Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

11.01.2015 um 19:31
@Lazarus71
Lazarus71 schrieb:Gab es nach 9/11 in der muslimisch-geprägten Bevölkerung noch große Zustimmung für die Anschläge
Gab es die? Kannst du diese Behauptung irgendwie begründen oder belegen, oder basiert das einfach nur auf deiner subjektiven Wahrnehmung?
Lazarus71 schrieb:Verantwortung müssen die Familien tragen und das tun sie nicht.
Ähnlich blödsinnige Pauschalaussage. Wie kommst du zu der Annahme, dass die Familien das grundsätzlich nicht tun würden? Und Intergration ist durchaus Aufgabe unseres Systems; nicht auschließlich die der Familien.
Lazarus71 schrieb:Und der Terrorismus ist auch entstanden weil im normalen Alltagsleben die Religion der Muslime patriarchalisch und intolerant gelebt wird.
Siehe oben. Du stellst hier einfach nur ein paar unsinnige, allgemeine Behauptungen auf. Woher beziehst du denn deine umfangreichen Kenntnisse über das "normale Alltagsleben" der Muslime?


melden
Anzeige

PEGIDA

11.01.2015 um 19:33
raitoningu schrieb:Woher beziehst du denn deine umfangreichen Kenntnisse über das "normale Alltagsleben" der Muslime?
Meistens kommt das von Leuten, die nichts mit Muslimen zu tun haben.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 19:34
@Aldaris
Aldaris schrieb:Gewagte Aussage. Ganz gewagte Aussage. Damit unterstellst der muslimischen Bevölkerung, einen abartigen Terroranschlag gut zu heißen. Ich persönlich kenne niemanden in meinem Umfeld, auch kein Muslim, der das gut geheißen hätte.
Ja, eine gewagte Aussage. Wobei ich schon nachvollziehen kann, dass in gewissen Bevölkerungen und Leuten eine gewisse Genugtuung sich breit machte, im Sinne, "das haben die Amerikaner nun von ihrer Verknechtung der Welt". Wir brauchen keine Weltpolizisten. Wir brauchen anständige Länder- und Staatenpolitik.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 19:37
Phantomeloi schrieb:"das haben die Amerikaner nun von ihrer Verknechtung der Welt"
Tja, da wurden sicher ein paar Muslime mit in die Luft gesprengt - so wie in Paris ein muslimischer Polizist erschossen wurde. Jeder, der nur ein wenig Herz hat, kann sowas nicht befürworten. Es mag aber durchaus sein, dass das in manchen Staaten von manchen extremeren Menschen beklatscht wurde.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 19:42
@Aldaris
Aldaris schrieb:Meistens kommt das von Leuten, die nichts mit Muslimen zu tun haben.
Davon gehe ich auch aus. Ich hatte schon mit vielen zu tun und kann seltsamerweise keine dieser Behauptungen so pauschal bestätigen.


@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Wobei ich schon nachvollziehen kann, dass in gewissen Bevölkerungen und Leuten eine gewisse Genugtuung sich breit machte, im Sinne, "das haben die Amerikaner nun von ihrer Verknechtung der Welt". Wir brauchen keine Weltpolizisten.
Das kam allerdings nicht speziell von Muslimen. Habe ähnliche Aussagen damals verstärkt von Deutschen ohne jeglichen Bezug zum Islam gehört. Aber da war ja auch bei uns im "alten Europa" die Stimmung entsprechend vorbelastet...


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 19:47
@Aldaris
Ich rede nicht von "beklatschen".

Amerika hat sich als Wolf im Schafspelz entwickelt. Und das ist von der Welt-Öffentlichkeit weder begrüßt noch freiwillig unterstützt worden. Jeder, der über die Geschäfte und Politik Amerikas einigermaßen Bescheid weiß, kann verstehen, dass eine solche Praxis auch mal nach hinten los geht. Wobei man immer noch nicht weiß, ob es wirklich die Araber/Islamisten waren.

