese. Dass beide Vokabeln aus der Nazi-Rhetorik stammen, scheint die Pegida-Anhänger nicht zu stören.
Was soll man deiner Meinung nach noch machen? Alle Ausländer abschieben, damit die Dresdener Patrioten in Ruhe schlafen können?
Mach doch mal einen Vorschlag bitte, wie wir diesen Sturrsinn und diese Ignoranz unterbrechen könnten und uns auf einen gemeinsamen Nenner zubewegen können.
Ist es deiner Meinung nach noch möglich mit diesen Menschen dort sachlich und vernünftig die Vorurteile aus der Welt zu schaffen und gemeinsam an der Lösung von wirklichen Problemen zu arbeiten?
Meiner Meinung nach ist das leider nicht mehr möglich.
Aber nun gut, Wunder geschehen.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 05:18
Ich muss sagen das bis jetzt jeder Versuch einer Diskussion zum Thema PEGIDA den ich geführt hab gescheitert ist. Meistens läuft es von einem aus drei Dingen hinaus : entweder man wird sofort aus jeder Diskussion mit eine Totschlagargument rausgekegelt, einem wird gar nicht erst zugehört weil der Gegenüber nur seine auswendig gelernte Argumentationskette vorträgt oder es wird sich auf irgendeine Nazi-Beleidigung berufen und damit dann die Diskussion beendet. Deswegen bin ich es eigentlich irgendwie auch leid immer wieder von Bürgern mit echten Problemen zu lesen. Bei echten Problemen würden sich die Leute nicht immer so aufregende wenn einer mal Nazi brüllt. Schön ist es sicherlich nicht wenn man sich beleidigt fühlt aber das hier ist leider die echte Welt wo man auch mal mehr oder weniger fälschlicherweise über einem Kamm mit anderen Trotteln geschert wird.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 05:25
@Roydiga
Hass, ja. Der wohl kaum weniger wird, wenn man ihn noch weiter anheizt.
Roydiga schrieb:Was soll man deiner Meinung nach noch machen? Alle Ausländer abschieben, damit die Dresdener Patrioten in Ruhe schlafen können?
Sicher nicht.
Aber ich denke, der Mehrheit geht es auch gar nicht in erster Linie um Ausländer und sie sind auch nicht wirklich Patrioten.
Roydiga schrieb:Mach doch mal einen Vorschlag bitte, wie wir diesen Sturrsinn und diese Ignoranz unterbrechen könnten und uns auf einen gemeinsamen Nenner zubewegen können.
Ist es deiner Meinung nach noch möglich mit diesen Menschen dort sachlich und vernünftig die Vorurteile aus der Welt zu schaffen und gemeinsam an der Lösung von wirklichen Problemen zu arbeiten?
Eine Lösung weiß ich auch nicht. Aber ich bin mir zumindest sicher, wie es auf keinen Fall funktionieren wird. Niemand lässt sich von etwas überzeugen, wenn man ihn ständig als Rassisten beschimpft oder sich von oben herunter darüber lustig macht, wie dumm er doch ist.
Da ist sachlich und vernünftig wohl der einzige Weg, auch wenn mir da selbst oft genug der Geduldsfaden reißt.
Ein Anfang wäre vielleicht, bezüglich der individuellen Motivation mal wieder ein bisschen mehr zu differenzieren. Viele können das anscheinend nicht.
Und wenn ich beispielsweise alten Leutchen, die da mitlaufen weil sie Angst um ihre Rente haben - was btw momentan u.a. von der NPD mit entsprechenden Spots natürlich noch fröhlich angeheizt wird - erzähle, dass sie ja jetzt alle böse Nazis sind, ist das wohl weder taktisch besonders klug, noch wird es ihrer Situation gerecht.

