Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 13:56
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Auch dafür hätte ich gerne ein Beleg, es sei denn, du kennst die meisten Migranten persönlich und hast sie gefragt wo sie lieber wohnen möchten.
Ich will nicht sagen, dass der Hausverstand das Argument valide macht, aber den könnte man mal benutzen.
Dann kommt man zu dem Schluss, den auch ich hier beobachte (zum Glück, denn die jungen Männer sind mir in Wien eh liebe als bei mir in der Stadt)

Aber trotzdem:

http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/newsletter/208209/grossstaedte-sind-zuwanderungsmagneten


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:05
@Realo

ach von mir aus, ehe ich jetzt groß rumsuche, dann nehme ich meine Aussage halt zurück (diese ungefähre Angabe hatte ich aber mal in einem Thread gelesen).

Aber das hier müsste ja vielleicht auch schon reichen, um deutlich machen zu können, dass hier einiges in Schieflage ist: Beitrag von Optimist (Seite 1.302) Kannst du nun glauben oder nicht.
Wie ist denn deine Meinung dazu, was politisch geändert werden müsste, damit sich nicht so leicht Ghettos bilden können?

Hast ja anhand von Bones02943 Beiträgen gesehen, dass dies nicht so einfach ist.
--------------------------------------

@lawine
Pro Monat kommen 15.000 Asylsuchende nach Deutschland – meist über die Balkanroute. Damit das Durchwinken von Migranten nicht auffällt, präsentiert die Regierung in Athen bislang falsche Zahlen.
Da geht's schon wieder weiter.
Anstatt sich Politik den Problemen konkret stellt, wird vertuscht und die Bevölkerung für dumm verkauft.
doch, dank investigativem Journalismus fiel es auf. Schließlich müssen die zt mehr als 15.000 nach Deutschland kommenden Asylbewerber Monat für Monat ja irgendwo herkommen...
Die Balkanroute, erklären Politiker, sei dicht. Aber noch immer erreichen jeden Monat rund 15.000 Asylsuchende Deutschland – die meisten über die Balkanroute. Einer der wichtigsten Gründe dafür: EU-Mitgliedsstaaten wie Griechenland und Bulgarien sichern die Außengrenze bewusst nachlässig und winken Migranten entgegen den EU-Regeln weiter nach Mitteleuropa durch.
Da wundert es mich aber trotzdem, dass sie so zahlreich durchkommen.
Mazedonien hatte doch seine Grenzen dicht gemacht. Ist das denn nun nicht mehr der Fall?
....
nur etwa 44.000 Asylbewerber leben demzufolge noch in Griechenland, und werden dort vom UNHCR versorgt. nicht etwa vom EU- Mitglied Griechenland.
Das finde ich  auch richtig.
womit die Mähr, dass die EU Griechenland allein mit dem Flüchtlingsansturm lassen würde, endgültig als Märchen entlarvt.
ja ja, kann man nun nicht mehr ganz so umfassend  mit Schuldzuweisungen  hantieren.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:10
Wenn die zentrale EU ihre Grenzen überwacht (Deutschland will die Grenzüberwachung um ein weiteres halbes Jahr von November bis Mai 2018 verlängern) und kaum noch Flüchtlinge reinlässt, ist es nur folgerichtig, dass Griechenland, wo sich die Flüchtlinge stauen, weil sie dort zuerst ankommen, die Grenze nach Norden öffnet.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:13
@Realo
ist es nur folgerichtig, dass Griechenland, wo sich die Flüchtlinge stauen, weil sie dort zuerst ankommen, die Grenze nach Norden öffnet.
darum gings aber gar nicht, sondern darum:
Pro Monat kommen 15.000 Asylsuchende nach Deutschland – meist über die Balkanroute. Damit das Durchwinken von Migranten nicht auffällt, präsentiert die Regierung in Athen bislang falsche Zahlen.
...
und darum:
womit die Mähr, dass die EU Griechenland allein mit dem Flüchtlingsansturm lassen würde, endgültig als Märchen entlarvt.
Kurz, es geht darum, dass man hier gerne ein x vor u vorgemacht bekommt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:19
*
Es war ein zentraleuropäischer Schildbürgerstreich, um alle Lasten Spanien, Italien und Griechenland allein aufzuerlegen. Federführend verantwortlich: Frau Dr. Angela Merkel.
Spanien und Griechenland sind mitnichten die Länder, die die Hauptlast durch die nach Europa kommenden Asylbewerber stemmen.