Von der Pegida wird auch nur über gefährlichen Islamismus gesprochen. Was aber, wenn die Leute allgemein unzufrieden sind mit der deutschen Politik? Die letzten 10 Jahre hat sich in Deutschland wirklich vieles verändert. Vor allem der Denk- und Maulkorb wird den Deutschen an´s Herz gelegt. Und wenn es so weiter geht, dann wird der Maulkorb auch noch gesetzlich verordnet.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 19:50
@raitoningu
raitoningu schrieb:Das kam allerdings nicht speziell von Muslimen. Habe ähnliche Aussagen damals verstärkt von Deutschen ohne jeglichen Bezug zum Islam gehört. Aber da war ja auch bei uns im "alten Europa" die Stimmung entsprechend vorbelastet...
Genau das meinte ich. Und unser Herr Schröder hat sich schwer in die amerikanischen Nesseln gesetzt, als er Amerika die Militärunterstützung verweigerte (Irak). Während die Deutschen jubelten ... und die Merkel giftete.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 19:52
Phantomeloi schrieb:Von der Pegida wird auch nur über gefährlichen Islamismus gesprochen. Was aber, wenn die Leute allgemein unzufrieden sind mit der deutschen Politik? Die letzten 10 Jahre hat sich in Deutschland wirklich vieles verändert.
Dann geht man doch aber nicht zu PEGIDA. Wenn ich Probleme ansprechen will, und bei vielen PEGIDA Demonstranten sind es mit sicherheit genug und vorallem reale Probleme die gelöst werden müssen, dann mach ich das. Aber gehe nicht iwo mit und schiebe es auf eine angebliche Islamisierung eines angeblich jüdisch-christliches Abend was alles so nicht existent ist.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 19:52
Phantomeloi schrieb:Von der Pegida wird auch nur über gefährlichen Islamismus gesprochen. Was aber, wenn die Leute allgemein unzufrieden sind mit der deutschen Politik?
Das ist doch gerade das Problem. Und mithilfe von Pegida wird dieser Frust in die falsche Richtung gelenkt. Mit der Politik haben viele Menschen ohnehin schon abgeschlossen, sehen sich nicht vertreten, sondern übergangen. Und wie ich es schon formulierte: Es fällt den Menschen leichter, sich auf bestimmte Gruppen zu konzentrieren, denn davon kann man sich schön distanzieren und mit dem Finger drauf zeigen. Die Politik ist kein guter Feind, eher eine Art Prügelknabe, gegen den man 'anscheinend' sowieso nichts tun kann.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 19:54
@Bone02943
Da gebe ich dir recht. Doch was macht der Mensch nicht alles, wenn er unzufrieden ist.
Meinst du, jeder hat die Zeit dafür, sich genau Gedanken zu machen, was er nicht für gut heißt?
Das ist unrealistisch.

Meines Erachtens sind das alles Menschen, die ihrem "allgemeinen Unwohlsein" und ihren Ängsten mal Luft machen wollen. Sie zu dämonisieren ist für mich nicht akzeptabel.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 19:58
@Aldaris
Aldaris schrieb:Die Politik ist kein guter Feind, eher eine Art Prügelknabe, gegen den man 'anscheinend' sowieso nichts tun kann.
Na, da bringst du es ja ganz genau auf den Punkt!

Mit der Politik sich anzulegen, dafür ist man zu schwach, oder sich zu schade oder gar zu feige. Egal, wie man es sehen mag. Doch auf den Schwächeren einzudreschen, das bringt den Dampf auch weg ...
Na, schön. Dann fällt es dir und mir auf.

Warum aber fällt das der Politik/den Politikern nicht auf? Weil die zu ungebildet sind? Wohl kaum.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 20:01
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Warum aber fällt das der Politik/den Politikern nicht auf? Weil die zu ungebildet sind? Wohl kaum.
Wie kommst du darauf, dass es ihnen nicht auffallen würde?
Wie sollten sie denn deiner Ansicht nach reagieren?


