Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 21:41
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Meine Meinung dazu: Das hätte sie vor ihrer denkwürdigen Rede machen müssen
Inwiefern ist der Konjunktiv zielführend?
Was bringt dieses Merkel-Bashing?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 21:42
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Sie hat doch in der Will-Sendung die Schritte genannt, die sie in der nächsten Zeit gehen will wie z. B. Verhandlungen mit den EU-Staaten bzgl. einer gleichmäßigen Verteilung.
Ein wichtiger Schritt, wie ich finde, aber dazu hat hier noch fast keiner seine Meinung geäußert..
Die EU-Quoten sind doch reine Augenwischerei Die Leute wollen nach Deutschland und nicht nach Polen, Spanien oder sonstwo und sie können sich innerhalb der EU frei bewegen. Du kannst die Leute zwangsumsiedeln, aber sie werden wieder zurückkommen.

Das bringt nur was wenn du in der ganzen EU einheitliche Standards für Unterkünfte und Leistungen einführst, dann haste vielleicht ne Chance das die sich besser verteilen. Unter den aktuellen Bedingungen wird sich jeder mit Händen und Füßen gegen eine Umverteilung wehren und das kann man ihm nichtmal verdenken.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 21:45
@BobGray

Wo hab ich Dich denn verunglimpft?

Sorry, Deine Aussagen waren derb/defitg, deren Niveau hab ich nur zitiert, ich habe Dich weder direkt als Nazi oder sonstwas bezeichnet, was Du Dir da dann noch eingebildet hast. Hör auf Dich in die Opferrolle zu kuscheln, sondern steh zu dem Scheiss, den Du von Dir gegeben hast. DA kannst Du anfangen, mal zu reflektieren und Stellung zu beziehen, nirgendwo anders!

Also was soll das hier, wie eben geschrieben.....????

Beitrag von CurtisNewton (Seite 167)
@BobGray

BobGray schrieb:
Die Mehrheit befindet sich Gottseidank nicht oder nicht mehr in diesem Zustand.


Ach so, dann ist Dein Gekeife über

BobGray schrieb:
Diese "Ach sind wir gut"-Besoffenheit

und

BobGray schrieb:
selbsternannten Gutmenschen

und

BobGray schrieb:
grenzdebile Lieder


also absolut überflüssig!

Warum regst Du Dich auf, wenn die angebl. Mehrheit doch auch so denkt?

Kannst Du Dir dann doch eigentlich sparen, oder nicht?

Oder möchtest Du einer demnach angebl. Minderheit ihr demokratisch zugesichertes Recht absprechen, ihre bürgerlichen Rechte und Ansichten wahrzunehmen und zu auszuleben? Hm? Wohl kaum....das wär ja fast wie......dazumal!



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 21:47
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Was bringt dieses Merkel-Bashing?
Bashing? Ich nenne dies Kritik.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 21:53
@CurtisNewton

Red Dich nicht raus. Du bist hier bekannt dafür, Leute, die nicht Deiner Meinung sind in eine (natürlich rechte) Ecke zu stellen. Eher weniger geschickt verborgen, aber Du tust es, immer wieder...
Daß meine Beiträge dazu nichts hergeben dürfte klar sein, dennoch für Dich "Scheiss" und von "dazumal" (mit eindeutiger Tendenz). Nein, Du schreibt nicht direkt Nazi, aber Du meinst es und das ist für mich nur eines: schäbig!


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:02
@BobGray
Zitat von BobGrayBobGray schrieb:Daß meine Beiträge dazu nichts hergeben dürfte klar sein,
Hm.... Du schreibst, wie Du schreibst, benutzt Worte, wie Du sie halt benutzt, die sprechen halt für sich
Zitat von BobGrayBobGray schrieb:Diese "Ach sind wir gut"-Besoffenheit
Zitat von BobGrayBobGray schrieb:Wenn in einer solchen Situation von linken Politikern das "Septembermärchen" aufgerufen wird, dann zweifle ich an deren Verstand.
Zitat von BobGrayBobGray schrieb:selbsternannten Gutmenschen
Zitat von BobGrayBobGray schrieb:Wer mit Fähnchen und Plüschtieren an Bahnhöfen steht und grenzdebile Lieder singt
Hier hat Dich keiner denunziert......dafür hast Du ganz allein gesorgt und wirklich ALLES gegeben, durch Deine eigenen Formulierungen, that's it.

P.S. Für nen angeblichen Neuzugang scheinst Du Dich mit meiner Historie ziemlich gut auszukennen, auch wenn Du sie völlig falsch siehst und verstehst. @Verwaltung Könnt ihr mal prüfen?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:08
@BobGray
So bekannt...das sagt einer der nichtmal drei Wochen hier angemeldet ist...wohl nicht zum erstenmal.
Naja nur ein weiteres Beispiel für den Drehtüreffekt
Ich bekomme natürlich für jede Polemik Geld aus dem Polarisierfond der Gutmenschenstiftung,wir sind ne Elitetruppe von grenzdebilen Irren die nichts geringeres als den totalen Volkstod im Fokus haben.Pragmatische Nazis stören unsere Kreise nur


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:08
Zitat von ColdFusionColdFusion schrieb:Das bringt nur was wenn du in der ganzen EU einheitliche Standards für Unterkünfte und Leistungen einführst, dann haste vielleicht ne Chance das die sich besser verteilen. Unter den aktuellen Bedingungen wird sich jeder mit Händen und Füßen gegen eine Umverteilung wehren und das kann man ihm nichtmal verdenken.
EU-Mindeststandards zur Behandlung von Asylbewerbern gibt es bereits, aber leider halten sich die meisten Länder nicht daran.
Letztens wurden 19 EU-Staaten diesbezüglich abgemahnt ... Darunter Einige, die gegen die Registrierungspflicht nach Dublin III verstoßen oder gegen Mindeststandards bei der Unterbringung (wobei das der Übernachtung unter freiem Himmel entspricht) ...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:09
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Bashing? Ich nenne dies Kritik.
Manche sind hier mittlerweile außer Kontrolle geraten und sehen nur noch schwarz - weiß.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:11
@Aldaris

Ja... leider. Kritik scheint nicht so erwünscht zu sein, aber über Kritik kommt man vlt. zu Ergebnissen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:18
@Warhead
die jedem braunen Hampelmann
Damit meinst Du ja wohl hoffentlich nicht mich.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:20
@CurtisNewton

Du hast wirklich null verstanden, um was es geht. Es ist nicht damit getan, verstehst Du das?
Diese Leute müssen integriert werden, Zugang zu Bildung bekommen und eine Zukunft nicht in Zeltlagern, sondern in würdigen Unterkünften. Von Bärchen und Seifenblasen bleibt in wenigen Jahren nichts, ist das so schwer zu verstehen?

Was bringt ihnen denn ein Geschwafel vom "Septembermärchen" oder vom "Gutsein" (der ansonsten in manchen Hirnen offenbar mehrheitlich bösen Deutschen, die jetzt mal ne Ausnahme machen)? Richtig, nichts.
Es ist doch schlichtweg lachhaft, diese Situation als durchweg positiv darzustellen. Wir haben jetzt schon genügend Menschen, die NICHT integriert sind, die sich in Parallelgesellschaften wiederfinden (ob selbst verschuldet oder nicht).

Diese Menschen sind auch nicht mit DDR-Flüchtlingen zu vergleichen, sie sprechen eine andere Sprache und kommen aus einer anderen Kultur, DAS sind Probleme, ob es Dir gefällt oder nicht. Die werden nicht einfach so unsere Werte übernehmen und dann geht es weiter wie gehabt.
Das mag auf einige zutreffen, aber längst nicht auf alle. Wie kann man davor die Augen verschließen? Und was hat das mit "gut" zu tun?

Du tust solche Dinge als "Scheiss" ab. Du wirst Dich noch umschauen. Schon jetzt haben wir eine Rückbesinnung auf Religion gerade seitens vieler Muslime, die den finstersten Katholizismus in den Schatten stellt, Frauenbilder, gegen die die Fünfzigerjahre hierzulande wahrlich fortschrittlich waren. Und das findet man als Linker gut?
Sorry, ich war immer links, aber das ist für mich ein Paradoxon. Dieselben Vorstellungen, die man einst bekämpft hat durch die Hintertür der Fremdenfreundlichkeit hier zu etablieren.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:23
Zitat von BobGrayBobGray schrieb:Diese Leute müssen integriert werden, Zugang zu Bildung bekommen und eine Zukunft nicht in Zeltlagern, sondern in würdigen Unterkünften. Von Bärchen und Seifenblasen bleibt in wenigen Jahren nichts, ist das so schwer zu verstehen?

Was bringt ihnen denn ein Geschwafel vom "Septembermärchen" oder vom "Gutsein" (der ansonsten in manchen Hirnen offenbar mehrheitlich bösen Deutschen, die jetzt mal ne Ausnahme machen)? Richtig, nichts.
Es ist doch schlichtweg lachhaft, diese Situation als durchweg positiv darzustellen. Wir haben jetzt schon genügend Menschen, die NICHT integriert sind, die sich in Parallelgesellschaften wiederfinden (ob selbst verschuldet oder nicht).
Was schlägst du als Maßnahmen vor?
Diese Menschen sind nunmal da, lassen sich durch keinen Zaun aufhalten und man kann sie nicht links liegen lassen. Den Fehler hat man in den 60ern und 70ern gemacht und sich dann 30 Jahre später gewundert, dass sich Parallelgesellschaften bildeten ...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:25
@Issomad
Den Fehler hat man in den 60ern und 70ern gemacht und sich dann gewundert, dass sich Parallelgesellschaften bildeten
Die Politik hat aber seitdem nicht wirklich dazu gelernt. Geändert hat sich nicht viel... außer das vlt. ein paar Sprachkurse
angeboten werden mittlerweile.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:30
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die Politik hat aber seitdem nicht wirklich dazu gelernt. Geändert hat sich nicht viel... außer das vlt. ein paar Sprachkurse
angeboten werden mittlerweile.
Von Seiten der Migrantenkritiker hört man ja auch keine konstruktiven Vorschläge, wie man diese Menschen integriert, deshalb werden sie von der Mehrheit der Deutschen nicht ernstgenommen ...


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:35
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Von Seiten der Migrantenkritiker hört man ja auch keine konstruktiven Vorschläge, wie man diese Menschen integriert,
Ich denke mal, Vorschläge.. auch konstruktive, gibt es genug. Es müsste nur mal angepackt werden. Ist aber dennoch schwierig.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:40
@Issomad

Wie man sie integriert?
Nun, indem man zu unserer Kultur steht. Und eben nicht, indem man unsere Kultur aufgibt.
Was ist gegen ein Kopftuchverbot in Schulen zB einzuwenden? Schon da hat man Skrupel (obwohl es das sogar in der Türkei gab), könnte ja fremdenfeindlich sein...

Und mit Sicherheit nicht, indem man Klagen nachgibt, die zB Gebetsräume in Schulen fordern und dergleichen. Und auch nicht, indem man Burkinis erlaubt oder die Nichtteilnahme an Klassenfahrten. Das ist doch klar.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.10.2015 um 22:43
@Draiiipunkt0

Nun, der Teil hatte zum Beispiel damit zu tun, das der Schlüssel vielleicht auch hingehend der Gemeinden geführt werden sollte, es mag ja Gemeinden geben die gerne aufnehmen, aber es muss auch gesehen werden das es Gemeinden gibt die es einfach nicht können (diese eine ist zb. in NRW, dort wurde auch schon als erste super Handlung beschlossen die Grundbesitzabgabe nächstes Jahr zu erhöhen, schau dann auch wieder toll aus für die Anwohner)

Das was Merkel da jetzt mit dem verteilen in Europa macht ist auch nichts halbes und nichts ganzen, wer hier ist, der wird sich sicher nicht nach XYZ verschieben lassen, das hatten wir aber auch schon x-mal hier und in anderen Threads. Das was jetzt wirklich angepackt werden muss ist erst einmal das Unterbringungsdebakel zu lösen.

Ich ahne da schon die nächsten Sachen die verbreitet werden und das es da sicher auch wieder genug geben wird die das erstmal Glauben.

Es ist nur jetzt ein meiner Meinung nach gegebener Fakt, das weder das Linke noch das Rechte geschrei (so wie auch hier wieder ersichtlich wird, polemischer wie mancher hier Argumentiert geht ja schon gar nicht mehr) absolut nichts bringt.

Realistische Argumente müssen da her und keine dummes Sprüche und da werden wohl einige meiner Meinung sein, das sich da beide Seiten in nichts nach stehen, nur die Realität bleibt da auf der Strecke.


1x zitiertmelden