Denn in Bezug auf Manipulation von frustrierten, verängstigten Menschen haben uns die wahren, politischen Rechten wohl etwas voraus: Sie gehen da wesentlich geschickter vor. Und geben vor allem den Schwächeren in der Gesellschaft das Gefühl, ernstgenommen zu werden und Lösungen für ihre persönlichen Probleme anzubieten.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 06:00
@raitoningu

Ja, aber wenn der Opa dann offen sagt, "Ich bin doch kein Nazi ich bin hier, weil ich gegen Ausländer bin, 2 Prozent, sind 2 zuviel, dann ist er in der rechten Ecke angelangt und braucht sich auch nicht aufregen, wenn er so tituliert wird."
Jeder ist für seine Taten verantwortlich.
Wenn ich morgen auf die Straße gehe und irgendwelchen Leuten sage, dass ich die nicht hier haben will, weil mein letztes Gehalt zu spät auf meinem Konto war, dann brauche ich mich nicht als Opfer aufzuspielen, wenn sie mich dementsprechend behandeln.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 06:00
@NovaBaby
NovaBaby schrieb:Ich muss sagen das bis jetzt jeder Versuch einer Diskussion zum Thema PEGIDA den ich geführt hab gescheitert ist. Meistens läuft es von einem aus drei Dingen hinaus : entweder man wird sofort aus jeder Diskussion mit eine Totschlagargument rausgekegelt, einem wird gar nicht erst zugehört weil der Gegenüber nur seine auswendig gelernte Argumentationskette vorträgt oder es wird sich auf irgendeine Nazi-Beleidigung berufen und damit dann die Diskussion beendet.
Was sollte denn eigentlich das Ziel sein?
Denen klar zu machen, wer mehr recht hat? Oder versuchen, irgendwie aus dieser Dynamik rauszukommen, bevor es noch schlimmer wird.
NovaBaby schrieb:Deswegen bin ich es eigentlich irgendwie auch leid immer wieder von Bürgern mit echten Problemen zu lesen. Bei echten Problemen würden sich die Leute nicht immer so aufregende wenn einer mal Nazi brüllt.
Menschen müssen objektiv betrachtet keine Probleme haben, um subjektiv Dinge als solche zu empfinden. Probleme und Ängste. Und diese Empfindungen stehen ihnen grundsätzlich auch zu; unabhängig davon, wie Außenstehende ihre Situation beurteilen. Das meine ich mit ernst nehmen.
Wie sie dann damit umgehen, steht auf einem anderen Blatt.

Und das ist natürlich nicht alles. Da stecken beispielsweise auch viele Jahrzehnte nur unzureichend aufgearbeiteter deutscher Geschichte dahinter. Aber da werde ich jetzt nicht mehr näher drauf eingehen; dafür bin ich zu müde.

Die Pegida möchte Migranten loswerden, die sich ihrer Ansicht nach nicht ausreichend integrieren wollen. Ich denke - oder hoffe - die Mehrheit der Bevölkerung ist sich in dem Punkt nach wie vor einig, dass das der falsche Weg ist und man stattdessen eben noch mehr Energie in erfolgversprechende Integrationsmaßnahmen investieren sollte.

Da wir jedoch leider keine Rechtsgrundlage besitzen, um integrationsunwillige, argumentationsresistente Deutsche auszuweisen, werden wir uns wohl zwangsläufig mit der Frage auseinandersetzen müssen, wie wir die ebenfalls wieder so in die Gesellschaft integriert bekommen, dass zumindest eine halbwegs friedliche Koexistenz möglich ist.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 06:10
@Roydiga
Roydiga schrieb:Ja, aber wenn der Opa dann offen sagt, "Ich bin doch kein Nazi ich bin hier, weil ich gegen Ausländer bin, 2 Prozent, sind 2 zuviel, dann ist er in der rechten Ecke angelangt und braucht sich auch nicht aufregen, wenn er so tituliert wird."
Klar, du hast recht und er hat unrecht. Aber wem hilft das langfristig weiter?
Roydiga schrieb:Jeder ist für seine Taten verantwortlich.
Bedingt. Wenn dem Opa die NPD geschickt eingeredet hat, dass die bösen Migranten Schuld an seiner niedrigen Rente sind, kann man ihm wohl nur noch bedingt vorwerfen, wenn er ihnen glaubt.
Roydiga schrieb:Wenn ich morgen auf die Straße gehe und irgendwelchen Leuten sage, dass ich die nicht hier haben will, weil mein letztes Gehalt zu spät auf meinem Konto war, dann brauche ich mich nicht als Opfer aufzuspielen, wenn sie mich dementsprechend behandeln.
Nochmal: Was nützt die Feststellung, ob das Echo gerechtfertigt ist und sie das verdient haben?

Ich möchte in diesem Staat langfristig nicht mehr leben, wenn die Entwicklung weiter in diese Richtung geht.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 06:13
Nur wird es sicher niemanden zum Umdenken bewegen, wenn man ihn dafür die ganze Zeit nur unreflektiert als dummen Nazi beschimpft.
Nö,Nazi muss nicht sein,aber unreflektiert passt schon.Dazu obrigkeitshörig,borniert,autoritätsgläubig,reaktionär,ressetimentbeladen,destruktiv,boshaft und ausgestattet mit einem satten Minderwertigkeitskomplex.
Diese Leute haben sich nie gesellschaftlich engagiert,im Umweltschutzbereich,bei NGOs,in Dritteweltgruppen,bei emanzipatorischen Bewegungeen oder in Gewerkschaften,sie werden das auch nie tun,sie können lediglich als wildgewordener,neinschreiender Kleinbürgermob tätig werden.Und sie wenden sich stets dem zu der die einfachsten,plakativsten Lösungen für komplexe Probleme im Angebot hat.
Für Fakten interessieren sie sich nicht,nur für die Bestätigung ihrer smpel gestrickten Weltbilder


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 06:13
Eigentlich bin ich ja vollkommen deiner Meinung und wollte auch den rationalen sachlichen Dialog, aber ich bin es mit der Zeit einfach satt. Die größte Ironie ist ja die oft ausgesprochene Floskel "Das wird man ja noch sagen dürfen". Mir kommt es so vor als dürfte ich selbst nichts sagen muss aber jeden noch so rassistischen und menschenverachtenden Dreck anhören. Ich verstehe ja das diese Menschen denken sie tuen das richtige, das tuen wir ja irgendwo alle, aber die fast schon grundlegende Idiotie dieser ganzen Sache steht meiner Meinung nach einfach einem richtigem Dialog im Weg.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 06:35
IrreBlütenfee schrieb:Ich weiß nicht, warum ihr euch so aufregt. Damit sollte es doch unseren "Regierungsorganen" ein leichtes sein, PEGIDA in Zukunft zu verbieten.

Eigentlich müsstet ihr euch doch darüber freuen...
Das wärs doch,endlich Märtyrer sein

Folder

@NovaBaby
Einer der Sätze fürs Bullshitbingo
"Nicht alle Ausländer sind so,ich kenne einen Türken/Juden/Tungusen/Yolngu
..."
Die denken nicht,die nehmen selektiv wahr,sie können hell und dunkel unterscheiden,das tun Amöben auch,nur schreien Amöben nicht Lügenpresse oder schimpfen uns Gutmenschen,an der Sprache erkennt ihr sie


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 06:48
@Warhead
Warhead schrieb:Nö,Nazi muss nicht sein,aber unreflektiert passt schon.Dazu obrigkeitshörig,borniert,autoritätsgläubig,reaktionär,ressetimentbeladen,destruktiv,boshaft und ausgestattet mit einem satten Minderwertigkeitskomplex.
Diese Leute haben sich nie gesellschaftlich engagiert,im Umweltschutzbereich,bei NGOs,in Dritteweltgruppen,bei emanzipatorischen Bewegungeen oder in Gewerkschaften,sie werden das auch nie tun,sie können lediglich als wildgewordener,neinschreiender Kleinbürgermob tätig werden.Und sie wenden sich stets dem zu der die einfachsten,plakativsten Lösungen für komplexe Probleme im Angebot hat.
Für Fakten interessieren sie sich nicht,nur für die Bestätigung ihrer smpel gestrickten Weltbilder
Klar, du bist schlauer als sie. (Und nein, das mein ich nicht sarkastisch.)
Aber was fängst du mit deiner kognitiven Überlegenheit jetzt sinnvolles an? Dir möglichst viele passende Adjektive für ihre Dummheit ausdenken? Ist das dann konstruktives, gesellschaftliches Engagement?


@NovaBaby
Ich kann das voll nachvollziehen; ich hab es auch satt. Und deshalb wünsch ich mir, dass es irgendwann wieder aufhört, anstatt von denen, die es eigentlich besser wissen müssten, noch weiter angeheizt zu werden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 06:51
werden denn in dresden ständig pro Nazi-parolen gerufen? War noch nie dort, ist das so?
@armeuchter
Allerdings,Lügenpresse ist,genauso wie Gutmensch,ein rechter Kampfbegriff mit dem Goebbels seine Gegner schmähte,in Streichers Hetzblatt dem Stürmer kamen solch nette Begriffe in Serie vor


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 07:29
Bei uns soll es angeblich 2 Döner-Soßen geben, eine für Deutsche mit Urin und eine für den Rest.
Ich dachte Spinneneier und Dackeldärme,so kann man sich täuschen

@raitoningu
Ich denk mir nix aus,vielleicht fällt dir auf das die Palette der Adjektive recht bunt ist,weitaus mehr als nur blöd,doff,Nazi,Umbawumba
ich erkläre was sie tun,was sie unterlassen erkläre ich auch,was ich von Menschen erwarte die ihre *hüstel*demokratischen Rechte in Anspruch nehmen muss ich nicht extra betonen,oderwas??
Wer laut "NEIN" schreit,der sollte auch Alternativen konkretisieren anstatt Lügenpresse zu schreien und ansonsten beharrlich zu schweigen.Aber man stilisiert sich stattdessen als Opfer,denn Opfer dürfen alles,auch sich scheisse benehmen und bei Tisch die Austern mit nem Zimmermannshammer zerkloppen und empört rumschreien und mit Salat werfen wenn man ihm die Handhabung einer Austernzange beizubringen versucht.


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 07:30
NovaBaby schrieb:Deswegen bin ich es eigentlich irgendwie auch leid immer wieder von Bürgern mit echten Problemen zu lesen. Bei echten Problemen würden sich die Leute nicht immer so aufregende wenn einer mal Nazi brüllt.
Was diese Leute als Problem betrachten, diese Probleme möchten andere Menschen erstmal haben ... Da spricht doch meist nur der Sozialneid ...

Vor allem, was haben Migranten mit ihren Problemen zu tun ?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 07:41
@Issomad
Ach du glaubst nicht wie ich diese Leute beneide.Kaum Probleme,und wenn,zack sind sie mit einem "weil ich es sage"gelöst.
Fragen,Sorgen,komplexe Dinge,im Nu erscheint der Briefkastenonkel der Bildzeitung,Franz Joseph Wagner...*ächz*...und macht komplexe Dinge einfach,durch weglassen von 95% aller Fakten sogar so einfach das selbst eine Banane alles versteht...eine geschälte versteht sich...die Lösung ...Tschakjaaa du schaffst es!!!"...wird gleich dazu geliefert.
Unsereiner wird darüber depressiv


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 07:58
@Warhead
Ich gehe davon aus, dass du grundsätzlich aber schon verstanden hast, was ich meine, oder?

Bei uns ist übrigens seit mindestens 20 Jahren Sperma in der Dönersoße. Ehrlich, weiß jeder.
Faszinierend, wie kreativ diese Urban Legends im "Land der Dichter und Denker" von Ort zu Ort variieren. Das ist doch echt mal erhaltenswerte Kultur. :troll:


@Issomad
Issomad schrieb:Was diese Leute als Problem betrachten, diese Probleme möchten andere Menschen erstmal haben ... Da spricht doch meist nur der Sozialneid ..
Du bedienst dich gerade exakt des gleichen Instruments, wie diejenigen, die behaupten in Wirklichkeit seien ja die meisten Asylbewerber sowieso nur Wirtschaftsflüchtlinge. Woher willst du wissen, was "diese Leute" tatsächlich für Probleme haben? Die sind ja auch keine homogene Masse, nur weil sie die gleichen dummen Parolen skandieren.
Aber genau da liegt das Problem, weshalb viele dann eher den falschen Leuten zuhören.
Die sagen ihnen nämlich nicht: "Ach, seid doch still; ihr habt ja sowieso keine echten Probleme!"
Im Gegenteil, die bieten ihnen sogar vermeintliche Lösungen an.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 08:05
@raitoningu
Ich glaub ich bleib bei überbackenem Igel,eingelegten Iltis und Reiherfüssen im Römertopf


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 08:10
@raitoningu
Lösungen,so wie man nen McRib oder Whopper bestellt,gibts nicht.
Zuerst biete ich die Mittel dazu,das Denken zu befreien,sich der Entmündigung zu entledigen,dies Werkzeug heisst

SAPERE AUDE!


melden
Anzeige

PEGIDA

06.01.2015 um 08:18
@Warhead
Leider ist das für den Anfang wohl für viele ein bisschen zu abstrakt und daher nicht unbedingt adressatengerecht... ;)

Dass diese einfachen Lösungen nicht wirklich existieren ist klar. Aber sie verkaufen sich wohl trotzdem gut.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden