Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 15:18
@Realo
Nebelkerze, dann lass uns nach Venezuela. Wir chartern die Queen Mary 2, kostet halt was, aber egal Du zahlst.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 15:20
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Asyl ist ja auch keine Kosten/Nutzen Rechnung. Das ist dann eher bei Einwanderung der Fall.
Es wird aber am Ende abgerechnet. Die Auswirkungen die Menschen der Anzahl X mit sich bringen ist dieselbe, egal ob sie nun hier sind weil sie Asyl bekommen haben oder auf andere Art und Weise eingewandert sind.

Und so hart das klingen mag, am Ende muss man als Aufnahmeland schon steuern wohin man sich entwickelt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 15:46
Zitat von RealoRealo schrieb:Du vergisst, dass Asyl nicht volkswirtschaftlich gemessen wird, sondern humanistisch. Dass man dafür drauflegen muss, wurde nie bezweifelt. Aber du rettest einen Ertrinkenden ja auch nicht, indem du ihn vorher zwingst einen Eigentumsübertragungsvertrag zu unterschreiben.
Sag ich ja, ist ein Luxus. Nur sind die Leute nur zu einem gewissen Grad draufzuzahlen, geschweige denn tiefgreifende Gesellschaftliche Veränderungen vorzunehmen.

Sprich je sympatischer der Flüchtling wirkt desto unproblematischer, was wieder zur Kulturellen Kompatibilität führt.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 16:22
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sag ich ja, ist ein Luxus.
Asyl hat wohl eher was damit zu tun, dass es für viele weltweit operierende Unternehmen zu teuer wird, wenn Handelswege, Förderquoten oder Märkte durch Unfrieden gefährdet würden.

Je mehr Leute in einen Konflikt gezogen werden, desto länger kann er dauern, und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich unkontrolliert ausweitet. Das ist unökonomisch.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 16:32
Zitat von RealoRealo schrieb:Aber wir maulen ja schon über die 0,3% Entwicklungshilfe, die wir aufbringen müssen, gleichzeitig aber seit nahezu 3 Jahrzehnten dem deutschen Osten in Form des Soli leicht die dreifache Summe rübergeschoben haben, ohne aufzubegehren.
Also, die von dir genannte Zahl bzgl. Entwicklungshilfe, die wir aufbringen müssten, stimmt nicht (s.u.), ist aber immer noch niedrig und ob die dreifache Summe an Soli stimmt, habe ich jetzt keine Lust nachzuprüfen. Aber ohne aufzubegehren, naja...
Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Dienstag in Paris bekanntgab, zahlte die Bundesrepublik im vergangenen Jahr 24,7 Milliarden US-Dollar (rund 23,3 Milliarden Euro). Damit erfüllte Deutschland nach Jahrzehnten erstmals das Ziel von 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens, das bereits im Jahr 1970 von den Vereinten Nationen formuliert worden war.
Hauptursache für den Anstieg sind allerdings die Ausgaben für Flüchtlinge in Deutschland. Ohne Anrechnung der Flüchtlingskosten hätte die Quote im vergangenen Jahr bei lediglich 0,52 Prozent gelegen, wie das Bundesentwicklungsministerium in Berlin einräumte.
https://www.derwesten.de/politik/deutschland-erfuellt-erstmals-entwicklungshilfe-quote-der-un-id210231305.html

Aber was ist denn eigentlich mit den reichen muslimischen Brüderländern? Geben die überhaupt was, außer finanzielle Unterstützung für Islamisten und ihren eigenen schnöden Mammon?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 17:18
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Asyl hat wohl eher was damit zu tun, dass es für viele weltweit operierende Unternehmen zu teuer wird, wenn Handelswege, Förderquoten oder Märkte durch Unfrieden gefährdet würden.
'Äh nein, das macht mal so keinen Sinn.
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Je mehr Leute in einen Konflikt gezogen werden, desto länger kann er dauern, und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich unkontrolliert ausweitet. Das ist unökonomisch.
Auch diese Schlussfolgerung ist eher zweifelhaft. Denn die Flüchtlinge bzw Asylbewerber haben keinen Einfluss auf die Länge des konfliktes.

oder dessen Ausweitugn


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 17:35
Zitat von yuvayuva schrieb:Du hast Ausländerfeindlichkeit in Europa verglichen mit der Fuchtel des IS und zwar so, dass der IS im Zweifel besser wäre.
Quatsch! ich habe die Ausländerfeindlichkeit, derjenigen, die ausländerfeindlich sind in Europa, verglichen mit der Fuchtel des IS.

Du wirst doch nicht im Ernst behaupten, dass ich die Mehrheit der  fortschrittlichen Europäer in die Ausländerfeindlichkeit mit  einbezogen hätte? @yuva ?

Ausländerfeindlichkeit lässt sich beispielsweise überall in Europa auffinden, wo ein Europa der Vaterländer propagiert wird.
Nomen est Omen. (siehe Ethnopluralismus)
Darüber sind Asylsuchende ganz sicher nicht informiert!
Zitat von yuvayuva schrieb:und zwar so, dass der IS im Zweifel besser wäre.
Auch das ist quatsch!
Zitat von eckharteckhart schrieb:Dann bleiben sie vielleicht sogar lieber unter der Fuchtel des IS.
Dass Der IS besser sei, als Rechtsextremismus ist nicht meine Auffassung und habe ich nicht geschrieben!
Im Gegenteil! IS und Rechtsextremismus nehmen sich beide nichts!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 17:38
Zitat von yuvayuva schrieb:Du hast Ausländerfeindlichkeit in Europa verglichen mit der Fuchtel des IS und zwar so, dass der IS im Zweifel besser wäre.
Aber Deine Idee ist --bis auf Deine Wertung-- so schlecht nicht!
Im Zweifel sind beide gleich verwerflich!

Nervt Dich daran was?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 20:14
@Fedaykin
Ein Luxus ist es aber auch nicht wirklich (denn wer leistet sich hier diese "Verschwendung"?)
Irgendeinen handfesten gesellschaftlichen Grund muss es schließlich haben. Da war mir der Ökonomische Aspekt immer noch der naheliegendste. Muss nicht jedem gefallen, macht aber jedenfalls mehr Sinn als von Humanität zu sprechen, denn die gibt es in der Politik meiner Erfahrung nach auch nur dann, wenn die eigene Gesellschaft was von hat.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 20:39
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Ein Luxus ist es aber auch nicht wirklich (denn wer leistet sich hier diese "Verschwendung"?)
Naja mal eben 15 bis 20 Mrd ausgeben + Externe Effekte ist eben nix was jede Gesellschaft leisten könnte, nur weil der Bedarf da ist.
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Irgendeinen handfesten gesellschaftlichen Grund muss es schließlich haben
Ach, geht so hat man mal so hinterlegt nach dem 2 Weltkrieg. Wobei man wohl selten mit Mio oder Hundertausenden gerechnet hat.
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Da war mir der Ökonomische Aspekt immer noch der naheliegendste.
Er macht nur keinen Sinn, weil deine Annahmen über Ökonomie und Konflikte unzureichend sind.
Zitat von PhilippPhilipp schrieb: Muss nicht jedem gefallen, macht aber jedenfalls mehr Sinn als von Humanität zu sprechen, denn die gibt es in der Politik meiner Erfahrung nach auch nur dann, wenn die eigene Gesellschaft was von hat.
Doch es war der Humane Gedanke der sowas festgeschrieen hat. Deswegen ja auch ein Luxus den man sich leistet.

Wikipedia: Asylrecht (Deutschland)#Geschichte


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 21:30
@Fedaykin
der Humane Gedanke der sowas festgeschrieen hat
"geschrieen" - freudscher Versprecher? :D

@eckhart
Du hast Ausländerfeindlichkeit in Europa verglichen mit der Fuchtel des IS und zwar so, dass der IS im Zweifel besser wäre.

->
Aber Deine Idee ist --bis auf Deine Wertung-- so schlecht nicht!
Im Zweifel sind beide gleich verwerflich!
Deine Posts klangen auch für mich so, als sei der IS in deinen Augen BESSER.
Aber nun stellt sich raus, dass du ihn genauso schlimm wie Ausländerfeindlichkeit ansiehst.
Darüber kann man geteilter Meinung sein-> wollen Ausländerfeinde ihre Feinde alle geköpft und gesteinigt sehen so wie der IS seine Feinde? Für mich ist das schon noch eine Schippe drauf.  

Aber auch egal wer besser oder schlechter ist - beides ist schlimm genug.  Ich fands halt nur auch eigenartig von dir, zu sagen dann leben die Flüchtlinge evtl lieber unter Islamisten.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 21:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wollen Ausländerfeinde ihre Feinde alle geköpft und gesteinigt sehen so wie der IS seine Feinde?
Ja, wollen sie. Nicht alle, aber einige hätten kein Problem damit, wenn ihren Feinden etwas Schlimmes zustößt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 21:57
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber auch egal wer besser oder schlechter ist - beides ist schlimm genug.
Das schrieb ich.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich fands halt nur auch eigenartig von dir, zu sagen dann leben die Flüchtlinge evtl lieber unter Islamisten.
Versetze Dich doch einmal in die Lage eines Flüchtlings, der eine einmalige Chance hat, aus IS-Herrschaftsgebiet beispielsweise in die Arme Herrn Orbans, Herrn Sulíks oder Herrn Kaczyńskis zu flüchten.
Besteht die Chance dass sich die Flucht lohnt? @Optimist ?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dann leben die Flüchtlinge evtl lieber unter Islamisten.
und setzen sich den Gefahren der Flucht nicht aus (das wird auf einmal vergessen oder ausgeblendet)
(Vergessen oder ausgeblendet wird auch, dass eine wahre Industrie von Schleppern die Flüchtlinge abzockt.)

Man, eure Argumente müsst Ihr Euch schon selbst merken!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:14
@eckhart
Du hast Ausländerfeindlichkeit in Europa verglichen mit der Fuchtel des IS und zwar so, dass der IS im Zweifel besser wäre.

-----------
dann leben die Flüchtlinge evtl lieber unter Islamisten.

->
und setzen sich den Gefahren der Flucht nicht aus
kann sein.

Dann wäre nun die Frage: wissen sie nicht, wie viele Ausländerfeinde/Rechtsradikale es in D gibt (Realo ist ja nun der Meinung, Afrikaner zumindest sind sehr gut informiert)? Oder gibt's gar nicht so viele Ausländerfeinde , wie Manche propagieren?

Zudem gibt's Einige, welche NICHT  ausländerfeindlich sind, ihnen jedoch trotzdem gewisse Glücksritter (dieses Wort benutzte weiter oben zB Realo, nur damit mich jetzt niemand dafür angreift...) ein Dorn im Auge sind.
Ob das die gut Informierten auch wissen und sie dies dann lieber in Kauf nehmen, als in ihrer Heimat zu bleiben (ich meine diejenigen welche aus einem sicheren Staat kommen)?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dann wäre nun die Frage: wissen sie nicht, wie viele Ausländerfeinde/Rechtsradikale es in D gibt
Nichts einfacher als das,
versetze Dich in die Lage eines Flüchtlings, nutze deren Kommunikationsmittel und -wege.
(Den Vorsprung vorhandenen Wissens hast Du ja trotzdem)
Dann kannst Du Dir ein gutes Bild machen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Zudem gibt's Einige, welche NICHT ausländerfeindlich sind, ihnen jedoch trotzdem gewisse Glücksritter (dieses Wort benutzte weiter oben zB Realo, nur damit mich jetzt niemand dafür angreift...) ein Dorn im Auge sind.
Und weil wir sowieso nicht wissen, was wir mit unserer Zeit ankeilen sollen, warum nicht mal ne eigene Recherche anstellen?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:21
Ach @eckhart das Ganze ist losgegangen als ich schrieb mögliche Migranten sollen informiert werden was sie hier erwartet - es war anscheinend dein ausdrücklicher Wunsch sie (auch) vor den Gefahren der Ausländerfeindlichkeit zu warnen und der Vergleich ging nach hinten los. Seitdem wird hier gerudert was das Zeug hält.
Beitrag von abahatschi (Seite 1.230)
Beitrag von eckhart (Seite 1.231)
Und was erwartet sie wirklich? Eine gefährliche, teuere Flucht, Ausbeutung in Libyen, Nazis hier, nicht so viel Geld, nicht arbeiten dürfen, schlechtes Essen, Massenunterkünften bzw. keine Wohnung(Benachteiligung bei der Suche), Deutsch muss man sprechen...und bei der Mehrheit keine gute Aussicht auf das Bleiberecht. Dürfen die das nicht wissen ?


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:21
Zitat von OptimistOptimist schrieb: Oder gibt's gar nicht so viele Ausländerfeinde , wie Manche propagieren?
Zweifellos! Es gibt nur relativ viele!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:23
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nazis
und ich befasse mich mit dem, was mir am Nächsten ist.
Der Rest, den Du nennst, liegt mir ferner,
sollen zu diesem Rest andere die Flüchtlinge belehren.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2017 um 22:24
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Dürfen die das nicht wissen ?
Es verbietet keiner!


1x zitiertmelden