@Realo


Dass D
Zitat von RealoRealo schrieb: kaum noch Flüchtlinge reinlässt,
, ist fake news.
Zitat von RealoRealo schrieb: dass Griechenland, wo sich die Flüchtlinge stauen, weil sie dort zuerst ankommen, die Grenze nach Norden öffnet
ein "Grenze nach Norden öffnen"" wäre absolut nicht zielführend, wenn die Menschen nicht ins gelobte germony kämen


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:20
Ist doch egal, was Griechenland behauptet, Fakt ist, dass jetzt viele Afrikaner, weil das südliche Mittelmeer vor Libyen verriegelt ist, jetzt den Weg durch die Ägäis nach Griechenland nehmen; ich denke, dass das in den kommenden Monaten zunehmen wird. Fakt ist auch, dass Deutschland erneut das Schengen-Abkommen verletzt und als einziges Land der EU die Grenzen bewacht, also hier ein Powerplay veranstaltet. Letztlich geht es um die Aufnahme und nicht um die Abwehr von Flüchtlingen, aber die Bundesregierung geht bei der Abwehr von Flüchtlingen inzwischen einen einsamen Weg. Also das genaue Gegenteil von der Willkommenskultur von 2015, obwohl 15.000 Flüchtlinge pro Monat nur 1/5 der Menge aus 2015 sind, und selbst das scheint schon zu viel zu sein, wenn man die Populisten hier und in den Medien liest.

Aber ich habs schon lange aufgegeben, dass sich an dieser Geisteshaltung noch was ändert. Dann könnte man genausogut das Asylrecht gleich abschaffen, wenn es zu einem Gnadenrecht deformiert wird.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:21
Zitat von RealoRealo schrieb:Fakt ist, dass jetzt viele Afrikaner, weil das südliche Mittelmeer vor Libyen verriegelt ist, jetzt den Weg durch die Ägäis nach Griechenland nehmen
wenn das Fakt ist, kannst du das sicherlich mit einer neutralen Quelle belegen?
Zitat von RealoRealo schrieb:Fakt ist auch, dass Deutschland erneut das Schengen-Abkommen verletzt und als einziges Land der EU die Grenzen bewacht,
falsch.
gibts eigentlich eine Steigerungform von fake news?

Grenzkontrollen im Schengenraum führen nach Genehmigung durch die EU-Kommission durch: Frankreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, Österreich, Deutschland


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:25
Nein, hab noch keine Quelle, aber wer sonst soillte dahin kommen, wenn die Türkei zu ist. das sagt mir einfach die Logik, dass die Schlepper eine neue Ersatzroute gefunden habe, und das schrieb ich hier auch schon vor Monaten als Prognose, dass es genau so kommen würde. Ich denke mal, dass wir die offizielle Bestätigung dafür demnächst auch erhalten werden.
Zitat von lawinelawine schrieb:Grenzkontrollen im Schengenraum führen nach Genehmigung durch die EU-Kommission durch: Frankreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, Österreich, Deutschland
Du solltest schon genau lesen. Es geht um die Monate November 2017 - Mai 2018.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:33
@lawine
@Optimist
@Realo
@insideman
@schwabe1980
@googleme
@Bone02943

Guten Tag,

es wurde doch vor kurzem angesprochen das wirtschaftlich besser gestellte in die Ortsteile ziehen sollten die nicht so gut sind.

Gelegentlich kommt es auch im waren Leben dazu.
Das Ergebnis ist dann jedoch anders wie hier gewünscht.
Es wird auf die Zugezogenen geschimpft weil sie den Ortsteil umkrempeln und die Preise / Mieten steigen.
So in der Art wie "Die rücksichtslosen reichen Geldsäcke kaufen hier alles auf und machen unsere Gemeinschaft kaputt wir können hier nicht mehr leben."

Dies ist dann also auch wieder nicht richtig.


Venerdi


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:36
@Realo
Fakt ist auch, dass Deutschland erneut das Schengen-Abkommen verletzt und als einziges Land der EU die Grenzen bewacht, also hier ein Powerplay veranstaltet. Letztlich geht es um die Aufnahme und nicht um die Abwehr von Flüchtlingen
Du bist dafür, dass Alle, welche es wollen (darunter auch Unberechtigte) nach D kommen können.

Wie sie aber in D untergebracht werden könnten, ohne dass es zu weiterer Ghettobildung kommt, darauf hast du nun auch keine Antwort oder doch?


