Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

12.01.2015 um 01:16
ich find das Interview recht informativ, auch wenns grad keine 19 punkte liefert^^

http://www.illingenonline.de/saargida-organisator-migranten-unterstuetzen-uns/


melden
Anzeige

PEGIDA

12.01.2015 um 01:29
@asgards.tattoo

Der Artikel ist Schrott, weil das Interview so tut, als sei die PEGIDA eine Bewegung von besorgten Bürgern, obwohl es mittlerweile sogar in der ausländischen Presse angekommen ist, dass die Köpfe der Bewegung Neonazis sind. Das wird hier verharmlosend dargestellt und der Disclaimer ist ja fast schon eine Liebeserklärung an die PEGIDA. Ein Schmutzblatt, dass sich auch noch auf die Springer-Presse beruft.

BILD, Stern und SPIEGEL sind die Stammzelle der PEGIDA. Bachmann und seine Schergen haben sie ausgebrütet.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 01:38
Wenn man mit 'Migranten unterstützen uns' einen Farbigen meint, der für den Sicherheitsdienst arbeitet oder einen Franzosen, der über seine gescheiterte Karriere durch Mobbing bei der Polizei schwadroniert, dann passt das schon. Ansonsten müsste man Migranten spezifizieren.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 01:39
hens90 schrieb:Habt ihr euch mit den Forderungen der Pegida auseinandergesetzt?
Gelesen und die Schultern gezuckt, weil diese 19 Punkte wohl abgeschrieben sind von Forderungen von Politikern von CDU/CSU/FDP/Grüne/Linke, zumindest kommt mir das alles bekannt vor von Aussagen von 'Mainstreampolitikern'.

Teilweise ist es auch nicht zutreffend (z.B. dieses 'wahnwitzige Gendermainstreaming' oder Übergabe der Gerichtbarkeit an Shariagerichte oder Polizeigewalt an selbsternannte Sharia-Polizei), teilweise finde ich es unzweckmäßig und zu teuer, z.B. dezentrale Unterbringung oder Senkung des Betreuungsschlüssel, dafür müssen erst mal Geldmittel zur Verfügung stehen ...

Von einer Übernahme eines Schweizer oder Kanadischen Modells bin ich auch nicht überzeugt. Was in anderen Staaten funktioniert, funktioniert nicht unbedingt in Deutschland wegen der unterschiedlichen Struktur ... Bürgerentscheide werden bereits regional eingesetzt ...

Extremisten werden hier bereits beobachtet, das muss man nicht nochmal fordern, aber die kann man nur drankriegen, wenn man ihnen einen Rechtsbruch (auch Vorbereitung einer Straftat) nachweisen kann ...

Sowas wie 'sexuelle Selbstbestimmung' ist bereits im Gesetz festgeschrieben, was Integration genau sein soll, muss man erstmal genau definieren.

Diverse Waffenlieferungen werden ständig kontrovers diskutiert ...

Über europäische Verteilungsschlüssel wird verhandelt, das kann Deutschland ja nicht über die Köpfe der anderen Staaten beschließen, die Polizei ist sowieso immer unterbezahlt und es wird ständig eine Erhöhung des Budgets verlangt ...

Und wenn die Abendlandkultur nicht überlebt (das tut sie, wenn sie von Menschen weitergepflegt wird), dann ist sie es sowieso nicht wert ...
http://www.menschen-in-dresden.de/wp-content/uploads/2014/12/pegida-positionspapier.pdf


