Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 17:55
@Issomad
Issomad schrieb:Ich will ja damit nur ausdrücken, dass es vielfältige Interpretationsmöglichkeiten für die arabischen Korantexte gibt. So sind die vielen verschiedenen islamischen Strömungen entstanden, weil jeder etwas anderes in den Suren gelesen hat ...
Das sehe ich auch so:
kakaobart schrieb:So stehe ich auch extrem kritisch dem Bibel-Christentum gegenüber und erkenne gleichzeitig vorbehaltlos an, daß es gute (im moralischen Sinne) Christen gibt, die sich eben eine eigene Interpretation des Christentums geschaffen haben. In diesem Rahmen vermute ich, daß dies bei Moslems ganz sicher ähnlich sein wird...jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, daß man dort wirklich ÜBERALL ganz selbstverständlich die Frau schlägt, wenn sie dem Mann nicht gehorcht.
Aber nachdem ich es ansprach reagierten einige empört darüber das ich andeutete, daß sowas "angeblich" zum Islam gehöre.

Und in solchen Momentan habe ich fast das Gefühl, daß sich die Pegida-Gegner in ihrem über das Ziel hinaus schießenden Eifer nun dazu berufen fühlen den Islam gegen jede noch so berechtigte Kritik am Koran zu verteidigen... :o/


melden
Anzeige

PEGIDA

11.01.2015 um 17:57
@kakaobart
Kapierst du es nicht? Es geht nicht darum, dass der Koran keine radikale Auslegung beinhalten KÖNNTE. Sondern das eine Allgemeinheit dafür nicht in Geiselhaft genommen werden kann + die meisten kennen sich mit dem Koran gar nicht aus, denen geht es um plumpe Fremdenfeindlichkeit. Wie kann man ur so eine Scheiße relativieren und dann noch die Frechheit besitzen, jemanden zu unterstellen, dass man den Koran verteidigt.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 17:57
@aseria23
aseria23 schrieb:Es ist schon längst gewalt von pegida ausgegangen. Eine jugendliche wurde zusammengetreten und andere verletzt als nach der demo ein treffpunkt gestürmt wurde, wobei passanten beifall klatschten als die ausländer geschlagen wurden.
Kommt jetzt wieder dieses Interview - oder hast du eine seriöse Quelle dafür?


melden
doppel00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 17:57
@aseria23
nach diesem Massstab gäbe es keine 1. Mai Demos mehr, da gibts dutzende Verletze und erhebliche Sachschäden von linken Autonomen die offen die demokratische Ordnung bekämpfen und die anscheinend wie der Fisch im Wasser sich innerhalb der Völkerverständigungsfeste bewegen können.

Wer dioe regelmässigen 1. Mai Demos, die regelmässig in erhebliche Krawalle ausarten akzeptiert der kann wegen 1 Vorfall mit einer Köperverletzung doch nicht ernsthaft von Gewalt reden.
Da haben die demonstrierenden Salafisten, obwohl ja nur eine mini-menge der Muslime, hier, offen Polizisten mit Messern angegriffen und verletzt. Da kam auch keiner ernsthaft auf die Idee deswegen allen Salafisten das Demonstrationsrecht und politische Meinungsäusserung abzusprechen.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 17:59
@yummi
Kapierst du es nicht? Es geht nicht darum, dass der Koran keine radikale Auslegung beinhalten KÖNNTE. Sondern das eine Allgemeinheit dafür nicht in Geiselhaft genommen werden kann + die meisten kennen sich mit dem Koran gar nicht aus, denen geht es um plumpe Fremdenfeindlichkeit. Wie kann man ur so eine Scheiße relativieren können und dann noch die Frechheit besitzen, jemanden zu unterstellen, dass man den Koran verteidigt.
Und etwas ähnliches steht in genau dem Beitrag, den du mit diesem Pamphlet kritisierst. So langsam zweifele ich an deiner Lesefähigkeit! ;o)


melden
doppel00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 18:02
@Shionoro
das beste wird sein dass sich niemand mehr über einen dritten mehr äussern darf, dann wird auch niemend mehr beleidigt und gehetzt. 90% der Kommunikation kann dann eingestellt werden, es fühlt sich fast jeder beleidigt.

Wenn wir schon dabei sind, sind nicht schon wieder Migranten bekannt dafür dass auch blöde Blicke beleidigend sind? Was guggs du, willst du messer?
Was machen wir jetzt, immer betreten auf den Boden schauen bevor wir mit den Augen jemanden beleidigen/provozieren?

Der Islam hat hier die Lösung, Burka für Mann und Frau.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:03
@doppel00
doppel00 schrieb:Mir wäre nicht bekannt dass Bachmann Terror macht bzw zu Terror aufruft oder eine rechte PEGIDA-Polizei (analog zur Scharia-Polizei) nachts auf die Strasse schickt.
Nö, was Leute wie Bachmann machen ist u.U. allerdings zumindest für uns hier in Deutschland langfristig wesentlich gefährlicher. Man kann auch radikal sein, ohne deswegen Terroranschläge zu verüben.
doppel00 schrieb:(Übrigens war Hitler wegen versuchten Staatsstreiches mehrjährig in Haft und konnte später völlig legal im Rahmen der plitischen Willensbildung zum Reichskanzler gewählt werden, Demokratie muss man akzeptieren auch wenns einem nicht schmeckt).
Ist der Vergleich jetzt dein Ernst? 0.o


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:11
@doppel00

WAs soll der Unsinn jetzt?


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:11
doppel00 schrieb:Wenn wir schon dabei sind, sind nicht schon wieder Migranten bekannt dafür dass auch blöde Blicke beleidigend sind? Was guggs du, willst du messer?
Was machen wir jetzt, immer betreten auf den Boden schauen bevor wir mit den Augen jemanden beleidigen/provozieren?

Der Islam hat hier die Lösung, Burka für Mann und Frau.
Jugendliche sind dafür bekannt und nicht perse Migranten. Es ist eben leider oftmals typisch für Jugendliche den starken Max raushängen zu lassen. Da ist es egal ob Migrant oder Volksdeutsch seit 1573.


melden
doppel00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 18:15
@raitoningu
solange PEGIDA von Leuten wie Bachmann organisiert wird mache ich mir weniger Sorgen, denn was wäre wenn dutzende ehrenhafter Mitglieder der Gesellschaft mit weisser West beschliessen das Programm der PEGIDA zu übernehmen? Eine poltische AfD mit CSU, rechten Flügel der CDU?
Dann wäre PEGIDA definitiv in der Mitte und meiner Meinugn nach hat PEGIDA auf Überschriftsebene mit vielem Recht, über die inhaltliche Ausprägung kann man diskutieren und da ich mich in der gesellschaftlichen Mitte sehe gehe ich davon aus dass noch viele wie mich gibt aber die intuitiv Abstand zu PEGIDA halten weil eben die Organisatoren nicht die Leute sind denen man die Kindern anvertraut.

Um PEGIDA zu schwächen müssen deren Kritikpunkte konstruktiv von den anderen übernommen werden. So wie Merkel der SPD und den Grünen ihre Punkte weggenommen hat.

Eine NAZI-Verteufelung von PEGIDA führt nur dazu dass viele potentielle Sympathisanten feststellen, hoppla, so schlimm sind Rechte ja nicht denn wenn PEGIDA rechts ist, wenn sie meine Probleme ansprechen dann bin ich ja auch Rechts und ruckzuck sind 100.000de Richtugn Rechts abgewandert weil sie von der veröffentlichten Meinung aus der Gesellschaft gedrängt werden.

Gerade das linke Spektrum ist bekannt dafür immer das Gute gewollt zu haben und letztlich das Böse gefödert zu haben.


melden
doppel00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 18:26
@Bone02943


Man muss die von der Strasse kriegen, egal ob deutsch, aussiedler oder migrant. Es gehört aber auch dazu die Probleme ehrlich anzusprechen, die Kinder/Jugendliche in Grossstädten werden bzw sind problematisch und aufgrund der Demografie sind es Migranten (wer Geld hat zieht in die Vorstädte und in der Provinz gibt es keine S-Bahn zum angepöbelt werden).

Sinnvolle Beschäftigung damit sie merken dass durch die eigene Leistung der Stellenwert beinflusst wird, da brauchen sie keine Religion oder überkommen Tradition um sich darüber zu definieren.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:30
doppel00 schrieb:Gerade das linke Spektrum ist bekannt dafür immer das Gute gewollt zu haben und letztlich das Böse gefödert zu haben.
Da hast du wohl recht ... auch wenn ich Gregor Gysi sehr mag, wird wohl die AfD bei der nächsten Wahl meine Stimme bekommen.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:30
@doppel00
doppel00 schrieb:Eine NAZI-Verteufelung von PEGIDA führt nur dazu dass viele potentielle Sympathisanten feststellen, hoppla, so schlimm sind Rechte ja nicht denn wenn PEGIDA rechts ist, wenn sie meine Probleme ansprechen dann bin ich ja auch Rechts und ruckzuck sind 100.000de Richtugn Rechts abgewandert weil sie von der veröffentlichten Meinung aus der Gesellschaft gedrängt werden.
Richtig.

Sogar der eine oder andere Linke könnte feststellen, dass seine Sorgen nicht mehr von Genossen verstanden und vertreten werden, sondern ab jetzt von Kameraden.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:31
@doppel00

Hör doch auf mit dem Mist das allein den Migranten anzuhängen. Fahre doch mal nach Dresden, Cottbus oder Rostock. Dort sind die "Was guckstn so" mit großer Wahrscheinlichkeit deutsch. Und die hauen dir auch sinnlos in die Fresse wenn du denen nicht passt.

Du hast das problem ja schon erkannt, Leute mit weniger Geld bilden sozialschwache Struckturen und dort ist die Gewalt eben größer, egal ob Migrant oder Deutsch. Bzw. liegt es nicht am Migrant sein, sondern wohl eher an der sozialen Position in der Gesellschaft.
Bei dir hör ich nur "Migranten sind schuld"


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:33
@ichweis
ichweis schrieb:auch wenn ich Gregor Gysi sehr mag, wird wohl die AfD bei der nächsten Wahl meine Stimme bekommen.
Dieses Phänomen kann man auch gut im Heiseforum beobachten: viele überzeugte und bekennende Linkswähler interessieren sich plötzlich für die AfD.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:45
KillingTime schrieb:Dieses Phänomen kann man auch gut im Heiseforum beobachten: viele überzeugte und bekennende Linkswähler interessieren sich plötzlich für die AfD.
Ja sicher weil sich die AFD gegen die weitere Zersplitterung der Sozialsysteme einsetzt.
Die haben dafür zwei "gute" Leute, die da ganz heiß drauf sind:
Lucke und Henkel
und jede Menge die sich dafür gar nicht interessieren.
KillingTime schrieb:Kameraden


melden
doppel00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 18:46
@Bone02943
die SED hatte doch 40 Jahre Zeit den Menschen Völkerfreundschaft bzw die Einigkeit der Arbeiterklasse GLOBAL beizubringen.
Die CDU hat dann allen blühende Landschaften versprochen.

Da ist einiges schiefgelaufen.


Ende der 80ger Jahre war ich mit einem ex-Punk aus der damaligen DDR befreundet der kurz zuvor in den Westen übersiedeln durfte.
Damals hat er, als Punk, schon gesagt dass es zu viele Ausländer im Westen gibt und dass er nicht wirklich glücklich darüber ist.

