Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:20
Zitat von RealoRealo schrieb:Auch hier unterliegst du einem historischen Irrtum. Das Schleppergeschäft gibts schon seit über 10 Jahren, die NGO-Schiffe erst seit der "Flüchtlingskrise". Früher hatten die Flüchtlinge zumindest noch navigationstüchtige Schiffe und schafften es in der Regel selbst, das italienische Festland anzulaufen. Wenn du also schon von einer Symbiose sprechen willst, dann die zwischen hilflosen Schlauchbooten und Rettungsschiffen, d.h. die Rettungsschiffe wurden erst gezielt eingesetzt, als die Flüchtlinge nur noch in Schlauchbooten ("Luftmatratzen") aufs Meer geschickt wurden.
Und umgekehrt. Da man weiß das dort Schiffe zum Ausammeln rumschwimmen kannn man die Leute auch ein Schlauchboot als Transportmittel andrehen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:26
@Optimist
informiere Dich doch bitte auch mal selbst
die seawatch gibt es seit 2015 als Seenotrettung
die Iuventa seit Juli 2016
Sey-eye seit 2014
Seefuchs seit Mai 2017
kann man alles auf den Seiten der Organisationen feststellen
http://sea-eye.org/das-schiff/ (Archiv-Version vom 01.08.2017)
https://jugendrettet.org/en/
https://sea-watch.org/das-projekt/ueber-uns/

ich habe übrigens Dir und neugierchen schon detailliert ausgeführt, WANN das mit den Seenotrettungen der NGOs begann, möchtest Du Dich erinnern? Das war, weil so viele Menschen auf dem Mittelmeer starben und Mare Nostrum beendet wurde ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:29
@Realo
Icfh drehe, nachdem ich dne Beweis geliefert habe, jetzt einfach mal die Beweislast um.

beweis ealso, dass es vor Juni 2015 schon ein einziges Schlepper-Schlauchboot gab!
Erstens, ganz toller Dskussionsstil - Beweislastumkehr, weil dir nicht der Beweis gelingt, wer zuerst da war, die Schlauchboote oder die NGOs - und ich soll dann auch noch deine Arbeit machen und recherchieren ..

Und nun zur Sache: Falls es vor Juni 15 noch keine NGLs gab, dann bestätigt es mir meine These, dass die Schlauchboote erst deswegen eingesetzt wurden. WEIL es die NGOs gab.
die seawatch gibt es seit 2015 als Seenotrettung
seit wann genau, welchen Monat? (ich mache aus diversen Gründen nicht alle Links auf)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:30
@Fedaykin

ich denke eher die Umrüstung auf Schlauchboote war die Reaktion auf zu viele Attacken des Militärs auf die Boote. Schließlich kann man in Italien eingelaufene Boote auch wiederverwerten, aber wenn zu viele "untergehen" oder beschlagnahmt werden, lohnt sich der Aufwand nicht mehr.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:31
Zitat von RealoRealo schrieb:leider verwechselst du die zeitliche und kausale Reihenfolge. Hätten die Flüchtlinge so wie vor der Krise navigationsfähige Schiffe, bräuchte man auch keine gezielt eingesetzten Rettungsschiffe. Du machst hier wieder mal den Bock zum Gärtner.
Moment mal. „bräuchte man auch keine gezielt eingesetzten Rettungsschiffe“? Die Überfahrt ist illegal! Die Flüchtlinge brauchen nicht in die seeuntauglichen Boote steigen. Hier wird ja so getan, als wär das Schleppergeschäft eine Art Rettungsaktion, die von den NGOs, aufgrund des Ausfalls geeigneter Schiffe, unterstützt wird. Was die machen ist Illegal! Die warten 12 Meilen vor der lybischen Küste und nehmen Menschen auf und bringen sie nach Italien. Nur weil die Schlepper die Boote vor der Aufnahme versenken, nennen sie es Rettungsaktion.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nun ist die Frage, was war zuerst da - die NGOs und dann erst kamen die Schlauchboote (die nicht steuerbaren meine ich) oder kamen erst die Schlauchboote und daraufhin die NGOs?
Ne, ist nicht die Frage. Für die sich ergebene Symbiose spielt das keine Rolle. Klar, die Schlepper waren zuerst da. Bis sie keine guten Boote mehr hatten und das Geschäft drohte zu versiegen. Da kamen ihnen dann die NGOs zur Hilfe und das Geschäft brummt besser als je zuvor.


1x zitiert1x verlinktmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:36
@Realo
Zitat von RealoRealo schrieb:ich denke eher die Umrüstung auf Schlauchboote war die Reaktion auf zu viele Attacken des Militärs auf die Boote.
Du unterstellst dem italienschen Militär, Schlepperboote attackiert zu haben?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:38
@Optimist
das ist doch völlig unerheblich, wann genau, außerdem finde ich es ANMAßEND, Quellen zu fordern und diese dann aber gar nicht zu lesen, sondern vorgekaut bekommen zu wollen. Weil Mare Nostrum beendet wurde und dadurch zigtausend Menschen starben, deshalb haben die NGOs geholfen. DAS ist Fakt. Die Schlepper haben IMMER geschleppt, scheissegal, ob Menschen gerettet wurden, oder nicht. Ihr Geld hatten sie und Menschen flüchteten trotz der vielen Toten. Weil die Verzweiflung groß ist, ich habe Dir und neugierchen das alles schon 1000mal belegt. Muss man mit Dir ständig von vorne anfangen?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:40
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Du unterstellst dem italienschen Militär, Schlepperboote attackiert zu haben?
Attackiert und quasi "versenkt".

Wenn du meinen Link von 14:08 gelesen hättest, hättest du dir deine Frage ersparen können.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:40
@Deep_Throat_V2
Allein in diesem Jahr sind bereits fast 1.800 Flüchtlinge bei dem Versuch ertrunken, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Im April hatten die EU-Staats- und Regierungschefs auf einem Sondergipfel zur Flüchtlingskrise auch Vorbereitungen für einen Militäreinsatz beschlossen. Dabei sollen die Boote der Schleuser identifiziert und zerstört werden. Mogherini arbeitete daraufhin das Konzept für die Militärmission "EU Navfor Med" aus, das nun beschlossen wurde.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-05/fluechtlinge-europaeische-union-militaereinsatz-federica-mogherini
bekommt hier jemand irgendetwas mit?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:42
Zitat von RealoRealo schrieb:ich denke eher die Umrüstung auf Schlauchboote war die Reaktion auf zu viele Attacken des Militärs auf die Boote. Schließlich kann man in Italien eingelaufene Boote auch wiederverwerten, aber wenn zu viele "untergehen" oder beschlagnahmt werden, lohnt sich der Aufwand nicht mehr.
Ich denke die wenigsnten Schlepperboote wurden wiederverwendet. Ist ja nicht so eben einen Stand Anlaufen und wieder zurück..

Jedenfalls bilden sich da schöne synergieeffekte.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:43
@Tussinelda
Okay, es ist vielleicht wirklich unerheblich, was zuerst da war.

Dieser Meinung schließe ich mich jedoch an Beitrag von Foss (Seite 1.226)

Auf der vorhergehenden Seite ist noch was offen, darf ich da noch mit einer Antwort von dir rechnen (möchte nur wissen wie ich dran bin)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:44
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich denke die wenigsnten Schlepperboote wurden wiederverwendet. Ist ja nicht so eben einen Stand Anlaufen und wieder zurück..
Hatten die in Italien keine Helfershelfer, die die Boote verkauften? Alsoi wenn ich zu ner Schlepperbande gehören würde, hätte ich das vorher alles schon längst so organisiert.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:44
so und hier mal dazu, WER sich bereichert
http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Schlauchboote-an-Fluechtlinge-verkauft-Honorarkonuslin-suspendiert-id35454917.html
Reporter des Senders filmten ein Interview mit der Frau mit versteckter Kamera. Sie gab darin offen zu, sich am Geschäft von Schleppern zu beteiligen. «Ja, wir machen uns mitschuldig.» Wenn sie die Boote nicht verkaufen würde, täten es andere, sagte sie den Reportern. Auch der Bürgermeister, der Präfekt und der Hafenmeister würden sich an den Geschäften beteiligen....
Schlauchboote an Flüchtlinge verkauft: Honorarkonuslin suspendiert - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Schlauchboote-an-Fluechtlinge-verkauft-Honorarkonuslin-suspendiert-id35454917.html



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:46
Zitat von FossFoss schrieb:Moment mal. „bräuchte man auch keine gezielt eingesetzten Rettungsschiffe“? Die Überfahrt ist illegal! Die Flüchtlinge brauchen nicht in die seeuntauglichen Boote steigen. Hier wird ja so getan, als wär das Schleppergeschäft eine Art Rettungsaktion, die von den NGOs, aufgrund des Ausfalls geeigneter Schiffe, unterstützt wird. Was die machen ist Illegal! Die warten 12 Meilen vor der lybischen Küste und nehmen Menschen auf und bringen sie nach Italien. Nur weil die Schlepper die Boote vor der Aufnahme versenken, nennen sie es Rettungsaktion.
Menschen vor dem Ertrinken retten ist nicht illegal, ich habe hier schon belegt (das geht auch an Dich @Optimist ), dass Menschen flüchten und Schlepper sie aufs Mittelmeer bugsieren, ob sie gerettet werden, oder nicht. Anstatt das ihr das Maß an Verzweiflung der Flüchtenden anerkennt mokiert ihr euch darüber, dass sie das ja nicht müssten.....mir wird schlecht



@Optimist
ich werde nicht weiter darauf eingehen (bezüglich der "ausstehenden Antwort"), da Deine Einwände meiner Argumentation aus meiner Sicht nichts entgegensetzen. Du sagst immer "aber" und ich sage die grundsätzliche Idee ist schlecht. Diskutieren bringt da also nix.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:52
@Tussinelda
Mir geht's hauptsächlich darum:
Die warten 12 Meilen vor der lybischen Küste und nehmen Menschen auf und bringen sie nach Italien. Nur weil die Schlepper die Boote vor der Aufnahme versenken, nennen sie es Rettungsaktion
Erst die Boote kaputt machen, um dann sagen zu können, wir müssen retten...
Da wäre es wirklich ehrlicher zu sagen: wir machen keine Rettungsaktion, sondern einen Fährbetrieb.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 14:55
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ihr Geld hatten sie und Menschen flüchteten trotz der vielen Toten. Weil die Verzweiflung groß ist, ich habe Dir und neugierchen das alles schon 1000mal belegt.
Nicht die Verzweiflung, die Verwünschung ist zu groß!  Diese Menschen glauben ins Paradies zu segeln und ignorieren die Gefahren bzw. schätzen sie auf Grund dieser Verwünschung falsch ein. Kein Grund deshalb alle überschippern zu lassen. Wir können nicht allen Menschen ein besseres Leben geben, nur weil sie sich durch falsche Versprechungen in Lebensgefahr bringen. Was Verwünschung so alles anrichten kann sieht man auch gut bei den Selbstmordattentätern. Mit dem festen Glauben ins Paradies zu kommen, wenn sie sich für die Ziele des Islams in die Luftsprengen. Sollen wir uns nun dessen Vorstellungen beugen, damit sie damit aufhören? Sicherlich nicht!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 15:27
@Optimist
Die Schlepper machen die Boote kaputt (wenn das stimmt), die Seenotretter tun dann das (nach Weisung des MRCC, das vergesst ihr ja alle ständig), was ihre Aufgabe ist, retten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 16:16
@Foss
Die ist schon klar, dass die Geretteten nicht alle Asyl bekommen und viele Europa auch wieder verlassen müssen.

Du willst die Flüchtlinge im Mittelmeer einfach absaufen lassen, oder was?
Was ist Deine Lösung? Denn obwohl weil es dann keine NGO Rettungsschiffe mehr gibt, werden die Menschen weiter übers Mittelmeer fliehen.
Also ertrinken lassen, wenn es nach Dir geht, oder wie jetzt?
Natürlich könnte man die Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen, aber dazu braucht es erst politische Lösungen. Und ich möchte nicht auf einem Rettungsschiff arbeiten, dass die Geflüchteten zurück bringt. Was meinst Du, wie begeistert die sein werden, wenn sie merken es geht nach Süden und nicht nach Norden. Sowas könntest Du nur mit einer bewaffneten Besatzung machen, also Küstenwache und Marine.
Aber genau die haben ja ihre Rettungs-Aktionen zurückgefahren, weshalb die NGOs einsprangen.

Solltest Du mal selbstverschuldet in eine lebensgefährliche Situation kommen, wünsche ich Dir trotzdem, dass man Dir hilft.


4x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 16:20
Zitat von SubcomandanteSubcomandante schrieb:Die ist schon klar, dass die Geretteten nicht alle Asyl bekommen und viele Europa auch wieder verlassen müssen.
Wie viele davon?
Zitat von SubcomandanteSubcomandante schrieb:Du willst die Flüchtlinge im Mittelmeer einfach absaufen lassen, oder was?
Bullshit.
Zitat von SubcomandanteSubcomandante schrieb:Was ist Deine Lösung?
Da musst du nur nachlesen bevor du mit solchen assi Postings kommst von wegen absaufen lassen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

04.08.2017 um 16:47
Zitat von SubcomandanteSubcomandante schrieb:. Was meinst Du, wie begeistert die sein werden, wenn sie merken es geht nach Süden und nicht nach Norden. Sowas könntest Du nur mit einer bewaffneten Besatzung machen, also Küstenwache und Marine.
Aha, na das is eine nette Einschätzung der Menschen die da zu uns kommen.

Deckt sich aber zumindest mit den Erfahrungen welche LKW Fahrer machen, wenn sie nach England wollen.


melden