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:02
@Scheol
pardon, du schreibst wirr, oder ich hab ein verständnisproblem, bitte erläutere mir das nochmal etwas verständlicher in wessen vita der organisatoren du einsicht hattest um die köpfe"alle"zweifelsfrei als neonazis zu belegen? stand es in bild,spiegel oder stern?^^

diese bigotterie herrscht anscheinend auf allen "seiten" in sachen presse,medien
immer wenn was zu jedweiligen gunsten berichtet wird ist alles easy und wird allerorts vorgewiesen
sobald es dem jewiligen anspruch nicht genüge leistet, werden das schmierfinken/-blätter, lügenpresse, gekaufte journalisten, regierungsschergen etc

objektive presse ist eh so eine sache, die meisten journalisten und pressemitarbeiter haben auch fixkosten etc..somit stehen freie etwas unter erfolgsdruck und die andren müssen dessen lied singen, wessen brot sie essen
und zudem sind das auch nur menschen und die können ja bekanntlich eh nicht 100% objektiv sein


und offen gestanden kann ich weder an dem ruf"wir sind das volk" noch der forderung nach einhalt von glaubenskriegen in europa etwas verdammenswertes finden
wie und was auch immer pegida ist, es bewegt sich viel unter den menschen, hier und europaweit
spaziergänger, gegendemonstranten, mahnwachler, montagswachen...und das nach all der politikverdrossenheit
alles schlechte birgt sein gutes in sich..irgendwie


ps: das positionspapier liest sich doch recht vernünftig


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:13
Foss schrieb:Oh man, ersten habe ich gefordert etwas von mir zu zitieren und zweitens war es keine Gleichsetzung.
Dann sind die Moderatoren inkompent? Ich persönlich vertraue den verantwortlichen Leuten im Forum nach 5 Jahren immer noch. Wenn tatsächlich von Moderatoren-Seite formuliert wurde, dass ein Vergleich gezogen wurde, dann sehe ich persönlich jedenfalls dieses als Tatsache an.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:14
@asgards.tattoo

Der Thread ist doch lang genug, muss man alle 20-30 Seiten immer wieder Dasselbe durchkauen?
Es wurde genug erläutert, warum die 19 Forderungen Unfug sind, es wurde erläutert warum die Organisatoren großteils Neonazis sind und/oder rassistische und fremdenfeindliche Ideologien verfolgen und/oder verbreiten, es wurde alles erläutert..zig mal, weil alle paar Seiten einer dieselben Fragen stellt, so wie du gerade.
Ich finde es auch mühsam und sinnlos mit jemandem zu diskutieren, der jede Quelle, die ihm nicht passt als "Lügenpresse" betitelt, während dieselben Leute an anderer Stelle in ihren Argumentationen dieselben Quellen, die sie zuvor als Lügenpresse betitelten, benutzen.
Was gibt es da noch zu diskutieren?


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:18
@Roydiga

Vor allem, wenn die Quellen dann irgendwelche schmierigen Provinzzeitungen sind.
Nichts gegen die. Die sollen schreiben dürfen. Aber ich kann das ja trotzdem schrottig finden.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:47
Scheol schrieb:. Ein Schmutzblatt, dass sich auch noch auf die Springer-Presse beruft.

BILD, Stern und SPIEGEL sind die Stammzelle der PEGIDA. Bachmann und seine Schergen haben sie ausgebrütet.
liest sich für mich derber, als nur "schrottig finden" ^^
s saarland is ja nicht so groß, die kommen auch mit kleineren zeitungshäusern aus ;)
@Roydiga
die muße den ganzen thread zu studieren hatte ich bislang leider nicht und habe mich nur stückweise einlesen können bislang
bei den wirren in der medialen information kann man im grunde nur noch als verlässlichen fakten nehmen was man selbst sieht^^


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:55


Mal was für's Herz.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 02:58
Und hier der inoffizielle nachfolger (auch fürs herz)



melden

PEGIDA

12.01.2015 um 03:00
@asgards.tattoo

Bei all diesen hartnäckig skeptischen Menschen frage ich mich , wieso sie keine Probleme damit haben, alles was die Pegida sagt ohne zu hinterfragen für voll zu nehmen.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 03:01
@aseria23

Ja. Die Folge ist auch gut. Wollte bloß keine zwei Videos spammen. Also dank dir! :)


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 03:18
Sorry für den SPAM, aber die letzten drei Fefe-Feeds sind einfach würdig, geteilt zu werden.

Einmal
http://www.taz.de/1/archiv/?dig=2012/09/21/a0073

Seehofer wollte 2012 ein stärkeres Gesetz gegen Blasphemie in Hinblick auf Charlie Hebdo.

