Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

12.01.2015 um 12:35
alkesch schrieb:
Also darf Mann oder Frau nicht andere Meinung sein wie Ihr.
Dann haben wir keine Demokratie sondern eine Diktatur.
Du darfst jede Meinung haben, die Du willst - nur darf man diese auch kritisieren. Wo ist denn nun schon wieder die Diktatur?


melden
Anzeige

PEGIDA

12.01.2015 um 12:35
@Cejar
Die Art und Weise wie man dem Kontervei entgegensteht !


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:35
@alkesch
Rassistische Gedanken haben in einem demokratischen Land nichts verloren. Und Aussagen wie "Volksschädlinge" sind sehr rassistisch und solche Wörter wurden von einigen PEGIDA-Demonstranten gesagt.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:36
pathofdecay schrieb:@Cejar
Es wurde aber auch Entbehrungen abverlangt um dieses System aufzubauen.
und nu? Ich meine, irgendwas willst Du mir ja damit sagen?


melden
alkesch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 12:36
@Cejar
Wen man hier so einige liest , gibt es nur deren Meinung und keine andere.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 12:38
Cejar schrieb:Ändert dies irgendwas an meiner Aussage? Unser Gemeinwohl wird/wurde von uns allen und unseren Vorfahren erarbeitet. Diese gegebenen Vorrausestzungen ermöglichen uns erst, für unseren Wohlstand zu ermöglichen, smoit partizipierst auch Du von unser florierender Rüstungsindustrie, von Deinen Steuern alle, könne man wahrscheinlich nichtmal einen Lehrer für Deine Kinder zahlen.
An der stelle würde ich dich doch mal bitten, diese Aussage mal auf den gesellschaftlichen Prüfstand zu stellen.

Welche Bevölkerungsschichten partizipieren Besonders von den Leistungen unserer "Vorfahren"?

Ich wüsste gern, wie ich meinen Enkeln mal erkläre, dass ganz Deutschland so wahnsinnig von der Agenda 2010 profitiert hat... momentan sieht es für mich so aus, als wäre 2010 für Arbeitgeber und Versicherer gebastelt worden.


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 12:38
aseria23 schrieb:Das halten französische karikaturisten von pegida
:D
Ja,Charlie Hebdo hat plötzlich sehr viele neue Freunde... :D
(Bild 2) - wo ist Putin ? :D


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:39
@Cejar
Das nicht alles so ist wie Du es gerne sehen möchtest. Wenn die Früchte eines gutgewachsenem Systems nur an Auserwählte gehen, dann muss man sich eben äussern.


melden
alkesch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 12:40
@Venom
Hab ich Volksschädlinge geschrieben oder der gleichen.
Nein hab ich nicht.

Und wie ich schon geschrieben hab.
Man sollte den Flüchtlingen helfen.
Nur nicht auf Teufel komm raus sondern es sollte auch gewisse Grenzen geben.

Nur wen Ich hier so einige Lese , kommt es mir so vor als wen sich alles nur noch um Flüchtlinge zu drehen hat und die eigenen Belange müssen zurück gestuft werden.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:40
@Masterblunt
@aseria23
Masterblunt schrieb:Ja,Charlie Hebdo hat plötzlich sehr viele neue Freunde... :D
(Bild 2) - wo ist Putin ? :D
Wo ist Erdogan? :D


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:40
def schrieb:Nur solange, wie die Experten für Entscheidungsfindung die Entscheidungen auch im Sinne des Souveräns bedenken und am Ende fällen.
Natürlich. Dafür muss es Mechanismen geben (und die gibt es ja auch), die das Risiko eigennütziger Entscheidungen minimieren.
Das Problem ist, dass wir nur merken, wenn diese Mechanismen versagen. Wir sind uns nicht der vielen Male bewusst, an denen sie nicht versagen und an denen die Entscheidungen richtig und gut sind.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:41
@Masterblunt

Mal sehen, wer heute Abend bei Pegida auf die Bühne kommt und was er dort erzählen wird. Der Griff in die Scheiße ist schon fast vorprogrammiert.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:41
@kleinundgrün
Wenn man sich damitbeschäftigen würde schon.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:43
@alkesch
Habe ich jemals behauptet, dass du das geschrieben hast? Lies meinen Beitrag nochmal.

Und ja die deutsche Flüchtlingepolitik hat versagt, aber da kann man ned den Ausländern die Schuld geben. Verstehst du was ich meine?


