Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

12.01.2015 um 18:36
@Aldaris
Die sollten echt den Chat ausschalten.... aber danke für den Stream


melden
Anzeige

PEGIDA

12.01.2015 um 18:37
Was mich interessiert ... wer sind wohl die Drahtzieher hinter den PEGIDA Gegendemonstrationen?


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:37
@Glünggi

Du kannst ihn rechts ausblenden. Den Schwachsinn im Chat sollte man sich nicht antun.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:37
@z3001x
Und? Schrieb ich irgendwo, dass ich nur an der Betroffenheit und Anteilnahme der PEGIDA-Anhänger zweifle? Bei ihnen fällt es nur umso mehr auf, da sie sich wiederholt gegen die vermeintliche Lügenpresse ausgeprochen haben, sie die Werte von Charlie Hebdo nicht teilen etc. Daher hab ich einfach Grund für den Verdacht, dass es geheuchelt ist, obgleich der Verlust von Menschenleben und die Trauer davon unberührt bleiben kann. Aber nur um Menschenleben geht es hier auch nicht.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 18:38
@Fuchs76
Karikaturen als solche schon. Aber die politische Grundhaltung von Charlie Hebdo teilen komplett wenige. Das ist Anarchismus. Im besten Sinne. Die ziehen eigentlich alles durch den Kakau.
Deswegen kommt's schon schäbig und pietätslos und als reine Parteipolitik rüber, wenn Leute den Betroffenheitsanspruch für sich reklamieren. Wie die, die Pegida den absprechen.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:38
@Aldaris
Aber der Schwachsinn im Chat ist das Volk das sich mitteilt.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:39
z3001x schrieb: Die ziehen eigentlich alles durch den Kakau.
Eben, und genau das mögen die Leute, sonst gäbe es nicht so viele Comedians und Sitcoms ;).


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:39
Ich zitiere mal eben aus dem Chat
TOD DEN DEUTSCHEN NAZIS
Allein wegen sowas bin ich schon aus Prinzip für PEGIDA :)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 18:39
z3001x schrieb:Allerdings nehm auch eigentlich allen ihre Betroffenheit ab und würd auch nie auf die Idee kommen jemand seinen Ausdruck der Anteilnahme zu verbieten.
Ich nehme gerade z.B. gestern in Paris nich allen in der Reihe marschierenden Politikern ihre Betroffenheit ab. Ich komme aber deshalb auch nich auf die Idee, jemanden seinen Ausdruck der Anteilnahme, und sei sie noch so geheuchelt, verbieten zu wollen. Ich würde dann aber nur weit abseits von denen am Trauerzug teilnehmen, die ich der Heuchelei verdächtige und natürlich auch nur die notwendigsten Worte mit ihnen wechseln.

Gruß greenkeeper


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:40
@Glünggi

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob da nicht doch die Spammer überwiegen. Sollte es nicht so sein, wäre es mehr als gruselig.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:40
Glünggi schrieb:Die sollten echt den Chat ausschalten.... aber danke für den Stream
@Aldaris
Ich sag auch danke. :) Ist ja echt interessant.

Ansonsten, finde ich auch den Chat obergruselig. :{

Wie viele gestörte Idioten gibt es eigentlich, fragt man sich da unweigerlich ...


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:41
Lese gerade einige Kommentare in den Nachrichten und mir Fällt auf., dass mittlerweile die Gegendemonstrationen als Initiierung des Staates betitelt werden :D. Setzt eure Alu-hüte auf. In Form von " dass staatliche Angestellte und Vereine dort nur hingehen, weil sie dazu aufgefordert werden"


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:41
@Aldaris
Vermutlich chatet auch Putin mit ;)
Und die ganze VT Abteilung ist auch vertreten...
Naja er fängt an zu quatschen.. gucken wir mal.
Aber das mit dem Chat musste ich schon ma loswerden ;)


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:42
@ichweis
Ich zitiere mal eben aus dem Chat
TOD DEN DEUTSCHEN NAZIS

Allein wegen sowas bin ich schon aus Prinzip für PEGIDA :)
Allein deshalb halte ich dich für einen Heuchler!