Den 'normalen' Umgang mit Anderen muss man wohl erst lernen, da scheint jemand an verantwortungsvoller Stelle versagt zu haben.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:50
@all
Ihr wisst schon das während wir alle hier beschäftigt diskutieren TTiP völlig aus unseren Augen verschwunden ist.
Fragt euch mal warum das Volk beschäftigt wird.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 18:50
@doppel00
doppel00 schrieb:solange PEGIDA von Leuten wie Bachmann organisiert wird mache ich mir weniger Sorgen,
Leute wie Bachmann reden beispielsweise Rentnern ein, dass sie wegen der angeblichen "Wirtschaftsflüchtlinge" bald völlig verarmen würden.
Oder Menschen im allgemeinen, dass Asylanten, die ironischerweise eigentlich herkommen weil sie vor Islamisten im eigenen Land flüchten mussten, uns "islamisieren" wollen.
Das ist Hetze und wenn sie genug Anhänger finden, die auf diesen Unsinn hereinfallen, stellt das für unsere Gesellschaft insgesamt langfristig eine wesentlich größere Gefahr dar als ein paar vereinzelte islamistische Fanatiker.
doppel00 schrieb:denn was wäre wenn dutzende ehrenhafter Mitglieder der Gesellschaft mit weisser West beschliessen das Programm der PEGIDA zu übernehmen? Eine poltische AfD mit CSU, rechten Flügel der CDU?
Ich würde die von dir genannten ja nicht unbedingt als ehrenhafte Mitglieder der Gesellschaft bezeichnen, aber gegenwärtig wären sie wohl glücklicherweise noch politisch weg vom Fenster, würden sie tatsächlich das Programm der Pegida übernehmen. Demokratie und so... ;)
doppel00 schrieb:Dann wäre PEGIDA definitiv in der Mitte
Nein.
doppel00 schrieb:und meiner Meinugn nach hat PEGIDA auf Überschriftsebene mit vielem Recht, über die inhaltliche Ausprägung kann man diskutieren
Also siehst du dich als patriotischen Europäer und befürchtest ernsthaft eine Islamisierung des Abendlandes?
doppel00 schrieb:und da ich mich in der gesellschaftlichen Mitte sehe
Politisch? Nach dem was du hier so schreibst, scheint deine Selbstwahrnehmung in diesem Punkt nicht unbedingt realistisch zu sein.
doppel00 schrieb:gehe ich davon aus dass noch viele wie mich gibt aber die intuitiv Abstand zu PEGIDA halten weil eben die Organisatoren nicht die Leute sind denen man die Kindern anvertraut.
Das es noch ein paar gibt ist leider zu befürchten. Aber so viele, wie du glaubst werden es wohl nicht sein; die Mehrheit ist glücklicherweise doch noch in der Lage, das Prinzip zu durchschauen.
doppel00 schrieb:Um PEGIDA zu schwächen müssen deren Kritikpunkte konstruktiv von den anderen übernommen werden. So wie Merkel der SPD und den Grünen ihre Punkte weggenommen hat.
Welche Kritikpunkte wären das denn aus deiner Sicht konkret und wie könnte man die konstruktiv übernehmen?
doppel00 schrieb:Eine NAZI-Verteufelung von PEGIDA führt nur dazu dass viele potentielle Sympathisanten feststellen, hoppla, so schlimm sind Rechte ja nicht denn wenn PEGIDA rechts ist, wenn sie meine Probleme ansprechen dann bin ich ja auch Rechts und ruckzuck sind 100.000de Richtugn Rechts abgewandert weil sie von der veröffentlichten Meinung aus der Gesellschaft gedrängt werden.
Ich bin ebenfalls gegen eine "Nazi-Verteufelung" von Pegida. Weil es eben nix bringt die Anhänger aus der Gesellschaft ausschließen zu wollen; wir können sie ja schlecht ausweisen.
Aber das ändert nichts daran, dass das, was Pegida vertritt, grundsätzlich rechtes Gedankengut ist.
doppel00 schrieb:Gerade das linke Spektrum ist bekannt dafür immer das Gute gewollt zu haben und letztlich das Böse gefödert zu haben.
Zum Beispiel?


melden
Anzeige

PEGIDA

11.01.2015 um 18:51
ApokalypsoS schrieb:Fragt euch mal warum das Volk beschäftigt wird.
Divide et Impera (Teile und Herrsche). ;)


melden
82 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge
Anzeigen ausblenden