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:44
@alkesch
So leid es mir tut, Du kannst hier schreiben was Du möchtest, aber Du bist
( wie auch Andere incl. mir ) ein angeknabbertes Stück Fleisch. Glaub´ mir, die Hyänen hier lassen nicht los. Sie gehen frustfrei in den Abend, sind ihren Schei.. losgeworden während Du Dich weiter ärgerst.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 12:46
@Cejar
aseria23 schrieb: Unser wohlstand kommt von den leuten, die dann irgendwann auch durch unsere waffen gezwungen werden hierher zu fliehen. Sowas
Deine Aussage das all der Wohlstand von den Neuen Mitbürgern kommt du nennst sie (leuten),und das unsere Waffen sie zwingt hier her zu kommen.
Wer zwingt sie eigentlich die Waffen zu kaufen machen das unseren Politiker zwingen sie diese (leuten) auch sich gegenseitig die Köpfe ein zu schlagen oder wollte ich das die sich die Köpfe einschlagen? bestimmt nicht also warum willst du bei mir dadurch Schuldgefühle erwecken.
Cejar schrieb: von Deinen Steuern alle, könne man wahrscheinlich nichtmal einen Lehrer für Deine Kinder zahlen.
Da mach dir mal keine Sorgen das reicht locker für einen Lehrer.

xia


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 12:47
kleinundgrün schrieb:Natürlich. Dafür muss es Mechanismen geben (und die gibt es ja auch), die das Risiko eigennütziger Entscheidungen minimieren.
Der Eigennutz ist nicht das Problem.

Das ist das Problem:

Wikipedia: Lobbyismus
Der Lobbyismus wird in Anlehnung an die „Vierte Gewalt“ (Medien) auch als „Fünfte Gewalt“ bezeichnet, da die Interessenpolitik ebenso wie die Presse einen Einfluss auf die Staatsgewalt hat. Anders als die institutionalisierten Gewaltenträger unterliegen Interessenvertreter jedoch keinen klaren gesetzlichen Regelungen.

Lobbyismus kann bis hin zur Korruption und damit unerlaubten Einflussnahme auf die Gesetzgebung führen. Eine Form sind von Lobbygruppen organisierte sogenannte „Informationsveranstaltungen“ für Parlamentarier, die mit kostenloser Verköstigung der Eingeladenen verbunden sind. Besonders in Brüssel, aber auch in Berlin ist dies keine Seltenheit. Dabei wird das Ziel verfolgt, die Volksvertreter für seine eigenen Interessen zu gewinnen.

Es gibt Fälle, in denen tatsächlich Gelder und Leistungen fließen, um von einzelnen Parlamentariern bestimmte Abstimmungsverhalten zu erhalten. Das Ausmaß lässt sich jedoch kaum feststellen, und andererseits gibt es auch Bemühungen, diese Art von Korruption zu verhindern. So sind zum Beispiel die Mitglieder der EU-Kommission dazu verpflichtet, Geschenke ab einem Wert von 150 Euro anzugeben, und die Liste dieser Geschenke ist auf der Webseite der EU-Kommission einzusehen.

Lobbyismus steht folglich immer im Spannungsfeld zwischen einer legitimen Interessenvertretung und möglichen Gefährdung demokratischer Grundprinzipien. Aufgrund immer komplexer werdender Wirtschaftsstrukturen und Themenfelder, die den Gesetzgeber vielfach in seinen Möglichkeiten überfordern, haben Lobbygruppen dennoch eine wichtige Funktion, insbesondere die Verschaffung von Informationen. Die am Gesetzgebungsprozess Beteiligten in Europa suchen daher mittlerweile – wie schon seit langer Zeit in den USA – offen das Gespräch mit Wirtschaftsvertretern, Verbänden und Lobbyisten, um sich vor einer Entscheidung umfassend über die wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte eines Vorhabens zu informieren.
Oder auch das:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nebeneinkuenfte-im-bundestag-123-abgeordnete-haben-nebenjob-a-959844.html


melden
alkesch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 12:47
@Venom
Ich gebe dir ja Recht das es nicht die Flüchtlinge sind die Schuld haben.

Nur kann man von mir nicht erwarten das ich zu allem ja und amen sage.
Was die Flüchtlinge betrifft.
Auch wen in dem Punkt die Politik versagt hat.


melden
Anzeige

PEGIDA

12.01.2015 um 12:49
@alkesch
Sowas wird wohl auch nicht verlangt, nicht dass ich wüsste :D


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden