Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wer protzt denn damit?
Alle die hysterisch nach mehr Abschiebung heulen. Einige dürfen auch gern dabei in den Spiegel gucken, egal ob in den mit Glas oder den aus Papier. Lernen können sie aus beiden.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Aus Afghanistan haben wir doch zusagen das dort keine Todesstrafe vollstreckt wird, oder täusche ich mich da.
Ist von einer Bombe zerfetzt zu werden neuerdings keine Todesstrafe? Sollte man die Toten befragen, ob sie lieber hingerichtet oder zerbombt werden?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:35
@Realo
Das  mit Afghanistan ist mir bekannt - aber in der Gesamtdiskussion wird es wohl um mehrere Länder gehen.
In der Sache mit den Talibans oder eben Angebliche empfinde ich das als idiotische Kasperei - ich bin mal gespannt wie sich die Regierung in diesem Fall verhält.
...Leute kommen her die nicht bleiben dürfen, müssen gehen, dann weil sie behaupten sie seien Terroristen ... und sie dürfen hier bleiben.
Wenn das so bleibt dürfen wir nur noch mit Dummheit protzen - als tatsächlich weltweite Nummer 1.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:35
Zitat von richie1strichie1st schrieb:Wenn nicht abgeschoben wird, dann wird das seine Gründe haben. Müsste man eben den speziellen Fall untersuchen. Das ist ein schwieriges Thema und ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust dies zu diskutieren, weil ich hier wieder raus bin...
Das galt übrigens @abahatschi und nicht mir


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:35
@Realo
und wir sind dann nicht mehr die "Kulturnation", für die wir uns so gern protzend halten.

-->
wer protzt denn damit?
Ich finde, man sollte mit NICHTS protzen (angeben). Angabe finde ich daneben, auch wenn man was Gutes tut. Kommt mir wie ein Gackern von Hühnern vor, wenn sie ein Ei gelegt haben.

-->R:
Alle die hysterisch nach meghr Abschiebung heulen.
Das kann nicht sein.
Habe eher den Eindruck, dass linke und Grüne - welche also gegen solche Abschiebungen sind - sich einer Kulturnation rühmen (also damit protzen um mit deinen Worten zu sprechen)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:38
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Habe eher den Eindruck, dass linke und Grüne - welche also gegen solche Abschiebungen sind - sich einer Kulturnation rühmen (also damit protzen um mit deinen Worten zu sprechen)
Das wäre mir neu, dass die von einer Zersetzung der deutschen Kultur reden und sich über die Islamisierung des Abendlands beklagen täten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:40
@Realo
   Habe eher den Eindruck, dass linke und Grüne - welche also gegen solche Abschiebungen sind - sich einer Kulturnation rühmen (also damit protzen um mit deinen Worten zu sprechen)

-->
Das wäre mir neu, dass die von einer Zersetzung eder deutschen Kultur reden ...
Ach so, dann sind die demnach der Meinung, wir hätten KEINE Kultur?
Na dann wundert mich nichts mehr.

@abahatschi
...Leute kommen her die nicht bleiben dürfen, müssen gehen, dann weil sie behaupten sie seien Terroristen ... und dürfen sie hier bleiben.
Wenn das so bleibt dürfen wir nur noch mit Dummheit protzen - als tatsächlich weltweite Nummer 1.
 :D


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:41
Zitat von RealoRealo schrieb:Ist von einer Bombe zerfetzt zu werden neuerdings keine Todesstrafe? Sollte man die Toten befragen, ob sie lieber hingerichtet oder zerbombt werden?
Dann musst Du mal langsam deine Verbesserung/Änderungsvorschläge bringen...ist Dir bekannt dass ein Bürgerkrieg kein Asylgrund ist?
Du pochst ja so gerne auf Gesetze solange sie Dir passen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:44
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:ist Dir bekannt dass ein Bürgerkrieg kein Asylgrund ist?
Wie oft hast du diese alte Leier eigentlich schon gebracht? Ich hab nicht mitgezählt, gehört aber zum Komplex postfaktische Laberkunst.

Google einfach mal nach "subsidiärer Schutz" - das Internet ist eine Wundertüte. :troll:


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:50
@Realo
Dein Beitrag, abgesehen von komischen Ergänzungen, widerspricht meinem nicht - Bürgerkrieg ist kein Asylgrund, ist der Krieg vorbei, geht es zurück (in heutigen Kontext: kriminell oder nicht). Zusätzlich: gemäß EU Richtlinie endet dieser nach 3 Jahren...2018 ist nicht mehr weit - aber in Gesetzen nicht einhalten haben wir mittlerweile Erfahrung und Praxis.
Was wolltest Du mir eigentlich schreiben? Ich hatte mir noch ultrahumanistische Erklärungen zu der Talibanverarsche erwartet ;)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:53
Einfacher zu lesen ist:

Die Bundesrepublik hat nicht nur ein im Grundgesetz verankertes Asylrecht.

Sie ist 1954 auch der Genfer Flüchtlingskonvention beigetreten und außerdem internationalem Rechtsstandard verpflichtet.

Dadurch werden – über das Asylrecht hinausgehend – Menschen geschützt, die nicht ihr Engagement, sondern die Willkür des Schicksals zu Flüchtlingen machte.

So haben die Erosion des deutschen Grundrechts auf Asyl durch die Aufgeregtheit der Politik und die ihr folgende Rechtsprechung seit Ende der siebziger Jahre zweierlei Asylrecht geschaffen:
- Asyl erster Klasse mit Aufenthaltserlaubnis für politisch Verfolgte

- und Asyl zweiter Klasse für die, die nach Artikel 1 der Verfassung („Die Würde des Menschen ist unantastbar“) und internationalem Rechtsstandard nicht in ein Land abgeschoben werden dürfen, in dem ihr Leben bedroht ist.
Sie werden zeitweise geduldet.

Wer in Deutschland zumindest als Asylant zweiter Klasse anerkannt werden möchte, muß erst einmal durch die Mühle des Asylverfahrens erster Klasse gehen und ordnungsgemäß abgelehnt werden.
http://www.zeit.de/1992/29/krieg-ist-kein-asylgrund/seite-4

Was gibts daran zu ändern?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:54
@abahatschi

Da könnt ihr, die ihr das GG nicht allzu genau nehmt, euch auf den Kopf stellen und weiter heulen: Subsidiärer Schutz ist gleich gestellt mit Asyl,  heißt nur anders. Was glaubst du wohl, warum sich die Bundesregierung, die lieber heute als morgen abschieben würde, um mehr Prozente einzufahren bei der Wahl, so vorsichtig und zögernd verhält? Eben, weil sie einen Amtseid auf die Verfassung geschworen hat, die ihr lieber heute als morgen entsorgen würdet, weil sie Menschenrechte auch für Nichteinheimische vorsieht.

Edit: Und wie Eckhat schon schrieb: In Art. 1 steht: Die Würde des Menschen ist unantastbar und nicht Die Würde des Deutschen ist unantastbar


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:54
Zitat von eckharteckhart schrieb:Was gibts daran zu ändern?
Gute Frage - was mich angeht, poche ich um Einhalten...das ist aber irgendwie nicht erwünscht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:56
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:as ist aber irgendwie nicht erwünscht.
behauptet jeder dahergelaufene!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 21:58
@Realo
Ich muss mich wiederholen: ich möchte keine GG Änderung, Du unterstellst mir diese nur.
Ich hatte nachträglich editiert:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Zusätzlich: gemäß EU Richtlinie endet dieser nach 3 Jahren...2018 ist nicht mehr weit - aber in Gesetzen nicht einhalten haben wir mittlerweile Erfahrung und Praxis.
Also was wird nächstes Jahr?

@eckhart
Da du auch nur dahergelaufen bist - musst Du es nachvollziehen können.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 22:00
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Also was wird nächstes Jahr?
Solange der (Bürger-) Krieg andauert, wird auch nicht abgeschoben.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 22:00
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Da du auch nur dahergelaufen bist - musst Du es nachvollziehen können.
WORD!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 22:04
@Realo
Du bist ja gut in Internet Tipps geben: wo finde ich den Beschluß des Rates der EU dass aus Afghanistan einen sogenannten "Massenstrom" =Kriegsflüchtlinge vorliegt? (Qualifizierungsrichtlinie/Anerkennungsrichtlinie §15 2004/2011)?  
Ebenso: da der Schutz tatsächlich nach drei Jahre endet, auf welcher Basis werden die Menschen hier bleiben können? <>?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 22:07
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:da der Schutz tatsächlich nach drei Jahre endet, auf welcher Basis werden die Menschen hier bleiben können?
meinst du der Schwanz wedelt mit dem Hund oder wie?

Der Krieg in Afghanistan richtet sich nicht nach irgendwelche EU-Richtlinien. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Dann werden die Fristen eben verlängert oder erstzt durch "für die Dauer der (Bürger-) Kriegshandlungen".

Gesetze sind biegsam - Kugeln weniger.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 22:12
Zitat von RealoRealo schrieb:Gesetze sind biegsam
What? Also rein argumentativ wenn Du auf einem geistig Schwächeren triffst brauchst Dich nicht wundern wenn sich Reichsbürgerbewegungen bilden oder einer sagt: dann biege ich auch mal die Gesetze.

Ich finde es bemerkenswert wie Du die Antwort zu der "Taliban wir tanzen auf der Nase der Justiz Party" vermeidest.
Gute Nacht!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2017 um 22:14
Gesetze passen sich der Realität an, Kriege passen sich nicht Gesetzen an - nun verstehen?

Ich muss den Stammtisch jetzt leider verlassen.


melden