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 20:04
Phantomeloi schrieb:Warum aber fällt das der Politik/den Politikern nicht auf? Weil die zu ungebildet sind? Wohl kaum.
Wäre wohl ein Thema für sich. Ich schätze aber, dass z.B. die deutsche Regierung einfach extrem abhängig ist von Institutionen und Personen, die mit ihrem Kapital enormen Druck ausüben können. Dazu kommt noch die EU-Administration, die weiter denn je vom europäischen Volk entfernt zu sein scheint. Zumindest denken viele Menschen so. Ob sich das alles rational bestätigen lässt, sei mal dahingestellt. Die Kommunikation scheint zumindest vielfach nicht zu funktionieren.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 20:06
@raitoningu
raitoningu schrieb:Wie kommst du darauf, dass es ihnen nicht auffallen würde?
Wie sollten sie denn deiner Ansicht nach reagieren?
Erst reagieren die Politiker gar nicht. Dann reagiert man verhalten. Und jetzt kloppen die Politiker auf die Pegida-Leute ein. Rattenfänger usw.

Es geht doch nicht um ein paar Demonstrations-Führer, sondern um die vielen Leute, die deutlich machen, dass ihnen was nicht paßt. Also Professionalität, Ernsthaftigkeit, Fingerspitzengefühl, bzw. politische Kenntnisse und Qualitäten stelle ich mir anders vor (was unsere Politiker anbelangt).


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 20:10
@Aldaris
Aldaris schrieb: Die Kommunikation scheint zumindest vielfach nicht zu funktionieren.
So ist es!
Die Kommunikation zwischen der deutschen Regierung und ihren Bürgern funktioniert genauso wenig, wie die Kommunikation zwischen Deutschland und Russland.

Hauptsache, die Kommunikation, bzw. die Abhöranlage der USA und Deutschland funktioniert.
Und mit dem Hr. Jazenjuk kann man auch ganz gut kommunizieren. Dann ist ja alles "bestens". NEIN! Dagegen verwehre ich mich. Noch muss der eigene Staat und das Wohlergehen der eigenen, innewohnenden Menschen von der eigenen Regierung bevorzugt behandelt werden.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 20:34
Werde den thread hier künftif wohl meiden. Wenn ein moderator wie deschain hier ganz klar parteiisch ist und gleichzeitig - mehr oder weniger willkürlich - sperren verhängt macht für mich eine diskussion keinen sinn mehr.

Das sollte sich Allmy auch mal überlegen. Mods die in eine diskussion stark und offensichtlich als partei involviert sind, sollten ihr amt in den betreffenden themen ruhen lassen.

Ja ich weiß teilweise off topic, kann gerne wieder gelöscht werden ( " hetze" ) ^^ .


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 20:36
armleuchter schrieb:Wenn ein moderator wie deschain hier ganz klar parteiisch ist und gleichzeitig - mehr oder weniger willkürlich - sperren verhängt macht für mich eine diskussion keinen sinn mehr.
moderatoren sind genauso user mit eigenen meinungen.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 20:40
@Nerok

dürfen sie ja auch sein. Wenn sie aber so stark als partei in ein thema involviert sind sollten sie im betreffenden thread eben NUR als user agieren. Wenn anderslautende meinungen durchgängig als "hetze" empfunden werden, ist eine diskussion schwer möglich.


melden

PEGIDA

11.01.2015 um 20:45
@armleuchter

Nimm deine Sperre wie ein Mann. ;)


melden
Anzeige
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.01.2015 um 20:49
@Aldaris


hab ich doch ;-0 . Brav 4 tage nichts geschrieben und auch die verwaltung nicht belästigt :-).
Nachdem ich heute aber gesehen habe wieviel und v.a welche beiträge von mir gelöscht wurden mit der begründung "hetze", wollte ich das jetzt doch mal anmerken ^^.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden