Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

17.376 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, Ukraine, Kriegsverbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

09.10.2022 um 10:26
Zitat von RasenmayerRasenmayer schrieb:Die Firma Protelion, die im Rat des bsi (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) sitzt, wichtige Informationstechnik auch der Bundesregierung ausstattet
Ich finde die Story auch krass aber was mir fehlt, das hat Böhmermann auch nicht hinbekommen, eine belegbare Info welche Technik dieser Firma und ob überhaupt in der Bundespolitischen Infrastruktur eingesetzt wird.

Sicherheitspolitisch ist das für mich aber einfach unfassbar.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

09.10.2022 um 11:03
Eventuell hilft diese Info/Seite weiter:
Protelion wirbt mit dem Claim "Software Made in Germany". Das Unternehmen behauptet, mit seiner Software ViPNet mehr als eine Million Endgeräte, Firmenstandorte und Server miteinander zu verbinden. Zum Portfolio gehört vor allem eine VPN-Software, mit Protelion Mobile AR aber auch Software, um Android-Smartphones für die Kommunikation hochrangiger Behördenvertreter abzusichern. Das Unternehmen ist Mitglied im Cybersicherheitsrat Deutschland e.V., der im August 2012 gegründet wurde.
Quelle: https://www.channelpartner.de/a/schwere-vorwuerfe-gegen-bsi-praesident-schoenbohm,3615737


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

09.10.2022 um 11:15
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:eine belegbare Info welche Technik dieser Firma und ob überhaupt in der Bundespolitischen Infrastruktur eingesetzt wird.
Ich denke, dass das Zeugs nicht von Bundesbehörden verwendet wird, aber durch die Reputation des Rates für Cybersicherheit ist das wahrscheinlich in Wirtschaftsunternehmen weit verbreitet, hoffentlich nicht mehr lange.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

09.10.2022 um 11:33
@Wurstsaten
gibt es Anzeichen das da was unternommen wird?


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

09.10.2022 um 11:41
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:gibt es Anzeichen das da was unternommen wird?
Ich hab bis jetzt noch nicht mit IT Leitern gesprochen und auf Heise ist auch noch kein Alarm, aber nächste Woche wird es bei meinen Kunden wahrscheinlich losgehen, und geprüft, ob die den Mist im Haus haben.

Kasperski ist auch weitgehend aussortiert worden.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 04:22
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:aber nächste Woche wird es bei meinen Kunden wahrscheinlich losgehen, und geprüft
Faeser sägt Schönbohm ab:
Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will den Präsidenten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, nach F.A.Z.-Informationen abberufen. Zuvor hatten die Zeitungen „Handelsblatt“ und „Bild“ darüber berichtet. Schönbohm steht wegen möglicher Kontakte zu russischen Geheimdienstkreisen über den umstrittenen Verein „Cyber-Sicherheitsrat Deutschland“ in der Kritik. Jan Böhmermann hatte die Verbindung von Schönbohm zu dem Verein zuvor in der Sendung „ZDF Magazin Royale“ aufgedeckt. Ein Sprecher erklärte, das Innenministerium gehe den Sachverhalten nach und prüfe diese genau
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/boehmermann-video-faeser-will-bsi-chef-schoenbohm-abberufen-18375639.html

Ich bin gespannt ob weiter Untersuchungen im Ergebnis auch public werden.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 11:27
Jetzt wird Belarus auch militärisch mit einbezogen:
Belarus und Russland werden nach Angaben des belarussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko gemeinsame Truppen aufstellen. "Wir haben beschlossen, einen regionalen Verbund der Russischen Föderation und der Republik Belarus aufzustellen", sagte Lukaschenko laut der staatlichen belarussischen Nachrichtenagentur Beta, ohne allerdings Angaben zu deren Standort zu machen. Der Ukraine warf er vor, einen Angriff auf Belarus vorzubereiten, weshalb diese Entscheidung nun getroffen worden sei.
Quelle: https://www.n-tv.de/23639615

Das und die recht unkoordinierten Raketenangriffe heut früh auf Kiew zeigen schon eine gewisse Verzweiflung..


2x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 12:08
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das und die recht unkoordinierten Raketenangriffe heut früh auf Kiew zeigen schon eine gewisse Verzweiflung..
Dieser gemeinsame Truppenverband Belarus/Russland muss ja erstmal aufgestellt werden. Das kann und wird lange dauern. Außerdem bezweifle ich, das dies so sehr gegen die Ukraine gemünzt ist. Das wird wohl eher dazu dienen, dauerhaft russ. Truppen in Belarus zu stationieren. Russland will seinen Vasallen nicht verlieren.

Bei den Raketenangriffen ist es etwas anders. Putin und Co wissen sicherlich, das sie den Krieg militärisch kaum noch gewinnen können. Aber sie bilden sich bestimmt ein, das die Ukraine irgendwann zusammenbricht und/oder die Unterstützung durch den Westen schwindet. Daher nehmen sie auch zivile Ziele ins Visier.


3x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 12:30
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:die Unterstützung durch den Westen schwindet. Daher nehmen sie auch zivile Ziele ins Visier.
Wird eher dafür sorgen, dass die Unterstützung steigt und nun auch schwereres Gerät und Flugabwehr geliefert wird. Putin sorgt mehr und mehr dafür, dass die Ukraine sich bis an die Zähne aufrüstet. Erst mal durch ihren eigenen eher unfreiwilligen und tölpelhaften Support und dann noch durch die Lieferung durch den Westen. Am Ende wird es eine Ukraine geben, die den Russen haushoch überlegen ist an Qualität und Quantität. Es sind ja angeblich schon Tschechische Truppen in der Ukraine gesichtet worden. Wenn das stimmt und das erfolgreich ist, kann die Ukraine sich wie Russland auch einen Partner ins Boot holen.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 12:36
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb am 06.10.2022:is so ziemlich alles hybride drin was das letzte Jahrzehnt der trollbot erledigt hat . Jetzt kann eigtl nixmehr großartig kommen
Wie erwähnt, jetzt " kommt nixmehr " . Nurnoch blanke Zerstörung wo noch nicht mal mehr der Versuch gemacht wird hybride narrative zu streuen , schlicht Rache.
Man kennt diesen unbedingten Zerstörungswillen von Adolf
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das und die recht unkoordinierten Raketenangriffe heut früh auf Kiew zeigen schon eine gewisse Verzweiflung..



melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 12:49
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Aber sie bilden sich bestimmt ein, das die Ukraine irgendwann zusammenbricht und/oder die Unterstützung durch den Westen schwindet. Daher nehmen sie auch zivile Ziele ins Visier.
Langsam müßte er - ihr wisst schon wen ich meine - realisiert haben das der Terror der einschüchtern und demoralisieren soll nicht mehr wirkt, weil RUS gezeigt hat das es nicht mehr dahinter hat und nur eine unzivilisierte mordende und brandschatzend Horde ist. Der Terror spornt höchstens noch mehr an diese Bestien dauerhaft zu stoppen.
Aber die haben anscheinend nichts anderes gelernt.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 12:50
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Bei den Raketenangriffen ist es etwas anders. Putin und Co wissen sicherlich, das sie den Krieg militärisch kaum noch gewinnen können. Aber sie bilden sich bestimmt ein, das die Ukraine irgendwann zusammenbricht und/oder die Unterstützung durch den Westen schwindet. Daher nehmen sie auch zivile Ziele ins Visier.
Wenn man sieht, was für Ziele bombardiert worden sind. Zum Beispiel der 101 Tower oder die Glasbrücke. Wobei da bei der Brücke noch ein anderes Bauwerk steht: Der Freiheitsbogen, früher der „Bogen der Völkerfreundschaft“

Dummerweise hat die Ukraine auch die Hoheit im Informationskrieg - damit schwindet die Unterstützung aus dem Westen nicht, vor allem dem der USA. (Auch wenn einige auf Trump hoffen - viele Republikaner und Demokraten ziehen hier am gleichen Strang!) Alleine diese Unterstützung reicht aus, um die Ukraine zum Sieg zu verhelfen.
Kommt jetzt auch noch Europa in die Puschen und bestellt Führung nicht bei Wish [hier Bild von Scholz einfügen], dann hat Russland in der Ukraine keine Chance.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 13:01
Zitat von KingKarmaKingKarma schrieb:Wird eher dafür sorgen, dass die Unterstützung steigt und nun auch schwereres Gerät und Flugabwehr geliefert wird. Putin sorgt mehr und mehr dafür, dass die Ukraine sich bis an die Zähne aufrüstet.
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Dummerweise hat die Ukraine auch die Hoheit im Informationskrieg - damit schwindet die Unterstützung aus dem Westen nicht, vor allem dem der USA. (Auch wenn einige auf Trump hoffen - viele Republikaner und Demokraten ziehen hier am gleichen Strang!) Alleine diese Unterstützung reicht aus, um die Ukraine zum Sieg zu verhelfen.
Das wissen wir. Aber Putin und die anderen Neo-Imperialisten im Kreml sicher nicht. Und selbst wenn, es würde ihnen ja nichts nutzen. Sie setzen darauf das die Ukraine doch noch irgendwie zusammenbricht. Sie hoffen auf einen frühen Winter. Sie glauben, das sie mit weiteren Eskalationen den Westen verunsichern und irgendwie noch irgendeinen Sieg erringen können. Sie hoffen das die mobilisierten Reservisten irgendwie wie Wende bringen. Klar, das alles ist sicherlich ziemlich weltfremd und militärisch sinnlos, aber die Alternative für den Kreml ist eine Niederlage. Das können und wollen sie sich noch nicht eingestehen. Daher wirds für die Ukraine noch einen harten Winter geben.

Ich schätze der Kreml wird erst gegen März 23 bereit sein ernsthaft zu verhandeln und seine Truppen abzuziehen. Außer die Fronten kollabieren schon vorher oder alle Reservisten hauen ab. Das kann ja auch passieren. Aber wenn nicht, wird sich der Kreml sicher bis nächstes Frühjahr an irgendwelche Siegeshoffnungen klammern.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 13:36
Kadyrow kann auch eskalieren, zumindest rumpöbeln wie bei der WWF:
„Was hast du Penner-Selenski denn gedacht: Du darfst und andere nicht“,
Kadyrow forderte Selenski zur Flucht auf. „Wir haben dich, Selenski, gewarnt, dass Russland noch nicht einmal richtig angefangen hat, also hör auf zu jammern wie eine Niete und renn lieber, so lange es noch nicht bei dir eingeschlagen hat“, forderte der 46-jährige Machthaber der russischen Teilrepublik
Quelle: https://www.handelsblatt.com/politik/international/liveblog-zum-ukraine-krieg-alle-entwicklungen-lambrecht-deutschland-liefert-flugabwehrsystem-iris-t-bald-an-ukraine-g7-staaten-wollen-am-dienstag-beraten/27982126.html


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 21:07
Zitat von hiddenhidden schrieb:Was hast du Penner-Selenski denn gedacht: Du darfst und andere nicht“,
Kadyrow forderte Selenski zur Flucht auf. „Wir haben dich, Selenski, gewarnt, dass Russland noch nicht einmal richtig angefangen hat, also hör auf zu jammern wie eine Niete und renn lieber, so lange es noch nicht bei dir eingeschlagen hat“, forderte der 46-jährige Machthaber der russischen Teilrepublik
Klingt recht armselig, und ja die Russen haben mich gar nicht richtig angefangen mit dem verlieren...


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 21:26
Es ist ein Video von den Aufräumarbeiten auf der Eisenbahnbrücke aufgetaucht.
https://mobile.twitter.com/bayraktar_1love/status/1579544919794159618 (Archiv-Version vom 10.10.2022)

7EBC3DCC-A3E0-4062-8C23-29C24C1D024DOriginal anzeigen (2,7 MB)

Hier ein paar Screenshots aus dem Video:

ED1D00FB-1E10-4AC7-AB49-4D2A2E728F5FOriginal anzeigen (6,4 MB)


E384E90A-6789-469B-B96F-47FC8230D450Original anzeigen (5,7 MB)


E2EFF7FC-4461-4B82-A630-9E72301DB236Original anzeigen (8,2 MB)


1CC7A1AD-D01C-4B20-9D98-41667FBC2713Original anzeigen (6,2 MB)
(Der Zwischenbereich zwischen den Gleisen sieht etwas verbeult aus.)


2F5F492E-4846-4280-B7AC-0DE3802D6E41Original anzeigen (8,3 MB)
Das Gleis wird inzwischen wieder befahren - sieht aber nicht so gesund aus, denn die roten Stellen könnten Rost sein, aber auch Anlassfarben. Und da haben Temperaturen von 250-270 Grad Celsius geherrscht. Wie es in den Trägern aussieht?


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 22:45
Könnte auch alles ein Fake sein was der ominöse Feuerzauber da bewirkt haben soll.
Putin braucht immer einen Vorwand für seine Aktionen, wenn keine da sind erfindet er welche oder macht sich welche, auch wenn die noch so bescheuert oder dilletantisch inszeniert sind. Es zieht sich aber wie ein roter Faden mit dem er seine Aktionen vor sich und für seine Propaganda rechtfertigen will. Das ist seine Choreografie des Wahnsinns...
Langsam glaube ich auch das Nero Rom angesteckt hat um sich sein Prachtanwesen mitten in der Innenstadt Roms zu bauen... oder sehe ich auch schon V-Gespenster?!?


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

10.10.2022 um 23:56
Zitat von hiddenhidden schrieb:Könnte auch alles ein Fake sein was der ominöse Feuerzauber da bewirkt haben soll.
Für einen „Fake“ hat die Brücke zu viel abbekommen. Die aktuelle Kapazität ist schätzungsweise auf 20% der „normalen“ Kapazität runter für Straßen- und Eisenbahnstrecke.
Aus einer vierspurigen Autobrücke wurde eine einspurige Engstelle und nach verschiedenen Aufnahmen stoppt man den Verkehr an den Brückenauffahrten und leitet den Verkehr dann in Blockabfertigung über die Brücke, anstatt eine Baustellenampel vor Ort zu installieren. (Sicherheitsbedenken?) Damit reduziert sich die Kapazität von 25% (eine Spur) auf unter 12,5% (Einbahnstraßenverkehr im Blockverkehr), inkl. Wartezeit auf den Block. Fahrzeuge über 3,5t sind aktuell auf der Krimbrücke nicht zugelassen und müssen die Fähre nehmen.

Beim Eisenbahnteil sieht es ähnlich aus - die Gleise müssen ausgetauscht werden und der Brückenteil ist auch zum Teil im Eimer. Brennendes Benzin o. Diesel sind in den Brückenkasten gelaufen und haben längere Zeit (über 1 Stunde) gebrannt.
Auch beim Gegengleis gibt es Schadensspuren (Anlassstellen!), die auf Brandeinwirkungen, wenn auch nur punktuell, schließen lassen. Die Sicherungstechnik wird auch einen Schlag weghaben, die ist nur sehr schwer zu ersetzen wegen den aktuellen Sanktionen. Damit ist ein 20km langer Abschnitt einer zweigleisigen Strecke im Gleiswechselbetrieb zu einer einspurigen Engstelle geworden (Reduktion der Kapazität von 100% auf 25%, weil ja keine zwei Züge gleichzeitig auf der Strecke sein können, die aufeinander zufahren.). Inwieweit die Tragfähigkeit des Brückenteils noch gewährleistet ist, wird wohl ein Statiker prüfen müssen.

Und diese Kapazitätseinschränkungen in der aktuellen Situation, wo man die ganzen Truppen versorgen muss?
Laut https://www.openrailwaymap.org/ sind die Eisenbahnverbindungen zwischen der Ukraine und den Separatistengebieten unterbrochen worden.

302DF120-DEC3-4D30-9635-79AE98FFF2EBOriginal anzeigen (1,9 MB)

Inwieweit die Verbindungen bis jetzt wieder aufgebaut bzw. benutzbar sind, ist unbekannt. Auf jeden Fall reduzierte sich die Versorgung der Truppen im Bereich westlich Melitopol, die Versorgung in Kherson ist jetzt noch prekärer.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

11.10.2022 um 00:11
Wir werden sehen wie schnell die Brücke wieder auf 100% Kapazität gebracht wird.
Vielleicht steht schon ein neues Straßensegment zum Tausch parat und wenn dort an dem Gleisabschnitt keine Signalanlagen betroffen sind kann es sich nur um Kabelschäden handeln welche schnell geflickt werden können.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

11.10.2022 um 06:01
Jeder Tag hilft den das dauert.
Die ganze Aktion.

Kleiner Einsatz große Wirkung.


melden