@venerdi
es wurde doch vor kurzem angesprochen das wirtschaftlich besser gestellte in die Ortsteile ziehen sollten die nicht so gut sind.

Gelegentlich kommt es auch im waren Leben dazu.
Das Ergebnis ist dann jedoch anders wie hier gewünscht.
Es wird auf die Zugezogenen geschimpft weil sie den Ortsteil umkrempeln und die Preise / Mieten steigen.
Ja, das ist das nächste Problem, die Gentrifizierung.
So in der Art wie "Die rücksichtslosen reichen Geldsäcke kaufen hier alles auf und machen unsere Gemeinschaft kaputt wir können hier nicht mehr leben."
Ich weiß was du meinst und verstehe deine Sicht und die dieser Leute schon auch.
Aber versetze dich bitte mal in die Lage von alten Leutchen, welche schon ewig in ihrem Viertel leben, dann aber raus aus ihrem Block müssen, weil man diesen - zugunsten von geplanten Eigenheimen - abreißen möchte?
das wirtschaftlich besser gestellte in die Ortsteile ziehen sollten die nicht so gut sind.
Damit ist ein Ziehen in diese Blocks gemeint, welche schon bestehen ;) (und nicht das Abreißen dieser :) )


1x verlinktmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:36
Zitat von lawinelawine schrieb:Realo schrieb:
Fakt ist auch, dass Deutschland erneut das Schengen-Abkommen verletzt und als einziges Land der EU die Grenzen bewacht,
ich lese sehr genau!
die 5 neben Frankreich genannten Ländern VERLÄNGERN ihre Grenzkontrollen (d.h., die Grenzkontrollen bestehen bereits!) nun auch mit der Begründung "Terrorgefahr" , Frankreich hat diese Begründung für seine Grenzkontrollen schon seit dem Novemberanschlafg und seit der Ausrufung des Ausnahmezustandes.

Während du Deutschland als EINZIGES LAnd  mit Grenzkontrollen im Schengenraum darzustellen versuchtest. von wegen Fakt (fake) und so.

Deutschland soll irgendwie immer besonders mies rüberkommen ohne Rücksicht auf den Wahrheitsgehalt der Aussagen. So erscheint es zumindest.

extra noch:
Alle sechs Länder mit Grenzkontrollen kündigten zum dortigen Treffen der EU-Innenminister aber die Verlängerung ihrer Kontrollen an und berufen sich auf die Terrorbedrohung. Dänemark nennt dabei ausdrücklich eine Gefahr durch möglicherweise radikalisierte Asylbewerber aus Deutschland.
Quelle wie oben


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:40
Zitat von venerdivenerdi schrieb:Gelegentlich kommt es auch im waren Leben dazu.
wenn sich eine attraktive Subkultur in den Vierteln etabliert - ja.
sonst nicht


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:48
Zitat von lawinelawine schrieb:die 5 neben Frankreich genannten Ländern VERLÄNGERN ihre Grenzkontrollen
Dass auch die anderen genannten Staaten die Grenzkontrollen verlängern, steht in dem Griechenland-Artikel nicht drin. Da steht zwar, einige Balkanländer wollen den Zustrom aus dem OSTEN durch verstärkte Grenzkontrollen eindämmen, hat aber nichts zu tun mit den von dir erwähnten Ländern "Frankreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, Österreich" zu tun. Aber auf diese hatte sich meine Antwort bezogen, dass die nicht über November 2017 hinaus die Grenzkontrollen verlängern, und falls doch hätte ich gerne einen Link dazu.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:50
@Realo
hierzu würde mich Deine Meinung interessieren: Beitrag von Optimist (Seite 1.303)


@venerdi deine auch, vor allem dazu:
Ich weiß was du meinst und verstehe deine Sicht und die dieser Leute schon auch.
Aber versetze dich bitte mal in die Lage von alten Leutchen, welche schon ewig in ihrem Viertel leben, dann aber raus aus ihrem Block müssen, weil man diesen - zugunsten von geplanten Eigenheimen - abreißen möchte?



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 14:56
Zitat von RealoRealo schrieb am 29.09.2017: Aber die Wahrhaftigkeit in einer Debatte möchtest du bitte mir zugestehen.
lol
Zitat von RealoRealo schrieb:Fakt ist auch, dass Deutschland erneut das Schengen-Abkommen verletzt und als einziges Land der EU die Grenzen bewacht, also hier ein Powerplay veranstaltet.
jede/r ist selbst verantwortlich für das, was er/sie ausdrücklich  als Fakt benennt.
wenn etwas als Fakt benannt wird, setze ich Wissen darum voraus.
Zitat von RealoRealo schrieb: Aber auf diese hatte sich meine Antwort bezogen, dass die nicht über November 2017 hinaus die Grenzkontrollen verlängern, und falls doch hätte ich gerne einen Link dazu.
aber gerne doch:

Quelle : u.a. und ganz aktuell:
http://www.stern.de/news/eu-kommission-sieht-bei-dauerhaften-grenzkontrollen-europa-in-gefahr-7658932.html

aus diesem link stammt auch das oben genannte Zitat bez. Dänemark!


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 15:00
Zitat von lawinelawine schrieb:Quelle : u.a. und ganz aktuell:
Ja danke, das habe ich nicht gewusst. ich zitiere daraus mal den ersten Absatz:

Die EU-Kommission hat Deutschland und weitere Länder vor dauerhaften Grenzkontrollen im Schengenraum gewarnt. "Wenn Schengen stirbt, wird Europa sterben", sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos am Freitag in Luxemburg. Alle sechs Länder mit Grenzkontrollen kündigten zum dortigen Treffen der EU-Innenminister aber die Verlängerung ihrer Kontrollen an und berufen sich auf die Terrorbedrohung. Dänemark nennt dabei ausdrücklich eine Gefahr durch möglicherweise radikalisierte Asylbewerber aus Deutschland.

Es wird also Terrorprävention behauptet, um dadurch die Flüchtlinge abzuwehren, ganz besonders krass erkennbar beim Beispiel Dänemark.

"Wenn Schengen stirbt, wird Europa sterben" scheint hier aber kaum zu interessieren.

Vielen Dank, keine weiteren Fragen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 15:02
@Realo
Es wird also Terrorprävention behauptet, um dadurch die Flüchtlinge abzuwehren, ganz besonders krass erkennbar beim Beispiel Dänemark.

Vielen Dank, keine weiteren Fragen.
Aber ich habe noch Fragen, werde wohl jedoch sicherlich keine Antwort bekommen, denn dann müsstest du evtl. zugeben, dass sich hier ein großes Problem auftut?:
Du bist dafür, dass Alle, welche es wollen (darunter auch Unberechtigte) nach D kommen können.

Wie sie aber in D untergebracht werden könnten, ohne dass es zu weiterer Ghettobildung kommt, darauf hast du nun auch keine Antwort oder doch?



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 15:03
@Optimist


Danke für den Beleg.
Aber was ist jetzt an dem Spruch verkehrt? Warum sollte es Merkel nicht egal sein sollen, Schuld am Zustrom zu sein, wenn es doch gar nicht ihre Schuld war? Ich meine, oft sagst du auch, das es dir egal ist, was bestimmte User von dir halten, wenn sie dies oder das von dir denken. Warum sollte man also Merkel diesen Spruch übel nehmen, wenn man selber nicht anders reagiert? Es sei denn, man misst mit zweierlei Maß.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 15:07
@Optimist

Es ist verwerflich, Flüchtlingsabwehr mit der Gefahr von "Ghettobildung" zu begründen, da wäre es schon ehrlicher und nicht so verschwurbelt, für eine Entsorgung des Asylrechts zu plädieren. Außerdem hatte ich bisher noch nicht das Gefühl, dass es sich bei den beiden Türkenvierteln und dem Kreolviertel in unserer Stadt um Ghettos handelt. Man erkennt den Unterschied nur an den ausländischen Namen auf den Haustürklingeln und dem besseren und billigeren Obst und Gemüse in den Geschäften. Das kaufe ich "nur beim Türken".


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

15.10.2017 um 15:11
@Optimist

Wer ein gewisses Einkommen hat und auch eine gewisse Lebensweise hat der will wohl kaum in einem Haus leben in dem er 4 Stockwerke die Treppe hoch steigen muss und die Wohnung mit einem Kohleofen heizen muss.

Er wird dann das ganze Haus kaufen und es entweder komplett Luxussanieren oder gleich abreißen und komplett neu bauen.
Der Erfolg ist dann selbstverständlich das die Preise steigen.

Die Leute die schon lange in diesem Ortsteil leben kann ich verstehen nur dann soll man halt nicht fordern das sogenannte Besserverdiener in diese Ortsteile ziehen sondern diese Ortsteile vor den Besserverdienern schützen.
Im Endeffekt würde es auf längere Sicht gesehen jedoch zu irgendetwas wie eine Art Zoo werden.


Venerdi


melden