Dann:

http://www.globalresearch.ca/charlie-hebdo-attack-police-investigator-commits-suicide/5424106

Der aufklärende Polizist im Falle C. Hebdo hat spontan Selbstmord begangen. Bevor Verschwörungstheorien entstehen: Der Mann litt laut Artikel schon lange an Depressionen. Vielleicht war der Fall einfach zu krass für einen Menschen mit solch einem Leiden.
Seinen Bericht hat er nicht fertig bekommen.

Und last but nicht letzt:

http://www.mdr.de/nachrichten/schwerte_aussenlager_buchenwald_fluechtlinge100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

Flüchtlinge ins KZ. Das ging vermutlich selbst für die PEGIDA überraschend schnell.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 04:13
@Scheol
Aus deinem dritten Link:
Die einstige Wachbaracke sei vor 20 Jahren schon einmal ein Flüchtlingsheim gewesen. Seit Kriegsende seien die Gebäude immer wieder genutzt worden, unter anderem als Lagerhalle, Kindergarten und zuletzt als Atelier.
Is immerhin besser als auf der strasse zu schlafen.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 04:15
@interrobang

Mag sein. Aber es bleibt ein Geschmäckle.
Den Asylanten ist es vermutlich wurscht. Hier geht es einzig und alleine um Moral.
In dem Falle meine persönliche Moral.

Wer die Nachricht wie einschätzt, möchte ich diesmal dabei überhaupt nicht bewerten.
Mich persönlich ekelt es an. Man kann Wohnheime bauen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 04:16
@Scheol
Sicher das kann man. Und derweil schlafen die Flüchtlinge auf der strasse bei diesen temperaturen.. also das würde meine moral nicht zulassen...


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 04:27
@interrobang

Es gibt Wohncontainer die man mieten kann, welche sich innerhalb eines Tages für hunderte Menschen aufbauen lassen. Als Übergang eine Lösung.
Aber ich bin auch Philanthrop.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 04:30
Mal ein etwas älterer Clip. Ein Selbstversuch. Vier Wochen Flüchtlingsheim in Hessen.



Kann man sich mal angesehen haben.
Wenn ich als Student und Arbeiter nicht schon gestresst genug wäre.
Aber irgendwie habe ich das dringende Bedürfnis, irgendwas zu machen.
Leider bin ich über 14 Stunden am Tag alleine für die Uni unterwegs.
Millionär müsste man sein...


melden
Anzeige

PEGIDA

12.01.2015 um 04:31
Roydiga schrieb:Bei all diesen hartnäckig skeptischen Menschen frage ich mich , wieso sie keine Probleme damit haben, alles was die Pegida sagt ohne zu hinterfragen für voll zu nehmen.
Ist halt typisch, alles was ins Weltbild passt muss wahr sein, der Rest ist Lügenpresse.
Allmysterio schrieb:
Die Medien sind ja Schuld, dass es dazu Gesprächsstoff gibt. Anscheinend wussten die Medien nicht, dass das mit der Umbennung nur Quatsch war. Am Ende regen sie sich auf, dass der Leser sich wundert. Die Medien in Deutschland sind für die Katz.
Bone schrieb
Das stimmt zum Teil natürlich.
Aber auch hier liegt wieder das Problem der Wahrnehmung.
Während man erstmal lieber abwartet was an solchen Geschichten dran ist, schreit man lieber gleich lauthals "Islamisierung und weg mit denen, jetzt klauen die uns auch noch Weihnachten". Natürlich schön hasserfüllt und mit Schaum vor dem Mund.

Richtigstellungen werden dann als Lüge oder Beschwichtigung abgetan, "Lügenpresse" halt. Aber sobald in einem dieser Hetzblätter das eigene Weltbild gestreichelt wird nimmt man diese Meldungen natürlich sofort ernst und es steht außer Frage, dass diese sonstige "Lügenpresse" mal wieder nur eine sensationsgeile Überschrifft brauchte um den Verkauf anzukurbeln.
Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von Bone02943)


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden