Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brexit und danach?

9.556 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Brexit und danach?

20.01.2020 um 16:49
@Anaximander
Im November wuchs UK wohl um sehr moderate 0,1%.

Wenn es nach dem Telegraph geht (in diesem Blatt huldigt man BoJo seit eh und je, er war dort selbst lange Schreiberling), wird die Wirtschaft in UK gewaltig an Fahrt aufnehmen, sobald der Brexit (und das danach) unter Dach und Fach ist ;)
Also fließt doch noch irgendwann Milch und Honig? :D


melden

Brexit und danach?

20.01.2020 um 17:03
@Spitzberger

Im November gab es sogar mit -0.3 eine Kontraktion, die 0.1 beziehen sich auf das 4. Quartal, Zahlen für das Gesamtwachstum 2019 kann ich aber bis jetzt nicht finden, weder für das UK noch für die EU. Im Telegraph freut man sich einen Bagger, dass Deutschland 2019 nur 0.6% Wachstum hatte, was natürlich mit dem Brexit zu tun hat, ich bin mir aber nicht sicher, ob das UK selbst in diesem Jahr über Deutschland lag, sicherlich ist das Niveau unterhalb dem EU-Schnitt.

Wobei die Zahlen sich auf die EU28 beziehen, die EU27 stehen besser da, wenn man den negativen Einfluss des UK rausrechnet.


melden

Brexit und danach?

20.01.2020 um 17:17
Der IWF hat heute in Davos die Wachstumsprognosen für die kommenden Jahre vorgestellt.
Insgesamt dürfte die Weltwirtschaft wieder etwas an Fahrt aufnehmen, wobei der IWF dafür bekannt sieht, gerne etwas höher anzusetzen.
Insofern könnte es schon sein, dass UK mit einem blauen Auge davon kommt. Zunächst. Aber was soll aus einer Volkswirtschaft, wie der britischen werden, wenn kaum mehr in die Industrieproduktion investiert wird. Weder von außen, noch von innen. Der Implosion auf diesem Sektor kann man mit freiem Auge zusehen.


melden

Brexit und danach?

20.01.2020 um 17:28
Wachtumsprognosen für das UK, die über dieses Jahr hinausgehen, sind kaum seriös, denn man weiß noch nicht, was es für einen Vertrag am Ende gibt und ob nicht doch noch verlängert wird.

Zahlen für 2019 sind Dir jetzt aber auch noch nicht bekannt?


melden

Brexit und danach?

20.01.2020 um 17:39
Wenn ich diese Zahlen zugrunde lege

https://tradingeconomics.com/united-kingdom/gdp-growth

und dann 0.1 für Q4, dann komme ich 0.8%.


melden

Brexit und danach?

20.01.2020 um 17:39
https://www.spiegel.de/wirtschaft/erholung-der-weltwirtschaft-iwf-rechnet-mit-stabilem-wachstum-a-009eee73-14f7-44a7-934c-4abbb3f48235

Das ist halt ein recht allgemeiner Ausblick, aber in eine positive Richtung. Viele Auguren hatten ja schon eher schlechte Zeiten heraufziehen sehen.

Klar, für UK kann man seriös eigentlich überhaupt keine Vorhersagen machen.


melden

Brexit und danach?

20.01.2020 um 22:14
Das HS2 Projekt wird wahrscheinlich eingestellt. Als ich noch in England gewohnt habe, wurde dieser Hochgeschwindigkeitszug als die einzige Rettung für den Norden Englands darsgestellt, der ohne diesen den wirtschaftlichen Anschluss verlieren würde. Jetzt sollen die Kosten von 58 Mrd auf 106 Mrd Pfund gestiegen sein.

Natürlich wird Fatboy nicht zugeben, dass er damit den Brexit gegenfinanzieren will (entspricht knapp zwei Jahren Brexitkosten), aber die Planer hatten schon direkt nach dem Referendum gewarnt, dass der Brexit die Kosten in die Höhe treiben würde und sich das Projekt dann nicht mehr realisieren ließe.

http://www.railtechnologymagazine.com/Rail-News/hs2-worried-about-long-term-brexit-impact

Fatboy hat also dem Norden Englands nichts zu bieten.


melden

Brexit und danach?

21.01.2020 um 09:42
Klingelingeling !!!!

Ich läute schon mal zum Brexit-Countdown ein.
In 10 Tagen ist es soweit. Am 31. um 23h Ortszeit.

Johnson plant die große Brexit-Party, mit Lichtershow und vielem mehr. Na denn !

https://www.tagesschau.de/ausland/johnson-brexit-feier-101.html


melden

Brexit und danach?

21.01.2020 um 14:14
Vieles beginnt nun, "das letzte Mal" stattzufinden. Das gilt z.B. für den britischen Finanzminister Sajid Javid, der nahm heute zum allerletzten Mal beim ECOFIN-Treffen in Brüssel teil.

Journalisten stellten ihn natürlich sofort zur Rede, wegen seiner Aussage früher diese Woche, dass UK eine klare Abspaltung von der EU verfolgen wird. Das wurde sehr kontrovers aufgenommen.
Aber er bleibt dabei. Firmen und Unternehmen hätten ja nun lange genug Zeit gehabt, sich auf die Konsequenzen vorzubereiten.

Der Unternehmerverband IoD will das aber so nicht auf sich sitzen lassen und verlangt vom Dicken, endlich raus zu rücken mit der Sprache, was er eigentlich wirklich in den kommenden Verhandlungen vorhat. Er soll gefälligst offenlegen, wie er die Verhandlungen konkret angehen will, damit sich Unternehmer detailliert auf die Folgen einstellen können.

https://www.theguardian.com/politics/2020/jan/21/business-leaders-urge-government-to-publish-aims-for-brexit-deal

Wird er wohl aber nicht machen.


melden

Brexit und danach?

22.01.2020 um 09:33
Angeblich will die EU auf die Wünsche von Javid und Johnson eingehen und strenge Kontrollen für britische Produkte in der EU einführen, welche dann wiederum zu höheren Handelshemmnissen führen.
the European Commission has warned EU member states that it would be a mistake to allow some UK industry bodies to be allowed to certify that goods conform to EU standards.

The so-called Mutual Recognition Agreements (MRAs) are granted to other key EU trade partners to facilitate the smooth movement of goods in key sectors, but could be withheld from the UK if it only seeks a basic trade deal.
https://www.telegraph.co.uk/politics/2020/01/21/eu-preparing-give-uk-worse-trade-deal-terms-canada-japan/

So berichtet zumindest der Telegraph, der naürlich EU-feindlich ist.

Bis jetzt war die EU für diese Anerkennungen britischer Produkte zuständig, ich habe bis jetzt nichts von Plänen gelesen, dass die Briten diese ganzen Agenturen ersetzen wollen. Damit wären also EU-Produkte erstmal anerkannt.


melden

Brexit und danach?

24.01.2020 um 13:56
Uvd Leyen und Charles Michel haben heute, 7 Tage vor dem Brexit, den Trennungsvertrag unterzeichnet.
Kommende Woche muss das EU-Parlament noch durchwinken.

https://www.theguardian.com/politics/2020/jan/24/sombre-eu-leaders-sign-brexit-withdrawal-agreement


melden

Brexit und danach?

24.01.2020 um 15:44
Jaguar Land Rover baut nahe Liverpool 500 Stellen ab, um die durch den Brexit verursachten steigenden Kosten auszugleichen.
The Society of Motor Manufacturers and Traders has warned that any move to diverge from EU regulations would result in “billions” of pounds in costs to UK carmakers.

Des Quinn, national officer at Unite, the UK and Ireland’s biggest union, described the job cuts as “a further blow to the UK car industry”, adding that “the challenges being faced at JLR are also being experienced by other UK car factories”.
https://www.ft.com/content/33b315ce-3d25-11ea-a01a-bae547046735


melden

Brexit und danach?

24.01.2020 um 20:20
5178

3500


Auch Boris Johnson hat im Anschluss an die Unterzeichnung des Scheidungsvertrages durch die EU heute seinen Servus darunter gesetzt.

Damit ist der Brexit sozusagen amtlich.

Man hat allerdings auf dem offiziellen EU-Foto nicht vergessen, Barnier in Stellung zu bringen.
Nach dem Motto, seht - der Mann hinter uns wird jetzt wieder das Sagen haben.
Barnier wird seiner Rolle als Verhandlungsfuehrer der EU sicherlich wieder mit Bravour gerecht werden.
Er hat ein Team von 70 Mitarbeitern an seiner Seite.


melden

Brexit und danach?

25.01.2020 um 17:55
Die EU macht sich gerade zusammen mit China und einigen anderen daran, die WTO zu transformieren.

https://www.reuters.com/article/us-trade-wto/eu-china-and-15-others-agree-temporary-fix-to-wto-crisis-idUSKBN1ZN0WM

Für den Fall, dass es doch noch zu einem Scheitern des späteren Vertrages kommt und die EU mit dem UK unter WTO-Regeln handeln müsste, wären Konflikte vorprogrammiert.


melden

Brexit und danach?

26.01.2020 um 20:51
Noch 5 mal muessen wir aufwachen, dann ist es so weit.

Ob der 31. Januar fortan als ein Feiertag begangen wird? "Independence Day" sozusagen 😂


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.01.2020 um 21:02
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Ob der 31. Januar fortan als ein Feiertag begangen wird? "Independence Day" sozusagen 😂
Das wird die Zeit zeigen, früher oder später. Die Zeit wird es zeigen...


melden

Brexit und danach?

27.01.2020 um 08:45
Der Brexit kostet bereits Ende des Jahres mehr als die britischen Mitgliedsbeiträge.

Und zwar der gesamten 47 Jahre zusammengenommen.

So zumindest eine Schätzung der Kosten.

https://www.theneweuropean.co.uk/top-stories/brexit-cost-more-than-uk-paid-in-to-eu-1-6463383 (Archiv-Version vom 26.01.2020)


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

27.01.2020 um 11:08
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Der Brexit kostet bereits Ende des Jahres mehr als die britischen Mitgliedsbeiträge.

Und zwar der gesamten 47 Jahre zusammengenommen.
Nicht das es vergleichbar wäre, aber das Ende der DDR und die Wiedervereinigung kosteten und kosten Abermilliarden. Jahrzehntelang.

Der Preis der Freiheit und Unabhängigkeit ist in Geld trotzdem nicht zu bemesssen.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

27.01.2020 um 13:51
....das stimmt wohl, wobei man das schon ein wenig neidisch auf GB wird, sind sie nun ja zu nichts mehr verpflichtet was irgendwelche EU-Verordnungen angeht...man denke nur an Artikel 13 oder Glühlampenverbot was ja seit kurzem auch die Halogenlampen betrifft...

richtig, richtig nervig, da ich bislang davon ausgegangen war dass diese verschont bleiben, also ich neulich wleche kaufen wollte aber neee EU nervt und nervt und "ätsch sind seit 2018 auch verboten".

Ich meine, Deutschland bräuchte es ja auch nicht umzusetzen...bloß da kommt’s dann wieder auf dasselbe bei raus.... Kosten durch Strafzahlungen...und ich weiß nicht wie lange sich das die EU gefallen lässt.
Auf der anderen Seite...da sitzt jetzt von der Leyen... was will sie machen, Deutschland, also ihrem Heimatland, drohen? :D

(macht Deutschland eh nicht, aber nur mal so als theoretische Betrachtung)...


2x zitiertmelden

Brexit und danach?

27.01.2020 um 14:01
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Nicht das es vergleichbar wäre, aber das Ende der DDR und die Wiedervereinigung kosteten und kosten Abermilliarden. Jahrzehntelang.
Allerdings waren das Investitionen, wodurch wiederum Arbeitsplätze und nachhaltige Entwicklung entstehen, im Falle des UK sind das einfach verlorene Wachstumszahlen, investiert werden müsste eigentlich auch, z.B. in Zollbeamte, Zollinfrastruktur und regulatorische Behörden, passiert ist da aber bislang noch gar nichts, lediglich Europa hat entsprechend investiert.

@knopper

Diese Glühbirnenverordnungen gibt es überall auf der Welt, die EU war keinesfalls unter den ersten. Ob also jetzt der Nationalstaat oder die EU Glühbirnen wegen Umweltbedenken verbietet, kann einem doch eigentlich egal sein, verboten werden sie so oder so.


melden