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 18:43
vincent schrieb:vermeintliche Lügenpresse ausgeprochen haben, sie die Werte von Charlie Hebdo nicht teilen
Lügenpresse sind Tagesspiegel, Spiegel, Zeit, Süddeutsche und andere ex-linke, ex-liberale Machwerke. Die haben mit Charlie Hebdo nun wirklich nichts gemein. Erstere verehren und schützen die Machthaber mit Hofberichtserstattung. CH macht das Gegenteil. Das passt nicht.


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:44
@ichweis

Und bei Parorlen wie "Sozial geht nur national" bist Du da auch immer noch für die PEGIDA?


melden

PEGIDA

12.01.2015 um 18:47
Nur ein paar Gedanken zum Thema - konnte die letzten Tage den Thread nicht verfolgen. Aber es gab Momente, in denen ich plötzlich von dem Thema und meinen Reaktionen förmlich überrannt wurde und merkte, wie nahe es mir ging. Vermutlich, weil eben die Diskussion hier schon zuvor so hitzig war, so emotional und ... entlarvend, für einige.

Die Demo in Paris war ganz sicher auch deshalb so groß geraten, weil sich da Rechte, Linke, Christen, Muslime, Juden und alle anderen zusammentun konnten.
Nicht wenige werden aber tatsächlich auch aus dem rechten Spektrum gekommen sein, und ihrer Fremdenfeindlichkeit auf ihre Weise Ausdruck verliehen haben. 25% Front National-Wähler sind ein großes Potential für solche Demos ...

Ein Bekannter (ein 80-jähriger alter Herr aus Paris, Überlebender der Massenmorde an Juden in Litauen, sehr konservativ) schrieb dazu ausschließlich über die jüdischen Opfer aus dem Supermarkt, was ich schade bis erschreckend fand.
Die Spaltungen der französischen Gesellschaft sind sehr viel tiefer und vielfältiger, als wir uns das vorstellen können. Rassismus, Sexismus, Linke und Rechte, Katholiken, Juden und Muslime, Reiche, Mittelschicht und Arme, Städt- gegen Landbevölkerung und Paris gegen alle, Elitenbewusstsein ... da gibt es viel krassere Diskrepanzen als in Deutschland.
Dazu kommt ein Staat, der in Zweifelsfällen immer eher drakonisch und super autoritär reagiert, in dem die Gefängnisse den Standard von irgendwelchen Bananenrepubliken haben, der mit beinhartem Zentralismus versucht, Probleme mit großen Gesten zu lösen oder gar nicht.
Man baute die Banlieues, und ließ sie, als sie nicht funktionierten wie erwartet, zu Ghettos verkommen, gegen die Neukölln wie Beverly Hills erscheint.
Nach Berlin gibt es einen stetigen Zuzug von russischen und auch israelischen Juden, aus Frankreich wandern sie aus ...
Da zeigen sich schon lange Probleme, die nie gelöst wurden und nur immer drängender werden.

Der mich am meisten berührende Kommentar war: "Ich bin nicht Charlie, ich bin der muslimische Polizist, der dafür starb, dass Charlie den Islam kritisieren darf."

Die Toten werden immer instrumentalisiert - die Täter allerdings auch. Jeder versucht, sein Süppchen auf dem heißen Thema zu kochen, und heute werden in Dresden eher noch mehr Menschen auf die Straße gehen weil sie nichts verstanden haben.
Zum Glück neige ich nicht zu Pessimismus ... oder vielmehr: Ich erlaube ihn mir nicht. Sonst würde ich mich langsam nach einem ruhigen Fleckchen Erde umsehen, wo ich mich hin verziehen kann, wenn hier die Erkenntnisse aus zwei Weltkriegen und einer Geschichte seit der Steinzeit von Dummheit und Egoismus zunichte gemacht werden.

PEGIDA-Anhänger und die Trauer ... ja, natürlich sind das keine Monster. Bloß kapieren sie nicht, dass die Täter in Frankreich ebenso wie die in Syrien, wie die RAF in den 70ern und 80ern, dem Fanatismus huldigen, und nicht der Religion oder Ideologie.
Sie kapieren nicht, dass es nicht religiöse Besserwissereien sind, die jemanden dazu treiben, eine Waffe in die Hand zu nehmen und dass es im Grunde vollkommen egal ist, was genau im Koran steht. Religion ist eben nicht rational, und es lässt sich letztendlich nicht rational darüber diskutieren im Sinne von: Da steht x, daraus muss y folgen. Der Glaube des Einzelnen wir immer geprägt sein von seinen persönlichen Erfahrungen, nicht von einzelnen Versen in einem Buch.

Fanatismus entsteht immer aus sozialen, politischen und wirtschaftlichen Spannungen, aus Hass und Wut, die auf individueller Erfahrung beruhen, auf Geltungssucht, die aus einem Minderwertigkeitsgefühl gespeist wird. Nichts ist gefährlicher als Menschen, die alles verloren haben und sich nicht akzeptiert fühlen ... ob materiell oder ideell.
Je mehr sich die westlichen Länder aufspielen als Weltpolizei und Übermacht, je mehr sie versuchen Einfluss im Nahen Osten zu gewinnen und Staaten zu lenken, je mehr sie anderen ihre Ideologien und Denkweisen aufzwingen möchten, oder wenigstens unsere Wirtschaftsmacht, ohne jedoch die innerstaatlichen Probleme mit Rassismus und sozialen Spannungen gelöst zu haben, desto mehr fordern sie Fanatismus heraus.
Im eigenen Land wie auf der anderen Seite der Erde, denn das Internet hat unsere Welt sehr klein gemacht.

Wer eine Waffe in die Hand nimmt, um andere zu überzeugen oder für ihre Überzeugung zu bestrafen, hat doch sowieso schon das Wichtigste nicht kapiert .... hat im Grunde schon verloren.

Es gibt so Momente, da wünschte ich mir, dass jemand wie @Warhead oder @interrobang mir den Kopf zurecht setzt ... nicht, weil ich ihnen in allem zustimmen würde, sondern weil sie eine Klarheit in ihren Überzeugungen zeigen, die mir in den meisten anderen Menschen, mit denen ich zu tun habe, fehlt.
Daher rührt wohl meine Sympathie mit extremen Linken: Ihre Position ist grundsätzlich nicht egoistisch. Und das ist heutzutage schonmal viel wert. Viel mehr, als die nickelige, egozentrische Angst um das Verlieren von Pfründen, Sicherheiten und angeblichen "kulturellen Werten", die nichts mehr sind als piefige, inhaltsleere Gewohnheiten.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 18:49
Fuchs76 schrieb:Eben, und genau das mögen die Leute, sonst gäbe es nicht so viele Comedians und Sitcoms
Die meisten machen das aber nur im zwischenmenschlichen Bereich, bzw gegenüber Gruppen, von denen man sich sicher sein kann, dass man die Lacher auf seiner Seite hat, wo man nichts riskiert und niemanden wirklich verprellt.
Harmloses Entertainment jenseits der Politik. In Deutschland ist "Neues aus der Anstalt" schon subversiv, weil immer 1-2 Jokes über Mutti mit drin sind. Halt am Ende doch nur zotig.

Bei CH und anderen Magazinen kennt man weder Freund noch Feind und stösst jeden vor den Kopf. Sowas kenn ich Deutschland nicht.
Fuchs76 schrieb:Und bei Parorlen wie "Sozial geht nur national" bist Du da auch immer noch für die PEGIDA?
Nee, da bin ich draussen ;)


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

12.01.2015 um 18:52
greenkeeper schrieb:Ich würde dann aber nur weit abseits von denen am Trauerzug teilnehmen, die ich der Heuchelei verdächtige und natürlich auch nur die notwendigsten Worte mit ihnen wechseln.
Hab ich vastanden ;)


melden
Anzeige

PEGIDA

12.01.2015 um 18:56
Der Bachmann sabbelt etwas von 'Forderungen konkretisieren' und zählt 6 von seinen 19 Punkten unverändert auf. Der will wohl die Leute verarschen ... leider lassen die PEGIDAsten es mit sich machen ...


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bundeswehr abschaffen?1.135 Beiträge
Anzeigen ausblenden